Kategorien
E-Business E-Commerce SEO & Online-Marketing

Die besten Tools zur Newsletter-Analyse

Newsletter-Kampagnen zählen heute zu den wirklich wichtigen Marketing-Instrumenten. Auf diese Weise kann man leicht den Kontakt zur Zielgruppe halten, diese entweder über Neuigkeiten informieren oder ihnen Produkte verkaufen. Doch die verschiedenen Geräte, mit denen man heute seine E-Mails abrufen kann, stellen diese auch meist unterschiedlich dar.

Unterschiede in der Darstellung fallen schon bei den verschiedenen Desktop-Clients auf, ganz zu schweigen von den mobilen Clients der Smartphones und Tablets. Daher ist es unerlässlich, die E-Mail-Newsletter eingehend zu testen, bevor sie verschickt werden. Nur dann kann man sicher sein, dass die Mails auf jedem Ausgabegerät gut gelesen werden können. Daher stellen wir Ihnen heute einige Tools vor, mit denen Sie Ihre E-Mail-Newsletter vor dem Versand eingehend testen können.

newsletter-tools_DE

1. Email on Acid

Email on Acid

Mit Email on Acid lassen sich E-Mail-Newsletter auf jeder erdenklichen Plattform und jedem Ausgabemedium eingehend testen, sogar Webmail wird angeboten. Über 100 Kombinationen von E-Mail-Clients für Web, Freemail und Mobil-Telefonen werden zum Testen angeboten. Das Online-Tool versteht sich jedoch nicht nur als reine Test-Software, es stellt Ihnen auch umfangreiche Analyse-Möglichkeiten zur Verfügung. Unter anderem sind Heatmaps und Click-Tracking möglich, wenn der entsprechende Account gewählt wurde.

Für jeden der drei angebotenen Account-Typen existiert eine 7-tägige Testphase, sie können den gewählten Account in dieser Phase ohne Einschränkungen testen. Im Anschluss an die Testphase kosten die Accounts dann zwischen 45.- bis 295.- USD. Im günstigsten Plan ist jedoch keine Analyse-Funktion enthalten.

Ein Beispieltest ist vorhanden

2. Litmus

litmus-email-test-tool

Litmus soll mit jeder vorhandenen E-Mail-Software wie Mailchimp und CampainMonitor funktionieren. Mit über 30+ E-Mail-Clients – Mobil und Desktop – lassen sich die E-Mails testen und optimieren. Mit Litmus lassen sich nicht nur E-Mails testen und analysieren, sondern auch gleich erstellen. Man ist also nicht mehr auf einen anderen Anbieter angewiesen und bekommt alles aus einer Hand. Ein Spam-Filter-Test ist ebenso möglich, dass verschafft Ihnen ein Gefühl der Sicherheit, dass Ihre Newsletter auch im richtigen Postfach ankommen. Der Dienst bietet ebenfalls eine 7-tägige Testphase an und verschafft Ihnen daher die Möglichkeit, vor einer Investition genau zu testen, ob Sie mit Litmus zurechtkommen. Die Accounts beginnen preislich ab 79.- USD und gehen hoch bis zu 399.- USD monatlich. Im günstigsten Account existiert keine Analysemöglichkeit, diese bekommen Sie erst ab dem Plus-Account für 149.- USD im Monat.

Ein Beispieltest ist vorhanden

3. IBM Email Optimization

IBM-Email-Optimization

IBM bietet ebenfalls eine Lösung zum Testen und zur Optimierung von E-Mails. IBM lässt Sie bestimmen, wie Ihre E-Mail in E-Mail-Clients (Desktop, Webmail und mobil) aussieht, zum Beispiel AOL, GMail, Yahoo!, Hotmail, Apple-Produkten, IBM Lotus-Produkten, Microsoft Office und mehr. Finden Sie heraus, ob Ihre IPs auf Blacklists geführt werden und ob Ihre E-Mail-Adresse im Spamordner landet. Sie können ebenfalls alle Links und Abbildungen in Ihrer E-Mail im Rahmen eines umfassenden, virtuellen Workflows für die Qualitätssicherung testen.

Eine Angabe zu Preisen ist nicht vorhanden, ein Beispiel ebenso wenig.

4. Inbox Inspector von MailChimp

Email-Client-Testing-MailChimp

MailChimp als einer der großen Newsletter-Spezialisten bietet in Zusammenarbeit mit Litmus den Inbox-Inspector an. Die Tests werden in den beliebtesten und bekanntesten Clients durchgeführt. Das beinhaltet Webmail, Smartphones und Desktop-Anwendungen – jeweils mit den beliebtesten Programmen wie Apple Mail, iOS Mail, Thunderbird, Gmail und so weiter. Der Inbox-Inspector wählt für einen Test automatisch die 10 beliebtesten Clients aus, Sie müssen sich darum nicht kümmern. Auch auf die eventuelle Einsortierung Ihres Newsletters in den Spam-Ordner des Empfängers kann getestet werden.

MailChimps Inbox-Inspector ist nicht kostenlos, doch mit nur 3 USD pro Inspektion auch nicht teuer. Für monatliche zahlende Kunden von MailChimp ist der Inbox-Inspector kostenlos. Nähere Informationen zum Inbox-Inspector finden Sie auf der betreffenden Seite von MailChimp.

5. previewmyemail

PreviewMyEmail

PreviewMyEmail verspricht Ihnen realistische E-Mail-Screeshots auf allen gängigen E-Mail-Anwendungen innerhalb einer Minute. Die Screenshots werden in einer Datenbank für späteren Zugriff gesichert. Der Service zeigt Ihnen eine Vorschau Ihres Newsletters in 19 Desktop-E-Mail-Anwendungen und 25 Webmail (Freemail)-Anwendungen, sowie in vier mobilen E-Mail-Apps an. Analytik-Funktionen werden ebenso geboten wie auch Tests auf eine eventuelle Einsortierung in den Spam-Ordner des Empfängers. Alleinstellungsmerkmal von PreviewMyEmail dürfte die Screenshot-Funktion sein. Hier können Sie sich kostenlos ein kleines Vorschaubild (Email-Thumbnail) Ihres E-Mail-Newsletters generieren lassen. Diese Funktion könnte ganz interessant sein, um eine Vorschau des Newsletters in eine App einzubinden. Die Accounts kosten ohne Analytik-Funktion 49.- USD monatlich und mit der Analyse 129.- USD im Monat. Eine kostenlose Testphase ist nicht möglich.

6. Email Reach

EmailReach

Email Reach testet die Newsletter ebenfalls in den wichtigsten und beliebtesten E-Mail-Clients, damit Sie sicher sein können, dass die Mails korrekt dargestellt werden. Die Screenshots können im Anschluss zusammen mit dem Rest der Testergebnisse in Adobes PDF-Format heruntergeladen werden. Der Inbox-Monitor verfolgt dabei den Erfolg oder Misserfolg Ihres Newsletters. Der Service lässt Sie wissen, wo die Nachricht erfolgreich übermittelt wurde, bei wem sie in den Spam-Ordner einsortiert wurde und welche Postfächer die Lieferung vollständig ablehnten. Sollten Ihre E-Mails routinemäßig von kritischen Postfächer wie Google Mail und Hotmail abgelehnt werden, stehen die Kundendienstmitarbeiter zur Verfügung, um Ihre ausgehenden Nachrichten zu überprüfen. Eine 24 stündige Testphase ist vorhanden, die Accounts kosten zwischen 125.- bis zu 299.- USD monatlich. Eine einmalige Einrichtungsgebühr von 39.- USD ist ebenfalls fällig.

7. Contactology

Email-Marketing-Software

Laut Contactology braucht es nur 3 einfache Schritte zum erfolgreichen Newsletter. Das Erstellen eines Newsletters kann direkt in der Software erfolgen, hierzu stehen 10 verschiedene, responsive Templates zur Verfügung. Die Templates lassen sich auf persönliche Bedürfnisse anpassen und optimieren. Zusätzlich zu der E-Mail-Newsletter Erstellung bietet Contactology noch eine Analyse- und eine Optimierungs-Funktion an. So bleibt alles, was mit einer Newsletter-Kampagne zusammen hängt in einer Hand und Sie müssen nicht mehr zwischen den Accounts und Anbietern wechseln. Die Premium-Accounts verfügen alle über die gleiche Funktionalität, der Preisunterschied resultiert lediglich aus der Anzahl der Empfänger. Die Preise starten ab 19,95 USD monatlich und gehen bis zu 549,95 USD. Eine 30-tägige und damit zeitlich ausreichende Testphase ist vorhanden.

8. Inbox Preview von CampaignMonitor

inbox-preview

CampaignMonitor bietet nicht nur de Erstellung und den Versand von E-Mail-Newslettern an, sondern ebenso wie MailChimp auch einen Service zur Analyse und Optimierung der Kampagnen. Die Newsletter werden in 20 populären Desktop-, Web- und Mobil-Clients auf optimales Aussehen und Lesbarkeit getestet. Eine rigorose Test-Funktion auf Spam ist ebenso vorhanden wie auch ein Analyse-Feature. CampaignMonitor lässt sich pro Test mit 5 USD bezahlen, im Umlimited-Plan ist die Funktion bereits enthalten. Der Unlimited Plan kostet je nach Anzahl der Empfänger zwischen 29.- (500 Empfänger) und 699.-USD (50.000 Empfänger).

9. Lyris hq

lyrisHQ

Lyris HQ ist eine Cloud-basierte E-Mail und Digital Marketing Lösung. Entwickelt wurde es für die Enterprise-Klasse und verspricht ein optimales digitales Marketing. Das Werkzeug erlaubt Ihnen die Ansicht Ihres Newsletters in mehr als 30 verschiedenen Mobil-, Desktop- und Web-Anwendungen. Lyris HQ soll sie bei der Entwicklung und dem optimierten Versand von Newsletter-Kampagnen unterstützen, die Reichweite der Kampagnen erhöhen und Fehler gezielt ausmerzen helfen. Der Service unterstützt Sie bei der Optimierung gegen Spam-Filter und analysiert jeden Newsletter eingehend, damit Ihre Kampagnen immer erfolgreicher werden. Ein Demo-Account kann angefordert werden, Preise hingegen werden nur auf Nachfrage genannt.

 10. Direct Mail – ein Mac Desktop-Tool

Direct-Mail for Mac OS X

Direct Mail geht einen völlig anderen Weg und ist kein Online-, sondern ein Desktop-Tool speziell für Mac OS X. Die Software möchte einen All-in-One Service für E-Mail-Newsletter bieten. Sie können also Ihre Newsletter direkt in der Software erstellen und eins der vielen Templates nutzen, die sich noch auf Ihre persönlichen Bedürfnisse anpassen lassen. Im Anschluss können Sie Ihren fertigen Newsletter in über 30 populären E-Mail-Clients für Web, Desktop und Mobil testen. Ein Spam Test und Link Validator ist ebenso enthalten wie auch eine umfangreiche Analyse-Funktion.

analyse-direct-mail

Direct Mail ist kostenlos zum Download erhältlich, allerdings nur bis zu 50 Empfängern pro Newsletter. Möchte man an mehr Empfänger versenden, muss ein monatlicher Plan erworben werden. Die Premium-Accounts starten ab 13.- € monatlich (500 Empfänger) bis hin zu 231,67 € für bis zu 50.000 Empfänger.

Fazit

Sobald das eigene Geschäft ein wenig größer geworden ist und man sich näher mit E-Mail-Newsletter-Kampagnen beschäftigt, ist es empfehlenswert, eine Kampagne professionell zu erstellen und auszuwerten. Hier kommen die Tools ins Spiel, mit deren Hilfe man die Reichweite und Konversions-Rate einer Kampagne deutlich erhöhen kann. Sicherlich sind die Tools zumeist nicht ganz preiswert. Doch wenn man Produkte oder Dienstleistungen per Newsletter verkaufen möchte, wird sich die Nutzung eines Test-Tools schon rechnen. Schön ist, dass man bei einigen Anbietern die Tools einige Zeit testen kann und nur bezahlen muss, wenn man für sich einen Nutzen aus dem Tool zieht.

Links zum Beitrag

(dpe)

Von Andreas Hecht

entwickelt WordPress-Websites und bietet dir einen Website Sicherheit Service und einen Performance Service für deine Website. Außerdem ist er Spezialist für Onpage SEO und bringt Deine Website in die Top-Suchergebnisse von Google. Auf seinem Blog schreibt er über WordPress, SEO und Content SEO.

2 Antworten auf „Die besten Tools zur Newsletter-Analyse“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.