Kategorien
Webdesign

Die Vorbereitung auf XHTML

Es wird Zeit, sich über XHTML Gedanken zu machen. XHTML ist der designierte Nachfolger von HTML und als solcher HTML 4.0 sehr ähnlich. Eine HTML-Version 5.0 wird es nicht mehr geben. Die Unterschiede liegen in der Erweiterbarkeit und besseren Portierbarkeit…

Es wird Zeit, sich über XHTML Gedanken zu machen. XHTML ist der designierte Nachfolger von HTML und als solcher HTML 4.0 sehr ähnlich. Eine HTML-Version 5.0 wird es nicht mehr geben.

Die Unterschiede liegen in der Erweiterbarkeit und besseren Portierbarkeit der neuen Beschreibungssprache. Letzteres ist notwendig, weil HTML zunehmend auch außerhalb der Browserwelt benötigt wird. Schließlich dringt das Web auch in bis dato unerschlossene Gebiete vor. Spielkonsolen, tragbare Minicomputer, Kühlschränke, Armbanduhren und so weiter. XHTML ist durch eigene Tags und solche aus anderen Sprachen erweiterbar, etwa SMIL oder RDF.

Nun besteht keine Notwendigkeit, sofort umzuschwenken und etwaige Inkompatibilitäten zu riskieren. Doch darf sich der geneigte HTML-Codierer schon jetzt auf die Sache einstellen und einige der neuen Vorschläge annehmen. Hierzu möchten wir hiermit anregen (alte Browser kommen in der Regel klar). Das lässt sich in vielen Fällen durchaus einfach bewerkstelligen. XHTML ist XML-Konform und kann später auch mit XML-Editoren bearbeiten werden.

Weil XHTML auch außerhalb der sehr fehlertoleranten Browser funktionieren soll, ist es notwendig einen korrekten Code zu schreiben. Fehler werden zukünftig strenger „geahndet“. Ein Grund, um penibel zu sein. Welche Änderungen also gibt es?

1.
Alle Tags und Attribute werden kleingeschrieben. Diese Regel können Sie ohne weiteres schon jetzt beherzigen.

Bisher möglich:

 <FONT COLOR="#CC00FF">Überschrift</FONT> 

    
      <font color="#cc00ff">Überschrift</font> 

    

geschlossen

      <p>Text</p> 

<p>Weiterer Text</p>

Überlappende

      <p>mein<b> text</p></b> 

    
      <p>mein <b>text</b></p> 

    
      <hr>
    

      <hr />
    

Auch das Leerzeichen ist notwendig, damit die Sache auch mit alten Browsern funktioniert.

Diese HTML Tags sind betroffen:

      <area>, <base>, <br>, <col>, 
<frame>, <hr>, <img>, <input>, <isindex>, <link>, 
<meta>, <option>, <param>
    

Anführungszeichen

      <font color=#cc00ff>Text</font> 

    
      <font color="#cc00ff">Text</font> 

    

einen Wert

      <td nowrap>text</td> 
    
      <td nowrap="nowrap">text</td> 
    

DOCTYPE

      <!DOCTYPE html 
PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Strict//EN"
"DTD/xhtml1-strict.dtd">

<!DOCTYPE html
PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN"
"DTD/xhtml1-transitional.dtd">

<!DOCTYPE html
PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Frameset//EN"
"DTD/xhtml1-frameset.dtd">

Spezifikation w3.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.