Kategorien
Betriebliches E-Business Freelance Technik Workflow

Von wegen Wolke 7: So geht Datentransfer in Zeiten der DSGVO

Freelancer kennen das Problem. Die Projektdaten müssen zum Kunden, zur Druckerei oder sonst wohin. CDs und DVDs sind lange out, aber E-Mails fassen die X Gigabyte nicht. Also nimmst du einen der Datentransfer-Dienste aus der Cloud. Das ist bequem und schnell, aber ist es auch zulässig und solltest du das wirklich wollen?

Kategorien
Betriebliches E-Business Freelance Rechtliches

Das Freiberufler-Schutzprogramm gegen zahlungsunwillige Kunden

Jeder Freiberufler kennt die Situation: Ein Kunde beschließt, deine Rechnung nicht zu bezahlen. Das ist frustrierend und geht an die Nerven. Problematisch hierbei ist, dass du in einer Situation wie dieser nicht viel tun kannst. Das ist bedauerlich, aber wahr. Wenn ein Vertrag einseitig vom Kunden nicht erfüllt wird, eine vorher fixierte Zahlung einfach nicht geleistet wird, bleibt dir im Zweifel nur der Rechtsweg. Aber, ohne ein rechtsverbindliches Dokument wird es schwer, den nicht zahlungsunwilligen Klienten erfolgreich zu verklagen. Wenn du Webdesigner bist, kannst du den CSS-Kill-Schalter betätigen. Doch das ist nicht wirklich schön.

Kategorien
Betriebliches E-Business Workflow

Diese Zutaten für ein gesundes Büro kann jeder einsetzen 

Für die meisten unter uns ist das Büro ein zweites Zuhause. Am Schreibtisch vor dem PC oder Notebook verbringen wir bei einem Fulltime-Job die meisten Stunden des Tages. Aber, eine vorwiegend sitzende Tätigkeit ist das, was uns auf Dauer krank machen kann. Doch auch andere Bausteine gehören zu einer guten Büroatmosphäre. Es gibt viele gute Tipps für einen gesunden und alltagstauglichen Büroarbeitsplatz. Für die Umsetzung muss jeder selbst sorgen, mit oder ohne Unterstützung vom Arbeitgeber.

Kategorien
Betriebliches E-Business Workflow

Mit diesen 5 Methoden definierst du Ziele, die du auch erreichen wirst

Mit Zielen ist es wie mit guten Vorsätzen. Viele haben sie, aber die Verwirklichung steht auf einem anderen Blatt. Ein wesentlicher Grund für Abkommen vom Weg ist die Unklarheit der Zieldefinition. Wenn du nicht weißt, was du ganz konkret erreichen willst, kannst du es auch nicht ansteuern. Ich zeige dir daher fünf Methoden, um deine Ziele besser in den Griff zu bekommen.

Kategorien
Betriebliches E-Business Freelance

Tipps für den Weg in die Selbstständigkeit

Du möchtest dir einen lang gehegten Traum erfüllen und als Freelancer tätig sein oder eine Internet-Agentur gründen? Damit dies zu einem echten Erfolg wird, musst du dich erst einmal ordentlich ins Zeug legen. Denn gerade zu Beginn sind zahlreiche Dinge zu erledigen.

Kategorien
(Kostenlose) Services Betriebliches E-Business Essentials Freebies, Tools und Templates Freelance Technik Workflow

Ist Edooli das einfachste Rechnungsprogramm der Welt?

Es wird ein Stück enger auf dem Markt der Programme für die Rechnungschreibung. Mit der frischen Web-App Edooli betritt die bekannte Software-Schmiede Rowisoft die Bühne. Sie erhebt den Anspruch, die wohl einfachste Lösung für die Faktura geschaffen zu haben. Ich habe mir Edooli näher angesehen.

Kategorien
Betriebliches E-Business Freelance Technik Webdesign Workflow

Update 2019: Einnahmen-Ausgabenrechnung leicht gemacht mit Excel oder OpenOffice

Vor neun Jahren schrieb die damalige Dr. Web-Autorin Manuela Müller an dieser Stelle einen viel beachteten Beitrag zum Thema Einnahme-Überschussrechnung (EÜR), auch als Einnahmen-Ausgabenrechnung (EAR) bekannt. Eigens für diesen Beitrag entwarf sie eine entsprechende Kalkulationstabelle auf der Basis von Open Office und Excel.

Kategorien
Betriebliches Freelance

Webworker, mit diesen 11 Cloud-Diensten behältst du deine Finanzen im Griff

Im folgenden Beitrag stellen wir dir eine (unvollständige) Übersicht professioneller Online-Tools für das Rechnungswesen (oder Teilbereiche davon) vor, die speziell für Freiberufler und kleine Unternehmen konzipiert sind und in Deutschland entwickelt wurden. Denn wie schon Benjamin Franklin ein paar Jahre vor der Geburt des Internets wusste: „Nur zwei Dinge auf dieser Welt sind uns sicher: Der Tod und die Steuer.” Wir befassen uns heute aber nicht mit dem Tod, sondern der Vorhölle der Buchführung.

Kategorien
Betriebliches E-Business Technik Workflow

So gewinnst und bindest du Kunden mit Faktura und CRM in der Cloud

Vor einigen Jahren schrieben Freelancer ihre Rechnungen vielfach noch mit Word und ihr CRM bestand aus einer Sammlung von Visitenkarten, einem Notizblock und einem Tastentelefon. Mittlerweile stehen moderne Cloud-Lösungen bereit, diese Prozesse zu professionalisieren.

Kategorien
Betriebliches E-Business Freelance Workflow

Dr. Web Klassiker: Wie du mit E-Mail-Bergen klar kommst

E-Mail ist für arbeitende Menschen längst zu einer Belastung geworden. Zu viel Post, zu viele Mails, zu viel zu tun, kurzum: Chaos im Mailprogramm. Muss alles nicht sein, wenn man sich vernünftig organisiert. Dr. Web gibt Tipps für hartgesottene Fälle.

Kategorien
Betriebliches E-Business Freelance SEO & Online-Marketing

PR für Designer: So schreibst du eine Pressemitteilung

Eine Pressemitteilung kann dir und deinem Unternehmen zum ersehnten Platz in den Medien und damit einem Schwung potenzieller neuer Kunden verhelfen. Zumindest gilt das, wenn sie denn veröffentlicht wird. Aber leicht ist das nicht. Zu viele davon fluten täglich die Schreibtische der Redaktionen. Im folgenden Beitrag gebe ich dir einige Tipps, wie du deine Chancen verbessern kannst, indem du Pressemitteilungen schreibst, die sich von der Masse abheben.

Kategorien
Betriebliches E-Business Workflow

Support im Netz: 4 Ticketsysteme im Test

Wer Apps oder andere Anwendungen entwickelt, wird früher oder spät mit Supportanfragen konfrontiert werden und auf diese reagieren müssen. Ob es Probleme bei der Bedienung oder handfeste Programmierfehler sind, als Entwickler beziehungsweise Anbieter ist man gefordert, auf alle Anfragen eine Antwort und gegebenenfalls eine Lösung zu finden. Um dabei den Überblick nicht zu verlieren und effizient arbeiten zu können, lohnt es sich, auf ein Ticketsystem zu setzen, welches beim Support unterstützt.

Kategorien
Betriebliches E-Business E-Commerce

So betreibst du erfolgreiches Affiliate-Marketing!

Wenn du einen Online-Shop betreibst, solltest du einige Zeit in die Erstellung eines guten Marketing-Konzepts investieren. Marketing zu betreiben heißt jedoch nicht immer, Anzeigen zu schalten oder Werbeblöcke auf anderen Websites zu platzieren. Eine gute Idee kann auch darin bestehen, ein eigenes Affiliate-Programm zu starten. Das indes hält einige Fallstricke für dich bereit. Lass uns die ersten Schritte gemeinsam gehen.

Kategorien
Betriebliches

Datenwiederherstellung mit Recoverit

Weg ist weg, bleibt für immer verloren?! Nicht unbedingt. Bei Datenverlust besteht mit einiger Wahrscheinlichkeit die Chance, Dateien wiederherzustellen – Programmen wie Recoverit sei Dank.

Wie heißt es so schön? Was man hat, wird einem erst so richtig bewusst, wenn es abhandenkommt. Das gilt auch für die eigenen digitalen Daten. Seien es Bilder aus dem zurückliegenden Urlaub mit emotionalem Wert oder arbeitsrelevante Projektdateien von monetärer Bedeutung – der Verlust von Daten kommt stets ungelegen und schmerzt, abhängig von Inhalt und Umfang, mal weniger, mal mehr.

Viele Wege führen zum Datenverlust

Dass uns all die Nullen und Einsen meist problemfrei dienlich sind, grenzt ja schon an ein kleines technisches Wunder. Dabei ist es relativ leicht, Daten ins vermeintliche Nirgendwo zu schicken. Man muss in der Hektik oder aus Unachtsamkeit nur die falschen Knöpfchen drücken, schon ist der Ordner gelöscht, die SD-Karte formatiert oder der Papierkorb versehentlich geleert.

Auch Abstürze, physische Beschädigungen oder Stromausfälle können sich durchschlagend negativ auf Partitionen, (externe) Festplatten oder USB-Sticks auswirken. Und schließlich wären da noch die Angriffe von außen zu benennen, gehackte E-Mail-Konten oder ein Virenbefall. Ursachen für einen Datenverlust gibt es also genug – das Ergebnis hingegen ist immer dasselbe: ein Ärgernis.

Screenshot Recoverit

Datenverlust bedeutet nicht gleich Datenverlust

Nachdem Dateien und Ordner verschwunden sind oder ganze Speichermedien ihren Geist aufgegeben haben, ist der wohl beste nächste Schritt: erst einmal zurücklehnen und durchatmen. Eine Wiederherstellung der Daten ist mit Methodik, behutsamem Vorgehen und etwas Glück durchaus machbar.

Zwar sind beispielsweise Dateien, die versehentlich gelöscht und aus dem Papierkorb entfernt wurden, für den Nutzer nicht mehr direkt zugänglich. Auf Festplatte, USB-Stick, SD-Karte und Co liegen sie aber noch so lange, bis sie von neuen Daten überschrieben werden. Diesen Umstand machen sich Programme zur Datenwiederherstellung zunutze. Sie scannen den Datenträger, lesen die noch vorhandenen Daten aus, bereiten sie auf und stellen sie zur weiteren Nutzung wieder her.

Screenshot Startbildschirm Recoverit

Datenwiederherstellung mit Recoverit

Eine solche Software zur Datenwiederherstellung ist Recoverit aus dem Hause Wondershare. Das Programm steht als Windows- und Mac-Variante zur Verfügung. Die kostenlose Testversion bietet die Möglichkeit, Datenträger nach verlorenen Daten zu scannen. Um sie wiederherzustellen, ist eine kostenpflichtige Registrierung erforderlich.

Recoverit soll bei verschiedenen Szenarien eines Datenverlustes greifen, möchte zum Beispiel bei einem versehentlichen Löschen oder einer Formatierung ebenso weiterhelfen wie bei Partitionsfehlern, einem Virusbefall oder beim Zurücksetzen eines Gerätes auf Werkseinstellungen.

Den Angaben des Herstellers zufolge werden die Dateisysteme NTFS, FAT16, FAT32 und exFAT sowie mehr als 550 Datenformate unterstützt. Demnach können verlorene Dokumente, Bilder, Fotos, Videos, Audio-Dateien, E-Mails und Archive wiederhergestellt werden. Konkret benannt werden unter anderem Formate wie DOC/DOCX, PDF, HTML/HTM, JPG, TIFF/TIF, PNG, BMP, GIF, ZIP, AVI, MOV, MP4 und MP3. Für einige Formate wird eine Vorschau geboten, mit deren Hilfe noch vor der Wiederherstellung geprüft werden kann, ob es sich tatsächlich um die gesuchten Dateien handelt und inwieweit diese vollständig vorliegen.

Acht Szenarien zur Wiederherstellung von Daten

Die Installation des Programms sollte nach Möglichkeit nicht auf dem Speichermedium erfolgen, von dem aus Daten wiederherzustellen sind. Damit vermeidet man, dass zu rettende Dateien durch die Software überschrieben werden.

Nach Download der Installationsdatei und Installation zeigt der Startbildschirm von Recoverit in deutscher Sprache Schaltflächen für sieben unterschiedliche Szenarien eines Datenverlustes an. Daneben empfiehlt sich eine sogenannte Komplett-Wiederherstellung, die bei allen Szenarien angewandt werden kann und Speichermedien vollständig scannt. Mithilfe dieser Auswahlmöglichkeiten lässt sich gezielt der entsprechende Datenwiederherstellungsprozess anstoßen:

  • Wiederherstellung gelöschter Daten nach versehentlichem Löschen, Löschen durch „Shift+Enter“ und nach Stromausfall
  • Wiederherstellung aus dem Papierkorb nach dem Leeren des Papierkorbs
  • Wiederherstellung formatierter Datenträger, von externen Festplatten
  • Wiederherstellung verlorener Partitionen, u. a. gelöschte, versteckte Partitionen
  • Wiederherstellung externer Geräte wie Speicherkarten, USB-Flashlaufwerke, externe Festplatten
  • Datenwiederherstellung nach Virenangriff
  • Datenwiederherstellung nach Systemabsturz oder Boot-Fehler
  • Komplett-Wiederherstellung

Screenshot Startbildschirm Recoverit

Datenwiederherstellung aus dem Papierkorb

Üblicherweise ist es ja ein Leichtes, Daten aus dem Papierkorb zurückzuholen. Nach dem Löschen liegen sie darin fein säuberlich aufgelistet und können über das Rechtsklick-Menü wiederhergestellt werden.

Doch was, wenn man die Festplatte mal so richtig aufgeräumt, all den Müll nach draußen gebracht und den Papierkorb geleert hat, um dann festzustellen, dieses eine Dokument hätte nicht dabei sein sollen? – Recoverit stöbert die Daten über die Schaltfläche Wiederherstellung aus dem Papierkorb auf, vorausgesetzt die Leerung liegt nicht allzu lang zurück.

Der Scan selbst ist innerhalb weniger Minuten erledigt. Anschließend zeigt Recoverit die gefundenen Daten an, wobei eine Suchfunktion, verschiedene Filter und Anzeigevarianten helfen, gewünschte Dateien schnell aufzufinden.

Screenshot Recoverit Datenwiederherstellung aus dem Papierkorb

Besonders zielführend erscheint hierbei die Dateienansicht, mit der die Daten auf Grundlage der jeweiligen Dateiformate in Kategorien wie „Grafik“, „Audio“, „Dokument“ oder „Archiv“ einsortiert werden. Sucht man beispielsweise ein ganz bestimmtes PDF-Dokument, bedarf es nur weniger Klicks und Recoverit zeigt sämtliche gefundenen PDF-Dateien in einer Liste an.

Screenshot Recoverit Datenwiederherstellung aus dem Papierkorb

Über die Vorschau der Dokumente lässt sich prüfen, ob es sich tatsächlich um die gesuchten Dateien handelt. Anschließend bleibt noch, die wiederherzustellenden Daten auszuwählen und die Wiederherstellung aus dem Papierkorb zu starten.

Recoverit zur Datenwiederherstellung

Die Datenwiederherstellung mit Recoverit von externen Geräten, verlorenen Partitionen oder allgemein von gelöschten Dateien funktioniert grundsätzlich ähnlich wie die oben angeführte Wiederherstellung aus dem Papierkorb: Man wähle das Datenwiederherstellungsszenario, das zu scannende Speichermedium und starte sodann den Scan. Dieser dauerte in einem kleinen Test eines 4-GB-USB-Sticks etwa vier Minuten – je nach Speichergröße des Datenträgers lässt sich während des Scans also ein Schluck vom bereitgestellten Kaffee nehmen oder eine ganze Tasse austrinken.

Sollten verlorene Daten nach dem Scan nicht auffindbar sein, bietet Recoverit zusätzlich einen Tiefenscan. Wie der Name bereits verrät, soll dieser noch tiefer in die Datenstruktur vordringen und nach Angaben des Software-Anbieters mehr als 96% der Daten wiederherstellen können.

Screenshot Recoverit Datenwiederherstellung USB

Recoverit kann in der Testversion zum Scannen und für die Vorschau von Daten kostenlos ausprobiert werden. Die Pro-Version ermöglicht die Wiederherstellung und bietet technischen Support. Mit der Ultimate-Variante können zusätzlich Daten von abgestürzten Systemen wiederhergestellt werden.

Kategorien
Betriebliches E-Business Freelance Workflow

Büroorganisation: So baust du die perfekte Wiedervorlage

Offene Aufgaben sind der Albtraum deines Arbeitsalltags. Du hast etwas angefangen, kannst es aber noch nicht abschließen. Und auf dem Weg dorthin, drohen dir Termine durch die Lappen und Dokumente abhanden zu gehen. Dennoch müssen wir einfach akzeptieren, dass es diese Situationen gibt, in denen wir einfach nicht fertig werden können. Hier muss eine Wiedervorlage her.

Kategorien
Betriebliches E-Business Freelance Webdesign

Freelancer: So schreibst du das perfekte Angebot

Nicht zuletzt wegen der möglichen Varianten und den verschiedenen Aspekten eines Webdesign-Projekts kann hier das Erstellen eines Angebots schwieriger als in anderen Branchen sein. Wenn dein Angebot aber nicht sorgfältig ausgearbeitet wurde, führt das im Zweifel zu Missverständnissen und verärgerten Kunden. Gleiches gilt natürlich für Rechnungen. Wenn nicht klar ist, wofür sie bezahlen sollen, könnten Kunden Zahlungen herauszögern oder Kosten anfechten.