Kategorien
WordPress

Die besten 10 WordPress-Plugins für den Adminbereich

Es gibt jede Menge Plugins für Wordpress, die die Administration und das Verfassen von neuen Artikeln vereinfachen. Ich habe die Besten von ihnen in diesem Beitrag gesammelt. WordPress Admin Bar (WP 2.5 oder höher) Dieses Plugin fügt im Frontend eines Blogs […]

Es gibt jede Menge Plugins für WordPress, die die Administration und das Verfassen von neuen Artikeln vereinfachen. Ich habe die Besten von ihnen in diesem Beitrag gesammelt.

WordPress Admin Bar (WP 2.5 oder höher)
Dieses Plugin fügt im Frontend eines Blogs eine „Admin Bar“ für eingeloggte User ein. Dank der Bar kann man schnell auf alle wichtigen Bereiche des Adminbereichs zugreifen. Zum Beispiel neue Artikel schreiben.

adminbar.png

Global Plugin Update Notice (WP 2.5 oder höher)
Diess Plugin zeigt im Adminbereich eines Blogs an, ob es ein aktualisiertes Plugin des Autors gibt.

Dash Note Plugin (WP 2.5 oder höher)
Dieses Plugin ermöglicht es im Dashboard Post-it Notes, ähnlich den bekannten gelben Klebezetteln, anzulegen. Dort kann man Notizen hinterlassen.

Theme Test Drive (WP 2.5 oder höher)
Dank diesem Plugin kann der Blog-Administrator ein neues Theme testen, während die Besucher ganz normal das alte Theme sehen.

Create N Place (WP 2.0 oder höher)
Durch dieses Plugin können Beiträge direkt im Frontend eines Blogs erstellt werden. Das Plugin nutzt einen Mix aus PHP, CSS, XHTML und AJAX.

Post Ideas (WP 2.5 oder höher)
Dieses Plugin ermöglicht es Artikel- und Beitragsideen mit Links, Titel, Beschreibung,… festzuhalten und zu managen.

Lighter Menus (WP 2.5 oder höher)
Dieses Plugin ersetzt die Menüstruktur der Admin-Oberfläche von WordPress durch ein Drop-Down-Menü. Dadurch sind weniger Klicks und Ladevorgänge nötig, um durch die Admin-Oberfläche zu navigieren.

lightermenus.png

WP Security Scan (WP 2.5 oder höher)
Dieses Plugin scannt die WordPress Installation auf Sicherheitslücken. Es checkt die Bereiche Passwörter, Dateirechte, Datenbank Sicherheit usw. und schlägt Korrekturen vor.

Berri Technorati Reactions on Dashboard (WP 2.5 oder höher)
Dieses Plugin zeigt im Dashboard eingehende Links von Technorati. Standardmäßig werden nur die eingehenden Links der Google Blog Search angezeigt.

WP – Wartungsmodus (WP 1.5 oder höher)
Wenn man an seinem Blog Veränderungen vornimmt (Ein neues Plugin installiert,…), kann man dieses Plugin benutzen, um den Usern anzuzeigen, dass die Seite gerade gewartet wird.

wartungsmodus3.png

33 Antworten auf „Die besten 10 WordPress-Plugins für den Adminbereich“

Ansich tolle Liste. Trotzdem stellt sich mir die Frage, ob es nicht mal Zeit wäre, die Liste zu aktualisieren? Oder Angst, aufgrund der Veränderung des Textes dann Rankings zu verlieren? :)

Ich denke das Schreiben eines Artikels muss und wird in Zukunft auch noch einfacher werden. Semantic Plugins, die einem helfen relevante Bilder und Co zu finden werden hier sicher eine große Rolle spielen, wie bspw. der frei verfügbare veeeb semantic editor : http://www.veeeb.com. Du kannst es ja mal ausprobieren – freu mich auf Feedback!
Viele Grüße,
Christoph

Vielen Dank für die tollen Tipps! Endlich Ordnung im Menü! Das Plugin „Theme Test Drive“ braucht man wohl in der neuesten Version 2.6 nicht mehr, da haben die WP-Programmierer sich wieder etwas Neues einfallen lassen. Das gefällt mir und reicht als Vorschau.

LG,
Jens

@Dominik:
kann sein, da ich WP immer nur geupdatet hatte, hab ich das gar nicht gemerkt. Damals um Vers2.1 rum hatte ich es noch manuell reingemacht.
Aber ich hatte wohl auch ein wenig übersehen dass dieser Beitrag ja nur Admin-Plugins vorstellt und da passte mein Tip ja gar nicht so richtig rein.
Also: vergessen.

Das Plugin Lighter Menues ist das erste was ich installiere :D
Ansonsten wieder mal eine gute Anregung, lohnt sich wieder mal zu überlegen, ob die für die eigenen Projekte sinnvoll sind.

Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.