Kategorien
Fotografie Inspiration

Flugzeuge, Züge, Autos: 34 Ansichten und Ausblicke

Flugzeuge, Züge, Autos: Fortbewegungsmittel haben stets einen besonderen Reiz. Sie erweitern unsere eigenen körperlichen Möglichkeiten und erlauben das Reisen über weite Entfernungen. Auch Fotografen erliegen regelmäßig dem Charme unserer Transportmittel und lichten sie oft und gern ab. Dabei besteht die besondere Kunst darin, Alltagsobjekte ungewöhnlich erscheinen zu lassen. Nach meiner Meinung ist das den Fotografen, die unsere folgende Kollektion ermöglicht haben, außerordentlich gut gelungen. Zwischen längst ausgemusterten und aktuell verwendeten Fortbewegungsmitteln wollen wir ihre kreativen Räder ebenfalls ins Rollen bringen.

Flugzeuge, Züge, Autos: Vom Anschauen, Reinschauen und Rausschauen

I’ll Fly Away by ebontier

Roulettes (1) by Bluebuterfly72

Final approach by captainflynn

Lots of planes by WallArtFTW

Heads Up by WhiteLadyDragon

Overhead view by CHarrisPhotography

Fifi: The Lone Survivor by Misfit2-1

Perseverance by skeptomaniacs

Row after Row by NeverEndingAdventures

Aeroshell Team on the Runway by Wessonnative

Airplanes. by maybe-is-everything

.:Abandon:. by Toxic-Sumar


The Duchess Of York by CJSutcliffe

BR52 ‚Leipzig‘ by Eisenmann87

End-of-Life Locomotive by shenanigan87

Got some curves by 3window34

Trains by InsideHerself

Epic by irwingcommand

Tracks by MikeyHramiak

On the move… by Sampug394

Classifying section. Trains. by IgorPush

The Farewell Mersey Moorlander by CJSutcliffe

It like old times by 3window34


Vintage Cars by RaySark

Packard Sepia by RollingFishays

Antique Chrysler Car Marysvale by houstonryan

Silver GTO by DarkWizard83

Vintage Detroit II by limegintonic

Diamond T by WayneBenedet

Cookson Series 16 aka Sleepy by Abearce

SUPERSTARS by QBit71

Blue Streak by Mishariphoto

Hello Goregous by Car-Crazy


Hellbilly Delux by colts4us

Endstation: Bitte aussteigen

Diese Reise ist nun zu Ende. Haben Sie auf Ihren Reisen weitere interessante Bilder gesehen, die Sie mit uns teilen möchten? Welches der hier gezeigten Bilder gefiel Ihnen besonders gut? Der Kommentarbereich ist hiermit eröffnet…

(dpe)

Kategorien
Fotografie Inspiration

In gebrochenem Licht: 34 ungewöhnliche Unterwasserfotografien

Um den Start des Googleschen Unterwasser-Streetview zu feiern, haben wir ein paar Fotos rausgesucht, die man mit großer Wahrscheinlichkeit dort nicht finden wird. Aber, was wenn doch? Es gab ja bereits zum Start des oberirdischen Streetview eine ganze Menge, sagen wir, Beifang. Wer weiß, vielleicht hat Google auch dieses Mal wieder ein paar Lebewesen erwischt, wie sie mit herunter gelassenen Hosen vor der Kameralinse auftauchten.

Klick-Tipp: Fotografie auf Dr. Web

Spaß beiseite: Fotografen sind Spezialisten im Verschieben des Fokus, im Betrachten der Welt auf ungewöhnliche Art und Weise. So können Bilder entstehen, die nicht den Konventionen entsprechen und alltägliche Motive völlig surreal erscheinen lassen. Das schaffen die besten Fotografen schon oberirdisch. Wenn sie sich nun auch noch unter die Wasseroberfläche begeben, ist alles möglich. Auf jeden Fall gelangen beeindruckende Bilder zurück an die Oberfläche…

Gebrochenes Licht: Was man normalerweise nicht sieht

Underwater Ballerina von Burnouthappy (Foto von Whitney Allen Photography)

Underwater von Le-Voyageur

Star von ElenaKalis

Underwater von BlackMageAlodia

Underwater von The-Harvest

Underwater von xBatx815

Hannah underwater in Cebu von HannahMermaid (Foto von Michael Gleissner)

Underwater Dance 11 von Vitaly-Sokol

in another world von Ilse Moore

Underwater creatures :) von Ionutzoi

Be Happy von ShellyBad

Underwater Bride von ElenaKalis

Underwater Magi – Jafal von Choumai

I AM UNDERWATER von cuzsleepisforweak

Underwater Tales von mysterious-emerald

Sleep in the water von Kerokie

Blubber von Rockroehre (Foto von Andreas Wensauer)

Underwater Coke von J-L-Houle

polar bear von nas1234567890

… von Wikutoru

Underwater von SupremeGnomeRuler

WaterColors von ElenaKalis

Toothy (host) Goby von DaniBarchana

Underwater Fashion Photography von jeremy-jean

Pool 2012 von suki-w

artic light von Pink-Promise

Weaving Light von Raineater

Ceto von SnickerdoodleAngel

Red Sea Mimic Blenny von DaniBarchana

Grey Reef Shark von Vitaly-Sokol

The Spirit of Galatea III von Ilse Moore

colours underwater von Himmelsfalter

Diving (Underwater) von JunKarlo

Elegy von Narchuk

Auf dem Trockenen

Das war unser kleiner feuchter Ausflug in die Unterwasserwelt. Seien Sie froh, dass Sie bei so manchem Bild nicht das Fotomotiv waren. Wie finden Sie unsere kleine Kollektion ungewöhnlicher Aufnahmen? Kennen Sie weitere solcher Bilder? Dann immer in die Kommentare damit…

(dpe)

Kategorien
Fotografie Inspiration

Aus der Nähe betrachtet: Inspiration Makrofotografie

Makrofotografie wohnt eine besondere inspirative Kraft inne. Denn die Linse fängt Momente ein, die man mit dem Auge in der Regel so nicht wahrnimmt. Die Kamera fokussiert aus nächster Nähe und liefert so einen fast schon intimen, persönlichen Blick auf das Fotomotiv. Vielfach werden natürlich später weitere Effekte hinzugefügt, dennoch scheint die Basis guter Makrofotografien auch danach noch durch. Es bleibt ein intensiverer Blick auf das Leben durch die Alltagsobjekte um uns herum.

Heute zeigen wir Ihnen einen Reigen verschiedener Fotos verschiedener Fotografen. Lassen Sie sich inspirieren. Achten Sie einmal darauf. Manches Thema kommt mehrfach vor. Makrofotografen scheinen ähnliche Vorlieben zu haben. Ich hoffe, Sie finden die Bilder genauso inspirativ wie ich.

Treten Sie näher: Unsere kleine Auswahl an Nahaufnahmen

4019 von HibertFreeman

A Bottle full of Magic von cloe-patra

All Other Lights von goRillA-iNK

Little Rainbow von Kara-a

Can everybody see me? von AljoschaThielen

Purity von wihad

eye von Iliketobeweird

A r c h e r ‚ s T i m e T u r n e r von EclipxPhotography

Blue Splash von BokehLight

Unexpected von mohamedraoof

sing a summer song von xChristina27x

RoseHeart von PhotoCanon

Marbles are Cool II von kingyousy

I Mustache You a Question von TheLaughingSandwich

You make me smile von Erushilnsento

When you have forgotten everything.. von sugar-coatedinsanity

Pure. von RJW-Photo

Quicksilver von HerbstHayabusa

Saved Secrets von safire777

Holding on To You von MyLifeThroughTheLens

welcome day von sternenfern

The Tache von SarahAnonymous

It’s Okay Now. von Kiddo0526

Sparkles by Hearts von KikuElric

Bonjour, Je T’aime von regineanastacio

Gibson von ChrisAndHisGuitar

. Keep Safe . von livingdead01

heart of the book 2 von DomsahSayorii

mini nutella von mazyono

Too sweet..? von cOOLpicS

Aviators von Bouwland

Tools Of Art von Samulipe

diamonds and lace von sugaredchaos

Und wieder raus gezoomt…

Ich könnte mir so etwas stundenlang ansehen und regelrecht eintauchen. Was halten Sie davon? Teilen Sie Ihre Lieblingsfotos mit uns. Was hat Ihnen am besten gefallen? Der Kommentarbereich folgt direkt im Anschluss…

(dpe)

Kategorien
Fotografie Inspiration

Fotografie –> Über wilde Gewässer: Die Faszination von Brücken als Fotomotiv

Brücken sind beliebte, dabei dankbare Fotomotive. Das ist verständlich, immerhin erregen Brücken stets schon durch ihre schiere Größe unsere Aufmerksamkeit. Sie zwingen uns geradezu, Notiz von ihnen zu nehmen. Wir staunen über architektonische Meisterstücke, denken über ihre Vergangenheit und die damit verknüpften Schicksale nach. Jedenfalls geht es mir so, weshalb ich glaube, eines der Geheimnisse der Popularität von Brücken als Fotomotiv erkannt zu haben.

Mehr Fotografie: „Über diese Seitenbrücken sollst du gehen“.

Heute haben wir für Sie einen kleinen Showcase aktueller Fotografien von Brückenbauwerken in allen Größen und Formen vorbereitet. Von sehr modern bis uralt reicht die Bandbreite. Ob sie nun aus Beton, Stahl oder Holz gebaut sind, oft reicht ihre pure Erscheinung nicht, um sie zu einem guten Fotomotiv zu machen. Hier kommt das Auge und die Ausrüstung des Fotografen ins Spiel. Nur durch seine Fähigkeiten gewinnen manche Fotografien an kreativer Energie.

Brücken: Traurig, sie zerstörten das Berufsbild des Fährmanns

Ha’Penny Bridge, Dublin von Pajunen

Bridge over Untroubled Water von Huicca

Goodwill Bridge von delsando

Bridge von fixer

Bridge von hm923

Burlington Bristol Bridge HDR Edit von tatt2ed13

Mostar von Oceanum-MMA

Cologne Skyline von AljoschaThielen

A Sunset Bridge von susannamaryi

Bridge of Destiny von Brandeno45

Golden Gate Bridge von wonderlandslost

Hagg Bank – Aug2012

Water Under the Bridge von Lowe-Light

The Ben Franklin Bridge von nanshant

Bridge von snapdragon46

old welsh mining bridge von GazPoo

Bridge von friedapi

Bridge von ClaudiaPPhotography

Bridge von SNiPERWOLF-UAE

Bridge in bath von PhotographicJaydiee

small wooden bridge von frei76

manhattan bridge von bjarr

Helix Bridge von As0oma

Bridge von ArizaonaRose

Natural Bridge von Il-Lupo-Grigio

Bridge von LadyGreeny

The Old Bridge von CitizenOlek

bridge state of mind von frankgtrs

Blue Wonder von taenaron

Famous Forth Rail Bridge von LyndaWithaWhy

Bridge von terrorkaetzchen

The Port Of Murray Bridge von djzontheball

purified von murisakii

Das war unser kleiner Inspirations-Showcase. Haben wir ihre Favoriten dabei gehabt oder können Sie die Kollektion um weitere schöne Exemplare ergänzen? Inspiration gibt es nie genug!

(dpe)

Kategorien
Webdesign

Die Bedeutung des Kundendienstes für Ihr Freelance-Unternehmen

Es war einmal vor langer Zeit, als man sich noch in das Internet einwählen musste und einem 36.600 KBit/s wie Lichtgeschwindigkeit vorkamen… Damals lebte ich in einer Kleinstadt und arbeitete für einen Computerhändler und Internet Service Provider. Mein Chef damals war… nun ja… sagen wir es mal so: Kundenservice war nicht seine Stärke. Er hat nicht nur nahezu jeden Kunden, der ihm über den Weg lief, beschimpft, wenn er gerade wegen einer Computerreparatur frustriert war. Seine schonungslosen Tiraden sorgten auch dafür, dass seine Kunden entweder in Tränen ausbrachen oder diesen zumindest nahe waren. Während meiner vierjährigen Anstellung, während der ich versuchte, Ordnung in das Chaos im Kundenservice zu bringen, fragte ich mich, wie er es geschafft hatte, die ganzen Jahre vor und seit meiner Einstellung im Geschäft zu bleiben. Die Antwort war ganz einfach: Er war ein großer Fisch in einem kleinen Becken.

In einer Stadt mit 18.000 Einwohnern gab es nur drei Computerhändler, die über qualifizierte Techniker verfügten, die firmeninterne Reparaturen durchführen konnten. Er war einer dieser drei. Wir als Web-Freelancer schwimmen jedoch in einem Ozean, in dem es vor qualifizierten Fischen nur so wimmelt, die alle auf einen Haken von den Kunden warten. Daher müssen wir zum Aufbau und der Pflege des Kundenstamms in unserem Business insbesondere den Kundenbeziehungen Beachtung schenken. Das Problem liegt darin, dass viele von uns die vergangenen Jahre damit verbracht haben, für jemand anderen zu arbeiten – womöglich weit außerhalb der Reichweite der Kunden unserer Arbeitgeber. Daher sind unsere Kenntnisse zum Thema Kundenservice wahrscheinlich eingerostet oder gar nicht erst vorhanden.

Ist das wirklich wichtig?

Dürftige Sozialkompetenz und wenig Geduld machen aus so manchem von uns im Umgang mit Kunden zu einem unternehmerischen Risiko. Manch einer glaubt vielleicht nicht, dass dies für den guten Ruf eines Freelancers brisant sein könnte. Laut einer Online-Umfrage von Tealeaf im Jahr 2009 gibt es jedoch Grund zur Sorge:

„The survey results also show that online adults are increasingly turning to social media to share their online experiences with others, while simultaneously becoming less likely to alert a company directly—a shift in consumer behavior which extends the business impact of customer experience issues beyond any single transaction.“

Die Umfrageergebnisse zeigen, dass sich Erwachsene mehr und mehr den Online-Medien zuwenden, um ihre Erfahrungen dort mit anderen zu teilen, während sie gleichzeitig dazu übergehen, Unternehmen immer weniger direkt zu kontaktieren. Diese Veränderung des Verbraucherverhaltens und die Auswirkungen der Kundenerfahrungen erstrecken sich über alle Unternehmensbereiche.

Angesichts dieses Verbrauchertrends können wir davon ausgehen, dass dasselbe auch für unsere Freelance-Kunden gilt und dass die Erfahrungen, die unsere Kunden machen, noch lange nachwirken. Dies erschwert es uns zunehmend, soviel Kontrolle wie möglich darüber zu behalten, ob diese Erfahrungen positiv oder negativ sind.

Doh in The Importance Of Customer Service To Your Freelance Business

Dies ist wichtig für Freelancer, die im Design- und Entwicklungsozean treiben, wo selbst der größte unter uns noch klein aussieht im Vergleich zu den Agenturhaien, mit denen wir um Arbeit konkurrieren. Bleibt bei einem Kunden ein negativer Eindruck zurück und beschließt dieser, unser Unternehmen in einem wenig schmeichelhaften Licht darzustellen, haben wir weniger Möglichkeiten als die Haie, um die Mund-zu-Mund-Kritiken in den Medien ausfindig zu machen und uns damit zu befassen. Größere Unternehmen haben mehr Zeit, mehr Hilfsmittel und Mitarbeiter, um die Medienkanäle nach Erwähnungen ihrer Unternehmen zu durchkämmen und sich um Beschwerden zu kümmern.

Dies wurde mir erst vor kurzem durch den Absturz unseres Internetzugangs deutlich. Nach der allgemeinen Panik und dem Zurücksetzen des Systems, des Routers und des Modems stellten wir fest, dass das Problem nicht von uns herrührte, sondern vielmehr von unserem Provider. Plötzlich bemerkten wir – ohne ein Telefonbuch im Gebäude oder Internetzugriff auf unsere Rechnungen (die wir stets per E-Mail erhalten, um so papierlos wie möglich zu arbeiten) – dass wir die Telefonnummer unseres Providers nirgendwo im Haus hatten. Nach einer frustrierenden Stunde waren wir endlich wieder online und noch etwas aufgeregt von unserer unfreiwilligen Auszeit. Haben wir den Provider anschließend kontaktiert oder sind wir dem Problem auf die Spur gegangen? Nein. Wir haben das getan, was die Tealeaf-Studie vorhergesagt hat: wir haben uns an Twitter gewandt.

Durch das Erwähnen des Firmennamens bei Twitter waren wir leicht zu finden. Nahezu unverzüglich las unser Provider das, was wir zu sagen hatten und antwortete uns über diesen Medienkanal, um sich zu versichern, dass es keine weiteren Probleme mehr mit der Verbindung gibt. Dieser Vorfall war für uns eine interessante Lektion zum Thema Kundenservice und er zeigte uns, wo wir als kleiner Fisch Chancen versäumen, um schlechte Mund-zu-Mund-Propaganda im Keim zu ersticken, bevor diese sich überall verbreiten kann. Als Freelancer, die in ihrem Geschäft selbst den Hut aufhaben, ist unsere Zeit begrenzt. Folglich sind wir gar nicht in der Lage, über jede Erwähnung unseres Geschäfts in den Medien den Überblick zu behalten.

“The number of consumers who contact a company directly in response to online transaction issues declined:

  • 26% of online adults who experience problems conducting online transactions then posted complaints on a company’s Website in 2009, versus 32% in 2008.
  • 38% of all online adults contacted a company’s call center after encountering problems using the Website in 2009, versus 47% in 2008.”

(Excerpt from Tealeaf survey)

Die Umfrage zeigt ebenfalls, dass sich mehr als die Hälfte der Erwachsenen, die ihre Zeit online verbringen, von den gesellschaftlichen Medien in ihrer Verbraucherwahl beeinflussen lassen. Dies wiederum verstärkt die Bedeutung des Kundenservice für das Befinden und das Wachstum unserer Freelance-Unternehmen. Der erste Eindruck hat nicht mehr so viel Gewicht wie einst; jeder einzelne Kundenkontakt wirkt sich so sehr auf unser Unternehmen aus wie in jedem anderen Bereich. Wir denken vielleicht, dass, solange unsere Geschäftsbeziehungen auf dem Höhepunkt enden, der steinige Weg, der dort hingeführt hat, für den Erfolg unserer freiberuflichen Karriere keine Rolle spielt. Eine 2007 von Harris Interactive veröffentlichte Studie besagt jedoch etwas anderes. Sie legt nahe, jeden Kundenkontakt mit Sorgfalt zu behandeln:

„The study reported that 80% of 2,049 US adults surveyed decided never to go back to a business/organization after a bad customer service experience. The study clearly indicates that an organization’s customer service level is a defining factor that will make or break a company… Consumers have increasingly higher expectations of businesses and are willing to walk away quickly from a majority of businesses if those expectations are not met.“

Die Daten zeigen, dass jeder einzelne Kundenkontakt eine Möglichkeit zur Verbesserung des Ansehens unseres Unternehmens darstellt. Nach einem negativen Kontakt wandern die Kunden schließlich schneller zur Konkurrenz ab. Selbst wenn unsere Stärken nicht im Bereich des Kundenservice liegen, müssen wir dafür sorgen, dass jede Erfahrung, die im Laufe eines Projektes auftritt, eine angenehme Erfahrung ist. Noch einmal: Als Freelancer müssen wir uns in jeder Phase des Projektes mit unseren Kunden befassen. Daher dürfen wir nicht nur auf die Projektvorgaben eingehen, sondern müssen uns auch um die Belange rund um den Kundenservice kümmern, die während des Projektes auftreten.

Puzzle in The Importance Of Customer Service To Your Freelance Business

Was können wir tun?

Wir können mehrere Dinge tun, um die Chance, anhand unserer Kundenkontakte positive Ergebnisse zu erzielen, zu verbessern. Natürlich kann niemand alle Kundenwünsche und Erwartungen jederzeit zu 100% erfüllen, aber wir können zumindest Schritte in die richtige Richtung unternehmen. Dies fängt bereits damit an, für den Eindruck, den wir bei unseren Kunden hinterlassen, so viel Verantwortung wie möglich zu übernehmen.
Freundlich sein

Freundlichkeit versteht sich fast von selbst, sollte aber auch aus einer anderen Perspektive betrachtet werden. Angesichts der Tatsache, dass die Mehrheit unserer Kundenkontakte online erfolgt, dürfen wir nicht vergessen, dass der Tonfall und die Absicht in diesem Medium nicht immer wie gewünscht rüberkommen. Lesen Sie sich also Ihre Nachrichten durch, um alle Dinge zu erfassen, die negativ aufgefasst werden könnten. Wir sollten uns stets des Eindrucks bewusst sein, den wir in diesen scheinbar unbedeutenden Momenten hinterlassen. Wie bereits zuvor verdeutlicht, wirkt eine positive oder negative Erfahrung noch lange nach.

Geduldig sein
Denken Sie daran, dass Ihre Kunden möglicherweise nicht dasselbe Fachwissen wie Sie besitzen. Daher sind deren Fragen mitunter nicht ganz klar formuliert und ihr Feedback nicht so konstruktiv, wie es sein sollte. Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Kunden und seien Sie so geduldig, wie Sie es selbst von anderen erwarten würden. Selbst wenn Geduld nicht Ihre Stärke ist, möchten Ihre Kunden spüren, dass Sie ihnen zuhören und ihre Auffassungen berücksichtigen. Wenn Sie abschalten, weil Ihre Kunden nicht in Ihrer Ausdrucksweise kommunizieren oder wenn Sie deren Feedback nicht ernst nehmen, weil sie nicht so viel wissen wie Sie selbst, schaden Sie Ihrem Geschäft damit mehr als Ihren Kunden.

Help in The Importance Of Customer Service To Your Freelance Business

Erreichbar sein
Ein weiteres für die Kunden frustrierendes Thema ist Ihre mangelnde Erreichbarkeit, wenn die Kunden Sie am meisten brauchen. Als Freelancer rühmen wir uns mit unserer Flexibilität und damit, dass wir unsere Arbeitszeiten selbst festlegen können. Wir müssen jedoch auch die Zeiten respektieren, während der unsere Kunden arbeiten und zu diesen Zeiten zur Verfügung stehen, damit unsere Kunden uns ihre Ideen mitteilen können und die Fortschritte in einer Hin-und-Her-Konversation besprechen können. Einseitige Konversationen können ohne weitere Erklärung leicht falsch interpretiert werden und halten die Kunden nur vom Erreichen ihrer Ziele ab.
Informativ sein

Eine der Aussagen von Aaron Irizarry in einem kürzlichen Videocast stach besonders hervor. Er riet dazu, die Qualifizierungslücke zwischen uns und unseren Kunden zu berücksichtigen und diese Lücke möglichst zu schließen. Helfen Sie Ihren Kunden, Ihre Vorgehensweisen und Gründe für die getroffenen Entscheidungen zu verstehen. Geben Sie den Kunden mehr Vertrauen bei der Befolgung Ihrer Ratschläge und es erhöht die Chancen, dass die Kunden wiederkommen.

Am Ball bleiben und reagieren
Als ich erwähnte, dass größere Firmen mehr Ressourcen haben, um in die Möglichkeiten des Kundenservice zu investieren, die uns allen zur Verfügung stehen, meinte ich damit nicht, dass wir diese Möglichkeiten überhaupt nicht nutzen sollten. Verfolgen Sie anhand der Möglichkeiten, was über Ihre Fähigkeiten – oder mangelnden Fähigkeiten – gesagt wird und reagieren Sie entsprechend darauf. Möglicherweise können Sie nicht sofort reagieren, tun Sie es jedoch, sobald Sie dazu in der Lage sind. Nehmen Sie sich die Kritikpunkte Ihrer Kunden zu Herzen und befassen Sie sich aufmerksam damit, statt ablehnend zu reagieren. Seien Sie freundlich, wenn Kunden Sie loben und geben Sie diese Geste auf nette Art und Weise zurück.

Ergreifen Sie bei Fehlern die Initiative
Wir sind wir alle nur Menschen, denen durchaus Fehler unterlaufen. Weichen Sie nicht vor Ihren Kunden zurück, oder schlimmer noch, ignorieren Sie sie nicht. Machen Sie Eingeständnisse gegenüber Ihren Kunden. Dies ist eine Möglichkeit, sich ins rechte Licht zu rücken, indem Sie selbst auf Fehler eingehen, bevor der Kunde diese Ihnen (und anderen) gegenüber ansprechen muss. Damit zeigen Sie Ihre Bindung zum Kunden und dem Projekt und es sagt viel über Ihren Charakter aus. Durch das Eingestehen unserer Fehler zeigen wir, dass wir auf unsere Arbeit stolz sind und in den meisten Fällen wird der Kunde uns verstehen und verzeihen.

Wrongway in The Importance Of Customer Service To Your Freelance Business

Hohe Ziele stecken und übertreffen
Wen Sie all die oben genannten Ratschläge befolgen, bringt Sie dies einen großen Schritt nach vorn. Durch eine überdurchschnittliche Leistung können Sie Ihr Unternehmen jedoch noch weiter voranbringen. Indem Sie Ihren Kunden mehr geben als das, worum sie gebeten haben, demonstrieren Sie noch mehr Einsatz dafür, Ihre Kunden zufrieden zu stellen und dass Sie auf Ihre Leistung stolz sind. Dies kann so einfach sein wie der positive und vorausschauende Umgang mit Problemen im Bereich des Kundenservice. Darüber hinaus ermutigt es Ihre Kunden, sich immer wieder an Sie zu wenden.

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, diesen Artikel zu lesen. Nachstehend finden Sie einige weiterführende Links zur Bedeutung des Kundenservice für Ihre Karriere als selbständiger Unternehmer. Sehen Sie sich diese Links an, um einen noch besseren Eindruck davon zu bekommen, was das Thema Kundenservice für Freelancer bedeutet.

Artikel zum Thema im Netz

(tm), (sl)

Kategorien
Webdesign

Freiberuflerverträge: Was man tun und lassen sollte

In der Welt des freiberuflichen Arbeitens muss der Unternehmer selbst eine Reihe von Aufgaben übernehmen, die in einem größeren Unternehmen in der Regel von einer separaten Abteilung erledigt werden. Die meisten dieser Pflichten gehören nicht in die kreativen Sphäre, welche Freiberufler gewohnt ist. Es handelt sich eher um ermüdende, die linke Gehirnhälfte beanspruchende Büroarbeit. Den – die rechte Gehirnhälfte beanspruchenden – Kreativen graust es oft vor dem Gedanken an jene Abstecher in geradlinige Domänen. Solche detailbehafteten Aufgaben strapazieren jeden Freiberufler mit vielfältigen Verpflichtungen. Dennoch müssen die Aufgaben erledigt werden.

Verträge gehören dazu. Einen Vertrag zu verfassen, der Sie absichert und nicht bloß Informationen aufzählt, ist äußerst wichtig. Er ist ein Muss. Freiberufler genießen nicht die Vorzüge einer Rechtsabteilung, die sich mit einem wasserdichten Vertrag dem Schutz ihrer Interessen widmet. Nichtsdestotrotz muss ein Vertrag für Freiberufler umfassend, prägnant und eindeutig sein. Er sollte den Pflichtenkreis umreißen und die Forderungen und Erwartungen beider Parteien festlegen.

Screenshot

Wir werden Ihnen in diesem Artikel helfen, diejenigen Informationen zu ermitteln, die in Ihrem Vertrag enthalten sein sollten und sich zu vergewissern, dass Sie einen eindeutigen Vertrag haben, der wenig Raum für Unkontrollierbares lässt – wie es manchmal jemandem von uns in der breiten Masse der Freiberufler passieren kann.

Diese Tipps zu Sitten und Unsitten werden hoffentlich einen großen Teil der Kopfschmerzen und Fragen, die mit dem Verfassen eines Vertrags einhergehen, in Luft auflösen. Wenn Sie das Grundprinzip hinter den verschiedenen Vertragselementen verstanden haben, werden Sie Ihre Verträge besser individuell auf sich zuschneiden können, passend zu dem spezifischen Beruf, den Sie ausüben.

Die Grundlagen

Sie beinhalten natürlich die wesentlichen Informationen. Das “Wer“ und “Was“ des Projekts. Wer verpflichtet Sie vertraglich zu welcher Art von Arbeit? Das sind Standardsätze die jeder Vertrag beinhaltet und die die Tätigkeit als Ganzes definieren. Inzwischen dürften diese Informationen beiden Parteien vertraut sein, so dass sie das ohnehin dem Vertrag beifügen, damit beide in Bezug auf Rechte und Pflichten den gleichen Kenntnisstand haben. Da die Informationen derart fundamental sind, übersehen Freiberufler oft, wie wichtig dieser Abschnitt für die Rahmengestaltung des Projekts ist.

Zur rechtlichen Seite lesen Sie weitere Artikel zum Thema „Verträge“.

Was man tun und was man lassen sollte
K.I.S.S. „Keep It Simple, Simon“ oder „In der Kürze liegt die Würze“. Stellen Sie sicher, dass Ihre Rolle in dem Projekt von Anfang bis Ende geklärt ist und auch, was diese mit sich bringt, damit der Auftraggeber nicht versucht, Sie zu etwas zu bringen, was Sie gar nicht wollen (zum Beispiel der Wechsel von der Funktion des Gestaltenden hin zur technischen Unterstützung, sobald das Projekt begonnen hat).

Sie kennen sich und Ihre Stärken; lassen Sie dem Kunden keinen Raum, Ihre Rolle in dem Projekt für seine Zwecke zu ändern. Seien Sie präzise in Bezug auf die Funktionen, die Sie erfüllen oder nicht erfüllen möchten.

Zeitlicher Rahmen

Dieser legt schlichtweg die Zeit fest, die Sie für das Projekt benötigen, sowie die Dauer, für die der Vertrag gilt. Manchmal muss der Freiberufler sich nach Beendigung eines Projekts Zeit freihalten, um dem Kunden bei der Eingliederung des Produkts in seinen vorhandenen Medienstrom behilflich zu sein. Jedoch nicht immer. Wenn Sie diesen zeitlichen Rahmen am Anfang festlegen und die Bedingungen und Konditionen des Vertrags formell bekräftigen, haben Sie die Sicherheit, dass diese nicht missbraucht werden.

Screenshot

Was man tun und was man lassen sollte
Viele mögen Fristen nicht und manche Freiberufler sind in dieser Beziehung nicht anders. Ganz gleich, ob Sie Fristen lieben oder hassen, das Einbeziehen von Fristen in Ihre Verträge ist wichtig. Sehen Sie nicht über dieses Detail hinweg, nur weil es Ihnen Stress bereiten könnte. Lassen Sie sich genug Zeit, um Ihre Aufgaben korrekt zu Ende zu bringen, während Sie den Zeitplan des Auftraggebers im Hinterkopf behalten.

Ungenaue Angaben über den Deckungszeitraum des Vertrags werden Ihrem Auftraggeber nach Beginn des Projektes die Möglichkeit bieten, Dinge zu finden, die er als verbesserungswürdig empfindet. Stellen Sie darüber hinaus sicher, zeitliche Rahmen darauf abzustimmen, wann der Auftraggeber auf Ihre Einsendungen – einschließlich Fragen und Anliegen – zu reagieren soll, damit Sie nicht endlos lange hingehalten werden und darauf warten müssen zu erfahren, wie Sie weiter vorgehen sollen.

Details zur Übergabe

Diese in den Vertrag zu integrieren, verdeutlicht ferner die Erwartungen zu Beginn des Projektes. Der Kunde weiß im Voraus, wie das Endprodukt sein wird und wie Sie es ihm übergeben werden. Es befreit Sie davon, später schätzen zu müssen, welche Dateitypen er beispielsweise nutzen kann und gibt dem Kunden ein Gefühl der Sicherheit, da er weiß, dass Sie beide denselben Stand der Dinge haben.

Es gibt Ihnen weiterhin einen Hinweis darauf, wie weitreichend die Kenntnisse des Kunden in diesem Bereich sind und wie fähig er sein wird, mit dem Produkt zu arbeiten, nachdem Sie es ihm übergeben haben. Sofern Sie fähig sind, das Bedürfnis des Auftraggebers nach Unterstützung bei der Zugangsgewährleistung und Einbindung Ihres Produkts voraus zu ahnen, wird Ihnen das bei der Ausformulierung weiterer Abschnitte des Vertrags helfen.

Was man tun und was man lassen sollte
Noch einmal: In der Kürze liegt die Würze. Haben Sie einmal die Bedürfnisse des Auftraggebers eingeschätzt, senden Sie ihm nicht mehr Dateien oder Dateitypen als nötig sind, um die Auftragsbedingungen zu erfüllen. Versuchen Sie nicht, ihn mit einer ZIP-Datei voller Extras zu beeindrucken, die zeigen, wie professionell Sie sind. Das wird Auftraggeber, die nicht design-erfahren sind, überrennen und vielleicht sogar als Belästigung empfunden. Es einfach zu halten, wird Ihr Auftraggeber zu schätzen wissen und Ihnen zukünftig Schwierigkeiten vom Leibe halten, wenn Sie vielleicht die Arbeit bei Ihrem nächsten Auftraggeber schon begonnen haben.

Die Finanzen

Für die gestalterische Arbeit gilt überwiegend, dass nach Auftrag statt nach Arbeitsstunden abzurechen, für alle einfacher ist. Sie dürften in finanzieller Hinsicht bereits zu einem Übereinkommen gelangt sein, aber beziehen Sie es trotzdem für ein gutes Verhältnis in den Vertrag ein. Bloß, weil Sie eine Zahlungsübereinkunft haben, könnte der Auftraggeber praktisch jederzeit den Betrag “vergessen“ oder die Bedingungen ändern.

Screenshot

Was man tun und was man lassen sollte
Einigen Sie sich auf eine anfängliche Anzahlung (was immer Ihnen als fair erscheint) bevor Sie mit der Arbeit beginnen, damit beide Parteien geschützt sind, falls einer von beiden aus dem Vertrag aussteigen möchte. Stellen Sie sicher, dass der Kunde nachvollziehen kann, dass diese Anzahlung ihn ebenso schützt, wenn er Ihnen ein Projekt anvertraut und Sie so von anderen Auftraggebern abhält. Fügen Sie außerdem in den Abschnitt über die Finanzen des Vertrags eine Rücktrittsklausel ein. Diese schützt Sie, indem sie die finanziellen Verpflichtungen beider Parteien festlegt, für den Fall, dass Ihr Auftraggeber aussteigt und das Projekt vorzeitig beendet wird.

Korrekturen und Abänderungen

Sie können auch sich selbst schützen, indem Sie eine Klausel einfügen, die festlegt, wie viele Änderungen und Korrekturen am Produkt durch die Gebühr gedeckt sind. Sie können die Preisfestsetzung für die vom Auftraggeber erbetenen Änderungen, die über die im Vertrag festgelegte Anzahl hinausgehen, bestimmen und auf diese Weise verhindern, dass es zu einem Missbrauch von Privilegien durch den Auftraggeber kommt.

Seien Sie sich im Klaren darüber, dass dies keinen Kommentar über eine von beiden Parteien darstellt; wenn Sie dies einfügen, unterstellen Sie nicht, dass der Auftraggeber schwer zufrieden zu stellen sein wird oder dass Sie mehrere Versuche brauchen werden, um eine gute Arbeit abzuliefern. Sie erkennt nur an, dass es manchmal Zeit braucht, um etwas vollständig zu bearbeiten und dass man die Freiheit dazu haben sollte, seine Meinung darüber zu ändern, ob ein Plan umsetzbar ist oder nicht.

Was man tun und was man lassen sollte
Denken Sie daran, dass Professionalität sich immer durchsetzen sollte, also sollte das auch bei diesem Teil des Vertrags nicht anders sein. Ja, es kann unangenehm sein, wenn einige Auftraggeber immer wieder – aus einer Laune heraus – mit Anfragen auf Sie zukommen, aber seien Sie nachsichtig. Scheren Sie nicht alle Ihre Kunden über einen Kamm, weil Sie einer in der Vergangenheit zur Weißglut getrieben hat. Und lassen Sie sich nicht durch ihren Stolz davon abhalten, dem Kunden einen maßvollen Umfang an Änderungen einzuräumen, selbst wenn diese nicht nach Ihrem Geschmack sind. Alles in allem mag das Design von Ihnen stammen, aber er bezahlt Sie dafür, dass Sie es für ihn entwerfen.

Das Kleingedruckte und die Schlussfolgerung

Vergewissern Sie sich zum Schluss, dass der Vertrag professionell und durchweg eindeutig ist und seien Sie bei der Festlegung der Rollen beider Parteien in dem Projekt so detailliert wie möglich.

Screenshot

Englischsprachige Artikel und Quellen im Netz

(tm), (sl)

Kategorien
Webdesign

Bildgalerie: Die Schönheit des städtischen Verfalls

Die Stadt ist eine fantastische Quelle für Schönheit und Inspiration mit all dem Glamour, der sich hinter der allgemeinen Glitzerfassade verbirgt. Es gibt jedoch noch eine ganz andere Seite der Stadt, die ihre ganz eigenen Reiz besitzt. Dort, weg von der blendenden Innenstadt, liegt die düsterere Phantasie, die in schmutzigen und verfallenen Gebäuden nach Inspiration sucht. Es gibt eine Schönheit, welche diese Art des städtischen Verfalls durchdringt und auf wunderbare Art und Weise von einem erfahrenen Fotografen festgehalten wird. Diese industriellen Stadtszenen sind wunderbar düster und bieten einen kurzen Blick auf das verwitterte Gesicht hinter der Stadtfassade.

In diesem inspirierendem Aufbau machen wir eine Runde und zeigen den Charme einer vernachlässigten und kaputten Seite der Stadt. Wir stellen die Schönheit des städtischen Verfalls aus, eine Fotoserie dieser erodierten Eleganz, die Fotografen auf so geniale Weise eingefangen haben. Diese schön schmutzigen Bilder sind eindrucksvoll und von einer aufreibenden Güte, die von Innen heraus strahlt und die Ihnen einen Platz auf dieser Liste eingebracht hat.

phill.d

Screenshot

Magnus Lindqvist
Lexington, Kentucky

Screenshot

*pippyzz*

Screenshot

Escapista

Screenshot

fotografie.berlin
Dieses Foto ist echt, es entstand nicht in Photoshop.

Screenshot

GraemeNicol
Amerikanischer Dollar.

Screenshot

Mr. Mark
Classic Blues in Kuba.

Screenshot

trocker
Sienkiewicza

. Sienkiewicza .

Shifted*Exposure
Sun Beam.

Screenshot

stOOpidgErL
“Where Was God That Night”

Screenshot

photosecosse
Nevada City, Cart and Cabin, Ghost Town, Montana, USA.

Screenshot

Jano De Cesare
Pistoia, Tuscany.

Screenshot

picaddict
Highgate Cemetery West London.

Screenshot

tofu_minx
Salton Sea – Bombay Beach-

Screenshot

anacm.silva
Aldeia de Mora – Vimioso, Portugal.

Screenshot

bsidez
Years of decay.

Screenshot

Darwin Bell
Rusty but proud.

Screenshot

DanielKHC
“Tyersall House”.

Screenshot

stephmel
“The Lonely Steps”.

Screenshot

scottnj

Screenshot

inesbexiga
Door, Sobral de Monte Agraço – Portugal.

Screenshot

Wolfgang Staudt
Saarbrüecken, Deutschland.

Screenshot

sheke1
“Somebody’s Bad Luck”

Screenshot

Ride My Pony
Corner Desk.

Screenshot

sheke1
Bells Piano.

Screenshot

Gundross
“Postnuclear”

Chair

bsidez
La Chartreuse. Liege, Belgium.

Screenshot

phill.d

Screenshot

Pavel Horak
Industrial Documentary: The Stain.

Screenshot

Timothy Neesam
“Broadway”.

Screenshot

briantmurphy
“You are beautiful”. Downtown New Orleans, Mississippi.

Screenshot

Gundross
” Postindustrial beauty”

Postindustrial beauty

A.Guandalini

Screenshot

Eric Matthew Gustafson
“Steel Office”

Steel Office

Dan Dumitriu
“Post-modern burial”

Post-modern burial

Der letzte Klick

Serret
“levels of initiation”

levels of initiation

Marcin Stawiarz

<br /> A Moment Suspended In Time

Weitere Quellen und Sammlungen

Dieser Beitrag erschien zuerst auf Englisch im Smashing Magazine. Mit freundlicher Genehmigung.