Kategorien
Advertorial

Für alle digitalen Gärtner und Oasenbewohner: 40 % Rabatt auf Creative Cloud bis zum 19.04.2019 verlängert

Kreativität ist eine Oase – Adobe Creative Cloud bietet alle Tools, Apps und Features um Ideen in einzigartige Gestaltung umzusetzen. Probiere es aus und steigere so deine Produktivität: in der Verlängerung bis zum 19.04.2019 gibt es Creative Cloud für nur 35,69 € (inkl. MwSt.) statt 59,49 € pro Monat.

Wie sieht so eine Oase für Designer aus? Die Künstlerin Nadine Kolodziey ist eine der diesjährigen Creative Residents bei Adobe. In ihrem Artwork vom Garten der Kreativität zeigt sie die Magie hinter Creative Cloud. Nadine nennt es ihre „Zauberkräfte“. Sie sagt: „damit kann ich Bäume erschaffen und Wolken gestalten; ich kann Zeit und Raum überwinden und zusammen mit Freunden aus aller Welt gleichzeitig an einer Datei arbeiten.“ So kann Kreativität wachsen.

————————
Gestalte deine eigenen Looks! Adobe Creative Cloud gibt es für dich als Neukunde aus Deutschland im ersten Jahr für nur für nur 35,69 € (inkl. MwSt.) statt 59,49 € pro Monat.
————————

Nadine sieht sich selbst als Schnittstelle zwischen analoger und digitaler Gestaltung. Für ihren Garten der Kreativität schneidet sie Formen aus Folie um diese im nächsten Schritt wieder einzuschmelzen, zu fotografieren und in Illustrator CC mit dem neuen Freihandverlauf zu verfeinern. Über die CC Bibliothek wird das Visual in Adobe After Effects CC exportiert und dort animiert. Die finale Bearbeitung und das Hinzufügen von Toneffekten und Musik macht sie in Adobe Premiere Pro CC. Dieses hybride Arbeiten gibt ihrer Gestaltung einen besonderen Look.

Hier siehst du Nadine in Aktion:

Und wie sieht dein Garten der Kreativität aus?

————————
Kreative Gartenarbeit mit Adobe Creative Cloud kannst du dir als Neukunde aus Deutschland im ersten Jahr für nur für nur 35,69 € (inkl. MwSt.) statt 59,49 € pro Monat leisten. Jetzt pixelscharfe Gartengeräte zulegen.
————————

Kategorien
Advertorial

Adobe unterstützt deine kreative Freiheit: Werde zum Creative Resident!

Wäre es nicht fantastisch, wenn du ein ganzes Jahr lang ohne finanzielle Sorgen etwa an deinem eigenen Traumprojekt arbeiten könntest und sogar noch bei der Realisierung unterstützt würdest? Wolltest du schon immer mal auf Konferenzen sprechen und Workshops geben und dich so richtig von der Community abfeiern lassen?

Kategorien
Advertorial

Kostenloses E-Book: So einfach geht Farbmanagement (Sponsored Post)

Farbe ist nicht gleich Farbe. Das gilt nicht einmal dann, wenn es sich um die gleichen handelt. Denn in der Kamera, am Monitor und im Druck sehen sie selten identisch aus. Es sei denn…

Kategorien
Advertorial

Im Interview mit Daniel Köthe: Warum ist Social-Media-Monitoring so wichtig?

Fragen, Meinungen, Empfehlungen oder Beschwerden werden heutzutage nicht mehr lediglich über das Telefon oder via E-Mail kommuniziert, vielmehr werden sie auf der globalen Social-Media-Bühne mit einem Megafon verbreitet. Das will und sollte man als Unternehmen nicht verpassen!

Kategorien
Advertorial

Klasse statt Masse: Kundenakquise für Gründer, Freelancer und Agenturen

Kunden sind existenziell – vor allem für Selbstständige ist es wichtig, einen großen Kundenstamm zu haben. Doch um diesen zu erhalten, muss man Kundenakquise betreiben. Diese stellt sich meist als größte Herausforderung dar – ganz gleich, ob es sich um Gründer, Freelancer oder kleine Agenturen handelt.

Kategorien
Advertorial

Internes Kampagnentracking: So steigerst du die Qualität deines URL-Trackings

Das Kampagnentracking zählt zu einem der wichtigsten Instrumente im Online-Marketing. Ohne ein gut strukturiertes Tracking lässt sich nur schwer feststellen, wie erfolgreich die eingesetzten Werbemittel sind – somit hat es einen maßgeblichen Einfluss auf die Conversion.

Kategorien
Advertorial

Hosting-Vergleich: die besten Features der Mittwald-Tarife

„Welcher Tarif ist der richtige für mich?“Dieser Frage nachzugehen, ist gar nicht mal so leicht. Schließlich muss man einige Dinge wissen, um auch das richtige Hosting-Paket zu erhalten: „Wie viel Leistung und Kapazitäten brauche ich? Wie schnell muss der Server sein, auf dem meine oder die Projekte meiner Kunden liegen? Wie viele Accounts benötige ich – sprich, wie viele Kunden habe ich, deren Projekte umgesetzt werden?“

Kategorien
Advertorial E-Business E-Commerce

Open Source: nopCommerce ist ein umfangreiches, aber einfach zu bedienendes Shopsystem

Die Suche nach dem richtigen Shopsystem ist oft müßig. Welcher Shop ist geeignet und bietet mir alle Funktionalitäten und Möglichkeiten an, die ich brauche? nopCommerce sticht hier mit einer einfach zu bedienenden, übersichtlichen Oberfläche und einem schicken Shopdesign hervor. Daher lohnt sich ein Blick in das Shop- und E-Commerce-System, welches mittlerweile auch von bekannten Marken eingesetzt wird. Dabei wird nopCommerce als Open-Source vertrieben.

Sicher, stabil und erweiterbar

Mit knapp zwei Millionen Downloads und über 27.000 Live-Installationen kann sich nopCommerce durchaus sehen lassen. Seit 2008 wird das System entwickelt und ist mittlerweile in der Version 3.90 erschienen. Dass die Entwickler dabei selbstbewusst feststellen, dass nopCommerce eines der sichersten und stabilsten E-Commerce-System ist, kann man bei der Erfahrung und den Erfolgen durchaus verstehen.

Standardansicht des Shops mit Produktslidern

Zu dem bereits großen Funktionsumfang kommt ein Marktplatz hinzu, auf dem du nopCommerce noch nach Belieben erweitern kannst. So findest du im Markplatz Themes, um deinem Shop ein neues Aussehen zu verpassen, aber auch viele funktionale Erweiterungen.

Übersichtliches und aufgeräumtes Backend

Hier entdeckst du unter anderem Widgets, mit denen du auf Angebote beziehungsweise Preisreduzierungen aufmerksam machen kannst. Du kannst verschiedene zusätzliche Zahlungsmethoden hinzufügen und Dienste für Paketzusteller ergänzen. Viele der Erweiterungen sind kostenlos, andere sind kostenpflichtig. Die Auswahl im Marktplatz ist jedenfalls sehr umfangreich und lässt kaum Wünsche offen.

Download und Installation

Der Quelltext von nopCommerce ist stolze 115 Megabyte groß. Nach einer kostenlosen Registrierung lädst du dir diesen als gepackte Datei herunter. Da nopCommerce mit ASP.NET entwickelt wurde, wird ein Windows-Server mit IIS benötigt. Als Datenbank wird MS SQL vorausgesetzt.

Mit dem Web-Platform-Installer von Microsoft ist nopCommerce einfach auf deinem Server installiert. Neben dem Frontend mit dem Shop gibt es ein umfangreiches, aber übersichtliches Backend zur Verwaltung deiner Produkte, Bestellungen und Kunden.

Umfangreiche Produktverwaltung mit vielen Features für Kunden

Unerlässlich für jeden Shop ist eine gute Produktverwaltung. nopCommerce erlaubt es dir nicht nur, Produkte mit aussagekräftigen Bildern und Beschreibungen anzulegen und zu kategorisieren. Du kannst auch ein Produkt in verschiedenen Ausführungen anlegen. So legst du einen Schuh in verschiedenen Größen nur einmal als Produkt an und definierst die verschiedenen Eigenschaften, welche dieser Schuh hat. Das können verschiedene Größen, Farben oder Materialien sein. Auch eine Preisanpassung für einzelne Ausführungen ist möglich.

Standardansicht der Produktübersicht

Ebenfalls wichtig bei einem gut funktionierenden E-Commerce ist das Nachverfolgen des Lagerbestandes. Bei nopCommerce entscheidest du bei jedem Produkt, ob der Lagerbestand hinterlegt und nachverfolgt werden soll oder nicht. Bei Produkten in verschiedenen Ausführungen kannst du den Bestand natürlich für alle Ausführungen separat verwalten.

Produktansicht im Backend

Um den Versand zu vereinfachen, gibt es zudem die Möglichkeit, Maße und Gewicht des Produktes zu hinterlegen.

Digitale Produkte zum Herunterladen

Wer mit digitalen Produkten arbeitet, wie E-Books oder Musik, findet mit nopCommerce ebenfalls ein gut ausgestattetes Shopsystem. Denn ob Produkte nach dem Bezahlen per Post oder Paketdienst zugestellt werden oder ob ein Produkt anschließend als Download angeboten wird, ist nopCommerce letztendlich egal.

Du hast also auch die Möglichkeit, etwa deine eigene Musik über nopCommerce zu verkaufen. Jedes Produkt kann als digitales Produkt gekennzeichnet werden. Anschließend wird die jeweilige Datei hochgeladen und alles weitere regelt nopCommerce für dich.

Produkte vergleichen und merken

Über die vielen Eigenschaften, die du deinen Produkten hinzufügen kannst, erhält auch der Kunde viele Informationen. Als besonderes Feature bietet nopCommerce einen Produktvergleich an. Dazu wählt dein Kunde mehrere Produkte aus dem Shop aus, welche vergleichend nebeneinander dargestellt werden.

Produktansicht im Frontend

Wer nicht gleich kaufen möchte, kann außerdem Produkte einer Merkliste hinzufügen und sie später in den Warenkorb legen.

Findet ein Kunde ein Produkt, von dem er glaubt, dass es einem Freund gefallen könnte, kann er den Link zur Produktseite per E-Mail an diese Person verschicken.

Einfacher und schneller Checkout

Oftmals scheitert das Shoperlebnis des Kunden beim Checkout, also bei der eigentlichen Kaufabwicklung. Häufig ist diese zu kompliziert oder zu umfangreich. Wenn ein Kunde sich erst aufwändig registrieren muss, um eventuell nur einmalig etwas zu kaufen, ist das oft ein großes Hemmnis.

Auswahl der Checkout-Methode

Daher hat nopCommerce hier vorgesorgt. Neben dem klassischen Checkout wird nämlich auch ein sogenannter anonymer Checkout ermöglicht. Dieser ist natürlich nicht gänzlich anonym. Aber deine Kunden können bestellen, ohne sich einen Kundenaccount anlegen zu müssen. Personenbezogene Daten werden also nur für diese eine Bestellung erfasst.

Der sogenannte One-Page-Checkout vereint alle Angaben für den Checkout auf einer Seite und reduziert so die Anzahl der Kaufabbrüche, die bei mehrseitigen Checkouts häufig auftreten.

Über 50 Zahlungsmethoden

Häufig scheitern Einkäufe in Shops aber erst beim Bezahlen. Hier hat jeder Konsument so seine eigenen Vorlieben, wie er bezahlen möchte. Ist die bevorzugte Zahlungsmethode nicht dabei, wird recht schnell ein anderer Shop aufgesucht. Damit dir so etwas nicht passiert, hat nopCommerce über 50 Zahlungsmethoden im Angebot.

Dazu gehören Klassiker, wie Zahlung per Kreditkarte oder per Nachnahme. Auch viele Zahlungsanbieter, wie PayPal und paydirekt, sind dabei. Wenn du neben deinem E-Shop noch ein klassisches Ladenlokal besitzt, kannst du auch die Bezahlmethode „im Laden zahlen“ anbieten. Hierbei kann der Kunde mit seiner Bestellung direkt zu dir in den Laden kommen und sein bestelltes Produkt abholen.

Versand und Berechnung der Lieferkosten

Auch beim Versand hat nopCommmerce mitgedacht. Anhand der Maße und des Gewichts der Produkte werden die Lieferkosten berechnet. Das erlaubt es dir, die Versandkosten möglichst genau und somit kostengünstig für dich und deine Kunden zu berechnen.

Übersicht der Bestellungen im Backend

Um den Versand in deinem Shopsystem nachverfolgen zu können, kannst du Anbieter wie UPS oder DHL einbinden. Dazu muss bei den Zustellern ein entsprechendes Konto vorhanden sein, über welches du den Versand abwickelst. Dann hast du auch in nopCommerce immer im Blick, ob und wann deine Lieferungen zugestellt wurden.

Marketing, Marketing, Marketing

Gute Produkte und Preise reichen alleine ja leider nicht aus. Sie müssen auch entsprechend kommuniziert werden. Daher ist Marketing besonders wichtig beim E-Commerce. Auch hier bietet nopCommerce zahlreiche Möglichkeiten.

Ein Klassiker sind immer Bonuspunkte, die du deinen Kunden für ihre Einkäufe gutschreiben kannst. Diese Punkte lassen sich dann bei einer zukünftigen Bestellung einlösen.

Außerdem sind Rabatte und Coupons immer ein willkommener Grund, mal wieder in deinem Shop vorbeizuschauen. Hier hast du die Wahl zwischen relativen und absoluten Preisnachlässen. Ebenfalls kaum wegzudenken sind die Möglichkeiten, Produkte zu bewerten und Rezensionen dazu zu verfassen.

Marketingaktionen im Backend verwalten

Aber nopCommerce hat noch viele weitere Marketing-Instrumente für dich – vom Newsletter bis zu Geschenkkarten. Außerdem gibt es im Marktplatz ebenfalls noch zahlreiche weitere Möglichkeiten.

Konferenz im November

Wie rege nopCommerce weiterentwickelt wird, zeigt sich auch an den „nopCommerce Days“ im November. Die zweitätige Konferenz beschäftigt sich mit der aktuellen und zukünftigen Entwicklung des E-Commerce-Systems. Neben technischen Aspekten wie der Optimierung von 3rd-Party-Erweiterungen und der Integration in WordPress wird es unter anderem auch um die Frage gehen, wie aus einem Online-Shop ein ganz reales Geschäft werden kann.

Die „nopCommerce Days“ finden am 16. und 17. November in New York statt. Keynote-Speaker ist unter anderem Scott Hanselman von Microsoft.

Kategorien
Advertorial Bilder & Vektorgrafiken bearbeiten Design Responsive Design

Die Bilder auf deiner Website sind unnötig groß

Bilder stellen die überwältigende Mehrheit der Web-Inhalte. Dabei müssen wir allzu häufig erkennen, dass eine Vielzahl an Websites und Apps viel zu selten darauf achten, das optimale Bild, bezogen auf Format, Größe, Qualität und Auflösung zu liefern.

Kategorien
Advertorial Hardware Inspiration

Mit Liebe zum Detail

Die neuen Samsung High Resolution Business Monitore begeistern Anwender aus dem technischen und grafischen Bereich mit ultrahoher Auflösung und Detailstärke.

UHD-Auflösung für digitale Maßarbeit

Für Details in unglaublich realistischer UHD-Qualität: Mit 8 Millionen Pixeln und einer viermal so hohen Auflösung wie FHD eignet sich der U32H850 für Berufsgruppen, die analytisch oder kreativ arbeiten und extrem scharfe Bilder mit absoluter Detailtreue benötigen. Dank Quantum Dot Technologie bietet er zudem ein unglaublich breites Farbspektrum mit 1 Mrd. fein abgestufter Farben. Zusammen mit leistungsstarken Multitasking-Funktionen und umfassender Konnektivität sind das ideale Voraussetzungen für produktives Arbeiten auf hohem Niveau.

Komfortables Seherlebnis in WQHD-Auflösung

Die Highend Business Monitore der SH850 Serie mit 24 oder 27 Zoll bieten eine hervorragende Bildqualität aus fast jedem Blickwinkel. Ihr an drei Seiten randloses PLS-Panel mit fortschrittlicher WQHD-Auflösung überzeugt mit gestochen scharfen Details und konsistenten Farben in einem breiten Betrachtungswinkel. Das komfortable Format bietet ausreichend Platz, um zwei Fenster nebeneinander zu betrachten. Ein USB Typ C Port sorgt für einfache Konnektivität, während ergonomische Verstellbarkeit und Daisy Chain zur Verbindung mehrerer Monitore das Paket abrunden.

Ideal für das kreative und analytische Arbeitsumfeld

Medien- und Grafikdesigner, Videoproduzenten oder Architekten haben extrem hohe Ansprüche an ihre Hardware am Arbeitsplatz: Scharfe Bilder, Detailgenauigkeit und eine hohe Farbtreue sind Grundvoraussetzung für die tägliche Arbeit. Die neuen Business Monitor erfüllen diese Anforderungen hervorragend. Der UHD-Monitor U32H850 bringt nahezu jedes Detail gestochen scharf auf den Schirm. Gleichzeitig schafft die Kombination mit Quantum Dot eine realitätsnahe Farbwiedergabe, die insbesondere für die professionelle Bildbearbeitung notwendig ist. Statistische Arbeiten können derweil am WQHD-Monitor SH850 erledigt werden. Dank Daisy-Chain-Funktion sind sogar Multi-Monitorszenarien möglich – ideal etwa für die Darstellung von komplexen und detaillierten Grafiken.