Kategorien
Cartoons Essentials

Cartoon: Nichts aufwändiges…

Wahre Geschichte. Ein mir persönlich bekannter Unternehmer beauftragte einen Webdesigner mit der Erstellung einer Internetpräsenz, deren Anforderungsprofil so überschaubar war, dass man die Site eher als Fingerübung, denn als ernsthaft forderndes Projekt hätte bezeichnen mögen. Deshalb erstaunte es den Unternehmer doch sehr, dass er nach Auftragserteilung wochenlang keine Ergebnisse zu sehen bekam. Erst als er dem Designer quasi ein Ultimatum stellte, rechtfertigte sich dieser umfangreich und bis ins technische Detail. Kurz und im übertragenen Sinne lautete diese, dass er für sich beschlossen hatte, einem Fiat Punto einen Porschemotor einzubauen:

Cartoon: Nichts aufwändiges

Übrigens, weitere Cartoons gibt es hier.

Der Cartoon erschien zuerst in unserem zweiwöchentlichen Newsletter. Ein Abonnement lohnt sich.

Kategorien
Cartoons Essentials Exklusiv bei drweb.de

Cartoon: Wenn ein Smartphone ein Hammer wäre…

Ich teste so ziemlich jedes Smartphone, das das Licht der Welt erblickt und maße mir daher an, einen objektiven, zumindest umfassenden Überblick über Vor- und Nachteile aller gängigen Geräte zu haben. Besonders amüsiert bin ich stets dann, wenn Android-Fans sich über iPhone-Anhänger auf der Basis technischer Spezifikationen lustig machen. „Haha, das iPhone 6s hat ja nicht mal einen Dezicore 9GHz und 12 Gigabyte Arbeitsspeicher.” Klar, ich kenne die Leistungsboliden, die schnell genug wären, um einen Pixar-Film an einem Abend zu rendern. Der Haken ist aber: Das muss ja keiner! Von daher erscheint mir der Vergleich so unnötig, wie es der heutige Cartoon kaum besser zum Ausdruck bringen könnte:

Wenn ein Smartphone ein Hammer wäre

Übrigens, weitere Cartoons gibt es hier.

Der Cartoon erschien zuerst in unserem zweiwöchentlichen Newsletter. Ein Abonnement lohnt sich.

Kategorien
Cartoons Essentials

Cartoon: Die angesehene Webdesign-Agentur

Ab und zu schaue ich mal so durch die gelben Seiten. Und ich bin immer wieder überrascht, wie viele Webdesigner und Agenturen sich da finden, von denen ich noch nie gehört habe, obwohl wir Dr. Web ja schon seit 1997 machen. Natürlich würde ich nicht behaupten, dass wir euch alle kennen können, aber die guten, kommunikativen, die in der Industrie auf sich aufmerksam machen, fallen uns nicht aus dem Raster. An anderen Tagen mache ich mir einen Spaß daraus, Referenzen zu surfen. Da erlebt man was, sage ich euch. Ebenfalls sehenswert sind die Seiten so mancher Agentur, die mit großen Namen prahlt. Junge, Junge. Ich glaube jedenfalls fest, dass es recht häufig so sein könnte, wie in unserem heutigen Cartoon:

cartoon_angeseheneagentur_drweb

Übrigens, weitere Cartoons gibt es hier.

Der Cartoon erschien zuerst in unserem zweiwöchentlichen Newsletter. Ein Abonnement lohnt sich.

Kategorien
Cartoons Essentials

Cartoon: Können wir das Logo größer machen?

Menschen lieben den Klang ihres eigenen Namens, den Klang ihrer eigenen Stimme und finden es herrlich, Geschichten aus ihrem Leben zu erzählen. Firmengründer erweitern die Begeisterung auf ihre Firma. Alles ist so liebenswert, was damit zu tun hat. Und das Logo ist natürlich stets ganz großartig – in ihrem subjektiven Empfinden. Weil es so großartig ist, muss es selbstverständlich stets alles andere überlagern. Unter Designern ist dieser Wunsch deshalb zu einem geflügelten Wort geworden.

cartoon_logobigger_drweb

Wenn Sie übrigens dem Wunsch nachkommen, ist es erstmal gut und der Kunde ist sehr zufrieden. Das gilt allerdings nur solange, bis ihm jemand aus seinem engeren Kreis zu verstehen gibt, wie bescheiden dieses riesige Logo an der Stelle aussieht. Und schon hat der Designer die Karte, die der Schiri immer hinten rauszieht. Denn, das hätten Sie ja wohl sagen müssen. Wofür bezahlt der Mann Sie eigentlich? Schließlich sind Sie doch der Experte! Von daher sollte man lieber gleich ehrlich sein…

Übrigens, weitere Cartoons gibt es hier.

Der Cartoon erschien zuerst in unserem zweiwöchentlichen Newsletter. Ein Abonnement lohnt sich.

Kategorien
Cartoons Essentials

Cartoon: Machen Sie einfach Vorschläge!

Mit der Innenwelt und der Außenwelt ist es so ein Problem. Während die meisten Leute sicherlich ganz genau wissen, wie es in ihnen aussieht, können sie das innere Bild nur schlecht nach außen kommunizieren. Das schlägt sich dann in vielerlei Hinsicht nieder und scheint, so ist jedenfalls meine Erfahrung, mit steigendem Lebensalter schlimmer zu werden. Mein Rat lautet daher: Vorsicht bei Aufträgen von gesetzten älteren Herren ;-)

cartoon_wennichessehe_DRW

Ich kenne gesetzte ältere Herren, die halten es für eine besondere Kompetenz, schnelle Beurteilungen abgeben zu können. Zeige ihnen was und sie sagen dir sofort, ob sie es mögen oder für Mist halten. Na ja, bin ich da stets versucht zu sagen, das kann ja wohl jeder. Viel schwieriger ist es doch, etwas gedanklich zu erschaffen als bereits erschaffenes zu bewerten. Aber das wollen die gesetzten Herren nicht hören. Immerhin sind sie nicht umsonst in ihrer Leitungsposition, junger Mann.

Wenn Sie es also mit solchen Kunden zu tun bekommen, werden Sie mit großer Wahrscheinlichkeit ein ziemlich identisches Erlebnis haben, wie der Designer in unserem Cartoon. Viel Spaß beim Vorschläge machen. Sollte ich vielleicht noch erwähnen, dass meist auch nicht genügend Informationen kommen, um wenigstens den Versuch zu wagen? Ach, das werden Sie schon selber herausfinden…

Übrigens, weitere Cartoons gibt es hier.

Der Cartoon erschien zuerst in unserem zweiwöchentlichen Newsletter. Ein Abonnement lohnt sich.

Kategorien
Cartoons Essentials

Cartoon: Was mit Medien

Ich darf ganz freimütig einräumen, dass ich das Berufsbild in unserem heutigen Cartoon nicht sonderlich mag. Gleichwohl ist mir natürlich bewusst, dass es in den Fluten des Internet nur möglich ist, den Kopf über Wasser zu halten, wenn man sich entweder der Dienste dieser Personen bedient oder selber genug Verständnis von der Thematik entwickelt, um mit den Haien schwimmen zu können. Auf jeden Fall ist das Berufsbild ein gutes Beispiel dafür, wie eine Notwendigkeit pervertieren und zu einem an sich unnötigen Wettrüsten führen kann. Menschen, halt.

small_talk_drweb

Ja, ja. Ich hatte es schon bei der ersten Nennung begriffen. Aber vielleicht hat ja unser Zuhörer hier seine Ohren auf einen der anderen Suchbegriffe getriggert. Möglich…

Übrigens, weitere Cartoons gibt es hier.

Der Cartoon erschien zuerst in unserem zweiwöchentlichen Newsletter. Ein Abonnement lohnt sich.

Kategorien
Cartoons Essentials

Cartoon: Einfach umdrehen

Manch Kunde denkt, mit Photoshop sei prinzipiell alles möglich. Natürlich ist die Kreativindustrie an dieser Wahrnehmung nicht völlig unschuldig. Immerhin zeigen aktuelle Blockbuster in cineastischer Breite, welche Realitäten Digitalkünstler heutzutage zu erschaffen im Stande sind. Natürlich hat die Kunst auch ihre Grenzen. Wo die bereits beginnen können, zeigt unser heutiger Cartoon. Viel Spaß damit…

cartoon_umdrehen_DRW

Tja, das mach mal. Die Idee zu diesem Cartoon kam von unserer Leserin Ranja, die glaubhaft versicherte, exakt eine solche Anforderung schon ernsthaft von einem Kunden gehört zu haben. Erstaunlich, oder?

Übrigens, weitere Cartoons gibt es hier.

Der Cartoon erschien zuerst in unserem zweiwöchentlichen Newsletter. Ein Abonnement lohnt sich.

Kategorien
Cartoons Essentials

Cartoon: Typografie? Klar!

Welcher professionelle Designer/Developer hat sich noch nicht darüber geärgert, dass das Berufsbild nicht geschützt ist? Seit Beginn meiner eigenen Kreativkarriere schlage ich mich mit „Designern“, wie dem hier porträtierten rum. Der hält Typografie offenbar für die Kunst des Schminkens – begrifflich noch zu erklären, aber dennoch falsch.

klar_2drweb

Übrigens, weitere Cartoons gibt es hier.

Der Cartoon erschien zuerst in unserem zweiwöchentlichen Newsletter. Ein Abonnement lohnt sich.

Kategorien
Cartoons Essentials

Cartoon: Bei mir gibt es keine bezahlten Beiträge!

Immer wieder kommt die Diskussion hoch, ob es denn verwerflich ist, auf dem eigenen Blog auch bezahlte Beiträge zu veröffentlichen. Geldgeiles Pack sei das, deren Blogs einfach nicht mehr gelesen gehören, sagen die einen Extremisten. Geld stinkt nicht und solange man mir Geld gibt, veröffentliche ich ALLES, sagen die anderen Extremisten. Die Wahrheit liegt wohl in der Mitte. Eine mögliche Interpretation zeigt unser heutiger Cartoon. Viel Spaß damit…

cartoon_nosponsoreds_DRW

„Auf meinem Blog gibt es keine bezahlten Beiträge”, postuliert unser Blogger mit ernster Miene. Das kann man natürlich firm so sagen, wenn man nie gefragt wird, ob man es denn eventuell doch tun würde, wenn der Preis stimmt. Vermutlich sind diejenigen am standfestesten, denen nie jemand ein Angebot macht.

Hier bei Dr. Web sehen wir das ganz entspannt. Natürlich schreiben wir auch bezahlte Beiträge. Diese werden klar gekennzeichnet und so als Werbung ausgewiesen. Da weiß man, was man hat. Wie sehen Sie das?

Übrigens, weitere Cartoons gibt es hier.

Der Cartoon erschien zuerst in unserem zweiwöchentlichen Newsletter. Ein Abonnement lohnt sich.

Kategorien
Cartoons Essentials

Cartoon: Einer ist immer billiger

„Geiz ist Geil”. Wer kennt diese unsägliche Philosophie nicht, die seinerzeit von den nicht ganz so billigen Denkern aus dem Hause Jung von Matt ersonnen wurde? Wer hätte aber auch vorhersagen wollen, dass sich mit diesem Spruch fast schon ein Paradigmenwechsel vollziehen würde. Unterstützt von „Ich bin doch nicht blöd“ und den kleinen Preisen von Plus gerieten Preise vermeintlich zur bloßen Makulatur. Was bei Ware noch einigermaßen gefahrlos mitgegangen werden kann, ist im Dienstleistungsbereich vor allem für denjenigen gefährlich, der sich für eben nicht blöd hält und Geiz geil findet. Denn natürlich kann eine Dienstleistung preislich ganz nach unten gefahren werden. Dann passt der Erbringer schlicht die Qualität an. Ein schönes Beispiel zeigt unser heutiger Cartoon. Viel Spaß damit…

cartoon-immereinerbilliger_DE

„Der Ärger über schlechte Qualität hält länger als die Freude über eine kleinen Preis”. Diese Erkenntnis wird unser Kunde hier in ganz neuen Dimensionen erfahren. Der Dienstleister wiederum ist sicher, eine preisangemessene Leistung zu erbringen. Meine Prognose für diese Kundenbeziehung hier: Am Ende werden wohl beide unzufrieden sein…

Übrigens, weitere Cartoons gibt es hier.

Der Cartoon erschien zuerst in unserem zweiwöchentlichen Newsletter. Ein Abonnement lohnt sich.

Kategorien
Cartoons Essentials

Cartoon: Wenn Webdesigner Piloten wären [#009]

Wenn man als Webdesigner/-entwickler arbeitet, muss man sich ein dickes Fell anschaffen. Das gilt vor allem dann, wenn man freiberuflich unterwegs ist. Schafft man das nicht, ist langfristig die geistige Gesundheit in Gefahr. Ich bewege mich seit Anfang der Neunziger in dieser Branche und habe in dieser Zeit die ulkigsten Kunden kennenlernen dürfen. Mein Rezept für den Erhalt des Verstandes ist: Lachen. Ich weigere mich schlicht, mich zu ärgern und stelle mir in Situationen, in denen ich früher kurz vor dem Anheuern eines Profikillers stand, vor, ich wäre bei der versteckten Kamera. Lachen ist bekanntlich gesund. Um auch Ihnen das Konzept “Lachen statt ärgern” näher zu bringen, haben wir uns die Cartoon-Serie “Wenn Webdesigner … wären” ausgedacht. In regelmäßig unregelmäßigen Abständen finden Sie hier eine neue Absurdität. Wir hoffen, Sie haben mindestens so viel Spaß beim Anschauen wie wir beim Erstellen…

cartoonteaser_drweb

Folge 9: Wenn Webdesigner Piloten wären

Kunden tendieren dazu, Designaufträge ganz anders anzugehen, als Sie es als Freelancer erwarten würden. Die Herangehensweise ist in jeder Hinsicht geprägt von einem tiefen Unverständnis dessen, was wir als Kreativschaffende eigentlich leisten. Das betrifft sehr häufig die Preisgestaltung, äußert sich aber auch in anderen Aspekten der Auftragsabwicklung. Das Internet ist doch voll von Webseiten, Bildern, anderen Medien. Was also ist daran so schwierig?

Unsere Cartoon-Serie sagt der Ignoranz den Kampf an. Sammeln Sie alle Teile und zeigen Sie Ihrem Kunden bei Bedarf den entsprechenden Cartoon. Ich bin ziemlich sicher, dass bei jedem sofort ein kognitiver Prozess startet ;-)

Legen Sie schon mal los …

cockpit_drweb

Die Idee zu unserem heutigen Cartoon stammt von Webdeveloper Swayne Laynerds aus Alaska. Er erzählte uns, dass er fast immer direkt mit Auftragserteilung möglichst schon das Ergebnis vorlegen solle. Dabei gebe es zu diesem Zeitpunkt zumeist kaum Informationen, die ihm diese Vorgehensweise erlauben würden. Swayne fühlt sich nach eigenen Angaben in solchen Fällen dann wie der Pilot aus unserem Bild. Er soll schon mal losfliegen, weiß aber nicht wohin…

Klingt logisch? Ist es ja auch.

Weitere Cartoons dieser Serie

  1. Wenn Webdesigner Tätowierer wären
  2. Wenn Webdesigner Autoverkäufer wären
  3. Wenn Webdesigner Klempner wären
  4. Wenn Webdesigner Prostituierte wären
  5. Wenn Webdesigner Pizzaboten wären
  6. Wenn Webdesigner Bildhauer wären
  7. Wenn Webdesigner Floristen wären
  8. Wenn Webdesigner Metzger wären

Wollen Sie Ihren Lieblingsmoment als Cartoon sehen?

SIE sind der/die Entwickler/in und SIE kennen all diese Stories. Nennen Sie uns Ihre Lieblingssituation im Kundenprojekt und finden Sie sie möglicherweise in einem unserer kommenden Cartoons wieder. Beachten Sie, dass Name und E-Mail-Adresse keine Pflichtfelder sind. Sie können uns bei Bedarf Ihre Geschichte auch anonym erzählen. Wenn Sie uns allerdings Ihren Namen wissen lassen, werden wir den Cartoon mit einer Urheberkennzeichnung für die Idee unterhalb der Zeichnung versehen.

Erzählen Sie uns Ihren skurrilsten/nervigsten/lustigsten Kundenmoment…

[polldaddy type=“iframe“ survey=“844CEDBB7A4C136D“ height=“auto“ domain=“noupe“ id=“hoellenkunden-de“]
Kategorien
Cartoons Essentials

Cartoon: Etwas geringere Opazität, bitte

Ein Designer hat eben einfach Stil. Da werden keine plumpen Sprüche auf niederem Instinkt-Niveau geklopft. Stattdessen drückt man sich gewählt, gepflegt und vor allem standesgerecht aus. Auch und besonders, wenn es doch eigentlich um ganz einfache Bedürfnislagen geht. Ein schönes Beispiel zeigt unser heutiger Cartoon. Viel Spaß damit…

opacity_drweb

„Gibt es das auch mit geringerer Opazität?”. Ist das nicht elegant ausgedrückt? Ich bezweifele allerdings, dass die durchschnittliche Fachverkäuferin den Begriff richtig zu übersetzen vermag. Entsprechend ratlos sehen die Damen immerhin auch aus. Was will man mehr? Man verleiht seinen Wünschen deutlich Ausdruck und wird dafür nicht einmal komisch angesehen. Kennen Sie weitere Begriffe aus dieser Geheimsprache und haben schöne Alltagseinsatzzwecke parat? Dann gerne her damit, in den Kommentaren…

Übrigens, weitere Cartoons gibt es hier.

Der Cartoon erschien zuerst in unserem zweiwöchentlichen Newsletter. Ein Abonnement lohnt sich.

Kategorien
Cartoons Essentials

Cartoon: das „One-Size-Fits-All“-Problem

Es ist verständlich. Jeder Einzelkämpfer muss sich aus zeitökonomischen Gründen irgendwann einmal auf eine Plattform festlegen. Den WordPress-Typo3-Contao-Superhelden gibt es nicht. Dann allerdings kommt es fast zwangsläufig zur Betriebsblindheit. Jedes Projekt wird auf das einmal erlernte System gepfropft. Egal, was der Kunde sagt. Egal, ob eventuell ein anderes System besser geeignet wäre. Meist beruhigt man sein Entwicklergewissen damit, sich einzureden, dass man ja mit dem System, für das man sich entschieden hat, wirklich alles umsetzen kann…

cartoon_typo3_DRW

Ich habe eben erst selber die Erfahrung gemacht. Allerdings ging es dabei nicht um die Frage des CMS, sondern den sonstigen technischen Unterbau eines kleineren Webprojekts. Ich ließ den Entwickler gewähren, man hatte sich auf einen Preis verständigt. Erst als ich nach drei Wochen immer noch nichts von ihm gehört hatte, erlaubte ich mir eine höfliche Nachfarge nach dem Bearbeitungsstand des Auftrags. Er sandte mir eine Mail zurück, die auszugsweise so lautete:

Linter-Tasks überwachen die Einhaltung der fehlerfreien Auszeichnung und Programmierung von Sass – welches umgewandeltet wird in CSS – und JavaScript. Der Sass-Task selbst wird über Ruby ausgeführt, damit dieser möglichst wenig Zeit bei der Entwicklung einnimmt. So kann ich Ergebnisse schneller sehen. Ein Concat-Task konkateniert Dependencies, also CSS-Dateien als auch JavaScript-Dateien (zum Beispiel externe Bibliotheken wie jQuery und eigenes JavaScript), damit der User nur noch eine Datei ausgeliefert bekommt. Post-CSS-Tasks wie der Autoprefixer sorgen konstant dafür, dass die CSS-Auszeichnungen auch in allen möglichen Browsern interpretiert werden können. Ein Task steuert unter anderem auch die Erstellung der App-Icons für alle möglichen Stores und Endgeräte (Android, iOS, Windows usw), falls sich ein User die Seite auf seinen Homescreen legen möchte. Und es gibt auch Tasks wie BrowserSync, mit denen ich die Entwicklung live und synchron auf diversen Endgeräten vornehmen kann.

Fand ich dann für 10 individuelle Seiten im Projekt doch etwas übertrieben…

Übrigens, weitere Cartoons gibt es hier.

Der Cartoon erschien zuerst in unserem zweiwöchentlichen Newsletter. Ein Abonnement lohnt sich.

Kategorien
Cartoons Essentials

Cartoon: Sprache ist ein Präzisionswerkzeug

„Sprache ist ein Präzisionswerkzeug”. Das war der Lieblingsspruch meines Lehrers im Deutsch-LK. Was habe ich ihn dafür gehasst. Na ja, wenigstens manchmal, wenn er wieder besonders pingelig wurde. Heute weiß ich, der Mann hatte Recht. Nichts führt zu so vielen Missverständnissen wie das gesprochene Wort. Das liegt natürlich nicht nur am falschen Gebrauch von Formen und Zeiten. Vielmehr liegt es insbesondere daran, dass jeder das gesprochene Wort vor seinem eigenen Erwartungshorizont uminterpretiert zu etwas, dass er entweder hören will oder verstehen kann. Ein schönes Beispiel zeigt unser heutiger Cartoon. Viel Spaß damit…

cartoon-hollywoodfassade_DRW

„Sprache ist ein Präzisionswerkzeug”. Nur was nutzt diese Erkenntnis, wenn man sie nur selber hat? Dieser Kunde hier kann offenbar sehr gut beschreiben, was er sich vorstellt. Unser Designer scheint die Anforderungen aber entweder nicht zu verstehen oder bricht sie konsequent auf seine Fähigkeiten runter. Rein oberflächlich betrachtet wollen beide sogar das Gleiche. Unser Designer könnte sehr gut als Politiker arbeiten. Da benötigt man bekanntlich auch keine Fachkenntnisse, die tatsächlich zur Lösung echter Probleme ausreichen würden. Hollywoodfassaden haben da noch immer gereicht, zumindest bis zur nächsten Wahl.

Meine Prognose für diese Kundenbeziehung hier: Am Ende werden wohl beide unzufrieden sein…

Übrigens, weitere Cartoons gibt es hier.

Der Cartoon erschien zuerst in unserem zweiwöchentlichen Newsletter. Ein Abonnement lohnt sich.

Kategorien
Cartoons Essentials Exklusiv bei drweb.de

Dr. Web Cartoons: Klar!!

Seit einigen Monaten veröffentlichen wir in loser Folge Cartoons rund um Design, Designer und ihre Kunden. Nachdem wir schon ziemlich oft auf den Kunden rumgehackt haben, soll heute etwas Gerechtigkeit geschehen. Denn natürlich ist es auch ein großes Problem für den "echten" Designer, dass es haufenweise Leute gibt, die sich ebenfalls so nennen, aber nicht die geringste oder eben nur die geringste Ahnung von der Thematik haben. Das kann dann so aussehen wie in unserem Cartoon hier.

Klar

Ich persönlich finde es durchaus erstaunlich, dass auch nach über 20 Jahren des Webdesign noch immer die breite Bevölkerung nichts oder kaum etwas mit den entsprechenden Berufsbildern anzufangen weiß. Während jeder eine ziemlich genaue Vorstellung vom Beruf eines Elektrikers oder KFZ-Mechanikers hat, heißt es bei Internetberufen noch immer häugig, "der macht irgendwas mit Medien". Und das ist dann schon eine der qualifizierteren Umschreibungen.

Während sich der fortbildungswillige Designer mit breitem Grundlagenwissen über diesen Zustand ärgert, freuen sich tausende halbseidener Gescheiterter, die für 20 Euro ein Gewerbe anmelden und sich fortan Webdesigner nennen. Was ich da schon alles erlebt habe…

Auch die Umschulungszentren, die sich vornehmlich aus Mitteln der Arbeitsagentur speisen, bringen nur höchst selten rühmliche Ergebnisse hervor. Stattdessen werden Ahnungslose im Rudel durch sechs Monate Internetgrundlagen gepeitscht und können dann einen Qualifizierungsnachweis nach Hause tragen. Faktisch steckt nichts dahinter…

Der Cartoon erschien zuerst in unserem zweiwöchentlichen Newsletter. Ein Abonnement lohnt sich.

Kategorien
Cartoons Essentials Exklusiv bei drweb.de

Cartoon: Spaß mit CMYK

Einen etwas speziellen Humor darf man uns Webdesignern ruhig ungestraft unterstellen. Wenn schon das konventionelle soziale Element nicht sonderlich ausgeprägt ist, kann ein schräger Sinn für Späße auch nicht mehr schaden. Unser Sonntags-Cartoon setzt genau an dieser Stelle, an der außer einem Designer kaum einer den Witz versteht, an. Es schadet auch nicht, wenn Sie zu den etwas älteren Semestern der Branche gehören ;-)

It's fun to stay at the CMYK