Kategorien
Webdesign

WolframAlpha: Die denkende Suchmaschine

Von denkenden Maschinen und Robotern träumt die Menschheit schon lange, doch nun will niemand geringeres als Stephen Wolfram den großen Durchbruch geschafft haben. Und damit noch nicht genug, Wolfram möchte mit seiner berechnenden Wissensmaschine dem Web-Riesen Google den Kampf ansagen.

Das Software-Genie

Zwar haben bereits viele versucht, einen Konkurrenten für Google zu produzieren, allerdings traut man es Stephen Wolfram wirklich zu. Er galt schon früh als Wunderkind und besuchte verschiedene Elite-Schulen und Universitäten. Unter anderem machte er mit gerade einmal 20 Jahren seinen Doktor in theoretischer Physik am California Institute of Technology. Hinzu kommt, dass er der Erfinder der mathematischen Programme Mathematica und A New Kind of Science ist, was ihm eine ideale Grundlage für sein neuestes Projekt bietet.

Das Projekt

Bei „Wolframalpha“ handelt es sich um eine auf den ersten Blick hin sehr einfache Webseite, doch diese soll es in sich haben. Mit ihr soll es möglich sein, eine beliebige Frage zu stellen und eine derart detaillierte Antwort zu erhalten, dass Normalos gar nicht in der Lage sein sollen, diese vollständig zu verstehen. Stephen Wolfram behauptet also, einen denkenden Computer geschaffen zu haben, der in der Lage ist, die menschliche Sprache zu verstehen und zu verarbeiten.

Das Software-Genie Wolfram selbst nennt sein neues Projekt „Ein neues Paradigma für den Gebrauch von Computern und den des Web“. Er erklärt außerdem, dass Menschen bereits vor über 50 Jahren erwartet haben, dass es möglich sein werde, einem Computer eine Frage zu stellen und eine korrekte Antwort zu erhalten. Der Physiker beschreibt seine Erfindung als „computational knowledge engine“, eine „berechnende Wissensmaschine“.

Der Tester

Bisher hat so gut wie niemand Wolframalpha testen dürfen. Einer der wenigen Auserwählten ist der Web-Unternehmer Nova Spivack und dieser ist von dem Projekt mehr als begeistert: „Alpha wirft nicht einfach Dokumente aus, die die Antwort enthalten (könnten), wie Google es tut und es ist auch nicht einfach nur eine gigantische Wissensdatenbank wie Wikipedia. Es versteht nicht nur natürliche Sprache und benutzt diese Fähigkeit, Dokumente zu finden, wie etwa Powerset. Stattdessen berechnet Wolfram Alpha wirklich die korrekte Antwort auf eine Frage“.

Die Technik

Aufgrund der bisher sehr geringen Menge an vorhandenen Informationen ist es schwer zu sagen, welche Technik im Genauen hinter der neuen Webseite stecken soll. Allerdings ist zu vermuten, dass das Ganze im Großen und Ganzen aus drei Teilen besteht: einer gigantischen Datenbank, einer enormen Menge an Algorithmen und einem Übersetzer.

Der Ablauf

Der Übersetzer soll aus den in natürlicher Sprache gestellten Fragen Rechenaufgaben machen. Die Rechenaufgaben werden anschließend von den Algorithmen unter Zugriff auf die Datenbank gelöst und danach wieder zurück an den Übersetzer gesendet.

Die Eckdaten

An dem Projekt arbeitet angeblich ein Team von über 100 Mitarbeitern um Stephen Wolfram seit mehreren Jahren. Geplanter Launch von Wolfram Alpha ist Mai dieses Jahres. Dort ist zwar bereits seit mehreren Monaten eine Website online, allerdings ohne jegliche Funktion. Außerdem ist für Dienstag, den 28. April eine öffentliche Präsentation von Alpha an der Harvard Law School geplant. ™

Über den Autor
Richard Olbrecht setzt sich bereits seit Jahren privatlich und beruflich mit dem Internet auseinander. Außerdem schreibt er auf seinem Blog Bloggertips.

Kategorien
SEO & Online-Marketing

Für Einsteiger: Wie mache ich meinen Blog oder Webseite bekannter?

20-Promo-Tipps für Einsteiger und Profis: Der schwierigste Schritt für auf dem Weg zum erfolgreichen Start eines neuen Internetauftritts ist es, das eigene Projekt bekannt zu machen. Schließlich kann der Inhalt oder das Angebot einer Homepage noch so gut sein – wenn die Website keine Besucher hat oder nicht einmal von hartnäckig Suchenden gefunden wird, kann man es auch gleich bleiben lassen. Dieser Artikel zeigt verschiedene Möglichkeiten auf, die Ihnen als Webworker dabei helfen, möglichst viel Erfolg mit Ihrer Website zu erzielen.

A. Traffic Tipps

Tipp 1: Aktualisieren und verbessern Sie Ihren Content regelmäßig
Sie können eine Webseite nur dann vermarkten, wenn Sie auch etwas zu vermarkten haben. Gefallen Ihren Besuchern die Inhalte der Homepage und finden die User die Information, die sie suchen, so haben Sie gute Chancen weiterempfohlen zu werden. Außerdem ist es sehr wahrscheinlich, dass ein zufriedener Besucher immer wieder einmal auf Ihrer Site vorbeischaut. Besonders wichtig: Ihr Ranking bei den wichtigsten Suchmaschinen steigt, wenn die Inhalte Ihrer Website regelmäßig aktualisiert werden. Seiten, die einmal angelegt und dann Monate oder Jahre nicht gepflegt werden, sinken in der Google-Gunst.

Tipp 2: Vermeiden Sie Werbung
Es ist zwar schön, sich ein paar Euro mit Werbung auf der eigenen Webseite zusätzlich zu verdienen, allerdings sollte man es nie übertreiben. Sehen neue Besucher eine Flut an Ad-Bannern und Google-Werbeblöcken, so ist die Absprungrate mit aller Wahrscheinlichkeit sehr hoch. Bei Besucherzahlen unter 1.000 unique User am Tag lohnen sich Anzeigen in der Regel ohnehin nicht.

Tipp 3: Beteiligen Sie sich in Blogs und Foren

Wenn Sie sich in Foren und Blogs mit guten und konstruktiven Kommentaren beteiligen, so haben Sie gute Chancen, neue Besucher auf Ihre Webseite zu locken. Manchmal bilden sich sogar kleine Fangemeinden um besonders aktive User.

Tipp 4:  Berichten Sie über aktuelle Themen
Ein Artikel über ein aktuelles Thema (zum Beispiel etwas Besonderes im TV) kann schnell sehr viele Besucher bringen. Allerdings sollten Sie darauf achten, einer der Ersten zu sein, die über etwas schreiben. Nur dann können Sie auch wirklich von einem solchen Post profitieren.

Tipp 5: Verwenden Sie Social-Bookmark-Dienste

Eine der besten Möglichkeiten, Besucher auf eine Webseite zu lotsen, ist der aktive Einsatz von Social-Bookmark-Diensten.Schafft man es zum Beispiel auf die Startseite von digg.com, so sind Besucherschübe im 5-stelligen Bereich nicht unüblich.

Tipp 6: Veranstalten Sie ein Gewinnspiel
Hier eine besonders in der Blogosphäre sehr beliebte Möglichkeit, schnell Backlinks und Besucher zu erhalten: Besorgen Sie sich ein kleines Gimmick (etwa einen iPod) und verlosen Sie dieses unter den Teilnehmern Ihres Gewinnspiels. Um teilzunehmen, müssen andere Webmaster und Blogger einen Link auf Ihr Projekt setzen.

Tipp 7: Betreiben Sie Marktfoschung
Sehen Sie sich die erfolgreichen Webseiten und Blogs Ihrer Nische an und analysieren Sie, was bei diesen die Besucher anzieht. Versuchen Sie, erfolgreiche Konzepte zu adaptieren und weiterzuentwickeln.

Tipp 8: Behalten Sie Ihre Statistiken im Blick
Verwenden Sie Analyse-Tools um zu sehen, welche Einzelseite beziehungsweise Artikel die meisten Besucher hatten und versuchen Sie öfters einmal, Beiträge in diese Richtung zu schreiben.

Tipp 9: Benutzen Sie Traffic-Wellen zu Ihrem Vorteil
Wenn es Ihnen gelingt einen Link von einem größeren Blog oder Website zu erhalten, der hunderte oder tausende von Klicks zur Folge hat, dann verwenden Sie diese Traffic-Welle zu Ihrem Vorteil. Schreiben Sie in den folgenden Tagen zwei bis drei Artikel mit hoher Qualität, um zusätzliche Stammleser zu gewinnen.

Tipp 10: Verwenden Sie passende Überschriften
Die Überschrift ist neben dem Lead oder Vorspann einer der wichtigsten Teile eines Artikel (wenn nicht sogar der wichtigste), wird aber oftmals unterschätzt. Überlegen Sie sich daher immer einen passenden und aussagekräftigen Titel, der Ihren Besuchern direkt ins Auge springt.

B. SEO Tipps

Die meisten von Ihnen werden wahrscheinlich schon einmal von Suchmaschinenoptimierung, Englisch = search engine optimization (SEO), gehört haben. Doch was genau ist SEO beziehungsweise die Optimierung einer Webseite für Suchmaschinen wie Google, YAHOO oder MSN eigentlich? Wenn Sie viel Traffic, sprich Besucher, über Suchmaschinen erhalten wollen, solltet Sie Ihr Projekt entsprechend anpassen.

Tipps 1: Verwenden Sie eine Top-Level-Domain
Eine Top-Level-Domain ist die Grundlage, um wirkungsvoll SEO betreiben zu können. Sub-Level-Domains werden in der Regel von Google und Co. kaum beachtet und schlecht bewertet. Es sei denn die Sub-Domain ist ein Teil einer bereits sehr bekannten Domain wie Twitter oder Blogger.

Tipp 2: Verwenden Sie Meta-Tags
Relativ wichtig sind die sogennanten Meta-Tags. Mit diesen können Sie zum Beispiel eine Beschreibung oder passende Keywords für Ihre Webseite festlegen.

Tipp #3: Wichtige Keywords zuerst
Das wichtigste Keyword sollte möglichst weit vorne im Title-Tag stehen. Nicht nur, weil Google diese besser wertet, sondern auch weil Ihre Besucher dieses als erstes wahrnehmen.

Tipp 4: Verwenden Sie passende Permalinks
Die Permalink-Struktur ist eines der wichtigsten Dinge, wenn es um SEO geht. Diese sollte den Inhalt einer Seite möglichst treffend und kurz darlegen. Anstatt also http://meinewebseite.de/so-bekommen-sie-mega-super-viel-traffic-und-besucher-für-ihre-webseite.html zu schreiben, sollte das ganze auf das wesentliche verkürzt werden: http://meinewebseite.de/traffic-besucher-webseite.html

Tipp 5: Betreiben Sie Marktforschung
Eine Webseite sollte nur auf relevante Begriffe optimiert sein. Deshalb ist es wichtig zu wissen, wonach Ihre Besucher suchen, bevor diese auf Ihre Webseite gelangen. Programme wie das Google Webmaster Tool können dabei helfen.

Tipp 6: Lassen Sie sich Zeit
Page-Trust kommt mit der Zeit. Über Nacht hat noch keine Webseite einen Pagerank 10 erhalten.

Tipp 7: Verlinkung innerhalb der Webseite
Nicht nur Links von fremden Seiten sind wichtig, sondern auch eine gute Verlinkung innerhalb der eigenen Page. Zu beachtet ist hier aber, dass in der Regel nur der erste Linktext zählt.

Tipp 8: Externe Links vermindern den Trust nicht
Immer wieder stößt man im Netz auf angebliche SEOs die behauptet, dass externe Links von einer Website schlecht sind. Dem ist definitiv nicht so – Im Gegenteil, das Internet lebt von Links!

Tipp 9: Tragen Sie sich in themenrelevante Webkataloge ein
Sie sollten Ihre Webseite in möglichst viele themenrelevante Webkataloge eintragen. Das wohl bekannteste und aus SEO-Sicht interessante ist das dmoz-Verzeichnis.

Tipp 10: Content is King
Das wohl wichtigste Kriterium ist der Inhalt. Schließlich wird eine Webseite nicht für Google, sondern für die Besucher betrieben. Was den Usern gefällt, gefällt meistens auch den Suchmaschinen.

Kategorien
Themes WordPress

10 Premium WordPress Themes vorgestellt

Vor einer Woche haben wir 13 kostenlose WordPress Magazin Themes vorgestellt. Wer ein etwas exklusiveres Design für sein Blog haben möchte, kann zu einem Premium Theme greifen. Für ein solches muss man allerdings eine vom jeweiligen WordPress Skin abhängige Lizenzgebühr zahlen. In der Regel besitzen kostenpflichtige Layouts dafür einige Vorzüge, die kostenlose nicht bieten. Sonst würde sie schließlich niemand kaufen. Bei einem Kauf sollte man auf Dinge wie Support, Zusatzfunktionen und Updates sowie die Kompatibilität mit der aktuellen WordPress Version achten.

Oft lohnt sich auch ein Blick in das Forum des jeweiligen Designs, denn Anhand dessen kann man den Support und die bestehenden Mängel bereits frühzeitig beurteilen Für wen sich ein kostenpflichtiges Theme lohnt, muss letztendlich jeder selbst entscheiden. Schließlich gibt es eine riesige Menge kostenloser Alternativen. Wir haben einige der interessantesten und schönsten Premium WordPress Magazin Themes zusammengesucht:

Revolution Theme
Screenshot
Preis Einzel-Lizenz: 79.95 US-Dollar
Download

Fresh News
Screenshot
Preis Einzel-Lizenz: 70.00 US-Dollar
Download

News Theme
Screenshot
Preis Einzel-Lizenz: 39.00 US-Dollar
Download

Mimbo Pro
Screenshot
Preis Einzel-Lizenz: 89.99 US-Dollar
Download
Kostenlose Alternative: Mimbo

Gridline
Screenshot
Preis Einzel-Lizenz: 24.99 US-Dollar
Download
Kostenlose Alternative: Grid Focus

WordPress Magazine Theme
Screenshot
Preis Einzel-Lizenz: 79.00 US-Dollar
Download

Video Theme
Screenshot
Preis Einzel-Lizenz: 39.00 US-Dollar
Download

Fjords
Screenshot
Preis Einzel-Lizenz: 99.00 US-Dollar
Download

Cornerstone
Screenshot
Preis Einzel-Lizenz: 79.00 US-Dollar
Download

Flash News
Screenshot
Preis Einzel-Lizenz: 70.00 US-Dollar
Download

Kategorien
Themes WordPress

13 WordPress Magazin-Themes

Derzeit zeigt sich deutlich der Trend für Geld zu bloggen. Mit der zunehmenden Professionalisierung finden auch die so genannten WordPress Magazin-Themes (Designs, die wie ein Magazin oder eine Zeitung aufgebaut sind) immer mehr Anklang. Doch wie bei so ziemlich allen Dingen im Leben gibt es auch hier große Unterschiede: Es gibt gute Themes, bessere Themes und solche, die alle anderen einfach meilenweit übertreffen. Wir haben 13 der schönsten und vielversprechendsten Magazin-Themes zusammengetragen. Alle hier aufgeführten Designs sind Freeware und deshalb kostenlos zu haben.

RemixMag
gelöscht, gibt es nicht mehr.

Mimbo
Screenshot

Brightness Theme
Screenshot

Small Magazine
Screenshot

Branford Magazine
Screenshot

Massive News
Screenshot

Options Theme
Screenshot

ZinMag
Screenshot

Overstand Theme
Screenshot

Structure
Screenshot

Wynton Magazine
Screenshot

WP Newsmag
Screenshot

WordPress Magazine
Screenshot