Anzeige
Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Projekte.
↬ Loslegen und Spaces testen ↬ Jetzt testen!
Dieter Petereit 4. September 2013

Auf links: 2 neue Ladehilfen für moderne Web-Apps mit JavaScript/jQuery

Mit dem Laden von Elementen auf Websites ist es so eine Sache. Mal möchte man alle schon vor dem ersten Anzeigen der Seite im Cache haben, mal möchte man das aufgrund der Vielzahl selbiger nicht. Zumindest will man den Besuchern aber den Status verdeutlichen. Die folgenden zwei neuen JavaScripte, davon eines Stand-Alone und eines für jQuery, helfen unterschiedlich.

Flipload.js – Dreht Elemente auf links und zeigt eine Ladeanimation

flipload-js

Flipload.js von Guille Paz gefällt mir besonders gut. Dieses unabhängige JavaScript versieht beliebige HTML-Elemente mit einer Flip-Animation. So dreht sich etwa der Bestätigen-Button um 180 Grad, zeigt einen Ladestatus und dreht sich nach Abschluss des initiierten Vorgangs zurück in die Ausgangsposition. Gleiches funktioniert für das Absenden eines Formulars, das Laden eines Videos, eben beliebiger Elemente, bei denen das einen Sinn ergibt.

Guille Paz unterhält eine Seite mit etlichen Beispielen. Das Script kann unter MIT-Lizenz völlig frei verwendet werden und steht auf Github zum Download bereit. Obwohl das Projekt noch keine zwei Wochen auf Github lebt, macht es bereits einen ausgereiften, funktional breiten Eindruck.

Loadie.js – jQuery-Plugin zeigt Ladebalken von links nach rechts

loadie-js
Der Ladebalken ist oben links am Bildrand zu sehen

Loadie.js ist ein jQuery-Plugin aus deutschen Landen. Ersonnen von Dominik Schmidt aus der Agentur 9elements, die sich auf Web- und Mobil-Apps spezialisiert, zumindest fokussiert hat, bringt Loadie.js in Version 1.0 nicht unbedingt einen Feature-Overkill, aber eine solide Grundleistung auf den Tisch.

Loadie.js zeigt einen unmittelbar am oberen Browserrand angelegten Fortschrittsbalken, der Nutzern mobiler Geräte sehr vertraut vorkommen wird. Der Balken bewegt sich von links nach rechts und zeigt den Fortschritt damit in der einfachsten denkbaren Weise. Erreicht er den rechten Rand, ist der Vorgang abgeschlossen. Angesprochen und gesteuert wird der Balken über Variablen. Damit ist die Lösung nicht für den Out-of-the-Box-Sofort-Einsatz geeignet. App-Entwickler werden aber möglicherweise ihren Spaß daran finden.

Loadie.js steht ebenfalls unter MIT-Lizenz zur freien Verwendung bereit und kann auf Github heruntergeladen werden.

Dieter Petereit

Dieter Petereit

ist seit 1994 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 30 Jahren in der IT daheim. Seit Anfang des neuen Jahrtausends schreibt er für diverse Medien, hauptsächlich zu den Themenfeldern Technik und Design.

2 Kommentare

  1. Also ich habe mit nprogress (https://github.com/rstacruz/nprogress) sehr gut Erfahrungen als alternative für Loadie.js gemacht.

    Kann ich nur empfehlen …
    Gruß Marco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.