Kategorien
Photoshop

Erstellung sehr großer Druckdaten – Banner im Metermaß

Banner sind günstig zu produzieren, verlangen aber aufgrund der riesigen Maße nach besonderen Maßnahmen, besonders wenn statt InDesign oder Illustrator einzig Photoshop zur Umsetzung genutzt werden soll. Oft ist halt nur die Pixel-basierte Bildbearbeitung greifbar oder es ist das Programm, mit dem du dich am besten auskennst. Wir haben für unseren Online-Shop einen Banner entworfen und beschreiben den Weg von der Idee hin zum fertigen Produkt.

Dokument anlegen

Wird geplant, professionell drucken zu lassen, so ist der erste Weg auf die Homepage des gewünschten Anbieters. Diese geben zumeist alle nötigen Informationen zum Dateiformat an. Besonders bei sehr großen Dokumenten gibt es einige Besonderheiten im Vergleich zu normalen Druckdateien zu entdecken. So ist die allgemein gültige Aussage, dass druckfähige Dokumente mit einer Auflösung von 300 dpi angelegt werden, bei solch großen Flächen überraschenderweise nicht gegeben.

Bannerkönig

Unser ausgewählter Anbieter für Werbebanner, gibt auf seiner Produktseite folgende Empfehlung: Auflösung von 0-2m² = 150 dpi; 2-5m² = 100 dpi; 5-25m² = 50 dpi; über 50m² = 30 dpi. Je größer das Dokument, umso kleiner also die nötige Auflösung. Kleinere Auflösungen ermöglichen uns auch oft erst die kreative Umsetzung der Dateien, da bei solchen Metermaßen kaum das nötige Bildmaterial in ausreichender Größe zur Verfügung steht, es sei denn als Vektorgrafik. Fotos brauchen also nicht aufgeblasen werden, um Flächen zu füllen, sondern werden dank der niedrigen dpi-Zahl brauchbar verarbeitet.

Hintergrund gestalten

Der Bannerkönig hat Mesh-Banner, Backlit-Banner, Reflexbanner, Gerüst- und Bauzaunbanner im Angebot. Wir entscheiden uns für einen PVC-Banner, als Standard in diesem Bereich. Dateien werden hier im Maßstab 1:1 angelegt, bei noch größeren Dateien können diese auf bis zu 1:10 verkleinert werden. Ein weiterer Unterschied zu sonstigen Druckdateien: die Grundlage kommt hier ohne Beschnittzugabe aus. Das Datenformat entspricht also der späteren Produktgröße.

Banner erstellen

Breite und Höhe dürfen wir bei der Bestellung selbst bestimmen. In Photoshop folgen also nach Datei > Neu die Wunschmaße 300 cm in der Breite x 100 cm in der Höhe bei einer Auflösung von 100 dpi. Den Hintergrundinhalt stellst du auf Weiß ein.

Formen teilen Flächen auf

Die große Fläche macht es nicht leicht, gestalterisch kreativ hochwertige Ergebnisse umzusetzen. Einfach nur ein Logo und ein Schriftzug daneben war uns zu wenig, um unseren Shop anzupreisen. Formen können dabei die recht große Fläche in kleinere Abschnitte aufteilen. Aktiviere dazu das Rechteck-Werkzeug und definiere eine Vordergrundfarbe. Ziehen die Fläche groß auf. Das Tastenkürzel Strg+T ermöglicht es, die Form zu drehen. Gehe dazu an den Rand, aber nicht direkt über das Bildelement, und positioniere das Element durch Klicken, gedrückt Halten und Ziehen.

Flächen aufteilen

Weitere Formen im gleichen Winkel folgen. Wer mag, aktiviert in der Optionsleiste das Zeichenstift-Werkzeug im Modus Form, statt Pfad und Pixel, und zeichnet komplexere Formen von Hand ein. So wurde der Banner in zwei Hauptbereiche unterteilt, die nun aufgefüllt werden.

Text schreiben

Die Farben des Banners orientieren sich an den genutzten Farben im Dr.Web-Logo. Dieses wird eingefügt und um den Schriftzug „Shop“ ergänzt. Dazu wird das Horizontale Text-Werkzeug aktiviert und die Vordergrundfarbe auf die Wunschfarbe des Textes eingestellt. Für einen ersten Entwurf kann auch ein Textrahmen durch Klicken und Ziehen erstellt und über Schrift > Platzhaltertext einfügen aufgefüllt werden. Einige Buchtitel geben einen Vorgeschmack.

Text eingefügt

Foto als Blickfang im Banner

Ein Foto soll den zweiten Bereich des Banners auffüllen. Dieses wird oberhalb der anderen Ebenen eingefügt, mit dem Verschieben-Werkzeug grob positioniert und dann mit dem Polygon-Lasso-Werkzeug eine Form ausgewählt, die an einer Seite den gleichen Winkel zeigt, wie die zuvor eingefügten Formen. Klicke im Ebenenbedienfeld auf das Icon Ebenenmaske hinzufügen, um das Foto in die gewünschte Form zu bringen.

Banner fertiggestellt

Bestellung bei Bannerkönig

Wurde die Gestaltung abgeschlossen, so wird das Dokument exportiert. Der Bannerkönig nimmt als Dateiformate PDFs, PNGs und JPGs im Farbmodus CMYK an. Schriften sollten bei PDFs in Pfade umgewandelt werden. Neben der genauen Größe gibt es weitere Optionen pro Banner, wie etwa zur Verarbeitung des Randes (mit oder ohne Metallösen; mit oder ohne Hohlsaum, ect.) oder zum beidseitigen Druck. So ist der Banner schnell bestellt und kann per Vorkasse, Sofortüberweisung oder PayPal bezahlt werden. Der Versand ist mit 7,- EUR netto sehr günstig. Ab 84,- EUR netto fallen die Kosten dabei ganz weg.

Bestellung beim König der Banner

Fazit

Einen Banner zu produzieren verlangt nach eigenen Regeln, die sich aber leicht umsetzen lassen. Als Ergebnis gibt es einen UV- und witterungsbeständigen Banner, B1 zertifiziert, also schwer entflammbar, in einem Format, das bald eine Wand in unseren Büroräumen schmücken wird.

Kategorien
Responsive Design

WrapPixel – Kostenlose und Premium Dashboard-Templates

Als Gestalter bist du immer auf der Suche nach guten Templates. Sei es als Inspiration oder zum sofortigen Einsatz. WrapPixel hat dabei den Webdesigner, Developer und auch Agenturen im Blick, denen es nach qualitativ hochwertigen Ressourcen verlangt, um sich das Leben zu erleichtern und viel Zeit zu sparen. Jeden Monat kommen bei WrapPixel neue Inhalte dazu, so wird es versprochen. Dabei reicht das Spektrum von preisgünstig bis kostenlos. Allemal gibt es hier so einige Dashboard-Templates zum Mitnehmen. Versprochen!

Dashboard-Templates

Im Bereich der Admin Templates gibt es einige kostenlose und Premium Bootstrap Admin Templates zu entdecken. Die Preise reichen dabei von 12,- bis 18,- Dollar. Auch hier bietet sich die Live Demo an, um sich schnell von der Qualität zu überzeugen. Jedes Dashboard kommt in drei Varianten, ist komplett „Responsive“ umgesetzt und bietet zahlreiche Extras. So sind tausende Icons enthalten, verschiedenste Demos, hunderte Beispielseiten und UI-Elemente sowie Farbschemata in einigen Ausführungen.

Dashboard-Templates

Ob Mini Sidebar, MegaMenu, Range Slider, stylische Tooltips, Tabs oder Treeview: aktuelle Techniken werden hier umgesetzt. Und das ist auch kein Wunder, denn die Templates wurde erst am 10. März 2017 erstellt und haben schon am 28. März 2017 das erste Update erhalten. Die Vorlagen basieren auf Bootstrap in der Version 3.3.7. Als Dateien wurden alle PSDs, HTML, JS und CSS verpackt. Das Layout ist Responsive gehalten (ausgelegt auf IE10+, Firefox, Chrome, Safari und Edge) und gut dokumentiert. Ich empfehle, die kostenlosen Angebote zu testen.

Photoshop-Grundlagen

Als Photoshop-Fan geht mein erster Klick auf der Homepage natürlich auf den Menüpunkt PSD Bundle. Dahinter verbirgt sich ein ganzes Paket an hochwertigen Vorlagen. Mehr als 140 Templates sind derzeit in dieser Kollektion enthalten. Für den einzelnen Nutzer werden dafür günstige 29,- Dollar verlangt, für mehrfache Nutzer mit 89,- Dollar nicht viel mehr. Die Schaltfläche „View Live Demo“ ruft zur Werkschau auf. Und dann dauert es etwas, bis die über 140 Beispiele geladen wurden. Ein Klick auf die Vorschau ruft das jeweilige Template weiter unten groß auf, so dass du leicht die Qualität überprüfen kannst.

Dashboard-Templates

Bei so vielen Photoshop-Dateien gibt es immer eine große Vielfalt zu entdecken. Variationen von Anordnungen, genutzten Farben und Formen, speziellen Inhalten und selbst die Länge der einzelnen Templates variiert. Generell ist die Qualität der einzelnen Grafikvorlagen durchgehend hoch. Hier ist meine Empfehlung, dass du dich selbst einmal von dem Angebot überzeugst und dich durch die gebotenen Templates durch klickst.

Die Themes sind übersichtlich in 15 Kategorien sortiert. Von Admin-Dashboard, über Agenturen, Medizin, eCommerce, Landing Pages, Immobilien, Blogs, WooCommerce, Magazine, Prestashop bis hin zu Blogger-Templates werden also so einige Themen abgedeckt. Allen Templates ist gemeinsam, dass sie sich an dem Bootstrap Grid ausrichten und nur Google Web Fonts einsetzen.

So wird gewährleistet, dass die Umsetzung der Grafiken in eine funktionstüchtige Website auch leicht gelingen kann. Man merkt an allen Ecken und Kanten, dass in die Produktion viel Zeit und Ideen geflossen sind.

Freebies

Und auch wenn so einige Freebies zwischen den kommerziellen Angeboten gelistet werden, gibt es einen eigenen Menüeintrag mit diesem Namen. So siehst du auf einen Blick alle kostenlosen Angebote, wie etwa Dashboard-Templates. Die Qualität ist gleich gut, was sich etwa an der Anzahl der Demos, der UI-Elemente und Fonts, der Dateien und Beispielseiten ablesen lässt, wie natürlich auch an der grafischen Umsetzung.

Manche der Produkte gibt es dann noch in einer Pro-Version mit weiteren Extras. Schnell werden also Premium-Inhalte dazu gebucht. An dem Zeitpunkt des letzten Updates kannst du weiter sehen, dass hier nicht einmalig kostenlose Gimmicks erstellt wurden, sondern der Anbieter auch seine Freebies aktuell hält.

Freebies

Service

WrapPixel verspricht ein Leben lang kostenlose Updates aller Dashboard-Templates und PSD-Dateien. Egal welches Template auch herunter geladen wurde, ob kostenlos oder Premium, du kannst dir aller zukünftigen Updates sicher sein. Wöchentlich werden weitere Produkte veröffentlicht. Bei Problemen steht dir ein 24/7 Support zur Seite. Generell wurden die Templates aber sehr sauber programmiert und dokumentiert, so dass es einfach ist, diese einzusetzen und zu individualisieren.

Über ein Kontaktformular oder dem Live-Chat, der sich in der rechten, unteren Ecke befindet, können auch Fragen vor dem Kauf gestellt werden. Die Bezahlung ist unkompliziert über Kreditkarte oder PayPal möglich. Ein Newsletter informiert über Neuerungen oder du verfolgst diese über die typischen Social Media-Kanäle, wie Facebook und Twitter.

Blog

Den Blog entdecken

Einen Blick wert ist auch das Blog. Hier gibt es von Zeit zu Zeit Giveaways, etwa mit Lizenzen zu einem Produkt. Auch informative Beiträge werden geboten, so zum Unterschied der freien zu den Pro-Versionen, zu Spezifikationen, Tipps zur Geschwindigkeit der Seite oder auch eine Übersicht der schönsten Templates für Admins 2017.

Service

Fazit

WrapPixel ist noch recht neu am Markt und so möchte das Unternehmen natürlich mit Qualität überzeugen. Genügend Konkurrenz ist vorhanden, doch WrapPixel kann dagegen halten mit zahlreichen nützlichen Extras und einem herausragenden Support. Ich empfehle, eines der kostenlosen Templates zu testen, das sich ja auch leicht nachträglich in eine Pro-Version umwandeln lässt.

So kann sich die Basis im Live-Einsatz behaupten und nur bei Bedarf erfolgt dann die Aufrüstung. Zumeist im Flat-Design gehalten und überaus anwenderfreundlich gestaltet lohnen sich allein die Photoshop-Dateien der kostenlosen Demos. Es kann nicht schaden für weitere Freebies diesen Anbieter in den Favoriten zu platzieren.

Kategorien
Webdesign

Hochauflösende Inhalte von YouTube – Der einfache Download

Der schnelle YouTube Download: die Video-Plattform hat sich, anfangs mit wackeligen, privaten Videos bestückt, zu einer ganzen Medienwelt entwickelt – mit eigenen Stars und ganzen „Fernsehsendern“. Auf der technischen Seiten haben wir die Entwicklung von 240p zu 1080p mitgemacht und uns über die feinere Auflösung gefreut. Und auch der 4K-Trend wird unterstützt, etwa mit 2160p bei YouTube. Gute Inhalte in perfekter Qualität? Da kommt der Wunsch auf, sich diese zu sichern. Einen schnellen Download bietet uns der 4K Video Downloader an.

Praktische Funktionen

Dein Ziel ist es, die Videos von YouTube in sehr hoher Qualität so leicht wie möglich auf deinen Computer zu bekommen? So sicherst du dir deine liebsten Filme und bleibst unabhängig vom Internet und der Gefahr dass Videos aus verschiedensten Gründen von der Plattform entfernt werden.

Dazu kopierst du einfach den Videolink aus dem Browser und klickst in der Software auf Link einfügen. Fertig! So entstehen Videos in HD 1080p, HD 720p oder eben 4K-Qualität. Sehr praktisch, um diese auf dem HD-Fernseher oder iPad ganz ohne Suchen oder Hoffen, dass die WLAN-Verbindung mitspielt, anzusehen.

Das Interface des Downloaders

Besonders ist dabei, dass auch komplette Playlisten und Kanäle von YouTube auf Wunsch herunter geladen werden können. Ergänzend können auch innerhalb der Software Kanäle abonniert werden. Erscheint ein neues Video des Kanalbetreibers, so erfolgt sofort und ganz automatisiert der YouTube Download.

Feine Extras

Selbst 360° Videos werden unterstützt. Wie gewohnt kannst du auch nach dem Download durch Ziehen mit der Maus den Blickwinkel des Videos anpassen. Eingebettete YouTube-Videos auf einer Homepage werden erkannt und ebenso zum Download angeboten. Auch hier reicht der Link als Kopie, der in der Software eingefügt wird. Neben 360° werden auch Videos im 3D-Format unterstützt.

YouTube Download

Gut zu wissen

Formate, in denen gespeichert werden kann, sind MP4, MKV, M4A, MP3, FLV und 3G. Auch .m3u-Dateien für Wiedergabelisten sind möglich. Wer die Untertitel benötigt nutzt den entsprechenden Untertitel-Downloader. Dieser legt eine .srt-Datei oder eingebettete Untertitel direkt in den Videos an.

Sollen die gewählten Einstellungen auf alle Downloads anwendbar gemacht werden, so aktiviere den „Intelligenten Modus“. Lade so Videos nicht nur von YouTube, sondern auch Vimeo, SoundCloud, Flickr, Facebook und DailyMotion herunter.

Neben dem YouTube Download: Musik als MP3

Wer sich weniger für die Videos, mehr aber für die Musik interessiert, kann diese auch mit dem vorgestellten Programm extrahieren. Als Alternative wird mit 4K YouTube to MP3 eine darauf spezialisierte Software angeboten. Ob von YouTube, Vimeo oder Facebook: die Audio-Spur wird erkannt und als MP3, M4A oder OGG separiert. Auch SoundCloud, Flickr und DailyMotion könnten da Quellen sein.

YouTube Download

Material von Instagram

4K Stogram ist noch der Profi für Instagram. Das Herunterladen oder die Sicherung der Instagram-Fotos oder Videos, selbst von privaten Konten, wird damit zum Kinderspiel. Ob Fotos aus mehreren Konten gleichzeitig oder der automatische Download der neuesten Fotos deines Lieblingsfotografen: alles sehr leicht möglich.

Übrigens: Alle Programme laufen auf PC, Mac und auch Linux, sind komplett gratis und bringen keine störende Toolbar, keine Adware und keine Malware mit.

Die 5 besten YouTube-Kanäle für Webdesigner

Damit sich die Installation des 4K Video Downloader auch gleich lohnt, haben wir fünf herausragende YouTube-Kanäle recherchiert, die deine Fähigkeiten als Designer garantiert steigern werden.

01 The Futur

Mit The Futur hat Chris Do einen sehr hochwertigen YouTube-Channel gegründet, der oft auch live aus dem Leben einer Agentur berichtet. Hier geht es um Branding, UX Design, Pricing, Logo Design und Stylescapes.

02 Roberto Blake

Roberto berichtet immer Montags über Grafikdesign, Design Education, Logo Design und Web Design. An den anderen Tagen der Woche spendiert er uns Tutorials und Reviews.

03 CharliMarieTV

Charli ist eine Web- und Grafikdesignerin aus Neuseeland (auch wenn sie gerade in London lebt). Bei ihr geht es um Pixel Perfect Icons, Design Portfolios, Layouts und Inspiration.

04 Unleashed Design

Wer zurecht anmerkt, dass bisher nur englisch-sprachige Inhalte vorgestellt wurden, wird sich über den Kanal Unleashed Design von Johannes Schiel freuen. Themen sind JavaScript, Webdesign Trends und Prinzipien sowie Responsive Design.

05 1stWebDesigner

1stWebDesigner hat zwar schon länger nicht mehr gepostet, doch das Archiv bietet so einige zeitlose Perlen an. So geht es etwa um das eigene Web Design Portfolio, um Tricks, um aus der Masse an Webdesigner herauszustechen, oder auch um die Preisgestaltung.

Fazit

Der 4K Video Downloader ist einer dieser kleinen Helfer die den Alltag doch sehr erleichtern: wie oft hat man sich gewünscht, mal eben schnell ein Video als YouTube Download zu sichern oder die coole Musik eines anderen Videos abzuspeichern. Klar ist das auch online möglich, direkt im Browser, und so gibt es eine einfache Version der Software auch als Web-App. Mehr Funktionen, Auswahlmöglichkeiten und Automatismen bietet aber die Software an. Schnell installiert empfehlen wir den Test für den YouTube-Fan, der regelmäßig Inhalte für sich speichern und damit sichern möchte.

Kategorien
SEO & Online-Marketing

33 Newsletter-Templates zum sofortigen Einsatz

Trotz Messengerdiensten: Newsletter sind weiter im Trend. Dabei steigt der Anteil der Empfänger, die E-Mails auf mobilen Endgeräten ansehen. Umso wichtiger ist es, die passenden Newsletter-Templates im Hintergrund einzusetzen. Responsive ist dabei das Stichwort. Kostenlos ein anderes. Und so haben wir 33 Quellen zum Thema gesammelt.

7 Free Email Templates

Gleich sieben Newsletter-Templates, die responsive reagieren.

Newsletter-Templates
© Stamplia

Building Templates

Gratis Online-Tool, um Newsletter-Templates zu gestalten.

Newsletter-Templates
© Campaign Monitor

Email Template PSD

Blau und Grau gehaltenes Newsletter-Theme. Die Farben lassen sich dabei leicht variieren.

Newsletter-Templates
© Asif Aleem

Responsive Email Template

Ein E-Mail-Template in drei verschiedenen Größen.

Newsletter-Templates
© emailonacid.com

Responsive HTML Templates

35 Responsive E-Mail-Templates zum direkten Download.

Newsletter-Templates
© dcrazed.com

Responsive Email Template

E-Mail-Template als PSD- und HTML-Version.

Newsletter-Templates
© Marco Lopes

HTML & PSD Email Template

Eine HTML-Version dieses E-Mail-Templates wird ergänzt um eine PSD-Version, um leicht Farben und Formen anzupassen.

Newsletter-Templates
© Tarah S

Email Template PSD Set 3

Gleich drei Newsletter-Templates, inklusive der Photoshop-Dateien.

Newsletter-Templates
© freepsdfiles.net

Green Village HTML Template

Das ZIP beinhaltet die PSD-Datei, sowie den HTML-Quellcode.

Newsletter-Templates
© pixelbuddha.net

Flat und Responsive

Newsletter-Template im Flat-Design, das „Responsive“ reagiert.

Newsletter-Templates
© agencepenrose.com

responsive-email

Code zum Download eines Responsive-Newsletter-Designs.

Newsletter-Templates
© Derek Punsalan

Elena Email Template Free PSD

Eine kostenlose Version der PSD für das Elena E-Mail Design.

Newsletter-Templates
© psdexplorer.com

Free PSD Email Template

Newsletter-Template in Rot mit feinen Icons im Linienstil.

Newsletter-Templates
© pixel hint

BOXI Email Theme

In verschieden großen Boxen gehaltenes E-Mail-Template.

Newsletter
© bestpsdfreebies.com

Newsletter PSD Template Set 1

Drei weitere, kostenlose Templates. Newsletter als offene PSD-Photoshop-Datei.

Newsletter-Templates
© freepsdfiles.net

Cerberus

Saubere Code-Grundlagen für verschiedene Designs.

Newsletter-Templates
© Cerberus

Slate: Responsive Email Templates

Hier werden fünf vorgetestete E-Mail-Templates versprochen, die mit jedem E-Mail-Clienten zusammen spielen.

Newsletter-Templates
© litmus.com

emailframe.work

Ein ganzes HTML E-Mail Framework, auf dem du deine Gestaltung aufbauen kannst.

Newsletter-Templates
© emailframe.work

Responsive Email Templates

Verschiedene Templates als Grundlage für ein Newsletter-Design.

Newsletter-Templates
© zurb.com

Responsive Email Patterns

Eine Sammlung von einfachen, grundlegenden Layouts im E-Mail-Design.

Newsletter-Templates
© Responsive Email Patterns

Templates

Verschiedene Responsive Email Templates gibt es hier zu entdecken.

Newsletter-Templates
© MJML

Free Newsletter Template

E-Mail-Template, das mit 34 Clienten kompatibel ist. Eine PSD-Datei wird ebenfalls angeboten.

Newsletter-Templates
© graphicsfuel.com

Email Template: Malibu

Kostenloses Newsletter-Template Malibu in Grau und Blau.

Newsletter-Templates
© AWeber

Free Graphic Design Templates

Kostenloses Newsletter-Layout im Illustrator-, InDesign-, Word- und Apple Pages-Format.

Newsletter-Templates
© stocklayouts.com

Pook: Newsletter

Ein recht modernes, grafisches Set für ein Newsletter Design, das leicht individualisiert werden kann.

Newsletter-Templates
© litmus.com

Passion

Ein HTML Responsive Email Template mit großem Header.

Newsletter-Templates
© pixelhint.com

Kreative

Kostenloses Email Newsletter Template Kreative (MailChimp und Campaign Monitor kompatibel).

Newsletter-Templates
© ZippyPixels

Freebie: ​The Passion Email Template

Aufwendiges Newsletter-Template im dezenten rot-blauen Farbspiel.

Newsletter-Templates
© PixelBuddha

Management Templates

Newsletter-Template in fünf Farbvarianten.

Newsletter-Templates
© litmus.com

Responsive Email Newsletter Template

Newsletter-Basis mit Icons und Smartphone als Beispiel der Umsetzung.

Newsletter-Templates
© Themesforce

Halloween Email Template

Themenbezogenes Design für einen Halloween-Newsletter.

Newsletter-Templates
© pixelbuddha.net

E-Commerce Templates

Sieben E-Commerce-Templates mit Auszügen aus der letzten Bestellung oder besonderen Angeboten.

Newsletter-Templates
© litmus.com

Free Email Template

Schön gestalteter Newsletter mit sehenswerter Hintergrundgrafik.

Newsletter-Templates
© Aurélien Salomon

Kategorien
Photoshop

40 Photoshop-Addons: Aktionen, Filter, Plugins und Panels entdecken

Photoshop lässt sich an allen Ecken und Kanten erweitern. Da gibt es die großen Plugins, die praktisch als eigenständige Programme Photoshop zur Seite stehen, Aktionen, die aufgezeichnete Befehlsabfolgen abspielen, und Panels, die Funktionen in eigenen Bedienfeldern anbieten. So wird aus einem schon sehr mächtigen Bildbearbeiter ein weitaus größeres, individualisiertes Programm.

ON1 Effects 10.5

Photoshop-Plugin mit dutzenden Filtern, Vorgaben, Rahmen und Texturen zur Umsetzung eines Bildstils.

Photoshop
© ON1

Flaticon

Ob als Erweiterung oder direkt im Browser: Falticon ermöglicht nicht nur die Auswahl hochwertiger Icons im aktuellen Flat-Design, sondern auch eine rudimentäre Anpassung.

Addon
© Flaticon

Composer

Composer kann mit nur einem Klick multiple Ebenen aktualisieren. So kann die Position, die Ebenenstile, die Sichtbarkeit oder alles zusammen geändert werden.

Photoshop
© jasonforal.com

CSS3 Plugin

Ein Plugin, das Ebenen in CSS3 konvertiert. Perfekt für den Webdesigner.

Filter
© CSS3Ps

Long Shadow Generator

Ein Photoshop Panel, mit dem laaaaange Schatten erzeugt werden können.

Photoshop
© LSG

App Design Mockups

Du hast das schönste App-Interface umgesetzt und möchtest schnell sehen, wie es in einem Smartphone wirkt, so bist du auf dieser Seite richtig.

Plugin
© http://blazrobar.com

Isometric Transform Tool

Isometric ist ein kostenloses Photoshop-Plugin zur Transformierung einzelner Formen in isometrische Perspektiven.

Panel
© the-orange-box.com

Nik Collection

Google hat vor einiger Zeit das Plugin-Paket der Nik Collection zur freien Nutzung bereit gestellt. Gleich sieben sehr hochwertige Erweiterungen sind inklusive.

Photoshop
© Google

Polar Projection

Mit diesem Plugin werden Panorama-Aufnahmen in kleine Planeten oder Plattformen verwandelt.


© the-orange-box.com

Ink

Ausgabeoptionen auf Knopfdruck bietet uns dieses Photoshop-Panel, etwa zu den Maßen eines Elements oder dessen Farben.

Photoshop
© Chrometaphore

Pixel2Vector

Mit nur einem Klick wird aus einer Pixelgrafik oder einem Pfad eine Vektorform.

Photoshop
© the-orange-box.com

NKS5

Eine riesige Palette an Werkzeugen zum realistischen Zeichnen und Malen kommt hier in Photoshop dazu.

Photoshop
© http://nkurence.com

Color CC

Kein direktes Addon für Photoshop, aber ein genialer Service, der das Programm um Farbschemata ergänzt, die sich wieder im Programm einfügen lassen.

Photoshop
© Adobe

Subtle Patterns

Dezente Muster zum Füllen von Hintergründen oder als Textur.

Erweitern
© toptal.com

skeuomorphism.it

Mach es flach! Aus dreidimensionalen Grafiken werden Bildelemente im 2D-Stil.

Photoshop
© skeuomorphism.it

HDR Aktion

Photoshop-Aktion, die aus einem einzigen Foto eine HDR-Simulation erzeugen kann.

Photoshop
© photographypla.net

Black & White

Aktion für Photoshop, um auf Knopfdruck gealterte Schwarz-Weiß-Aufnahmen zu erzeugen.

Photoshop
© exposureschool.com

Aktion, um aus einem normalen Foto eine in den Farben reduzierte, leicht gebleichte Aufnahme umzusetzen.

Plugin
© thecoffeeshopblog.com

Blue Evening

Dunkle, blaue Schatten und gelbliche Highlights sind das Ergebnis dieser Photoshop-Aktion.

Filter
© photographypla.net

Forest actions exclusive

Farbvarianten in Gelb-, Grün- oder Beigetönen dank der Aktion Forest Action.

Photoshop
© eliseenchanted.deviantart.com

Remove the banding of Photoshop Gradients

Bei dem Einzeichnen von Verläufen kommt es häufig zu Stufeneffekten. Um diese zu verringern, hilft diese Aktion.

Photoshop
© Jeff Broderick

Action Preset

Verschiedene freie Aktionen zur Umsetzung von Retro-Effekten.

Photoshop
© upliftactions.com

Engraved Illustration Effect

Hier wird ein Foto in eine gravierte Grafik verwandelt. Eine komplexe, doch freie Aktion für Photoshop.

Photoshop
© spoongraphics.co.uk

Action 3D

Diese Aktion generiert aus einem Foto eine simulierte 3D-Version im Rot-Grün-Stil.

Photoshop
© jonasfan93.deviantart.com

Gum Bichromate Print

Eine alte, vergilbte und verschmutze Aufnahme wird hierbei auf Knopfdruck umgesetzt.

Photoshop
© rawimage.deviantart.com

iOS Blur

Eine Simulation des typischen Blur-Effekts des iPhone-Screens.

Photoshop
© MDS

American Wood Type

Wie alte Farbe, die auf Holz getrocknet ist und an manchen Stellen schon abbröckelt, wirkt das Ergebnis dieser Aktion.

Photoshop
© Retro Supply

3D Isometric Map Mockup

Aktion zur Gestaltung von 3D-Kartenmaterial im Comic-Stil.

Aktion
© blugraphic.com

Stitched Denim Generator

Eine Aktion, die ein Stück „Jeans“ kreativ umnäht.

Aktionen
© Graphicsoulz

Matte Photoshop Action

Diese Aktion setzt farbige Aufnahmen in eine Variante um, die stark entsättigt ist, für einen schönen Retro-Look.

Photoshop
© shutterpulse.com

Wallpaper Maker

Hier wird ein Wallpaper automatisch in zahlreiche Formate und Auflösungen exportiert.

Photoshop
© https://dribbble.com/shots/1822345-Wallpaper-Maker

ScreenShot Photoshop Action

Simulation einer Bildschirmaufnahme aus schräger Perpsektive.

Photoshop
© Vasjen Katro

Artista

Künstlerischer Effekt, der einen gemalten Stil umsetzt.

Photoshop
© Nuwan Panditha

Layer to SVG

Umsetzung von Vektorgrafiken in das Format SVG.

Photoshop
© hackingui.com

Bending

Eine weitere Aktion, um das so genannte Bending abzuschwächen.

Photoshop
© nomorebanding.com

Free Glitch Photoshop Action

Ein kurzer Filmfehler oder auch eine Bildstörung bei Computerspielen wird Glitch genannt. Dieser Effekt wird mit dieser Aktion simuliert.

Photoshop
© Syed Faraz Ahmad

Duotone

Ein typischer Duotone-Effekt. Zwei Farben kolorieren Fotos kreativ um.

Photoshop
© Zi Jewel

Vintage Photo

Ein kostenloser Fotoeffekt, der für einen coolen Vintage-Look sorgt.

Photoshop
©

3D Action

Aus einer flachen 2D-Grafik wird hier per Knopfdruck eine 3D-Form.

Photoshop
© vandelaydesign.com

Free Color Moderator Photoshop

Sehenswerte Farbenspiele über diese Aktionen. Duotone-Effekte oder gebleichte Varianten stehen zur Wahl.

Photoshop
© Photoshop Action

Kategorien
Photoshop

Freistellen mit Photoshop CC 2017 – Nie war es leichter, Haare freizustellen

Dank neuer Techniken, Funktionen und Kombinationen fällt es selbst dem Einsteiger leichter, Bildmaterial vom Hintergrund zu lösen. Freistellen: Haare sind da immer noch das Top-Thema. Feinste Strukturen zeigen auch ein großes Problem: sie lassen die Farbe des alten Hintergrunds durchschimmern. Doch auch dafür gibt es Lösungen. Gleich drei aktuelle Techniken für noch schönere Haare in Photoshop.

Technik zum Freistellen #1: Kanalberechnungen

Schritt 1: Körper freistellen

In diesem ersten Schritt geht es darum, alle anderen Bereiche auf klassischer Art freizustellen. Für die Haare nutzt du gleich eine eigene Methode. Kopiere die Hintergrundebene über Strg+J und blende die Hintergrundebene aus. Die Kopie erhält über Ebene > Ebenenmaske > Alle einblenden eine Maske.

Körper freistellen

In dieser arbeitest du zunächst mit dem Buntstift, schwarzer Vordergrundfarbe und einer größeren Werkzeugspitze, um das Model zunächst grob freizustellen. Aktiviere das Zoom-Werkzeug und rufe den Rand des Models groß auf. Tipp: Damit auch bei hohen Zoomstufen die Inhalte gut zu erkennen sind, kannst du über Ansicht > Anzeigen das Pixelraster deaktivieren.

Model freigestellt

Wer eine ruhige Hand hat, malt am Rand mit dem Pinsel und einer kleinen, nicht ganz so weichen Werkzeugspitze entlang. Für mich ist es leichter, mit dem Polygon-Lasso-Werkzeug zu arbeiten.

Die Hintergrundfarbe steht dabei auf Schwarz. Klick für Klick folgst du der Kontur des Models. Nach einem Abschnitt schließt du die Auswahl nach außen hin. Drücke die Entfernen-Taste, um den Bereich mit Schwarz zu füllen. Schritt für Schritt wird so das Model freigestellt. Die Haare dabei allerdings nur ganz grob.

Schritt für Schritt auswählen

Schritt 2: Kanalberechnungen

Kopiere die Hintergrundebene und blende sie ein. Gehe im Menü auf Bild > Kanalberechnungen. Ändere die Kanäle bei beiden Quellen auf Blau ab und aktiviere auch jeweils Umkehren. Entdecke beim Mischmodus die Füllmethode, welche die Haare sehr weiß, den Rest aber schwarz darstellt. Wichtig ist noch, ganz unten bei Ergebnis Auswahl zu aktivieren.

Kanalberechnungen

Nach dem Bestätigen gehst du im Ebenenbedienfeld auf den Button Ebenenmaske hinzufügen. Die Haare wurde freigestellt. In Kombination mit der ersten Freistellung ergibt sich ein zufriedenstellendes Ergebnis, das allerdings noch optimiert werden kann.

Schritt 3: Ergebnis optimieren

Erstelle unterhalb der zwei Ebenen mit freigestellten Bildelementen eine neue Ebene, die du mit der Farbe des neuen Hintergrund füllst. Erst jetzt wird deutlich, wie gut (oder auch schlecht) du freigestellt hast.

Um das Ergebnis noch zu optimieren, wählst du die zwei freigestellten Ebenen bei gedrückter Strg-Taste aus und drückst Strg+G auf der Tastatur, für eine Gruppierung.

Farben angleichen

Erstelle eine neue Ebene darüber und gehe im Menü auf Ebene > Schnittmaske erstellen. Stelle den Modus dieser Ebene von Normal auf Farbe um. Aktiviere den Pinsel und nehme bei gehaltener I-Taste die neue Hintergrundfarbe auf.

Male dann über den Rand der Haare. Diese erhalten damit den Schein des neuen Hintergrunds. Reduziere bei Bedarf die Ebenendeckkraft.

Technik zum Freistellen #2: Auswählen und maskieren

Schritt 1: Auswahl vorbereiten

Auswahl und maskieren reagiert auf Kontrastsprünge zum Hintergrund. Um die Erzeugung der Maske zu vereinfachen, kopierst du die Hintergrundebene über Strg+J. Gehe dann im Menü auf Filter > Scharfzeichnungsfilter > Unscharf maskieren.

Stelle die Stärke auf 500% und den Radius auf 1 Pixel oder höher ein. Dickere Haarstränge sollen sich so deutlicher vom Hintergrund trennen. Es folgt der Filter > Stilisierungsfilter > Ölfarbe. Stilisierung und Reinheit stehen auf 1, Skalierung und Borstendetails auf dem kleinsten Wert. Damit werden die Haare geglättet.

Auswahl vorbereiten

Schritt 2: Schnellauswahl

Aktiviere das Schnellauswahlwerkzeug und male über alle Bereiche des Models. In der Optionsleiste kannst du die Größe der Werkzeugspitze kontrollieren, die sich auch auf die Feinheit der Umsetzung auswirkt. Bei gedrückter Alt-Taste werden Bereiche von der Auswahl subtrahiert.

Dein Ziel ist es, das Model so genau es möglich ist auszuwählen. Auch die Haare sollten dabei schon halbwegs gut selektiert sein.

Schnellauswahl nutzen

Schritt 3: Auswahl verfeinern

Gehe im Ebenenbedienfeld auf Ebenenmaske hinzufügen. Ein Doppelklick auf die Maske ruft den Dialog Auswählen und maskieren auf. Auf der linken Seite ist vermutlich schon das Werkzeug Kante-verbessern-Pinsel aktiv.

Stelle in der Optionsleiste dessen Größe ein und male über die Haare. Dabei sollte der Hintergrund immer zu 70% mit übermalt werden, damit Photoshop diesen leichter erkennen kann. Bei gehaltener Alt-Taste können auch wieder Bereiche eingezeichnet werden.

Ebenenmaske bearbeiten

So näherst du dich dem perfekten Ergebnis. Auf der rechten Seite könntest du noch die Regler Weiche Kante und Kontrast zusammenspielen lassen. Nach dem Bestätigen über OK kopierst du die Hintergrundebene ein zweites Mal. Ziehe die erstellte Maske per Drag & Drop auf diese Kopie. Lösche dann die Ebene, die scharfgezeichnet und mit dem Ölfilter behandelt wurde.

Kontrast und Weiche Kante

Auswahl verfeinern

Du kannst das Ergebnis wieder kontrollieren, in dem du unterhalb der Freistellung eine Ebene mit einer neuen Farbe füllst. Auch wurden die feineren Haare wie oben beschrieben optimiert, also eine neue Ebene über der Freistellung angelegt, diese per Ebenenmaske an die Form angepasst und im Modus Farbe mit passenden Farben gemalt.

Technik zum Freistellen #3: Techniken in Kombination

Schritt 1: Erst die Haare…

Zurecht könntest du anmerken, dass Haare vor einfarbigen Hintergrund eher leicht freizustellen sind. Dabei werden Fotos auch in freier Wildbahn (statt im Studio mit entsprechenden Hintergrundsystem) aufgenommen.

Und da ist der Hintergrund sehr unruhig und das Model bildet ein Ganzes mit der Umgebung. Hier ist es ratsam, die Haare und den Körper weitaus stärker getrennt zu bearbeiten.

Vorher

Haare einzeln freistellen

Kopiere dazu die Hintergrundebene über Strg+J. Nutze Bild > Korrekturen > Helligkeit/ Kontrast, um die Haare weiter vom Hintergrund zu trennen. Es folgt Bild > Kanalberechnungen, wie oben beschrieben.

Bearbeite die Maske mit dem Pinsel und schwarzer Farbe, so dass nur die Haare sichtbar bleiben. Kopiere die Hintergrundebene ein zweites Mal und ziehe die Maske darauf. Lösche die Ebene mit den starken Kontrasten.

Schritt 2: …und dann der Rest

Der Körper wird ganz klassisch freigestellt, die Haare dabei nur grob. Das kann mit Hilfe des Schnellauswahlwerkzeuges erfolgen oder gleich in der Maske mit dem Polygon-Lasso-Werkzeug. In Kombination ergibt sich das freigestellte Bildelement.

Körper sauber freistellen

Schritt 3: Optimierung

Oft ist an den Rändern freigestellter Elemente der alte Hintergrund noch leicht zu sehen. Kopiere zur Optimierung die Ebene mit dem Körper. Ein Rechtsklick auf die Ebenenmaske und Ebenenmaske anwenden rechnet die Maske ein. Gehe im Ebenenbedienfeld über die Linie zwischen den Ebenen bei gehaltener Alt-Taste und klicke. Damit wurde eine Schnittmaske umgesetzt.

Optimierung der Freistellung

Aktiviere das Wischfinger-Werkzeug, stelle in der Optionsleiste eine Stärke von ca. 30% ein und ziehe Material vom Rand nach außen. Achte darauf keine Unschärfen einzuarbeiten. So werden unschöne Ränder mit passenden Inhalten überdeckt.

Fazit

Photoshop bietet dir mehr und immer weiter optimierte Werkzeuge zum Freistellen an. Doch nur in Kombination können selbst schwierige Grundlagen gemeistert werden.

Kategorien
Plugins

Vectr – Ein Grafikeditor als WordPress-Plugin

Vectr ist schon länger als Web-App oder downloadbare App für Mac OS, Windows und Linux zu haben. Jetzt kannst du damit sogar in WordPress Grafiken bearbeiten – per WordPress-Plugin. Und auch wenn der Name ein reines Vektor-Programm vermuten lässt, können doch auch Fotos verwendet werden. Ein Blick auf die Möglichkeiten dieser Erweiterung zur Bildbearbeitung direkt in WordPress.

Was ist und kann Vectr?

Für einen ersten Test empfehle ich die Web-App, die wir in diesem Beitrag schon einmal ausführlicher vorgestellt haben. Du startest mit einem weißem Blatt Papier. Links die Ebenen und Werkzeuge, rechts tauchen die Optionen auf, immer passend zur erstellten Form. Diese werden über die Werkzeuge durch Klicken und Ziehen erzeugt, wobei Rechtecke (auch abgerundet) und Ellipsen als Grundformen dienen. Von Hand zeichnest du mit dem Zeichenstift oder einem Buntstift.

WordPress-Plugin für Vektoren

Neben den Grundformen werden noch speziellere Formen geboten (ähnlich denen unter dem Eigene-Form-Werkzeug bei Adobe Photoshop). Ein Text-Werkzeug erlaubt die Beschriftung und auch ein Upload von Fotos ist möglich. Alles eher reduziert, aber für einfache Beschriftungen und geometrische Grundformen eine nützliche Basis.

Vectr als Plugin

Vectr als Plugin verzahnt die Software mit WordPress. Laut Hersteller ist es der erste Vektor-Grafik-Editor in WordPress als natives Plugin. Wie auch von den Apps gewohnt ist es leicht möglich, 2D-Grafiken zu erstellen oder zu bearbeiten – direkt von der WordPress-Oberfläche aus. So kannst du Bilder um Text ergänzen, Wasserzeichen oder Logos hinzufügen und natürlich eigene Vektorgrafiken zeichnen.

Preis: Kostenlos
Twitter: @vectrlabs
Download: WordPress.org
Website: www.vectr.com

Ein typischer Workflow im WordPress-Plugin

1. Sobald du das WordPress-Plugin installiert hast, wird die Schaltfläche zum Start von Vectr im Bearbeitungsfenster aller Seiten und Beiträge angezeigt. Nun reicht ein Klick, um Vectr im eingebetteten Editor direkt in der WordPress-Oberfläche zu starten.

2. Ein Login (oder eine erste Anmeldung) garantiert, dass die erstellten Werke auch in der Desktop-Anwendung als Projekt gespeichert werden.

Workflow im Plugin

3. Werde kreativ und nutze Vectr: du kannst Fotos oder Grafiken im PNG-, JPEG-, SVG-, EPS- oder AI-Format (also auch die typischen Illustrator-Formate) hochladen und nach Belieben bearbeiten.

Am Ende deiner Bearbeitung drückst du die grüne Schaltfläche in der rechten, oberen Ecke des Editors und sofort wird dein Bild in den Beitrag oder der Seite eingefügt. Das Ergebnis kann dann (wie auch von jedem anderen Bild gewohnt) in WordPress formatiert werden, um es etwa um eine „Alt-Tag“-Beschreibung zu ergänzen oder die Optionen zum Ausrichten zu nutzen.

Ausblick auf weitere Features

Erst kürzlich ist das Gruppieren von Ebenen hinzu gekommen, wie auch das Einstellen eines Radius für jeden Punkt der Vektorgrafik. Folgen sollen ein Marktplatz, zum freien Teilen oder Verkaufen von Designs, eine Editor-API, um das Plugin für alle gängigen CMS-Systeme und Plattformen verfügbar zu machen, und eine Google-docs ähnliche Option zur Zusammenarbeit an einem Dokument in Echtzeit.

Was ich mir auch in den Adobe-Produkten wünsche, ist eine eingebaute Versionskontrolle – keine weiteren Dateien mit „design_version_1“, „design_version_2_final“, ect.. Angedacht ist, dass einfach nur ein Link auf ein Vectr-Dokument gesendet wird, und der Empfänger jede Version des Designs in einer Datei überprüfen kann.

Weitere Features

Bekannte Probleme

Es gibt einige wenige Einschränkungen: so ist es recht schwierig, Objekte auf einer Seite auszurichten, und es gibt keine leichte Möglichkeit, Verläufe zu bearbeiten. Wenn ich ein Foto hochlade, werden sofort 3 weitere Kopien angelegt. Ein Bug oder ein Feature, jedenfalls gibt es noch genügend Luft nach oben.

Bugs

Fazit

Die Idee, Vektor- oder Bildbearbeitungsprogramme allgemein direkt im Backend von WordPress anzubieten, ist für einfache Anpassungen und Ergänzungen interessant. Komplexere Grafiken werden dort aber eher nicht entstehen: einmal wegen den reduzierten Anzahl an Werkzeugen, aber auch, um für den kreativen Prozess die perfekte Umgebung zu genießen.

Wer nur eben schnell einen Text direkt auf ein Foto schreiben möchte, um diesem eine weitere Information mitzugeben, wird an diesem Plugin seinen Spaß haben.

Kategorien
Bilder & Vektorgrafiken bearbeiten Design Inspiration Photoshop Tutorials

50 Photoshop-Tutorials für fantastische Foto-Effekte

Die Arbeit mit Photoshop gehört zu den grundlegenden Fertigkeiten des Designerberufs. Kein Wunder, dass der Suchbegriff „Photoshop-Tutorials“ die Rankinghitlisten von Google anführt. Um dir die Suche zu erleichtern und dir dabei zu helfen, deine Kenntnisse und Fähigkeiten in der Bildbearbeitung zu verfeinern, habe ich diese Sammlung von 50 hervorragenden Photoshop-Tutorials zusammengetragen, mit denen du Bilder retuschieren, Hintergründe verändern, Farb- und Lichteffekte einfügen und viele andere kreative Effekte zaubern kannst, die dein Motiv verbessern. Ich hoffe, dass dir diese Sammlung gefällt. Kommentare und Links zu weiteren Photoshop-Tutorials sind willkommen!

Viel Spaß beim Ausprobieren wünscht dir Dirk Metzmacher!

Photoshop kreativ: So einfach simulierst du eine doppelte Belichtung

Thema: Komposition
Quelle: Dr. Web
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 3 von 6

Lerne, zwei Fotos kreativ zu verbinden, dank einer gewünschten Überblendung.

Photoshop-Tutorial: So einfach simulierst du eine doppelte Belichtung

Photoshop: Lichter, Tiefen und Mitteltöne mit Luminanzmasken bearbeiten

Thema: Bildbearbeitung
Quelle: Shutterstock
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 4 von 6

Erzeuge eine Auswahl von Lichtern und Schatten, um diese gezielter bearbeiten zu können.
Photoshop-Tutorials: Lichter, Tiefen und Mitteltöne mit Luminanzmasken bearbeiten

Photoshop: Lensflare-Effekte wie aus dem Hollywood-Blockbuster

Thema: Bildbearbeitung
Quelle: Dr. Web
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 2 von 6

Der Klassiker der Blendenflecke neu aufgelegt. Frische Techniken wie aus dem Hollywood-Blockbuster.
Photoshop-Tutorials:Lensflare-Effekte wie aus dem Hollywood-Blockbuster

Tutorial: Surreale Landschaften in Photoshop gestalten

Thema: Komposition
Quelle: Fotolia
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 3 von 6

So kombinierst du ganz unterschiedliches Fotomaterial zu einer einzigartigen Collage.
Photoshop-Tutorial: Surreale Landschaften in Photoshop gestalten

Hollywood mit Photoshop: Rauch, Feuer, Partikel und andere Effekte

Thema: Komposition
Quelle: Dr. Web
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 2 von 6

So simulierst du Rauch, setzt Feuer ein und nutzt Partikel für realistischere Ergebnisse.
Photoshop-Tutorial: Hollywood mit Photoshop: Rauch, Feuer, Partikel und andere Effekte

Schärfungstechniken in Adobe Photoshop

Thema: Grundlagen
Quelle: Shutterstock
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 2 von 6

Lerne alle Optionen für schärfere Bilder kennen.
Photoshop-Tutorial: Schärfungstechniken in Adobe Photoshop

Wetterfee: Sommer und Winter mit Photoshop simulieren

Thema: Bildbearbeitung
Quelle: Dr. Web
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 4 von 6

Verwandele eine Aufnahme in ein sommerliches Foto oder gar in eine winterliche Landschaft.
Photoshop-Tutorials: Sommer und Winter mit Photoshop simulieren

Erschaffe eine dramatische Fotomanipulation

Thema: Komposition
Quelle: tuts+
Sprache: Englisch
Schwierigkeitsgrad: 3 von 6

Kombiniere eine Wiesenlandschaft mit einem Model und statte das Ergebnis mit einem Bildlook aus.
ps-tutorials17b

Photoshop: Dodge & Burn-Techniken in zahlreichen Varianten

Thema: Bildbearbeitung
Quelle: Shutterstock
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 2 von 6

So steuerst du die Lichtverhältnisse deiner Aufnahmen punktgenau.
ps-tutorials4

Inhaltsbasierte Retusche mit Photoshop: So verschwinden störende Bildelemente im Handumdrehen

Thema: Grundlagen
Quelle: Dr. Web
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 2 von 6

So entfernst du praktisch jedes störende Element aus einem Foto.
inhaltsbasiert-teaser

Beauty-Retusche im Detail für die Augen- und Mundregion

Thema: Beauty-Retusche
Quelle: Shutterstock
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 3 von 6

Nach der Standard-Retusche folgt die Optimierung im Detail.
ps-tutorials5

Es werde Licht! So rettest du unterbelichtete Fotos mit Photoshop CC

Thema: Bildbearbeitung
Quelle: Dr. Web
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 2 von 6

Bei zu dunklen, unterbelichteten Fotos gibt es eine große Hilfe: Photoshop.
teaser-fehlbelichtung

Künstliche Gesichtsbehaarung: Haare auffüllen mit Photoshop

Thema: Bildbearbeitung
Quelle: Shutterstock
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 3 von 6

So erzeugst du eine künstliche Gesichtsbehaarung.
ps-tutorials6

Camera Raw-Tutorial: Punktgenaue Bildoptimierungen ohne Photoshop

Thema: Grundlagen
Quelle: Dr. Web
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 1 von 6

Camera Raw kann natürlich auch als Filter in Photoshop angewendet werden.

raw-filter-punktgenau4

Photoshop: Kreative Killer-Tricks

Thema: Kompositionen
Quelle: Shutterstock
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 3 von 6

Setze Photoshop für ganz unterschiedliche Effekte ein.

ps-tutorials7

Photoshop-Tutorial: Panoramen erzeugen und optimieren

Thema: Grundlagen
Quelle: Dr. Web
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 2 von 6

Aus einzelnen Aufnahmen wird ein großes Panorama.

teaser-panorama

Photoshop-Wunder: Gesicht tauschen

Thema: Bildmanipulation
Quelle: Shutterstock
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 3 von 6

Tausche das Gesicht eines Menschen in wenigen Schritten.

ps-tutorials8

Eine alptraumhafte Szene

Thema: Komposition
Quelle: Photoshop Tutorials
Sprache: Englisch
Schwierigkeitsgrad: 3 von 6

So gestaltest du eine Traumszene eines fallenden Menschen im Gewitter.

ps-tutorials18

Photoshop-Klassiker: Der leichteste Weg, ein Foto in eine Bleistiftzeichnung zu verwandeln

Thema: Bildmanipulation
Quelle: Photoshop-Weblog
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 2 von 6

So wandelst du ein Foto in eine simulierte Bleistiftzeichnung um.

ps-tutorials10

Wie im Film: Der Color Grading-Effekt in Photoshop

Thema: Bildmanipulation
Quelle: Shutterstock
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 2 von 6

Gib deinen Fotos einen ganz bestimmten Bild-Look dank der Color Grading-Technik.

ps-tutorials9

Cyborgs in einer Blase

Thema: Komposition
Quelle: Photoshop Tutorials
Sprache: Englisch
Schwierigkeitsgrad: 4 von 6

Gestalte ein Science Fiction-Bild mit einigen Cyborgs, gefangen in der Blase.

ps-tutorials20

Photoshop Beautyretusche von A bis Z: So arbeitest du wie die Model-Agenturen

Thema: Beazty-Retusche
Quelle: Dr. Web
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 2 von 6

Muttermale und Falten kannst du schnell retuschieren.

teaserbeauty1

Photoshop-Tricks für Einsteiger: Lichtstrahlen

Thema: Bildmanipulation
Quelle: Shutterstock
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 2 von 6

So fügst du Lichtstrahlen in ein Bild ein, um Geschwindigkeit zu simulieren.

ps-tutorials11

Photoshop-Tutorials >> Bildbearbeitung besser und schneller: 10 einfache Composing-Techniken für Photoshop

Thema: Grundlagen
Quelle: Dr. Web
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 2 von 6

Bei der Gestaltung von anspruchsvollen Kompositionen gibt es viele hilfreiche Tipps und Tricks zu entdecken.

composings6

Gestalte ein isometrisches Gebäude

Thema: Zeichnung
Quelle: tuts+
Sprache: Englisch
Schwierigkeitsgrad: 3 von 6

So setzt du Pixel für Pixel isometrische Gebäude in Photoshop um.

ps-tutorials19

Photoshop-Tutorial für Einsteiger: Ein Bild, zwei Geschichten

Thema: Komposition
Quelle: Shutterstock
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 2 von 6

Zwei Aufnahmen werden hier kreativ verschmolzen.

ps-tutorials12

Architekturretusche leicht gemacht: So wertest du Fotos von Gebäuden kreativ auf

Thema: Bildbearbeitung
Quelle: Dr. Web
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 3 von 6

Die Retusche von Gebäuden hat ihre eigenen Regeln, die wir hier Schritt für Schritt erklären.

teaser-architektur

Kreative Schwarzweiß-Umwandlung in Camera RAW

Thema: Grundlagen
Quelle: Shutterstock
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 1 von 6

So setzt du deine schönsten Aufnahmen als unbunte Variante um.

ps-tutorials13

Photoshop-Tutorial: So machst du den Tag zur Nacht

Thema: Komposition
Quelle: Dr. Web
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 3 von 6

Dieses Tutorial beschreibt, wie aus einer Aufnahme bei Tage eine faszinierende Nachtszene wird.

tag-zu-nacht15

Beauty-Retusche: So wird dein Porträt zum Meisterwerk

Thema: Beauty-Retusche
Quelle: Shutterstock
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 2 von 6

Die Grundlagen der Schönheitsretusche, Schritt für Schritt erklärt.

ps-tutorials14

Adobe Photoshop: Dramatische Fotoeffekte im Handumdrehen

Thema: Komposition
Quelle: Dr. Web
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 4 von 6

Lerne, Fotoeffekte fast auf Knopfdruck umzusetzen.

farbeffekt8

Photoshop lässt Instagram, Hipstamatic und Co. alt aussehen

Thema: Bildmanipulation
Quelle: Shutterstock
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 2 von 6

So setzt du Retro-Effekte in Photoshop um.

ps-tutorials15

Photoshop-Tutorial: Top-Model-Figur, Muskeln wie Arnie und mehr – so geht’s!

Thema: Bildbearbeitung
Quelle: Dr. Web
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 2 von 6

Mit dem Verflüssigenfilter hast du viele kreative Möglichkeiten.

teaser-verfluessigen

Photoshop-Tutorial: So beherrscht du die Pfad-Werkzeuge wie ein Profi

Thema: Grundlagen
Quelle: Shutterstock
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 2 von 6

Lerne die Grundlagen der Arbeit mit dem Zeichenstift-Werkzeug kennen.

ps-tutorials16

Photoshop-Tutorials: Smartobjekte und Smartfilter –> Cleverer Workflow mit Photoshop

Thema: Grundlagen
Quelle: Dr. Web
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 1 von 6

Arbeite nicht-destruktiv, um alle Schritte auch noch nach dem Abspeichern editierbar zu halten.

smartobjekte1

Vogel-Illustration mit Texturen

Thema: Komposition
Quelle: Photoshop Tutorials
Sprache: Englisch
Schwierigkeitsgrad: 3 von 6

So gestaltest du eine Vogel-Illustration mit etwas Rauch im Hintergrund.

ps-tutorials26

Photoshop: Digitales Altern

Thema: Komposition
Quelle: Shutterstock
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 4 von 6

So erzeugst du aus der Aufnahme eines jungen Mannes seine ältere Version.

ps-tutorials25

7 Tipps und Tricks zur Gestaltung eines Plakates

Thema: Komposition
Quelle: Easyprint
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 2 von 6

Gestalte Poster in Photoshop nach diesen Regeln.

ps-tutorials24

Photoshop-Fun: Models in Rauch auflösen

Thema: Komposition
Quelle: Shutterstock
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 4 von 6

So stellst du ein Model frei und lässt es zum Teil in Luft auflösen.

ps-tutorials23

Tipps zur Anwendung der einfachen Drittel-Regel

Thema: Grundlagen
Quelle: Easyprint
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 1 von 6

Schneide Bildmaterial weitaus bewusster zu oder baue deine Komposition nach Gestaltungsregeln auf.

ps-tutorials22

Illustrative Rakete

Thema: Zeichnung
Quelle: psdfan
Sprache: Englisch
Schwierigkeitsgrad: 3 von 6

So gestaltest du deine eigene, startklare Rakete.

ps-tutorials21

Flaue Farben? Hier kommt die Photoshop-Frischekur

Thema: Farben kontrollieren
Quelle: DigitalPhoto
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 1 von 6

Mit den richtigen Tricks kannst du in Photoshop so manche trübe Aufnahme wieder strahlen lassen.


Erste Tools aus Photoshops Werkzeugkasten

Thema: Werkzeugleiste
Quelle: Easyprint
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 1 von 6

Gezielte Bildaufwertung leicht gemacht!


Noch nicht müde? Hier kommt ein weiterer Schwung an Photoshop-Tutorials!

Wasser in Photoshop simulieren

Thema: Wasser simulieren
Quelle: DigitalPhoto
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 3 von 6

Wie du in nur sechs kurzen Schritten eine Wasseroberfläche beziehungsweise Wassertextur mit Photoshop erzeugst.


Color Grading: Photoshop-Effekte wie aus Hollywood

Thema: Bildlooks
Quelle: Photoshop-Tutorials.de
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 3 von 6

Kaum ein Kinofilm, der nicht einen besonderen Bildlook zeigt.


Der heißeste Photoshop-Trick

Thema: Feuer erzeugen
Quelle: DigitalPhoto
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 3 von 6

Photoshop bietet uns seit Version CC 2014 einen eigenen Flammengenerator an.


So wendet ihr das neue Gesichtswerkzeug an

Thema: Verzerren
Quelle: Designtrax
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 3 von 6

Schon immer wurde der Filter Verflüssigen auch in der Beauty-Retusche eingesetzt, doch noch nie war er so einfach zu bedienen.


So optimieren Sie Augen, Lippen und Haare in Photoshop

Thema: Retusche
Quelle: DigitalPhoto
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 4 von 6

Retusche-Techniken für Photoshop beschäftigen sich oft mit der Haut, dabei gibt es noch zahlreiche weitere Bereiche zu entdecken, die sich auf Teilbereiche des Gesichts konzentrieren.


10 Photoshop-Tipps und Tricks, die deine Arbeit stark vereinfachen

Thema: Tipps & tricks
Quelle: Webmasterpro
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 2 von 6

Photoshop ist ein komplexes Programm. Kaum jemand kennt deshalb alle Tricks und Kniffe. Dabei gibt es dutzende kleinerer Funktionen und Tastenkürzel zu entdecken, um den Workflow stark zu vereinfachen, die selbst der Profi noch nicht kennt.


Instagram-Effekte in Photoshop simulieren und erweitern

Thema: Bildlooks
Quelle: Designer in Action
Sprache: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: 4 von 6

Photoshop kann alle Effekte leicht simulieren, bietet aber weitaus mehr Variationsmöglichkeiten an, da alle Einstellungen jederzeit optimiert und ergänzt werden können.


Das war es fürs Erste. Kennt ihr weitere nachahmenswerte Photoshop-Tutorials? Ja? Dann hinterlasst bitte einen Link in den Kommentaren.

Der Artikel erschien erstmals am 14. Juni 2010 und wird seitdem regelmäßig aktualisiert. Letzte Aktualisierung am 7.11.17 (DO)

Kategorien
Bilder & Vektorgrafiken bearbeiten Design Photoshop

Adobe Photoshop CC: Alle wichtigen Tastaturkürzel/Shortcuts auf einen Blick

Nimm die schnelle Abkürzung durch Photoshop mit dieser Sammlung nützlicher Tastaturkürzel. Einige wirst du schon kennen, wie etwa Strg+J zum Kopieren einer Ebene, andere sind weitaus exotischer, wie etwa Alt+Umschalt+Strg+I für die Dateiinformationen. Dutzende weitere Shortcuts warten darauf, entdeckt zu werden. Und wenn du manche Funktionen nicht verwendest, dann lernst du mit unserem Photoshop-Trick ganz unten am Ende des Beitrags, wie du eigene Tastenkürzel definieren kannst. Die Shortcuts sind gültig für die Windows-Version. Mac-Anwender verwenden statt STRG die Befehls- und statt ALT die Wahltaste.

adobe-creative-cloud
((((Bild: Adobe Creative Cloud Website

Sprungbrett

Datei
Bearbeiten
Bild
Ebene
Auswahl
Filter
Ansicht
Fenster
Hilfe
3D
Ebenen
Protokoll
Werkzeuge
Tastaturbefehle ändern

Anwendungsmenüs

Datei

Befehl Tastaturbefehl
Datei
Neu… Strg+N strgundn
Öffnen… Strg+O strgundo
In Bridge suchen… Alt+Strg+O altstrgo
Öffnen als… Alt+Umschalt+Strg+O altumschaltstrgo
Schließen Strg+W strgw
Alle schließen Alt+Strg+W altstrgw
Schließen und zu Bridge gehen… Umschalt+Strg+W umschaltstrgw
Speichern Strg+S strgs
Speichern unter… Alt+Strg+S altstrgs
Für Web speichern… Alt+Umschalt+Strg+S altumschaltstrgs
Zurück zur letzten Version F12 f12
Exportieren als… Alt+Umschalt+Strg+W
Dateiinformationen… Alt+Umschalt+Strg+I altumschaltstrgi
Drucken… Strg+P strgp
Eine Kopie drucken Alt+Umschalt+Strg+P altumschaltstrgp
Beenden Strg+Q strgq

Seitenanfang

Bearbeiten

Befehl Tastaturbefehl
Bearbeiten
Rückgängig/Wiederholen Strg+Z strgz
Schritt vorwärts Umschalt+Strg+Z umschaltstrgz
Schritt zurück Alt+Strg+Z altstrgz
Verblassen… Umschalt+Strg+F umschaltstrgf
Ausschneiden Strg+X strgx
Kopieren Strg+C strgc
Auf eine Ebene reduziert kopieren Umschalt+Strg+C umschaltstrgc
Einfügen Strg+V strgv
Einfügen Spezial >
An Originalposition einfügen
Umschalt+Strg+V umschaltstrgv
Einfügen Spezial >
In die Auswahl einfügen
Alt+Umschalt+Strg+V altumschaltstrgv
Fläche füllen… Umschalt+F5 umschaltf5
Inhaltsbasiert skalieren Umschalt+Strg+Q umschaltstrgq
Frei transformieren Strg+T strgt
Transformieren > Erneut Umschalt+Strg+T umschaltstrgt
Farbeinstellungen… Umschalt+Strg+K umschaltstrgk
Tastaturbefehle… Alt+Umschalt+Strg+K altumschaltstrgk
Menüs… Alt+Umschalt+Strg+M altumschaltstrgm
Voreinstellungen > Allgemein… Strg+K strgk

Seitenanfang

Bild

Befehl Tastaturbefehl
Bild
Tonwertkorrektur… Strg+L strgl
Gradationskurven… Strg+M strgm
Farbton/Sättigung… Strg+U strgu
Farbbalance… Strg+B strgb
Schwarzweiß… Alt+Umschalt+Strg+B altumschaltstrgb
Umkehren Strg+I strgi
Sättigung verringern Umschalt+Strg+U umschaltstrgu
Auto-Farbton Umschalt+Strg+L umschaltstrgl
Auto-Kontrast Alt+Umschalt+Strg+L altumschaltstrgl
Auto-Farbe Umschalt+Strg+B umschaltstrgb
Bildgröße… Alt+Strg+I altstrgi
Arbeitsfläche… Alt+Strg+C altstrgc

Seitenanfang

Ebene

Befehl Tastaturbefehl
Ebene
Neu > Ebene… Umschalt+Strg+N umschaltstrgn
Neu > Ebene durch Kopie Strg+J strgj
Ebene > Ebene durch Ausschneiden Umschalt+Strg+J umschaltstrgj
Schnittmaske erstellen/entfernen Alt+Strg+G altstrgg
Ebenen gruppieren Strg+G strgg
Ebenengruppierung aufheben Umschalt+Strg+G umschaltstrgg
Anordnen > In den Vordergrund Umschalt+Strg+Ä umschaltstrgä
Anordnen > Schrittweise nach vorne Strg+Ä strgä
Anordnen > Schrittweise nach hinten Strg+# strg
Anordnen > In den Hintergrund Umschalt+Strg+# umschaltstrg
Auf eine Ebene reduzieren Strg+E strge
Sichtbare auf eine Ebene reduzieren Umschalt+Strg+E umschaltstrge
Ebenen fixieren… Strg+/

Seitenanfang

Auswahl

Befehl Tastaturbefehl
Auswahl
Alles auswählen Strg+A strga
Auswahl aufheben Strg+D strgd
Erneut auswählen Umschalt+Strg+D umschaltstrgd
Auswahl umkehren Umschalt+Strg+I umschaltstrgi
Alle Ebenen Alt+Strg+A altstrga
Ebenen suchen Alt+Umschalt+Strg+F altumschaltstrgf
Kante verbessern… Alt+Strg+R altstrgr
Auswahl verändern > Weiche Kante… Umschalt+F6 umschaltf6

Seitenanfang

Filter

Befehl Tastaturbefehl
Filter
Letzter Filter Strg+F strgf
Camera Raw-Filter… Umschalt+Strg+A umschaltstrga
Adaptive Weitwinkelkorrektur… Alt+Umschalt+Strg+A
Objektivkorrektur… Umschalt+Strg+R umschaltstrgr
Verflüssigen… Umschalt+Strg+X umschaltstrgx
Fluchtpunkt… Alt+Strg+V altstrgv

Seitenanfang

Ansicht

Befehl Tastaturbefehl
Ansicht
Farbproof Strg+Y strgy
Farbumfang-Warnung Umschalt+Strg+Y umschaltstrgy
Einzoomen Strg++ strg+
Auszoomen Strg+- strg-
Ganzes Bild Strg+0 strg0
Tatsächliche Pixel Strg+1 strg1
Extras Strg+H strgh
Anzeigen > Zielpfad Umschalt+Strg+H umschaltstrgh
Anzeigen > Raster Alt+Umschalt+Strg+, altumschaltstrgkomma
Anzeigen > Hilfslinien Strg+, strgkomma
Lineale Strg+R strgr
Ausrichten Umschalt+Strg+, umschaltstrgkomma
Hilfslinien sperren Alt+Strg+, altstrgkomma

Seitenanfang

Fenster

Öffnen Tastaturbefehl
Fenster
Design-Bereich (Vorschau) Alt+`
Aktionen F9 f9
Ebenen F7 f7
Farbe F6 f6
Info F8 f8
Pinsel F5 f5

Seitenanfang

Hilfe

Öffnen Tastaturbefehl
Hilfe
Photoshop-Hilfe F1 f1

Seitenanfang

Bedienfeldmenüs

3D

Befehl Tastaturbefehl
3D
Rendern Alt+Umschalt+Strg+R altumschaltstrgr
Polygone ein-/ausblenden Alt+Strg+X
Alles einblenden Alt+Umschalt+Strg+X
3D-Ebene rendern Alt+Umschalt+Strg+R altumschaltstrgr

Seitenanfang

Ebenen

Befehl Tastaturbefehl
Ebenen
Neue Ebene… Umschalt+Strg+N umschaltstrgn
Schnittmaske erstellen/entfernen Alt+Strg+G altstrgg
Auf eine Ebene reduzieren Strg+E strge
Sichtbare auf eine Ebene reduzieren Umschalt+Strg+E umschaltstrge

Seitenanfang

Protokoll

Befehl Tastaturbefehl
Protokoll
Schritt vorwärts Umschalt+Strg+Z umschaltstrgz
Schritt zurück Alt+Strg+Z altstrgz

Seitenanfang

Werkzeuge

Toolleiste

Aktivieren Tastaturbefehl
Werkzeug
verschieben Verschieben-Werkzeug V v
Zeichenflächen-Werkzeug V v
arechteck Auswahlrechteck-Werkzeug M m
aellipse Auswahlellipse-Werkzeug M m
lasso Lasso-Werkzeug L l
polylasso Polygon-Lasso-Werkzeug L l
magnetlasso Magnetisches-Lasso-Werkzeug L l
schnellauswahl Schnellauswahlwerkzeug W w
zauberstab Zauberstab-Werkzeug W w
pipette Pipette-Werkzeug I i
farbaufnahme Farbaufnahme-Werkzeug I i
lineal Linealwerkzeug I i
anmerkungen Anmerkungen-Werkzeug I i
freistellen Freistellungswerkzeug C c
perfrei Perspektivisches Freistellungswerkzeug C c
slice Slice-Werkzeug C c
slicea Slice-Auswahlwerkzeug C c
bereichs Bereichsreparatur-Pinsel J j
reparatur Reparatur-Pinsel J j
ausbessern Ausbessern-Werkzeug J j
iverschieben Inhaltsbasiert verschieben-Werkzeug J j
roteaugen Rote-Augen-Werkzeug J j
pinsel Pinsel B b
buntstift Buntstift-Werkzeug B b
farbe-ersetzen Farbe-ersetzen-Werkzeug B b
mischpinsel Misch-Pinsel B b
kopierstempel Kopierstempel S s
musterstempel Musterstempel S s
protokollpinsel Protokoll-Pinsel Y y
kunst-protokollpinsel Kunst-Protokollpinsel Y y
radiergummi Radiergummi-Werkzeug E e
hintergrund Hintergrund-Radiergummi-Werkzeug E e
magischer Magischer-Radiergummi-Werkzeug E e
verlaufs Verlaufswerkzeug G g
füllwerkzeug Füllwerkzeug G g
abwedler Abwedler-Werkzeug O o
nachbelichter Nachbelichter-Werkzeug O o
schwamm Schwamm-Werkzeug O o
zeichenstift Zeichenstift-Werkzeug P p
freiform Freiform-Zeichenstift-Werkzeug P p
text-werkzeug Horizontales Text-Werkzeug T t
vertikales Vertikales Text-Werkzeug T t
textmaskierungs Horizontales Textmaskierungswerkzeug T t
htextmaskierungs Vertikales Textmaskierungswerkzeug T t
pfadauswahl Pfadauswahl-Werkzeug A a
direktauswahl Direktauswahl-Werkzeug A a
rechteckwerkzeug Rechteck-Werkzeug U u
abgerundetes Abgerundetes-Rechteck-Werkzeug U u
ellipse Ellipse-Werkzeug U u
polygon Polygon-Werkzeug U u
linien Linienzeichner-Werkzeug U u
eigene Eigene-Form-Werkzeug U u
Hand Hand-Werkzeug H h
ansicht-drehen Ansichtdrehung-Werkzeug R r
zoom Zoom-Werkzeug Z z
standardfarben Standardfarben für Vordergrund und Hintergrund D d
sw Vorder- und Hintergrundfarbe vertauschen X x
maskierungsmodus Standard-/Maskierungsmodus auswählen Q q
Anderen Bildmodus auswählen F f
„Transparente Bereiche schützen“ aktivieren/deaktivieren ß ß
Pinselgröße verkleinern Ö ö
Pinselgröße vergrößern # nummern
Kantenschärfe des Pinsels verringern > pfeil
Kantenschärfe des Pinsels erhöhen strich
Vorheriger Pinsel , komma
Nächster Pinsel . punkt
Erster Pinsel ; semi
Letzter Pinsel : doppelpunkt

Seitenanfang

Photoshop-Trick: Eigene Tastenkürzel definieren

Möchtest du Tastaturbefehle anpassen, so gehe im Hauptmenü auf Bearbeiten > Tastaturbefehle. Es öffnet sich ein großes Dialog-Fenster. Du solltest die Voreinstellungen nicht überschreiben, weshalb du auf den Button Neues Set aus aktuellem Tastaturbefehlssatz erstellen klickst (hier rot markiert).

tastenkuerzel-erstellen1

Deine eigene Version könntest du etwa als Photoshop-Standards2.kys abspeichern. Rufe über das „Drop-Down“-Menü die Tastaturbefehle für die Bereiche Anwendungsmenüs, Bedienfeldmenüs und Werkzeuge auf. Um nun einen Eintrag zu ändern, könntest du etwa den kurzen Shortcut Y statt den Protokoll- und Kunstprotokollpinseln dem Wischfinger-Werkzeug zuordnen, das du vielleicht weitaus öfter einsetzt. Klicke dazu neben dem Wischfinger in das Feld und schreibe den Buchstaben hinein.

Es kommt die Warnung, dass dieser Shortcut schon für die Werkzeuge Protokoll-Pinsel und Kunstprotokollpinsel verwendet und bei diesen mit dem Bestätigen entfernt wird. Bist du sicher, so bestätige über die Eingabetaste.

tastenkuerzel-erstellen2

Nach dem Bestätigen über OK lässt sich das Werkzeug über das Tastenkürzel Y aufrufen, die Protokoll-Pinsel dagegen nicht mehr.

(Der Artikel erschien erstmals am 19. Juni 2013 und wird seitdem regelmäßig aktualisiert.)

Kategorien
Bilder & Vektorgrafiken bearbeiten Design Inspiration Photoshop Tutorials

Schnell Photoshop lernen? Besuche diese 20 Anlaufstellen

Es gibt unzählige Orte im Netz, an denen einem versprochen wird, man könne dort Photoshop lernen. Nur, wohin sollst du dich wirklich wenden? Wir haben heute 20 der besten Anlaufstellen für dich zusammengestellt.

Kategorien
Bilder & Vektorgrafiken bearbeiten Design Photoshop

Photoshop: Englisch – Deutsch Übersetzung

Wer im Netz auf eines der zahlreichen englischsprachigen Tutorials stößt, hat mitunter Schwierigkeiten Fachbegriffe der deutschsprachigen Photoshop-Version zuzuordnen. Kein Problem mit dieser Tabelle.

photoshopcc

Wir haben die wichtigsten Begriffe in den Menüeinträgen und Werkzeugleisten gelistet und ins Deutsche übersetzt. Leicht kannst du zum jeweiligen Menüeintrag springen.

Sprungbrett

File | Datei
Edit | Bearbeiten
Image | Bild
Layers | Ebene
Type | Schrift
Analyses | Analyse
Select | Auswahl
Filter | Filter
View | Ansicht
Window | Fenster
Help | Hilfe
3D | 3D
Tools | Werkzeuge
Blendingmodes |Füllmethoden
Sprache der Software ändern

Anwendungsmenüs

File | Datei

Englischer Begriff Deutsche Übersetzung
File    
  New… Neu…
  Open… Öffnen…
  Browse in Bridge… In Bridge suchen…
  Browse in Mini Bridge… In Mini Bridge suchen…
  Open As… Öffnen als…
  Open As Smart Object… Als Smartobjekt öffnen…
  Open Recent… Letzte Dateien öffnen
  Close Schließen
  Close All Alle schließen
  Close and Go to Bridge… Schließen und zu Bridge gehen…
  Save Speichern
  Save As… Speichern unter…
  Check In… Einchecken…
  Save for Web… Für Web speichern…
  Revert Zurück zur letzten Version
  Place Embedded… Platzieren und einbetten…
  Place Linked… Platzieren und verknüpfen…
  Generate > Image Assets Generieren > Bild-Assets
  Import Importieren
  Import > Variable Data Sets… Importieren > Variablen-Datensätze…
  Import > Video Frames To Layers… Importieren > Videoframes in Ebenen…
  Import > Notes… Importieren > Anmerkungen…
  Import > WIA Support Importieren > WIA-Unterstützung
  Export Exportieren
  Export > Quick Export as PNG Exportieren > Schnellexport als PNG
  Export > Export As… Exportieren > Exportieren als…
  Export > Export Preferences Exportieren > Export-Voreinstellungen
  Export > Save for Web (Legacy) Exportieren > Für Web speichern (Legacy)
  Export > Artboards to Files… Exportieren > Zeichenflächen in Dateien…
  Export > Artboards to PDF… Exportieren > Zeichenflächen in PDF…
  Export > Layer Comps to Files… Exportieren > Ebenenkompositionen in Dateien…
  Export > Layer Comps to PDF… Exportieren > Ebenenkompositionen in PDF…
  Export > Layers to Files… Exportieren > Ebenen in Dateien…
  Export > Color Lookup Tables… Exportieren > Color Lookup-Tabellen…
  Export > Data Sets As Files… Exportieren > Datensätze als Dateien…
  Export > Path To Illustrator… Exportieren > Pfade -> Illustrator…
  Export > Render Video… Exportieren > Video rendern…
  Export > Zoomify… Exportieren > Zoomify…
  Share on Behance… Auf Behance teilen…
  Search Adobe Stock… Adobe Stock durchsuchen…
  Package… Verpacken…
  Automate Automatisieren
  Automate > Batch… Automatisieren > Stapelverarbeitung…
  Automate > PDF Presentation… Automatisieren > PDF-Präsentation…
  Automate > Create Droplet… Automatisieren > Droplet erstellen…
  Automate > Crop And Straighten Photos Automatisieren > Fotos freistellen und gerade ausrichten
  Automate > Contact Sheet II… Automatisieren > Kontaktabzug II…
  Automate > Conditional Mode Change… Automatisieren > Bedingte Modusänderung…
  Automate > Fit Image… Automatisieren > Bild einpassen…
  Automate > Lens Correction… Automatisieren > Objektivkorrektur…
  Automate > Photomerge… Automatisieren > Photomerge…
  Automate > Merge To HDR… Automatisieren > Zu HDR Pro zusammenfügen…
  Scripts Skripten
  Scripts > Image Processor… Skripten > Bildprozessor…
  Scripts > Delete All Empty Layers… Skripten > Alle leeren Ebenen löschen
  Scripts > Flatten All Layer Effects Skripten > Alle Ebeneneffekte reduzieren
  Scripts > Flatten ALL Layer Masks Skripten > Alle Masken reduzieren
  Scripts > Layer Comps To Files… Skripten > Ebenenkomp. in Dateien…
  Scripts > Layer Comps To PDF… Skripten > Ebenenkomp. in PDF…
  Scripts > Layer Comps To WPG… Skripten > Ebenenkomp. in WPG…
  Scripts > Export Layers To Files… Skripten > Ebenen in Dateien exportieren…
  Scripts > Scripts Events Manager… Skripten > Skriptereignis-Manager…
  Scripts > Load Files into Stack… Skripten > Dateien in Stapel laden…
  Scripts > Browse… Skripten > Durchsuchen…
  File Info Dateiinformationen…
  Print… Drucken…
  Print One Copy Eine Kopie drucken
  Exit Beenden

Seitenanfang

photoshop-englisch-deutsch1

Edit | Bearbeiten

Englischer Begriff Deutsche Übersetzung
Edit    
  Undo Rückgängig/Wiederholen
  Step Forward Schritt vorwärts
  Step Backward Schritt zurück
  Fade Verblassen…
  Cut Ausschneiden
  Copy Kopieren
  Copy Merged Auf eine Ebene reduziert kopieren
  Paste Einfügen
  Paste Special > Paste In Place Einfügen Spezial >
An Originalposition einfügen
  Paste Special > Paste Into Einfügen Spezial >
In die Auswahl einfügen
  Clear Löschen
  Check Spelling Rechtschreibprüfung
  Find and Replace Text… Text suchen und ersetzen…
  Fill Fläche füllen…
  Stroke Kontur füllen…
  Content Aware Scale Inhaltsbasiert skalieren
  Puppet Warp Formgitter
  Perspective Warp Perspektivisch verzerren
  Free Transform Frei transformieren
  Transform Transformieren
  Transform > Again Transformieren > Erneut
  Transform > Scale Transformieren > Skalieren
  Transform > Rotate Transformieren > Drehen
  Transform > Skew Transformieren > Neigen
  Transform > Distort Transformieren > Verzerren
  Transform > Perspective Transformieren > Perspektivisch
  Transform > Warp Transformieren > Verformen
  Transform > Rotate 180° Transformieren > Um 180 Grad drehen
  Transform > Rotate 90° CW Transformieren > Um 90 Grad im Uhrzeigersinn drehen
  Transform > Rotate 90° CCW Transformieren > Um 90 Grad gegen Uhrzeigersinn drehen
  Transform > Flip Horizontal Transformieren > Horizontal spiegeln
  Transform > Flip Vertical Transformieren > Vertikal spiegeln
  Auto-Align Layers Ebenen automatisch ausrichten…
  Auto-Blend Layers Ebenen automatisch überblenden
  Define Brush Preset Pinselvorgabe festlegen
  Define Pattern Muster festlegen
  Define Custom Shape Eigene Form festlegen
  Purge Entleeren
  Undo Entleeren > Rückgängig
  Clipboard Entleeren > Zwischenablage
  Histories Entleeren > Protokolle
  All Entleeren > Alles
  Video Cache Entleeren > Video Cache
  Adobe PDF Presets Adobe PDF-Vorgaben…
  Preset Vorgaben
  Preset Manager Vorgaben > Vorgaben-Manager
  Migrate Presets Vorgaben > Vorgaben migrieren
  Export/Ipmort Presets Vorgaben > Vorgaben exportieren/importieren
  Remote Connections Remoteverbindungen…
  Color Settings Farbeinstellungen…
  Assign Profile Profil zuweisen
  Convert to Profile In Profil umwandeln
  Keyboard Shortcuts Tastaturbefehle
  Menus Menüs
  Preferences Voreinstellungen

  General Voreinstellungen > Allgemein
  Interface Voreinstellungen > Benutzeroberfläche
  File Handling Voreinstellungen > Dateihandhabung
  Performance Voreinstellungen > Leistung
  Cursors Voreinstellungen > Zeigerdarstellung
  Transparency & Gamut Voreinstellungen > Transparenz & Farbumfang-Warnung
  Units & Rulers Voreinstellungen > Maßeinheiten & Lineale
  Guides, Grid, & Slices Voreinstellungen > Hilfslinien, Raster & Slices
  Plug-Ins Voreinstellungen > Zusatzmodule
  Type Voreinstellungen > Text
  Camera Raw Voreinstellungen > Camera RAW

Seitenanfang

photoshop-englisch-deutsch2

Image | Bild

Englischer Begriff Deutsche Übersetzung
Image    
  Mode Modus
  Mode > Bitmap Modus > Bitmap
  Mode > Grayscale Modus > Graustufen
  Mode > Duotone Modus > Duplex
  Mode > Indexed Color Modus > Indizierte Farbe
  Mode > RGB Color Modus > RGB-Farbe
  Mode > CMYK Color Modus > CMYK-Farbe
  Mode > Lab Color Modus > Lab-Farbe
  Mode > Multichannel Modus > Mehrkanal
  Mode > 8 Bits/Channel Modus > 8-Bit-Kanal
  Mode > 16 Bits/Channel Modus > 16-Bit-Kanal
  Mode > 32 Bits/Channel Modus > 32-Bit-Kanal
  Mode > Color Table Modus > Farbtabelle
  Adjustments Korrekturen
  Adjustments > Brightness/Contrast Korrekturen > Helligkeit/Kontrast
  Adjustments > Levels Korrekturen > Tonwertkorrektur
  Adjustments > Curves Korrekturen > Gradationskurven
  Adjustments > Exposure Korrekturen > Belichtung
  Adjustments > Vibrance Korrekturen > Dynamik
  Adjustments > Hue/Saturation Korrekturen > Farbton/Sättigung
  Adjustments > Color Balance Korrekturen > Farbbalance
  Adjustments > Black & White Korrekturen > Schwarzweiß
  Adjustments > Photo Filter Korrekturen > Fotofilter
  Adjustments > Channel Mixer… Korrekturen > Kanalmixer…
  Adjustments > Color Lookup… Korrekturen > Color Lookup…
  Adjustments > Invert Korrekturen > Umkehren
  Adjustments > Posterize Korrekturen > Tontrennung
  Adjustments > Threshold Korrekturen > Schwellenwert
  Adjustments > Gradient Map Korrekturen > Verlaufsumsetzung
  Adjustments > Selective Color Korrekturen > Selektive Farbkorrektur
  Adjustments > Shadows/Highlights Korrekturen > Tiefen/Lichter
  Adjustments > HDR Toning Korrekturen > HDR-Tonung
  Adjustments > Variations Korrekturen > Variationen
  Adjustments > Desaturate Korrekturen > Sättigung verringern
  Adjustments > Match Color Korrekturen > Gleiche Farbe
  Adjustments > Replace Color Korrekturen > Farbe ersetzen
  Adjustments > Equalize Korrekturen > Tonwertangleichung
  Auto Tone Auto-Farbton
  Auto Contrast Auto-Kontrast
  Auto Color Auto-Farbe
  Image Size Bildgröße
  Canvas Size Arbeitsfläche
  Image Rotation Bilddrehung
  Image Rotation > 180° Bilddrehung > 180°
  Image Rotation > 90° CW Bilddrehung > 90° im UZS
  Image Rotation > 90° CCW Bilddrehung > 90° gegen UZS
  Image Rotation > Arbitrary Bilddrehung > Per Eingabe
  Image Rotation > Flip Canvas Horizontal Bilddrehung > Arbeitsfläche
horizontal spiegeln
  Image Rotation > Flip Canvas Vertical Bilddrehung > Arbeitsfläche
vertikal spiegeln
  Crop Freistellen
  Trim Zuschneiden
  Reveal All Alles einblenden
  Duplicate Duplizieren
  Apply Image Bildberechnungen
  Calculations Kanalberechnungen
  Variables Variablen
  Variables > Define Variablen > Definieren
  Variables > Data Sets Variablen > Datensätze
  Apply Data Set Datensatz anwenden
  Trap Überfüllen

Seitenanfang

photoshop-englisch-deutsch4

Layer | Ebene

Englischer Begriff Deutsche Übersetzung
Layer    
  New Neu
  New > Layer Neu > Ebene
  New > Layer From Background Neu > Ebene aus Hintergrund
  New > Group Neu > Gruppe
  New > Group from Layers Neu > Gruppe aus Ebenen
  New > Layer via Copy Neu > Ebene durch Kopie
  New > Layer via Cut Neu > Ebene durch Ausschneiden
  Duplicate Layers Ebene duplizieren
  Copy CSS CSS duplizieren
  Delete Löschen
  Delete > Layer Löschen > Ebene
  Delete > Hidden Layers Löschen > Ausgeblendete Ebenen
  Layer Properties Ebeneneigenschaften
  Quick Export as PNG Schnellexport als PNG
  Export As… Exportieren als…
  Rename Layer… Ebenen umbenennen…
  Layer Style Ebenenstil
  Layer Style > Blending Options Ebenenstil > Fülloptionen
  Layer Style > Drop Shadow Ebenenstil > Schlagschatten
  Layer Style > Inner Shadow Ebenenstil > Schatten nach innen
  Layer Style > Outer Glow Ebenenstil > Schein nach außen
  Layer Style > Inner Glow Ebenenstil > Schein nach innen
  Layer Style > Bevel an Emboss Ebenenstil > Abgeflachte Kante und Relief
  Layer Style > Satin Ebenenstil > Glanz
  Layer Style > Color Overlay Ebenenstil > Farbüberlagerung
  Layer Style > Gradient Overlay Ebenenstil > Verlaufsüberlagerung
  Layer Style > Pattern Overlay Ebenenstil > Musterüberlagerung
  Layer Style > Stroke Ebenenstil > Kontur
  Layer Style > Copy Layer Style Ebenenstil > Ebenenstil kopieren
  Layer Style > Paste Layer Style Ebenenstil > Ebenenstil einfügen
  Layer Style > Clear Layer Style Ebenenstil > Ebenenstil löschen
  Layer Style > Global Light Ebenenstil > Globaler Lichteinfall
  Layer Style > Create Layer Ebenenstil > Ebene erstellen
  Layer Style > Hide All Effects Ebenenstil > Alle Effekte ausblenden
  Layer Style > Scale Effects Ebenenstil > Effekte skalieren
  Smart Filter Smartfilter
  Smart Filter > Disable Smart Filters Smartfilter > Mehrere Smartfilter deaktivieren
  Smart Filter > Delete Filter Mask Smartfilter > Filtermaske löschen
  Smart Filter > Disable Filter Mask Smartfilter > Filtermaske deaktivieren
  Smart Filter > Clear Smart Filters Smartfilter > Smartfilter löschen
  New Fill Layer Neue Füllebene
  New Fill Layer > Solid Color Neue Füllebene > Volltonfarbe
  New Fill Layer > Gradient Neue Füllebene > Verlauf
  New Fill Layer > Pattern Neue Füllebene > Muster
  New Adjustment Layer Neue Einstellungsebene
  New Adjustment Layer > Brightness/Contrast Neue Einstellungsebene > Helligkeit/Kontrast
  New Adjustment Layer > Levels Neue Einstellungsebene > Tonwertkorrektur
  New Adjustment Layer > Curves Neue Einstellungsebene > Gradationskurven
  New Adjustment Layer > Exposure Neue Einstellungsebene > Belichtung
  New Adjustment Layer > Vibrance Neue Einstellungsebene > Dynamik
  New Adjustment Layer > Hue/Saturation Neue Einstellungsebene > Farbton/Sättigung
  New Adjustment Layer > Color Balance Neue Einstellungsebene > Farbbalance
  New Adjustment Layer > Black & White Neue Einstellungsebene > Schwarzweiß
  New Adjustment Layer > Photo Filter Neue Einstellungsebene > Fotofilter
  New Adjustment Layer > Chanel Mixer Neue Einstellungsebene > Kanalmixer
  New Adjustment Layer > Invert Neue Einstellungsebene > Umkehren
  New Adjustment Layer > Posterize Neue Einstellungsebene > Tontrennung
  New Adjustment Layer > Threshold Neue Einstellungsebene > Schwellenwert
  New Adjustment Layer > Gradient Map Neue Einstellungsebene > Verlaufsumsetzung
  New Adjustment Layer > Selective Color Neue Einstellungsebene > Selektive Farbkorrektur
  Layer Content Options Ebeneninhalt-Optionen
  Layer Mask Ebenenmaske
  Layer Mask > Reveal All Ebenenmaske > Alle einblenden
  Layer Mask > Hide All Ebenenmaske > Alle ausblenden
  Layer Mask > Reveal Selection Ebenenmaske > Auswahl einblenden
  Layer Mask > Hide Selection Ebenenmaske > Auswahl ausblenden
  Layer Mask > Delete Ebenenmaske > Löschen
  Layer Mask > Apply Ebenenmaske > Anwenden
  Layer Mask > Enable Ebenenmaske > Aktivieren
  Layer Mask > Link Ebenenmaske > Verknüpfen
  Vector Mask Vektormaske
  Vector Mask > Reveal All Vektormaske > Alle einblenden
  Vector Mask > Hide All Vektormaske > Alle ausblenden
  Vector Mask > Current Path Vektormaske > Aktueller Pfad
  Vector Mask > Delete Vektormaske > Löschen
  Vector Mask > Enable Vektormaske > Aktivieren
  Vector Mask > Link Vektormaske > Verknüpfen
  Create Clipping Mask Schnittmaske erstellen
  Smart Objects Smart-Objekte
  Smart Objects > Convert to Smart Object Smart-Objekte > In Smart-Objekt konvertieren
  Smart Objects > New Smart Object via Copy Smart-Objekte > Neues Smart-Objekt durch Kopie
  Smart Objects > Edit Contents Smart-Objekte > Inhalt bearbeiten
  Smart Objects > Export Contents Smart-Objekte > Inhalt exportieren
  Smart Objects > Replace Contents Smart-Objekte > Inhalt ersetzen
  Smart Objects > Stack Mode Smart-Objekte > Stapelmodus
  Smart Objects > Stack Mode > None Smart-Objekte > Stapelmodus > Ohne
  Smart Objects > Stack Mode > Entropy Smart-Objekte > Stapelmodus > Entropie
  Smart Objects > Stack Mode > Kurtosis Smart-Objekte > Stapelmodus > Kurtosis
  Smart Objects > Stack Mode > Maximum Smart-Objekte > Stapelmodus > Maximum
  Smart Objects > Stack Mode > Mean Smart-Objekte > Stapelmodus > Arithmetisches Mittel
  Smart Objects > Stack Mode > Median Smart-Objekte > Stapelmodus > Median
  Smart Objects > Stack Mode > Minimum Smart-Objekte > Stapelmodus > Minimum
  Smart Objects > Stack Mode > Range Smart-Objekte > Stapelmodus > Bereich
  Smart Objects > Stack Mode > Skewness Smart-Objekte > Stapelmodus > Neigung
  Smart Objects > Stack Mode > Standard Deviation Smart-Objekte > Stapelmodus > Standardabweichung
  Smart Objects > Stack Mode > Summation Smart-Objekte > Stapelmodus > Summe
  Smart Objects > Stack Mode > Variance Smart-Objekte > Stapelmodus > Varianz
  Smart Objects > Rasterize Smart-Objekte > Rastern
  Video Layers Videoebenen
  Video Layers > New Video Layer form File Videoebenen > Neue Videoebene aus Datei
  Video Layers > New Blank Video Layer Videoebenen > Neue leere Videoebene
  Video Layers > Insert Blank Frame Videoebenen > Leeren Frame einfügen
  Video Layers > Duplicate Frame Videoebenen > Frame duplizieren
  Video Layers > Delete Frame Videoebenen > Frame löschen
  Video Layers > Replace Footage Videoebenen > Footage ersetzen
  Video Layers > Interpret Footage Videoebenen > Footage interpretieren
  Video Layers > Show Altered Video Videoebenen > Geändertes Video anzeigen
  Video Layers > Restore Frame Videoebenen > Frame wiederherstellen
  Video Layers > Restore All Frames Videoebenen > Alle Frames wiederherstellen
  Video Layers > Reload Frame Videoebenen > Frame neu laden
  Video Layers > Rasterize Videoebenen > Rastern
  Type Text
  Type > Create Work Path Text > Arbeitspfad erstellen
  Type > Convert to Shape Text > In Form umwandeln
  Type > Horizontal Text > Horizontal
  Type > Vertical Text > Vertikal
  Type > Anti-Alias None Text > Glätten: Ohne
  Type > Anti-Alias Sharp Text > Glätten: Scharf
  Type > Anti-Alias Crisp Text > Glätten: Schärfer
  Type > Anti-Alias Strong Text > Glätten: Stark
  Type > Anti-Alias Smooth Text > Glätten: Abrunden
  Type > Convert to Point Text Text > In Punkttext konvertieren
  Type > Warp Text Text > Text verkrümmen
  Type > Update All Text Layers Text > Alle Textebenen aktualisieren
  Type > Replace All Missing Fonts Text > Alle fehlenden Schriften ersetzen
  Rasterize Rastern
  Rasterize > Type Rastern > Text
  Rasterize > Shape Rastern > Form
  Rasterize > Fill Content Rastern > Füllfläche
  Rasterize > Vector Mask Rastern > Vektormaske
  Rasterize > Smart Object Rastern > Smart Object
  Rasterize > Video Rastern > Video
  Rasterize > 3D Rastern > 3D
  Rasterize > Layers Rastern > Ebene
  Rasterize > All Layers Rastern > Alle Ebenen
  New Layer Based Slices Neues ebenenbasiertes Slice
  Group Layers Ebenen gruppieren
  Ungroup Layers Ebenengruppierung aufheben
  Hide Layers Ebenen ausblenden
  Arrange Anordnen
  Arrange > Bring to Front Anordnen > In den Vordergrund
  Arrange > Bring Forwart Anordnen > Schrittweise nach vorne
  Arrange > Send Backward Anordnen > Schrittweise nach hinten
  Arrange > Send to Back Anordnen > In den Hintergrund
  Arrange > Reverse Anordnen > Umkehren
  Align Ebenen an Auswahl
ausrichten
  Align > Top Edges Ebenen an Auswahl
ausrichten > Obere Kanten
  Align > Vertical Centers Ebenen an Auswahl
ausrichten > Vertikale Mitten
  Align > Bottom Edges Ebenen an Auswahl
ausrichten > Untere Kanten
  Align > Left Edges Ebenen an Auswahl
ausrichten > Linke Kanten
  Align > Horizontal Centers Ebenen an Auswahl
ausrichten > Horizontale Mitten
  Align > Right Edges Ebenen an Auswahl
ausrichten > Rechte Kanten
  Distribute Verteilen
  Distribute > Top Edges Verteilen > Obere Kanten
  Distribute > Vertical Centers Verteilen > Vertikale Mitten
  Distribute > Bottom Edges Verteilen > Untere Kanten
  Distribute > Left Edges Verteilen > Linke Kanten
  Distribute > Horizontal Centers Verteilen > Horizontale Mitten
  Distribute > Right Edges Verteilen > Rechte Kanten
  Lock Layers Ebenen fixieren
  Link Layers Ebenen verbinden
  Select Linked Layers Verbundene Ebenen auswählen
  Merge Layers Auf eine Ebene reduzieren
  Merge Visible Sichtbare auf eine
Ebene reduzieren
  Flatten Image Auf Hintergrundebene reduzieren
  Matting Basis
  Matting > Defringe Basis > Rand entfernen
  Matting > Remove Black Matte Basis > Schwarz entfernen
  Matting > Remove White Matte Basis > Weiß entfernen

Seitenanfang

photoshop-englisch-deutsch3

Type | Schrift

Englischer Begriff Deutsche Übersetzung
Type    
  Add Fonts from Typekit… Schriften aus Typekit hinzufügen…
  Panels > Character Panel Bedienfelder > Zeichenbedienfeld
  Panels > Paragraph Panel Bedienfelder > Absatzbedienfeld
  Panels > Character Styles Panel Bedienfelder > Zeichenformatebedienfeld
  Panels > Paragraph Styles Panel Bedienfelder > Absatzformatebedienfeld
  Anti-Alias > None Antialiasing > Ohne
  Anti-Alias > Sharp Antialiasing > Scharf
  Anti-Alias > Crisp Antialiasing > Schärfer
  Anti-Alias > Strong Antialiasing > Stark
  Anti-Alias > Amooth Antialiasing > Abrunden
  Anti-Alias > Windows-LCD Antialiasing > Windows-LCD
  Anti-Alias > Windows Antialiasing > Windows
  Orientation > Horizontal Ausrichtung > Horizontal
  Orientation > Vertical Ausrichtung > Vertikal
  Extrude to 3D Als 3D extrudieren
  Create Work Path Arbeitspfad erstellen
  Convert to Shape In Form umwandeln
  Rasterize Type Layer Textebene rastern
  Covert to Point Text In Punkttext konvertieren
  Warp Text Text verformen
  Match Font Passende Schrift finden…
  Font Preview Size > None, Small, Medium, Large, Extra Large, Huge Vorschaugröße für Schrift > Ohne, Klein, Mittel, Groß, Sehr groß, Riesig
  Language Options Sprachoptionen
  Update All Text Layers Alle Textebenen aktualisieren
  Replace All Missing Fonts Alle fehlenden Schriften ersetzen
  Paste Lorem Ipsum Platzhaltertext einfügen
  Load Default Type Styles Standardschriftstile laden
  Save Default Type Styles Standardschriftstile speichern

Seitenanfang

photoshop-englisch-deutsch5

Analyses | Analyse

Englischer Begriff Deutsche Übersetzung
Analyses    
  Set Measurement Scale Messskala festlegen
  Set Measurement Scale > Default Messskala festlegen > Standard
  Set Measurement Scale > Custom Messskala festlegen > Benutzerdefiniert
  Select Data Points Datenpunkte auswählen
  Select Data Points > Custom Datenpunkte auswählen > Benutzerdefiniert
  Record Measurements Messungen aufzeichnen
  Ruler Tool Linealwerkzeug
  Count Tool Zählungswerkzeug
  Place Scale Marker Skalenmarkierung platzieren

Seitenanfang

Select | Auswahl

Englischer Begriff Deutsche Übersetzung
Select    
  All Alles Auswählen
  Deselect Auswahl aufheben
  Reselect Erneut auswählen
  Inverse Auswahl umkehren
  All Layers Alle Ebenen
  Deselect Layers Ebenenauswahl aufheben
  Similar Layers Ähnliche Ebenen
  Find Layers Ebenen finden
  Isolate Layers Ebenen isolieren
  Color Range Farbbereich
  Focus Area Fokusbereich
  Select and Mask… Auswählenn und maskieren…
  Refine Edge Kante verbessern
  Modify Auswahl verändern
  Modify > Border Auswahl verändern > Rand
  Modify > Smooth Auswahl verändern > Abrunden
  Modify > Expand Auswahl verändern > Erweitern
  Modify > Contract Auswahl verändern > Verkleinern
  Modify > Feather Auswahl verändern > Weiche Kante
  Grow Auswahl vergrößern
  Similar Ähnliches auswählen
  Transform Selection Auswahl transformieren
  Edit in Quick Mask Mode Im Maskierungsmodus
bearbeiten
  Load Selection Auswahl laden
  Save Selection Auswahl speichern

Seitenanfang

photoshop-englisch-deutsch6

Filter | Filter

Englischer Begriff Deutsche Übersetzung
Filter    
  Last Filter Letzter Filter
  Convert for Smart Filters Für Smartfilter konvertieren
  Filter Gallery Filtergalerie
  Liquify Verflüssigen
  Vanishing Point Fluchtpunkt
  Artistic Kunstfilter
  Artistic > Colored Pencil Kunstfilter > Buntstiftschraffur
  Artistic > Cutout Kunstfilter > Farbpapier-Collage
  Artistic > Dry Brush Kunstfilter > Grobe Malerei
  Artistic > Film Grain Kunstfilter > Körnung & Aufhellung
  Artistic > Fresco Kunstfilter > Fresko
  Artistic > Neon Glow Kunstfilter > Neonschein
  Artistic > Paint Daubs Kunstfilter > Ölfarbe getupft
  Artistic > Palette Knife Kunstfilter > Malmesser
  Artistic > Plastic Wrap Kunstfilter > Kunststofffolie
  Artistic > Poster Edges Kunstfilter > Tontrennung &
Kantenbetonung
  Artistic > Rough Pastels Kunstfilter > Grobes Pastell
  Artistic > Smudge Stick Kunstfilter > Diagonal verwischen
  Artistic > Sponge Kunstfilter > Schwamm
  Artistic > Underpainting Kunstfilter > Malgrund
  Artistic > Watercolor Kunstfilter > Aquarell
  Blur Weichzeichnungsfilter
  Blur > Average Weichzeichnungsfilter > Durchschnitt berechnen
  Blur > Blur Weichzeichnungsfilter > Weichzeichnen
  Blur > Blur More Weichzeichnungsfilter > Stärker weichzeichnen
  Blur > Box Blur Weichzeichnungsfilter > Feld weichzeichnen
  Blur > Gaussian Blur Weichzeichnungsfilter > Gaußscher Weichzeichner
  Blur > Lens Blur Weichzeichnungsfilter > Tiefenschärfe abmildern
  Blur > Motion Blur Weichzeichnungsfilter > Bewegungsunschärfe
  Blur > Radial Blur Weichzeichnungsfilter > Radialer Weichzeichner
  Blur > Shape Blur Weichzeichnungsfilter > Form weichzeichnen
  Blur > Smart Blur Weichzeichnungsfilter > Selektiver Weichzeichner
  Blur > Surface Blur Weichzeichnungsfilter > Matter machen
  Blur Gallery Weichzeichnungsgalerie
  Blur Gallery > Field Blur… Weichzeichnungsgalerie > Feld-Weichzeiochnung…
  Blur Gallery > Iris Blur… Weichzeichnungsgalerie > Iris-Weichzeichnung…
  Blur Gallery > Til-Shift… Weichzeichnungsgalerie > Tilt-Shift…
  Blur Gallery > Path Blur… Weichzeichnungsgalerie > Pfad-Weichzeichnung…
  Blur Gallery > Spin Blur… Weichzeichnungsgalerie > Kreisförmige Weichzeichnung…
  Brush Strokes Malfilter
  Brush Strokes > Accented Edges Malfilter > Kanten betonen
  Brush Strokes > Angled Strokes Malfilter > Gekreuzte Malstriche
  Brush Strokes > Crosshatch Malfilter > Kreuzschraffur
  Brush Strokes > Dark Strokes Malfilter > Dunkle Malstriche
  Brush Strokes > Ink Outlines Malfilter > Konturen mit Tinte
nachzeichnen
  Brush Strokes > Spatter Malfilter > Spritzer
  Brush Strokes > Sprayed Strokes Malfilter > Verwackelte Striche
  Brush Strokes > Sumi-e Malfilter > Sumi-e
  Distort Verzerrungsfilter
  Distort > Diffuse Glow Verzerrungsfilter > Weiches Licht
  Distort > Displace Verzerrungsfilter > Versetzen
  Distort > Glass Verzerrungsfilter > Glas
  Distort > Lens Correction Verzerrungsfilter > Objektivkorrektur
  Distort > Ocean Ripple Verzerrungsfilter > Ozeanwellen
  Distort > Pinch Verzerrungsfilter > Distorsion
  Distort > Polar Coordinates Verzerrungsfilter > Polarkoordinaten
  Distort > Ripple Verzerrungsfilter > Kräuseln
  Distort > Shear Verzerrungsfilter > Verbiegen
  Distort > Spherize Verzerrungsfilter > Wölben
  Distort > Twirl Verzerrungsfilter > Strudel
  Distort > Wave Verzerrungsfilter > Schwingungen
  Distort > ZigZag Verzerrungsfilter > Wellen
  Noise Rauschfilter
  Noise > Add Noise Rauschfilter > Rauschen hinzufügen
  Noise > Despeckle Rauschfilter > Rauschen entfernen
  Noise > Dust & Scratches Rauschfilter > Staub und Kratzer
  Noise > Median Rauschfilter > Helligkeit interpolieren
  Noise > Reduce Noise Rauschfilter > Rauschen reduzieren
  Pixelate Vergröberungsfilter
  Pixelate > Color Halftone Vergröberungsfilter > Farbraster
  Pixelate > Crystallize Vergröberungsfilter > Kristallisieren
  Pixelate > Facet Vergröberungsfilter > Facetteneffekt
  Pixelate > Fragment Vergröberungsfilter > Verwackelungseffekt
  Pixelate > Mezzotint Vergröberungsfilter > Mezzotint
  Pixelate > Mosaic Vergröberungsfilter > Mosaikeffekt
  Pixelate > Pointillize Vergröberungsfilter > Punktieren
  Render Renderfilter
  Render > Clouds Renderfilter > Wolken
  Render > Difference Clouds Renderfilter > Differenz-Wolken
  Render > Fibers Renderfilter > Fasern
  Render > Lens Flare Renderfilter > Blendenflecke
  Render > Lighting Effects Renderfilter > Beleuchtungseffekte
  Sharpen Scharfzeichnungsfilter
  Sharpen > Sharpen Scharfzeichnungsfilter > Scharfzeichnen
  Sharpen > Sharpen Edges Scharfzeichnungsfilter > Konturen scharfzeichnen
  Sharpen > Sharpen More Scharfzeichnungsfilter > Stärker scharfzeichnen
  Sharpen > Smart Sharpen Scharfzeichnungsfilter > Selektiver Scharfzeichner
  Sharpen > Unsharp Mask Scharfzeichnungsfilter > Unscharf maskieren
  Sketch Zeichenfilter
  Sketch > Bas Relief Zeichenfilter > Basrelief
  Sketch > Chalk & Charcoal Zeichenfilter > Kreide & Kohle
  Sketch > Charcoal Zeichenfilter > Kohleumsetzung
  Sketch > Chrome Zeichenfilter > Chrom
  Sketch > Conté Crayon Zeichenfilter > Conté-Stifte
  Sketch > Graphic Pen Zeichenfilter > Strichumsetzung
  Sketch > Halftone Pattern Zeichenfilter > Rasterungseffekt
  Sketch > Note Paper Zeichenfilter > Prägepapier
  Sketch > Photocopy Zeichenfilter > Fotokopie
  Sketch > Plaster Zeichenfilter > Stuck
  Sketch > Reticulation Zeichenfilter > Punktierstrich
  Sketch > Stamp Zeichenfilter > Stempel
  Sketch > Torn Edges Zeichenfilter > Gerissene Kanten
  Sketch > Water Paper Zeichenfilter > Feuchtes Papier
  Stylize Stilisierungsfilter
  Stylize > Diffuse Stilisierungsfilter > Korneffekt
  Stylize > Emboss Stilisierungsfilter > Relief
  Stylize > Extrude Stilisierungsfilter > Extrudieren
  Stylize > Find Edges Stilisierungsfilter > Konturen finden
  Stylize > Glowing Edges Stilisierungsfilter > Leuchtende Konturen
  Stylize > Solarize Stilisierungsfilter > Solarisation
  Stylize > Tiles Stilisierungsfilter > Kacheleffekt
  Stylize > Trace Contour Stilisierungsfilter > Konturen nachzeichnen
  Stylize > Wind Stilisierungsfilter > Windeffekt
  Texture Strukturierungsfilter
  Texture > Craquelure Strukturierungsfilter > Risse
  Texture > Grain Strukturierungsfilter > Körnung
  Texture > Mosaic Tiles Strukturierungsfilter > Buntglas-Mosaik
  Texture > Patchwork Strukturierungsfilter > Patchwork
  Texture > Stained Glass Strukturierungsfilter > Kacheln
  Texture > Texturizer Strukturierungsfilter > Mit Struktur versehen
  Video Videofilter
  Video > De-Interlace Videofilter > De-Interlace
  Video > NTSC Colors Videofilter > NTSC-Farben
  Other Sonstige Filter
  Other > Custom Sonstige Filter > Eigener Filter
  Other > High Pass Sonstige Filter > Hochpass
  Other > Maximum Sonstige Filter > Dunkle Bereiche vergrößern
  Other > Minimum Sonstige Filter > Helle Bereiche vergrößern
  Other > Offset Sonstige Filter > Verschiebungseffekt
  Digimarc Digimarc
  Digimarc > Embed Watermark Digimarc > Mit Wasserzeichen versehen
  Digimarc > Read Watermark Digimarc > Wasserzeichen anzeigen
  Browse Filters Online Filter durchsuchen

Seitenanfang

photoshop-englisch-deutsch7

3D | 3D

Englischer Begriff Deutsche Übersetzung
3D    
  New Layer from 3D File Neue Ebene aus 3D-Datei
  New 3D Postcard From Layer Neue 3D-Postkarte aus Ebene
  New Shape From Layer Neue Form aus Ebene
  New Shape From Layer > Cone Neue Form aus Ebene > Kegel
  New Shape From Layer > Cube Neue Form aus Ebene > Würfel
  New Shape From Layer > Cylinder Neue Form aus Ebene > Zylinder
  New Shape From Layer > Donut Neue Form aus Ebene > Donut
  New Shape From Layer > Hat Neue Form aus Ebene > Hut
  New Shape From Layer > Pyramid Neue Form aus Ebene > Pyramide
  New Shape From Layer > Ring Neue Form aus Ebene > Ring
  New Shape From Layer > Soda Can Neue Form aus Ebene > Softdrink-Dose
  New Shape From Layer > Sphere Neue Form aus Ebene > Kugel
  New Shape From Layer > Spherical Panorama Neue Form aus Ebene > Kugelförmiges Panorama
  New Shape From Layer > Wine Bottle Neue Form aus Ebene > Weinflasche
  New Mesh From Grayscale Neues Mesh aus Graustufen
  New Mesh From Grayscale > Plane Neues Mesh aus Graustufen > Ebene
  New Mesh From Grayscale > Two-Sided Plane Neues Mesh aus Graustufen > Zweiseitige Ebene
  New Mesh From Grayscale > Cylinder Neues Mesh aus Graustufen > Zylinder
  New Mesh From Grayscale > Sphere Neues Mesh aus Graustufen > Kugel
  New Volume From Layers Neues Volumen aus Ebenen
  Render Settings Rendereinstellungen
  Auto-Hide Layer For
Performance
Ebenen zur
Leistungsverbesserung
automatisch ausblenden
  Hide Nearest Surface Angrenzende Oberfläche
ausblenden
  Only Hide Enclosed Polygons Nur eingeschlossene
Polygone ausblenden
  Invert Visible Surfaces Sichtbare Oberflächen
umkehren
  Reveal All Surfaces Alle Oberflächen einblenden
  3D Paint Mode 3D-Farbmodus
  3D Paint Mode > Diffuse 3D-Farbmodus > Diffus
  3D Paint Mode > Bump 3D-Farbmodus > Bump
  3D Paint Mode > Glossiness 3D-Farbmodus > Glanzlicht
  3D Paint Mode > Opacity 3D-Farbmodus > Deckkraft
  3D Paint Mode > Shininess 3D-Farbmodus > Größe des Glanzlichtes
  3D Paint Mode > Self-Illumination 3D-Farbmodus > Eigenleuchten
  3D Paint Mode > Reflectivity 3D-Farbmodus > Spiegelung
  Select Paintable Areas Malbereiche auswählen
  Create UV Overlays UV-Überlagerungen erstellen
  Create UV Overlays > Diffuse UV-Überlagerungen erstellen > Diffus
  Create UV Overlays > Bump UV-Überlagerungen erstellen > Bump
  Create UV Overlays > Glossiness UV-Überlagerungen erstellen > Glanzlicht
  Create UV Overlays > Opacity UV-Überlagerungen erstellen > Deckkraft
  Create UV Overlays > Shininess UV-Überlagerungen erstellen > Größe des Glanzlichtes
  Create UV Overlays > Self-Illumination UV-Überlagerungen erstellen > Eigenleuchten
  Create UV Overlays > Reflectivity UV-Überlagerungen erstellen > Spiegelung
  Export 3D Layers 3D-Ebene exportieren
  Render for Final Output Für endgültige
Ausgabe rendern
  Rasterize Rastern
  Browse 3D Content Online 3D-Inhalt online durchsuchen

Seitenanfang

View | Ansicht

Englischer Begriff Deutsche Übersetzung
View    
  Proof Setup Proof einrichten
  Proof Setup > Custom Proof einrichten > Benutzerdefiniert
  Proof Setup > Working CMYK Proof einrichten > CMYK-Arbeitsfarbraum
  Proof Setup > Working Cyan Plate Proof einrichten > Cyan-Platte Arbeitsfarbraum
  Proof Setup > Working Magenta Plate Proof einrichten > Magenta-Platte
Arbeitsfarbraum
  Proof Setup > Working Yellow Plate Proof einrichten > Gelbe Platte Arbeitsfarbraum
  Proof Setup > Working Black Plate Proof einrichten > Schwarze Platte
Arbeitsfarbraum
  Proof Setup > Working CMY Plates Proof einrichten > CMY-Platten Arbeitsfarbraum
  Proof Setup > Macintosh RGB Proof einrichten > Macintosh-RGB
  Proof Setup > Windows RGB Proof einrichten > Windows-RGB
  Proof Setup > Monitor RGB Proof einrichten > Monitor-RGB
  Proof Setup > Color Blindness –
Protanopia-type
Proof einrichten > Farbenblindheit (Protanopie)
  Proof Setup > Color Blindness –
Deuteranopia-type
Proof einrichten > Farbenblindheit
(Deuteranopie)
  Proof Colors Farbproof
  Gamut Warning Farbumfang-Warnung
  Pixel Aspect Ratio Pixel-Seitenverhältnis
  Pixel Aspect Ratio > Custom Pixel Aspect Ratio Pixel-Seitenverhältnis > Eigenes Pixel-
Seitenverhältnis
  Pixel Aspect Ratio > Delete Pixel Aspect Ratio Pixel-Seitenverhältnis > Pixel-Seitenverhältnis
löschen
  Pixel Aspect Ratio > Reset Pixel Aspect Ratio Pixel-Seitenverhältnis > Pixel-Seitenverhältnis
zurücksetzen
  Pixel Aspect Ratio > Square Pixel-Seitenverhältnis > Quadratisch
  Pixel Aspect Ratio > D1/DV NTSC (0,91) Pixel-Seitenverhältnis > D1/DV NTSC (0,91)
  Pixel Aspect Ratio > D1/DV PAL (1,09) Pixel-Seitenverhältnis > D1/DV PAL (1,09)
  Pixel Aspect Ratio > D1/DV NTSC
Widescreen (1,21)
Pixel-Seitenverhältnis > D1/DV NTSC Format (1,21)
  Pixel Aspect Ratio > HDV 1080/DVCPRO
HD 720 (1,33)
Pixel-Seitenverhältnis > HDV 1080/DVCPRO
HD 720 (1,33)
  Pixel Aspect Ratio > D1/DV PAL Widescreen (1,46) Pixel-Seitenverhältnis > D1/DV PAL Format (1,46)
  Pixel Aspect Ratio > Anamorphic 2:1 (2) Pixel-Seitenverhältnis > Anamorphisch 2:1 (2)
  Pixel Aspect Ratio > DVCPRO HD 1080 (1,5) Pixel-Seitenverhältnis > DVCPRO HD 1080 (1,5)
  Pixel Aspect Ratio Correction Pixelseitenverhältnis-Korrektur
  32-bit Preview Options 32-Bit-Vorschauoptionen
  Zoom In Einzoomen
  Zoom Out Auszoomen
  Fit on Screen Ganzes Bild
  Actual Pixels Tatsächliche Pixel
  Print Size Druckformat
  Screen Mode Bildschirmmodus
  Screen Mode > Standard Screen Mode Bildschirmmodus > Standardmodus
  Screen Mode > Full Screen Mode
With Menu Bar
Bildschirmmodus > Vollbildmodus mit Menüleiste
  Screen Mode > Full Screen Mode Bildschirmmodus > Vollbildmodus
  Extras Extras
  Show Einblenden
  Show > Layer Edges Einblenden > Ebenenkanten
  Show > Selection Edges Einblenden > Auswahlkanten
  Show > Target Path Einblenden > Zielpfad
  Show > Grid Einblenden > Raster
  Show > Guides Einblenden > Hilfslinien
  Show > Count Einblenden > Zählung
  Show > Smart Guides Einblenden > Magnetische Hilfslinien
  Show > Slices Einblenden > Slices
  Show > Notes Einblenden > Anmerkungen
  Show > 3D Axis Einblenden > 3D-Achse
  Show > All Einblenden > Alles
  Show > None Einblenden > Nichts
  Show > Show Extras Options Einblenden > Extra-Optionen einblenden
  Rulers Lineale
  Snap Ausrichten
  Snap To Ausrichten an
  Snap To > Guides Ausrichten an > Hilfslinien
  Snap To > Grid Ausrichten an > Raster
  Snap To > Layers Ausrichten an > Ebenen
  Snap To > Slices Ausrichten an > Slices
  Snap To > Document Bounds Ausrichten an > Dokumentbegrenzungen
  Snap To > All Ausrichten an > An allen ausrichten
  Snap To > None Ausrichten an > An nichts ausrichten
  Lock Guides Hilfslinien sperren
  Clear Guides Hilfslinien löschen
  New Guide Neue Hilfslinie
  Lock Slices Slices fixieren
  Clear Slices Slices löschen

Seitenanfang

Window | Fenster

Englischer Begriff Deutsche Übersetzung
Window    
  Arrange Anordnen
  Arrange > Cascade Anordnen > Überlappend
  Arrange > Tile Anordnen > Nebeneinander
  Arrange > Float in Window Anordnen > Schwebendes Fenster
  Arrange > Float All in Window Anordnen > Nur schwebende Fenster
  Arrange > Consolidate All to Tabs Anordnen > Alle in Registerkarten zusammenlegen
  Arrange > Match Zoom Anordnen > Gleiche Zoomstufe
  Arrange > Match Location Anordnen > Gleiche Position
  Arrange > Match Rotation Anordnen > Drehung angleichen
  Arrange > Match All Anordnen > Alles angleichen
  Arrange > New Window Anordnen > Neues Fenster
  Workspace Arbeitsbereich
  Workspace > Essentials (Default) Arbeitsbereich > Grundelemente (Standard)
  Workspace > Basic Arbeitsbereich > Grundarbeitsbereich
  Workspace > What’s New in CS4 Arbeitsbereich > Neuheiten in CS4
  Workspace > Advanced 3D Arbeitsbereich > Erweitertes 3D
  Workspace > Analysis Arbeitsbereich > Analyse
  Workspace > Automation Arbeitsbereich > Automatisierung
  Workspace > Color and Tone Arbeitsbereich > Farbe und Ton
  Workspace > Painting Arbeitsbereich > Malen
  Workspace > Proofing Arbeitsbereich > Proofen
  Workspace > Typography Arbeitsbereich > Typografie
  Workspace > Video Arbeitsbereich > Video
  Workspace > Web Arbeitsbereich > Web
  Workspace > Save Workspace Arbeitsbereich > Arbeitsbereich speichern
  Workspace > Delete Workspace Arbeitsbereich > Arbeitsbereich löschen
  Workspace > Keyboard Shortcuts & Menus Arbeitsbereich > Tastaturbefehle und Menüs
  Extensions Erweiterungen
  Extensions > Kuler Erweiterungen > Kuler
  Extensions > Connections Erweiterungen > Verbindungen
  3D 3D
  Actions Aktionen
  Adjustments Korrekturen
  Animation Animation
  Brushes Pinsel
  Channels Kanäle
  Character Zeichen
  Clone Source Kopierquelle
  Color Farbe
  Histogram Histogramm
  History Protokoll
  Info Info
  Layer Comps Ebenenkomp
  Layer Ebenen
  Masks Masken
  Measurement Log Messprotokoll
  Navigator Navigator
  Notes Anmerkungen
  Paragraph Absatz
  Paths Pfade
  Styles Stile
  Swatches Farbfelder
  Tool Presets Werkzeugvorgaben
  Options Optionen
  Tools Werkzeuge

Seitenanfang

Help | Hilfe

Englischer Begriff Deutsche Übersetzung
Help    
  Photoshop Help Photoshop Hilfe
  About Photoshop Über Photoshop
  About Plug-In Über Plug-In
  Patent and Legal Notices Rechtliche Hinweise
  System Info Systeminformationen
  Registration Produktregistrierung
  Deactivate Deaktivieren
  Updates Aktualisierungen
  Photoshop Online Photoshop online

Seitenanfang

photoshop-englisch-deutsch8

Tools | Werkzeuge

Toolleiste

Englischer Begriff Deutsche Übersetzung
Tools      
verschieben Move Tool Verschieben-Werkzeug v
arechteck Rectangular Marquee Tool Auswahlrechteck-Werkzeug m
aellipse Elliptical Marquee Tool Auswahlellipse-Werkzeug m
lasso Lasso Tool Lasso-Werkzeug l
polylasso Polygonal Lasso Tool Polygon-Lasso-Werkzeug l
magnetlasso Magnetic Lasso Tool Magnetisches-Lasso-Werkzeug l
schnellauswahl Quick Selection Tool Schnellauswahlwerkzeug w
zauberstab Magic Wand Tool Zauberstab-Werkzeug w
pipette Eye Dropper Tool Pipette-Werkzeug i
farbaufnahme Color Sampler Tool Farbaufnahme-Werkzeug i
lineal Ruler Tool Linealwerkzeug i
anmerkungen Note Tool Anmerkungen-Werkzeug i
freistellen Crop Tool Freistellungswerkzeug c
perfrei Perspective Crop Tool Perspektivisches Freistellungswerkzeug c
slice Slice Tool Slice-Werkzeug c
slicea Slice Select Tool Slice-Auswahlwerkzeug c
bereichs Spot Healing Brush Tool Bereichsreparatur-Pinsel j
reparatur Healing Brush Tool Reparatur-Pinsel j
ausbessern Patch Tool Ausbessern-Werkzeug j
iverschieben Content-Aware Move Tool Inhaltsbasiert verschieben-Werkzeug j
roteaugen Red Eye Tool Rote-Augen-Werkzeug j
pinsel Brush Tool Pinsel b
buntstift Pencil Tool Buntstift-Werkzeug b
farbe-ersetzen Color Replacement Tool Farbe-ersetzen-Werkzeug b
mischpinsel Mixer Brush Tool Misch-Pinsel b
kopierstempel Clone Stamp Tool Kopierstempel s
musterstempel Pattern Stamp Tool Musterstempel s
protokollpinsel History Brush Tool Protokoll-Pinsel y
kunst-protokollpinsel Art History Brush Tool Kunst-Protokollpinsel y
radiergummi Eraser Tool Radiergummi-Werkzeug e
hintergrund Background Eraser Tool Hintergrund-Radiergummi-Werkzeug e
magischer Magic Eraser Tool Magischer-Radiergummi-Werkzeug e
verlaufs Gradient Tool Verlaufswerkzeug g
füllwerkzeug Paint Bucket Tool Füllwerkzeug g
abwedler Dodge Tool Abwedler-Werkzeug o
nachbelichter Burn Tool Nachbelichter-Werkzeug o
schwamm Sponge Tool Schwamm-Werkzeug o
zeichenstift Pen Tool Zeichenstift-Werkzeug p
freiform Freeform Pen Tool Freiform-Zeichenstift-Werkzeug p
text-werkzeug Horizontal Type Tool Horizontales Text-Werkzeug t
vertikales Vertical Type Tool Vertikales Text-Werkzeug t
textmaskierungs Horizontal Type Mask Tool Horizontales Textmaskierungswerkzeug t
htextmaskierungs Vertical Type Mask Tool Vertikales Textmaskierungswerkzeug t
pfadauswahl Path Selection Tool Pfadauswahl-Werkzeug a
direktauswahl Direct Selection Tool Direktauswahl-Werkzeug a
rechteckwerkzeug Rectangle Tool Rechteck-Werkzeug u
abgerundetes Rounded Rectangle Tool Abgerundetes-Rechteck-Werkzeug u
ellipse Ellipse Tool Ellipse-Werkzeug u
polygon Polygon Tool Polygon-Werkzeug u
linien Line Tool Linienzeichner-Werkzeug u
eigene Custom Shape Tool Eigene-Form-Werkzeug u
Hand Hand Tool Hand-Werkzeug h
ansicht-drehen Rotate View Tool Ansichtdrehung-Werkzeug r
zoom Zoom Tool Zoom-Werkzeug z
standardfarben Default Foreground and Background Colors Standardfarben für Vordergrund und Hintergrund d
sw Switch Foreground and Background Colors Vorder- und Hintergrundfarbe vertauschen x
maskierungsmodus Edit in Quick Mask Mode Standard-/Maskierungsmodus auswählen q

Seitenanfang

Blending Modes | Füllmethoden

Englischer Begriff Deutsche Übersetzung
Blending Modes    
  Normal Normal
  Dissolve Sprenkeln
  Multiply Multiplizieren
  Screen Negativ multiplizieren
  Overlay Ineinanderkopieren / Überlagern
  Soft Light Weiches Licht
  Hard Light Hartes Licht
  Color Dodge Farbig abwedeln
  Color Burn Farbig nachbelichten
  Darken Abdunkeln
  Lighten Aufhellen
  Difference Differenz
  Exclusion Ausschluss
  Hue Farbton
  Saturation Sättigung
  Color Farbe
  Luminosity Luminanz
  Linear Burn Linear nachbelichten
  Linear Dodge Linear abwedeln (Add.)
  Vivid Light Strahlendes Licht
  Linear Light Lineares Licht
  Pin Light Lichtpunkt
  Darker Color Dunklere Farbe
  Lighter Color Hellere Farbe
  Hard Mix Hart mischen
  Subtract Subtrahieren

Seitenanfang

So stellen Sie Photoshop von Deutsch auf Englisch um

Möchten Sie für den Moment Ihre Photoshop-Version in der englisch-sprachigen Variante starten, so gehen Sie den folgenden Weg. Öffnen Sie auf Ihrem Rechner den Ordner, der die Programmdaten von Photoshop enthält, etwa unter Adobe > Adobe Photoshop. Öffnen Sie den Ordner Locales und gehen Sie in den Ordner de_DE und weiter in den Ordner Support Files. Schneiden Sie die Datei mit der .dat-Endung (zum Beispiel tw10428.dat) aus und fügen Sie diese auf dem Desktop ein.

photoshop-auf-englisch-bringen

Wird nun Photoshop neu gestartet, so werden die deutschen Bezeichnungen nicht mehr gefunden und Photoshop setzt den Standard in englischer Sprache ein. Möchtest du die deutsche Sprachversion wieder aktivieren, so fügst du die .dat-Datei einfach wieder an der richtigen Stelle ein, wo sie auch zuvor lag. Sehr praktisch, wenn du ein Tutorial in englischer Sprache aufnehmen oder nachvollziehen möchtest.

Übrigens: Ab der Version CC ist diese Vorgehensweise nicht mehr erforderlich. Die Creative Cloud erlaubt die Umstellung der Sprache über die Optionen des Cloud Agents.

(Der Beitrag erschien erstmals am 16. April 2009.)

Kategorien
Inspiration Showcases

Street Art: 20 großartige Wandgemälde

Sicherlich sind Wandgemälde vielfach illegal. Aber wie könnte etwas so schönes ein Verbrechen sein? Jede Wand eignet sich potenziell großartig für ein Gemälde. Wir zeigen dir heute zwanzig fantastische Exemplare dieser besonders imposanten Variante der Street Art.

Titel: Base23

Herr von Bias erschuf diesen sonderbaren Angreifer. Schau dir seine Galerie mit 14 weiteren Kunstwerken an.

street-art1
© Steffi Reichert

Titel: Project „Byens hegn“

Es ergibt zwar auch wenn man es weiß keinen Sinn, aber du kannst dieses Wandgemälde auf drei verschiedene Weisen betrachten. Der Mittelteil mit den texturioerten Elementen reflektiert Teile des urspünglichen Gebäudes. Von der linken Seite aus betrachtet liest du das Wort „Goddag“, und von der rechten Seite das Wort „Farvel“. Klar soweit?

street-art2
© Sabrine Lassen

Titel: Long runs the fox

Dermot McConaghy malt am liebsten Mädchen und Totenköpfe. Das ist unbestreitbar eine seltsame Kombi, aber des Menschen Wille ist halt sein Himmelreich. Seine Werke werden gern in Magazinen für digitale Kunst publiziert.

street-art3
© Dermot McConaghy

Titel: Draw me a wall

Julien verwendet Street Art als Erweiterung für seine Fotografie. Die zusätzlichen Elemente erweitern die Szenerie.

street-art4
© Julien Coquentin

Titel: Maior Mural do Mundo

Dieses Wandgemälde fand jüngst Eingang in das Guinness-Buch der Rekorde. Es handelt sich um das mit 15 Metern Höhe und 170 Metern Länge größte Wandgemälde der Welt.

street-art5
© Eduardo Kobra

Titel: JR and Liu Bolin

Bemerkst du die Person vor dem Wandgemälde? Hier wurden zwei Kunstformen geschickt kombiniert.

street-art6
© NewYorkStreetArt

Titel: Arsek & Erase

Georgi und Jelio Dimitrov aus dem bulgarischen Sofia sind auch kreativ ein Herz und eine Seele.

street-art7
© Georgi Dimitrov & Jelio Dimitrov

Titel: Curtain Rd

David Walker aus London hat viele ähnliche Werke geschaffen. Hinter dem Link kannst du sie dir anschauen.

street-art8
© David Walker

Titel: Defoliation

DaLeast hat seinen eigenen, sehr ungewöhnlichen Stil. Er lässt aus kurzen Linien größere Elemente entstehen.

street-art9
© daleast

Titel: Vaccine

Hier handelt es sich um ein Projekt der Agentur Luminus Creative aus Zagreb in Kroatien. Sie werben dafür, UNICEF-Postkarten zu kaufen. Aus dem Verkauf eines einzelnen Satzes werden Impfstoffe gegen Kinderlähmung für 26 Kinder finanziert.

street-art10
© Unicef

Titel: Pass-pass to Heaven

Her siehst du einen Teil des Projektes „Kantina Kreuzberg“. Eine Gruppe von Künstlern gestaltete die Außenfläche einer neuen Pizzeria namens „Eckstück“.

street-art11
© MTO

Titel: melted boi graffiti

Dieses Werk wurde für den Area-503-Graffiti-Contest erstellt. The Zork, so der Name des Künstlers, hat noch einiges mehr zu bieten.

street-art12
© The Zork

Titel: Mr. T

Dieses Werk ist Teil der USA-Collection des Künstlers Hector Arrivillagas.

street-art13
© Hector Arrivillaga

Titel: Ever – Roa

Ein Gemälde mit einer politischen Botschaft: “Die Menschen verfüttern den Kommunismus an das Biest.”

street-art14
© Nicolás Santiago Romero Escalada

Titel: Interpretive Machine #1

Dieses Kunstwerk entstand im Rahmen des Urban Art Festival in Winterthur.

street-art15
© nevercrew

Titel: Face

Visionarya Vandalism gibt dir deine tägliche Dosis an Graffiti, Wandgemälden und anderer urbaner Kunst.

street-art16
© Visionarya Vandalism

Titel: Sum Times

3D-Bilder auf zweidimensionalen Oberflächen sind das Spezialgebiet des New Yorkers Aakash Nihalani.

street-art17
© Aakash Nihalani

Titel: Knowl­edge speaks — Wis­dom lis­tens

Wild Draw­ing kommt aus Bali und lebt und arbeitet derzeit in Athen. Er verfügt über mehrere Abschlüsse von Kunsthochschulen.

street-art18
© Wild Drawing

Titel: Face of the City

Hier findest du eine Serie porträtbasierender Werke, die den vergänglichen Charme moderner Städte mit den prägenden Elementen menschlicher Gesichter kombinieren.

street-art19
© Dan Bergeron

Titel: XYZ Axis

Matt nennt seinen digital inspirierten Stil ‘Vectorfunk’. Schon seit den Anfängen seines Schaffens versieht er die unterschiedlichsten Oberflächen mit dieser besonderen Art von Kunst.

street-art20
© Matt W. Moore

Kategorien
Bilder & Vektorgrafiken bearbeiten Design Photoshop

Photoshop Professionell: Freistellungstechniken für Haare und Fell

Da schrecken selbst die Photoshop-Profis zurück: Haare freistellen. Eine recht anspruchsvolle und zeitaufwändige Aufgabe, wenn selbst feinste Haarstrukturen vom Hintergrund gelöst werden sollen, ohne Verfärbungen des alten Hintergrundes oder allzu grobe Auswahlen. Auch für den Einsteiger geeignet: Wir stellen zwei professionelle Freistellungstechniken vor, die besonders in Kombination zu perfekten Ergebnissen führen und zeigen Tipps und Tricks zur Optimierung von schon freigestellten Haaren.

Haare freistellen in Photoshop – keine haarige Sache mehr mit diesem Tutorial

haare-freistellen6
Haare freistellen: ein heikles Thema

Haare freistellen mit einem Kanal

01 Kanal anlegen

Öffne das Dokument in Photoshop und drücke das Tastenkürzel Strg+J auf der Tastatur, um die Hintergrundebene zu kopieren. Blende die Hintergrundebene über einen Klick auf das Augensymbol im Ebenenbedienfeld aus. Ein Doppelklick auf den Ebenennamen „Ebene 1“ ermöglicht es uns, diese Ebene umzubenennen, etwa in „Haare freigestellt“.

haare-freistellen1

Wechsle von der Ebenen- in die Kanäleansicht. Falls der Reiter Kanäle nicht zu sehen ist, klicke im Menü auf Fenster > Kanäle. Du solltest bei einem RGB-Bild (Bild > Modus > RGB-Farbe) drei Kanäle sehen können. Klicke die Kanäle Rot, Grün und Blau nacheinander an und schau, wo sich die Haare optimal vom Hintergrund absetzen, wo der größte Kontrast zu sehen ist.

Kopiere diesen Kanal über Anklicken und Ziehen (Drag & Drop) auf das kleine Blattsymbol, unten im Bedienfeld. Dieser Button heißt Neuen Kanal erstellen, kopiert jedoch mit dieser Methode den ausgewählten Kanal. Über einen Doppelklick kannst du auch hier den Namen des Kanals ändern, etwa von „Blau Kopie“ auf „Haare“.

haare-freistellen2

02 Tonwertkorrektur umsetzen

Gehe im Menü auf Bild > Korrekturen > Tonwertkorrektur und versuche, den Kontrast zwischen den Haaren und dem Hintergrund drastisch zu erhöhen. Ziehe dazu die Tonwertspreizungsregler für die Schatten und die Lichter zur Mitte hin. Bestätige mit OK, sobald du zufrieden bist. Noch ist das Ergebnis nicht perfekt, doch die weitere Optimierung folgt sofort: per Hand.

haare-freistellen3

03 Kanal von Hand optimieren

Aktiviere das Buntstift-Werkzeug, um mit schwarzer Vordergrundfarbe und einer recht großen Werkzeugspitze zunächst die groben Bereiche, die ebenso ausgewählt werden sollen, zu verdecken. Arbeite mit dem Pinsel und einer kleineren Pinselvorgabe weiter. Es kommt vor, dass bei sehr feinen Haaren noch der alte Hintergrund leicht durchschimmert. Arbeite da mit dem Abwedler-Werkzeug. Stelle in der Optionsleiste die Belichtung auf etwa 20% ein und male über die entsprechenden Stellen.

haare-freistellen4

04 Kanal zu Maske

Drücke Strg+I, um die Maske umzukehren. Klicke die Maskenminiatur mit gedrückter Strg-Taste an und wechsele von der Kanäle- zur Ebenenansicht. Klicke die obere Ebene an, damit diese Blau hinterlegt ist, und dann den Button Ebenenmaske hinzufügen. Die Auswahl wurde in eine Maske umgewandelt.

Erstelle unterhalb der obersten Ebene eine neue Ebene, die du mit einer Farbe deiner Wahl füllst, etwa über Bearbeiten > Fläche füllen mit Verwenden: 50% Grau. So kannst du erst ablesen, wie gut oder schlecht dir die Maske gelungen ist. Fehler kannst du leicht mit weiteren Masken, die für einen Teilbereich mit gleicher Technik optimiert wurden, ausgleichen. Nur sehr wenige der ganz feinen, einzelnen Haare sind so verloren gegangen, was nicht weiter auffällt. Der neue Hintergrund passt sich ohne zu stören an die Haarpracht an, wie hier im Vorher-Nachher-Vergleich zu sehen.

haare-freistellen5

Beautiful Brunette | #80018533 | SvetlanaFedoseyeva

Haare freistellen mit dem Schnellauswahlwerkzeug

01 Grobe Auswahl

Wähle das Schnellauswahlwerkzeug an und male damit die Auswahl ein. Male über den Kopf und grob über die Haare. Um Bereiche von der Auswahl auszuschließen, halte die Alt-Taste bei der Bearbeitung gedrückt, wodurch das Plus-Symbol in der Werkzeugspitzenmitte zu einem Minus-Symbol wird. So kannst du also von der Auswahl Stellen subtrahieren. Die Pinselgröße stellst du in der Optionsleiste ein. Sie bestimmt die Stärke der Umsetzung bei der Selektion.

haare-freistellen6

02 Kante verbessern

Solange eine Auswahl besteht und du eines der Auswahlwerkzeuge aktiviert hast, kannst du in der Optionsleiste den Button Kante verbessern anklicken. Dank dem Ansichtsmodus hast du die Option, das freigestellte Bildelement auf schwarzem oder weißem Hintergrund zu überprüfen, als Überlagerung oder vor den typischen Photoshop-Kacheln, die Transparenz symbolisieren.

Über Kante anpassen könntest du eine allzu eckige Auswahl Abrunden, eine Weiche Kante mit dem Kontrast zusammen arbeiten lassen und die Kante nach innen oder außen verschieben.

haare-freistellen7

03 Radius-verbessern-Werkzeug

Im Dialog-Fenster von Kante verbessern steht dir ein Werkzeug zur Verfügung. Wähle dieses Radius-verbessern-Werkzeug an und male damit über den Rand aller Haare. Zunächst scheint es so, als ob die Auswahl recht grob erweitert wird, doch nach dem Loslassen der Maustaste setzt Photoshop den Hintergrund auf Transparenz. Bestätige mit OK, wenn du mit dem Ergebnis zufrieden bist.

haare-freistellen8

Studio Portrait of Woman | #92078927 | Pindyurin Vasily

04 Maske anlegen und Maskenkante

Die „Ameisen“ laufen, die Auswahl steht. Klicke im Ebenenbedienfeld unten auf den Button Ebenenmaske hinzufügen. Die Auswahl wurde in eine Maske umgewandelt. Über Fenster > Eigenschaften rufst du ein Bedienfeld auf, das mit dem Button Maskenkante eine Funktion anbietet, die der von Kante verbessern entspricht, allerdings auf Masken bezogen. Du könntest also jederzeit auch die Maske optimieren.

Freigestellte Haare optimieren

01 Farbe zum Übermalen

Sind die Haare perfekt freigestellt, so kann es doch dazu kommen, dass bei sehr feinen Haaren der alte Hintergrund durchschimmert. Ein weiteres Freistellen würde die feinen Haare nur verschwinden lassen. Eine gute Option ist es da, eine neue Ebene zu erstellen und deren Füllmethode von Normal auf Farbe umzustellen. Gehe dann im Menü auf Ebene > Schnittmaske erstellen.

Damit hast du zwei Dinge festgelegt: Es werden mit der darunter liegenden Ebene nur die Farben verrechnet und die Farben wirken sich nur da aus, wo auf der darunter liegenden Ebene Pixelmaterial vorhanden ist, also bei dem freigestellten Element.

haare-freistellen9

Aktiviere den Pinsel und halte für den Moment die I-Taste gedrückt, um mit der Pipette eine Farbe aus den Haaren aufzunehmen. Damit malst du über die feinsten Haare. Über die Ebenendeckkraft steuerst du die Stärke der Umsetzung.

Da ein großflächiger Hintergrund sich auf das komplette Modell auswirkt, kommt es bei perfekt freigestellten Elementen gerne zu dem Effekt, dass es wie aufgeklebt wirkt. Kopiere deshalb den Hintergrund auf eine eigene Ebene, die die oberhalb des freigestellten Bildelements liegen sollte, aktiviere eine Schnittmaske und stelle die Füllmethode auf Farbe um. Reduziere dabei die Deckkraft stark.

02 Dodge & Burn

Oftmals sollten auch die Lichter und Schatten im freigestellten Bildelement optimiert werden. Drücke Umschalt+Strg+N auf der Tastatur, nenne diese Ebene „Dodge & Burn“ und aktiviere den Modus Ineinanderkopieren. Jetzt kannst du bei „Mit neutraler Farbe für den Modus Ineinanderkopieren füllen (50% Grau)“ ein Häkchen setzen. Nach dem Bestätigen mit OK sorgst du mit dem Abwedler-Werkzeug (in der englisch-sprachigen Version: Dodge) für Lichtschein, mit dem Nachbelichter-Werkzeug (Burn) für Schatten. Stelle bei beiden Werkzeugen die Belichtung auf etwa 20% ein.

haare-freistellen10

Vogue Style Portrait | Bildnummer.:106052921 | kiuikson

Fell freistellen

01 Techniken in Kombination

Alle vorgestellten Techniken lassen sich unkompliziert kombinieren. So könntest du Haare – und damit natürlich auch Fell – zunächst über einen Kanal freigestellen, um dann eine weitere Variante mit Kante verbessern zu erstellen. Beide Ebenen haben eine Maske. Du kannst also recht leicht mit dem Pinsel und schwarzer und weißer Farbe bestimmen, von welcher Ebene welche Haarbereiche übernommen werden.

haare-freistellen11

African lion in the desert | #75550210 | Nejron Photo

Empfehlung

01 Körper traditionell freistellen

Auch wenn mit den oben vorgestellten Methoden nicht nur die Haare, sondern auch der Körper des Models (oder des Löwen, ect.) freigestellt werden könnten, empfehle ich bei diesen Bereichen andere Techniken. So könntest du zunächst den schwierigen Teil erledigen, und die Haare freigestellt auf einer neuen Ebene ablegen, um dann den Körper mit dem Zeichenstift-Werkzeug einzufangen. Stelle dazu in der Optionsleiste Pfad ein, klicke das Zahrad an, um Gummiband zu aktivieren, und gleich daneben auf Autom. hinzuf./löschen.

haare-freistellen12

Hier habe ich einen ersten Punkt am Rand des Gesichtes gesetzt, um diesem weitere folgen zu lassen. Bei einer Kurve setzt du auch einen Punkt, hältst jedoch die Maustaste gedrückt und ziehst die Kurve auf. Photoshop möchte danach leider automatisch eine weitere Kurve ziehen, was jedoch nicht immer erwünscht ist. Um diesen Efekt zu unterbinden, klicke den zuletzt gesetzten Punkt mit gedrückter Alt-Taste an. Hast du einmal einen Punkt falsch gesetzt, so korrigierst du diesen leicht mit gedrückter Strg-Taste.

haare-freistellen13

Kommst du beim Setzen des Pfades an den Bildrand, so halte für den Moment die Leertaste gedrückt, um zum Hand-Werkzeug zu wechseln. Passe damit den Bildausschnitt an. Setze den Pfad gerne einen Pixel weiter ins Innere des Bildelementes, um den alten Hintergrund wirklich auszuschließen. Ist der Pfad geschlossen, so drücke Strg+Eingabetaste, um daraus eine Auswahl zu erzeugen. Strg+J kopiert den Inhalt der Auswahl auf eine eigene Ebene. Die Haare wurden wie oben beschrieben speziell freigestellt. In Kombination ist ein sehr hochwertiges Ergebnis möglich.

haare-freistellen14

Glamour portrait of beautiful woman | #90206206 | Seprimor

(Der Artikel erschien erstmals am 27. März 2013 und wird seitdem regelmäßig aktualisiert, insbesondere soweit es die Aktualität der Links betrifft.)

Kategorien
Bilder & Vektorgrafiken bearbeiten Design Photoshop Sonstige Programme

Photoshop Elements 14 #8: Ebenenmasken, Freisteller, Fotomontagen

Herzlich willkommen zum achten und letzten Teil unserer Serie hilfreicher Tutorials rund um die neue Version 14 des kleinen Bruders von Photoshop. Heute werden wir uns unter anderem mit Ebenenmasken beschäftigen. Gerade für das Webdesign reicht vielfach das wesentlich günstiger zu erwerbende Photoshop Elements 14 vollkommen aus. Wenn es um einfache Bildbearbeitung mit Assistentenunterstützung geht, ist Elements sogar empfehlenswerter als der große Bruder. Kurzum, für die meisten Seitenbetreiber in der Weite des Netzes wird Photoshop Elements 14 jedenfalls nicht zu wenig bieten. Verfolge unsere umfassende Serie und du wirst zum Master of the Elements.

Photoshop Elements 14 #8: Ebenenmasken, Freisteller, Fotomontagen

Da die Serie zu einem späteren Zeitpunkt auch als eBook verfügbar sein wird, haben wir für die Tutorials die formelle Anrede gewählt.  Wundere dich also nicht, wenn du im folgenden plötzlich wieder gesiezt wirst ;-)

Grundkurs: Photoshop Elements 14

Elements-Kurs Folge 8 | Ebenenmasken, Freisteller, Fotomontagen erzeugen und angleichen

Die hohe Kunst der Bildbearbeitung fängt mit dem professionellen Freistellen an, welches mit der Maskentechnik leicht möglich ist. Einmal freigestellte Bildelemente können mit anderen Fotos zu einer Collage oder realistischen Kompositionen zusammengefügt werden. Auch das Wissen um das Angleichen der unterschiedlichen Bildquellen unterscheidet den Anfänger vom Profi. Wir zeigen die Tricks auf.

Ebenenmasken

Professionelles Freistellen #1: Funktionsprinzip Ebenenmasken

Es ist nicht immer erwünscht, den kompletten Inhalt einer Ebene zu verwenden. Sie wollen vielleicht bestimmen, dass nur ein Bildelement daraus sichtbar bleibt, während der ganze Rest transparent, also unsichtbar wird. Photoshop Elements bietet Ihnen dazu eine Maskierungstechnik an. Auf den Pixel genau können Sie damit bestimmen, was sichtbar und was unsichtbar ist. Zur Vorbereitung gehen Sie im Menü auf Ebene > Ebenenmaske > Nichts maskiert.

Ebenenmasken

Wo sehe ich die Maske?

Schauen Sie in das Ebenenbedienfeld, so werden Sie sehen, dass der Ebene eine Maske zugeordnet wurde. Unser Ziel ist es, Bereiche als sichtbar oder unsichtbar zu definieren. Adobe hat sich gedacht, dass diese Zustände der Sichtbarkeit über die Farben Weiß (100% Sichtbarkeit) und Schwarz (0% Sichtbarkeit) gelöst werden können, natürlich nur innerhalb der Maske (denn: malen Sie mit den genannten Farben im Bild, so wird dieses auch wirklich angemalt, was natürlich nicht erwünscht ist).

Ebenenmasken

Wechsel: Maske auf Ebeneninhalt und zurück

Die Maske ist gerade aktiv, was mit einem Rahmen angezeigt wird. Möchten Sie den Inhalt der Ebene bearbeiten, so aktivieren Sie diesen durch einen Doppelklick auf die Ebenenminiatur. Ein Klick auf die Maskenminiatur aktiviert dann wieder die Maske.

Ebenenmasken

Professionelles Freistellen #2: Bildelemente freistellen

Um nun ein Bildelement freizustellen, sollten Sie dieses zunächst grob bearbeiten. Arbeiten Sie mit dem Buntstift, schwarzer Farbe und einer mittleren Werkzeugspitze und umfahren Sie das gewünschte Objekt in der Maske. Dabei wird der Rand des Bildelements noch nicht berührt.

ps-elements8d

Feiner freigestellt

Rufen Sie einen Bereich am Rand des Elementes mit dem Zoom-Werkzeug groß auf und aktivieren Sie das Polygon-Lasso. Folgen Sie einem Stück der Kontur und schließen Sie die Auswahl nach außen hin. Drücken Sie bei schwarzer Hintergrundfarbe die Entfernentaste, um den Bereich auf Transparent zu setzen. So gehen Sie komplett um das Objekt herum.

ps-elements8e

Professionelles Freistellen #3: Bildelemente kombinieren

Nehmen wir an, ein Model soll freigestellt vor einem neuen Hintergrund positioniert werden. Dazu wählen Sie es mit dem Schnellauswahl-Werkzeug aus und gehen unten auf den Button Kante verbessern. Es öffnet sich ein Dialog-Fenster, in dem Sie zahlreiche Einstellungen in Bezug auf die Auswahl vornehmen können. Wir arbeiten mit dem Werkzeug weiter, das schon aktiv ist, und malen über den Rand der Haare. Nach dem Bestätigen wurde die Auswahl optimiert. Gehen Sie im Ebenenbedienfeld auf den Button Ebenenmaske hinzufügen.

ps-elements8f

Maske optimieren

Die Auswahl wurde in eine Maske verwandelt, die Sie nun weiter von Hand optimieren könnten, etwa mit dem Pinsel und schwarzer oder weißer Farbe, zum Entfernen oder wieder Hinzufügen von Bildabschnitten. Sind Sie zufrieden, so aktivieren Sie das Verschieben-Werkzeug, klicken in das Dokument, halten da die Maustaste gedrückt und ziehen das freigestellte Objekt in das Dokument mit dem Hintergrund, wo Sie die Maustaste lösen. Leicht kann das Bildelement jetzt noch positioniert oder skaliert werden.

ps-elements8g

Professionelles Freistellen #4: Bildelemente angleichen

Auch wenn Sie das Bildelement perfekt freigestellt haben, kann es vorkommen, dass dieses vor neuem Hintergrund nicht so recht passen mag. Oft reichen wenig Schritte aus, um das freigestellte Objekt anzugleichen. Falls noch nicht geschehen, klicken Sie die Ebenenminiatur (gleich neben der Maskenminiatur im Ebenenbedienfeld) doppelt an. Um die Farbtemperatur anzugleichen gehen Sie im Menü auf Filter > Anpassungsfilter > Fotofilter. Ist das freigestellte Element zu kühl, so wählen Sie einen Warmfilter aus, ist es zu gelb (im Vergleich zum Hintergrund), so wählen Sie entsprechend einen Kaltfilter.

ps-elements8h

Weiter anpassen

Neben den Farben gibt es weitere Bereiche, die oft Probleme machen. So könnten es die Kontraste sein, der Schärfegrad oder auch die aktuelle Lichtstimmung. So fallen bei dem Hintergrundbild etwa die Schatten eher zur linken Seite hin, während bei dem freigestellten Bildelement das Licht frontal auftrifft. Um diesen Umstand auszugleichen erstellen Sie eine neue Ebene, etwa über Umschalt+Strg+N. Nennen Sie die Ebene „Lichtstimmung“ und stellen Sie den Modus von Normal auf Ineinanderkopieren um. Aktivieren Sie auch Mit neutraler Farbe für Modus Ineinanderkopieren füllen.

ps-elements8i

Lichtstimmung angleichen

Nach dem Bestätigen sehen wir keine Änderung, da bei der Berechnungsmethode Ineinanderkopieren zwar dunkle Farben abdunkeln, helle weiter aufhellen, doch 50% Grau keine Auswirkungen hat und somit auch nicht sichtbar ist. Um nun die Lichtstimmung zu steuern arbeiten Sie mit dem Nachbelichter- und dem Abwedler-Werkzeug. Die neutralgraue Fläche wird damit heller oder dunkler umgesetzt, was sich im Dokument wie Licht oder Schatten auswirkt. So malen Sie die gewünschte Lichtsituation einfach ein.

ps-elements8j

(dpe)

Kategorien
Bilder & Vektorgrafiken bearbeiten Design Photoshop Sonstige Programme

Photoshop Elements 14 #7: Das Ebenenprinzip einsteigerfreundlich erklärt

Herzlich willkommen zu unserer Serie hilfreicher Tutorials rund um die neue Version 14 des kleinen Bruders von Photoshop. Gerade für das Webdesign reicht vielfach das wesentlich günstiger zu erwerbende Photoshop Elements 14 vollkommen aus. Wenn es um einfache Bildbearbeitung mit Assistentenunterstützung geht, ist Elements sogar empfehlenswerter als der große Bruder. Kurzum, für die meisten Seitenbetreiber in der Weite des Netzes wird Photoshop Elements 14 jedenfalls nicht zu wenig bieten. Verfolge unsere umfassende Serie und du wirst zum Master of the Elements.

Das Ebenenprinzip einsteigerfreundlich erklärt

Da die Serie zu einem späteren Zeitpunkt auch als eBook verfügbar sein wird, haben wir für die Tutorials die formelle Anrede gewählt.  Wundere dich also nicht, wenn du im folgenden plötzlich wieder gesiezt wirst ;-)

Grundkurs: Photoshop Elements 14

Elements-Kurs Folge 7 | Das Ebenenprinzip einsteigerfreundlich erklärt

Der Erfolg der Bildbearbeitung Photoshop und seiner Varianten basiert sehr stark auf der Idee der Ebenen. Statt mit nur einem Foto in einem Dokument zu arbeiten, liegen in diesem auf Wunsch nicht nur einige Fotos übereinander und ergeben so ein ganz neues Bild, sondern es könnten auch Formen, Text oder gar Einstellungen der Software abgelegt werden. Dazu bietet uns Elements ein eigenes Bedienfeld, dessen Optionen so vielfältig wie mächtig sind.

teaser-ps-elements7

Das Ebenenprinzip #1: Ebenen leicht erklärt

Bisher wurden Farben und Kontraste optimiert, auch schon im Detail. Und damit haben wir auf einer Ebene gearbeitet. Jedes Dokument besteht aus mindestens einer Ebene, der so genannten Hintergrundebene. Sie sehen diese am rechten Rand, sobald Sie ein Foto öffnen, mit „Hintergrund“ betitelt. (falls nicht, so gehen Sie bitte auf Fenster > Ebenen)

ps-elements7a

Weitere Ebene erzeugen

Gehen Sie im Menü auf Ebene > Neu > Ebene. Sie können der Ebene einen Namen geben und auch einige weitere Einstellungen vornehmen. Es reicht aber zunächst, den Vorgang über OK abzuschließen. Sie sehen am rechten Rand oberhalb der Ebene „Hintergrund“ nun eine „Ebene 1“. Aktivieren Sie den Pinsel aus der Werkzeugleiste und malen Sie mit einer beliebigen Farbe im Dokument einige Striche ein. Da Sie eine neue Ebene erzeugt haben, malen Sie nicht auf dem Foto, sondern auf einer leeren Ebene genau darüber.

Zum Beweis könnten Sie diese einmal kurz deaktivieren und dann auch gleich wieder aktivieren. Gehen Sie dazu im Ebenenbedienfeld an der rechten Seite auf das Augensymbol der „Ebene 1“ und klicken Sie dieses an. Die Ebene wurde ausgeblendet, die farbigen Striche sind nicht mehr zu sehen. Klicken Sie das Augensymbol ein zweites Mal an, so werden die Linien wieder sichtbar.

ps-elements7b

Ebenenprinzip dargestellt

Anhand der folgenden Grafik können Sie das Grundprinzip leichter verfolgen. Ebenen bauen sich zu einem Bild auf, wobei weiter oben liegende Ebenen darunter liegende überdecken. Sie sehen dazu in der rechten, unteren Ecke die einzelnen Ebenen des Bildes, das sich oben im Hintergrund als Ganzes zeigt. Die Grafik auf der linken Seite zeigt den Aufbau der Ebenen noch einmal anhand von Farben. Die braune Ebene 5 könnte etwa die Hintergrundebene sein, darüber liegen dann die weiteren Ebenen 1 bis 4, die jeweils mit einer anderen Farbe gefüllt wurden.

ps-elements7c

Das Ebenenprinzip #2: Deckkraft und Transparenz

Die „Ebene 1“ ist aktiv und blau hinterlegt. Sie sehen gleich oberhalb des Schriftzuges „Ebene 1“ die Deckkraft. Darüber steuern Sie die Sichtbarkeit einer Ebene. 100% bedeutet eine komplette Sichtbarkeit, bei einem Wert von 50% ist die Ebene halbdurchsichtig und bei 0% natürlich gar nicht mehr sichtbar. Bereiche, die eine Sichtbarkeit von 0% aufweisen, werden auch als transparent beschrieben.

ps-elements7d

Das Ebenenprinzip #3: Verschiedene Typen von Ebenen

Es gibt verschiedene Arten von Ebenen in Photoshop Elements 14. Zwei haben Sie schon kennengelernt: die Hintergrundebene, die sich von normalen Ebenen nur dadurch unterscheidet, dass sie fixiert und somit von Bewegungen ausgeschlossen ist, sowie normale Ebenen, wie halt die „Ebene 1“. Setzen Sie ein Text-Werkzeug ein, so entsteht eine Text-Ebene. Dabei bleibt der geschriebene Inhalt jederzeit editierbar. Übrigens: Ein Doppelklick auf die Ebenenminiatur wählt den kompletten Text schnell aus.

ps-elements7e

Weitere Ebenenarten

Auch bei den Form-Werkzeugen wie etwa dem Rechteck-Werkzeug wird eine besondere Ebene erzeugt. Hier sorgt ein Doppelklick für das Öffnen des Farbwählers, um schnell die Farbe der Form anzupassen.

ps-elements7f

Optimierungen als Ebene

Über das Menü und Ebene > Neue Einstellungsebene können Sie sogar einige der Korrekturen zum Überarbeiten im Ebenenbedienfeld ablegen. Nach dem Bestätigen stellen Sie die jeweilige Funktion nach Bedarf und wie gewohnt ein. Wir die Ebene später wieder durch Anklicken aktiviert, so können Sie die Einstellungen wieder editieren.

ps-elements7g

Farben als Ebene

Ebene > Neue Füllebene bietet noch die Option, Farben, Verläufe oder Flächen als Ebene abzulegen, die ebenso jederzeit editierbar bleibt.

ps-elements7h

Das Ebenenprinzip #4: Füllmethoden vorgestellt

Ihnen wird vielleicht schon im Ebenenbedienfeld (gleich neben der Deckkraft) der Eintrag „Normal“ aufgefallen sein. Dahinter verbergen sich zahlreiche Berechnungsmethoden, wie die aktuelle Ebene mit allen darunter liegenden verrechnet wird. Diese Methoden werden Füllmethoden oder auch Mischmodi genannt. Zum Kennenlernen bitte ich Sie, ein relativ helles Foto zu öffnen und einmal im Menü auf Ebene > Neu > Ebene durch Kopie zu klicken. Ändern Sie die Füllmethode dieser Ebene von Normal auf Multiplizieren ab. Sie werden erkennen, dass sich das Foto generell abgedunkelt hat.

ps-elements7i

Negativ multiplizieren

Öffnen Sie ein zu dunkles Foto, drücken Sie Strg+J auf Ihrer Tastatur (das entspricht Ebene > Neu > Ebene durch Kopie) und ändern Sie die Füllmethode auf Negativ multiplizieren ab. So wurde das Foto aufgehellt. Diese zwei Berechnungsmethoden beziehen sich also auf die Helligkeitswerte.

ps-elements7j

Ineinanderkopieren und Weiches Licht

Es gibt zwei weitere Füllmethode, die praktisch eine Kombination aus Multiplizieren und Negativ multiplizieren sind: Ineinanderkopieren und Weiches Licht. Dabei sorgen hellere Bereiche der Ebene für eine Aufhellung (wie bei Negativ multiplizieren) und dunkle Bereiche für eine Abdunkelung (wie bei Multiplizieren).

ps-elements7k

Das Ebenenprinzip #5: Reihenfolge anpassen oder löschen

Oft ergibt es Sinn, die Reihenfolge der Ebenen anzupassen. Wir haben gelernt, dass die jeweils obere Ebene die darunter liegende überdeckt. Um nun die Position einer Ebene zu verändern klicken Sie diese an, halten die Maustaste gedrückt und ziehen sie nach oben oder unten. Bei einer Hintergrundebene, die ja fixiert ist, müssen Sie diese Fixierung zunächst lösen, über einen Klick auf das Icon an der rechten Seite der Ebene.

ps-elements7l

Löschen und benennen

Um eine Ebene zu löschen, aktivieren Sie diese durch Anklicken (falls nicht schon geschehen) und drücken dann die Entfernen-Taste. Auch der Papierkorb als Symbol am oberen Rand des Ebenenbedienfeldes sorgt dafür. Übrigens können Sie einer Ebene auch einen weitaus aussagekräftigeren Namen geben: klicken Sie dazu den aktuellen Ebenennamen im Ebenenbedienfeld doppelt an.

ps-elements7m

Das Ebenenprinzip #6: Ebenenstile

Erstellen Sie eine neue Ebene, etwa über Umschalt+Strg+N (was Ebene > Neu > Ebene entspricht), und erstellen Sie mit dem Abgerundetes-Rechteck-Werkzeug eine Fläche. Gehen Sie im Menü auf Ebene > Ebenenstil > Stileinstellungen. Es öffnet sich ein Dialog-Fenster, in dem Sie einige Effekte für die aktuelle Ebene aktivieren können. Aktivieren Sie etwa einen Schlagschatten und eine Kontur. Nach dem Bestätigen werden Sie sehen, dass diese Effekte der Ebene zugeordnet wurden, was durch ein fx-Symbol dargestellt wird. Ein Doppelklick darauf öffnet wieder das entsprechende Dialog-Fenster.

ps-elements7n

(dpe)

Kategorien
Bilder & Vektorgrafiken bearbeiten Design Photoshop

Photoshop Elements 14 #6: Bildmaterial schärfen, Schwarz-Weiß-Varianten erzeugen, Fotos transformieren

Herzlich willkommen zu unserer Serie hilfreicher Tutorials rund um die neue Version 14 des kleinen Bruders von Photoshop. Gerade für das Webdesign reicht vielfach das wesentlich günstiger zu erwerbende Photoshop Elements vollkommen aus. Wenn es um einfache Bildbearbeitung mit Assistentenunterstützung geht, ist Elements sogar empfehlenswerter als der große Bruder. Kurzum, für die meisten Seitenbetreiber in der Weite des Netzes wird Photoshop Elements 14 jedenfalls nicht zu wenig bieten. Verfolge unsere umfassende Serie und du wirst zum Master of the Elements.

Bildmaterial schärfen, Schwarz-Weiß-Varianten erzeugen, Fotos transformieren

Da die Serie zu einem späteren Zeitpunkt auch als eBook verfügbar sein wird, haben wir für die Tutorials die formelle Anrede gewählt.  Wundere dich also nicht, wenn du im folgenden plötzlich wieder gesiezt wirst ;-)

Grundkurs: Photoshop Elements 14

Elements-Kurs Folge 6 | Bildmaterial schärfen, Schwarz-Weiß-Varianten erzeugen, Fotos transformieren

Nachdem die Bildqualität in Bezug auf die Farben und Kontraste gesteigert wurde, geht es um das sanfte Schärfen der Ergebnisse. Auch eine Schwarz-Weiß-Umsetzung ist nun möglich. Zum Drehen und Transformieren der Aufnahme sind nur wenige Schritte erforderlich. So zeigt Photoshop Elements seine Vielfältigkeit und auch die zahlreichen Optionen einer komplexen Bildbearbeitung auf.

teaser-ps-elements6

Bildmaterial bearbeiten #1: Fotos schärfen und Verwacklungen reduzieren

Gehen Sie im Menü auf Überarbeiten > Unscharf maskieren, um die erste von drei möglichen Optionen zur Bildschärfung zu nutzen. Stellen Sie den Radius bei kleineren Aufnahmen (unter 1000 Pixel Breite) auf 0,2 Pixel ein und regeln Sie über die Stärke prozentual die Umsetzung. Bei größeren Aufnahmen erhöhen Sie den Wert des Radius auf 0,3 Pixel. Der Schwellenwert bestimmt, ab welchem Unterschied der Pixel diese geschärft werden. Möchten Sie Flächen von der Schärfung ausschließen, so erhöhen Sie diesen Wert.

ps-elements6a

Schärfung

Überarbeiten > Schärfe einstellen bietet ebenso einen Stärke- und einen Radius-Regler an. Unter Entfernen kann aber zusätzlich die Art der Unschärfe angegeben werden. Bei einer Bewegungsunschärfe können Sie den Winkel schätzen, um den Verlauf der Bewegung zu bestimmen. Eine weitere Besonderheit ist die Option, die Tiefen und Lichter, also die dunkelsten und hellsten Bereich im Bild, separat zu schärfen. Sie geben jeweils die Tonbreite und den Radius an, um dann über Verblassen zu regeln, wie weit der Effekt zurückgenommen werden soll.

ps-elements6b

Verwacklung reduzieren

Verwacklung reduzieren verlangt nach der Eingrenzung des Bereiches, der die Verwacklung deutlich zeigt. Dazu kann das Kästchen neu positioniert, größer aufgezogen oder verkleinert werden. Die Größe des Kästchens (der Verwacklungsbereich) bestimmt dabei auch die Empfindlichkeit der Umsetzung, wobei am unteren Rand des Dialog-Fensters dazu auch der entsprechende Regler geboten wird. Bei Bedarf könnten noch weiter Verwacklungsbereiche definiert werden. Praktisch ist auch die Vorher-Nachher-Ansicht.

ps-elements6c

Bildmaterial bearbeiten #2: Die Schwarzweiß-Konvertierung

Überarbeiten > In Schwarzweiß konvertieren ist der Profi der unbunten Bildgestaltung. Sie könnten auf der linken Seite eine der Vorgaben passend zum Bildinhalt auswählen oder die Umsetzung von Hand steuern, über die Regler Rot, Grün und Blau. Sind diese geregelt, so können Sie noch den Kontrast verstärken, was gerade Schwarzweiß-Aufnahmen immer gut tut. Photoshop Elements bietet in der Vorher-Nachher-Ansicht den direkten Vergleich, so dass Sie leicht entscheiden können, ob nicht doch die farbige Version von Vorteil wäre.

ps-elements6d

Bildmaterial bearbeiten #3: Dunst entfernen

Überarbeiten > Dunstentfernung sorgt über die Regler Dunstreduzierung und Empfindlichkeit für eine Abschwächung der typischen grauen Schleier, die nicht nur in den frühen Morgenstunden über Ihren Aufnahmen hängen. Besonders hell-weiße Flächen erhalten so wieder Substanz. Farben und Kontraste werden verstärkt.

ps-elements6e

Bildmaterial bearbeiten #4: Bilder drehen

Unter Bild > Drehen erhalten Sie die Kontrolle über die Ausrichtung der Bildinhalte. Zunächst geht es um das komplette Dokument. Dieses können Sie um 90 Grad nach links oder rechts drehen oder sich für die 180 Grad-Drehung entscheiden. Auch einen ganz eigenen Winkel können Sie bestimmen. Sehr praktisch ist auch Horizontal oder Vertikal spiegeln. So ist das Dokument schnell so positioniert, wie Sie es benötigen.

ps-elements6f

Ebenen bewegen

Für die Ebenen sind diese Drehungen und Spiegelungen ebenso möglich. Auf die Ebenenfunktionalität kommen wir noch zu sprechen, weshalb wir gleich zu den nächsten zwei Einträgen über gehen: Bild gerade ausrichten und Bild gerade ausrichten und freistellen. Ganz ähnlich dem Gerade-ausrichten-Werkzeug wird das Bild entweder neu positioniert oder auch gleich dazu die Ränder weggeschnitten.

Bildmaterial bearbeiten #5: Bilder transformieren

Über Bild > Transformieren erhalten Sie extremere Verzerrungsoptionen. Frei transformieren lässt Drehungen und Skalierungen zu. Neigen bewegt einzelne Seiten, wobei die jeweils gegenüberliegende stehen bleibt. Über Verzerren können Sie die Eckpunkte separat bewegen, über Perspektivisch verzerren bewegt sich ein weitere Punkt in gleicher Länge auf die Bewegung zu. Viele Funktionen also, um Ihr Bildmaterial in Form zu bringen.

ps-elements6g

(dpe)