Kategorien
Essentials Freebies, Tools und Templates Icons & Fonts Inspiration Showcases

Gratis Icons und Buttons

Icons kann man immer gebrauchen. Sei es für die Website, für den Desktop oder für ein eigenes Script. Gut das es eine Reihe brauchbarer Archive gibt, aus denen man sich auch mal kostenlos bedienen darf. Inzwichen ist die Auswahl groß wie nie. Gleich ob man eine Website bestücken muss oder den Desktop verschönern will, Icons stehen in Mengen bereit und laufend kommt etwas Neues hinzu.

113 Schwarzweiß Web-Icons im Miniformat von 10×10 Pixel spendierte BrandSpankingNew zum Nikolaustag. Allesamt im GIF-Format. Es mag schönere geben, aber die hier sind immerhin neu.

Screenshot

Mehr Mini-Icons, kleiner geht’s nun wirklich nicht.

Screenshot

Hübsch anzusehen ist diese akurate Sammlung der 756 Icons des neuen Office 2007.

Giøn ist eine Iconsammlung von Silvestre Herrera aus Argentinien. Wer 1,3 Megabyte gepackt herunter laden möchte, erhält ein sortiertes Paket mit Icons in den Größen 16*16, 22*22 und 24*24, alles im PNG-Format und als Open-Source – häufig mit Linux-Bezug. Die Sammlung ist noch nicht fertig, Silvestre arbeitet an Erweiterungen.

Icon Icon Icon Icon Icon Icon Icon

IconCool sammelt Icons für Windows XP. Insgesamt gibt es 16 Sätze zum Download, die auch die schon bekannten Originale von Microsoft enthalten.

Screenshot

14 Sätze im .PSD-Format für die Bearbeitung in Photoshop. Themen sind Dokumente, Email, Ordner, User, Papierkörbe, Wetter, Symbole, CDs, Bücher, Bullets und verschiedene Toolbar-Icons.

Screenshot

Ein einziges, aber wichtiges Icon von Wolfgang Bartelme: Einkaufswagen. 4 Größen, Win,Mac,Linux.

Screenshot

Heiß: Die iPhone Icons von Kate England bei Iconfactory. Aber nur für den privaten Gebrauch auf dem Desktop…

Screenshot

Das Twotones Miniicon-Set ist auch als Photoshop-Datei erhältlich.

Screenshot

Das Gallery 2 Web Icon Set von Paul Armstrong enthält 75 Mini-Icons. Es wurde unter der GNU General Public License (GPL) veröffentlicht.

Screenshot

Neue Icons für Mikroformats von Wolfgang Bartelme und Chris Messina im Projektwiki.

Screenshot

Die Iconsammlung der Firma Neteye mit dem Titel Riot bietet 40*40 und 21*18 Pixel große Icons im PNG-Format.

Screenshot

Keine herausragenden Kunstwerke aber als Public Domain für jedermann zu haben sind die Web Control Icons. Sie liegen in drei Größen vor.

Screenshot

Die King-Buttons sind zum Selberbasteln gedacht. Eine Photoshop Datei als Vorlage steht zur Verfügung.

Screenshot

Verschiedenes kommt von Yellowpipe. Icons für MAC, Windows und Linux. Für viele interessant sind die neuen Icons von Windows Vista, das erst 2007 erscheint.

Screenshot

Ganz in grau, aber nicht traurig, sind die 40 Icons von e-lusion ausgefallen.

Screenshot

AjaxLoad erzeugt animierte Lade- oder Wartegrafiken, beziehungsweise passt diese farblichen Wünschen an. 27 Varianten stehen zur Verfügung.

Screenshot Screenshot

Nur für Weihnachten zu gebrauchen sind die Christmas Holiday Icons vom ndesign Studio. Sie dürfen auch kommerziell genutzt werden.

Screenshot

Mehr als nur Icons, aber dennoch eine schöne Sache. Bittbox hält in gleich mehreren Beiträgen verschiedene Illustrator-Vorlagen für modernes Webdesign bereit. Darunter Buttons, Badges, RSS-Icons, Ecken und verschiedene Icons. Stöbern lohnt sich.

Screenshot

Ein komplettes Set wurde vom User Sekkyumu bei Deviantart veröffentlicht. 105 Icons im Format 32×32 und in vier Formaten, darunter PNG.

Screenshot

Ein weiteres Set von GUIMods. 85 Icons in 32×32 Pixel.

Screenshot

Das Set mit Social Media Icons stammt von Vikiworks. Gibt es allerdings nur im Stück, ausschneiden muss man selbst.

Screenshot

Wer seinen Firefox aufrüsten oder erweitern möchte, findet in den Toolbar Buttons grafisches Material. 95 Buttons für Firefox, 58 für Thunderbird und 26 für Sunbird.

Und wer es selbst einmal mit dem Zeichnen versuchen will, bekommt eine passende Anleitung von der Webdesignerwall. Dort geht es um den Entwurf von Mini-Icons.

Weiter geht es mit dem NDD Icon Set 1.0 von Fabian Volmer. Derzeit sind 32 Icons in jeweils 4 Größen enthalten. Das Ganze steht unter einer LGPL Lizenz der Version 3.0, was den Einsatz in privaten und kommerziellen Projekten erlaubt.

Screenshot

Iconos 2.0 ist eine Photoshop Datei (PSD) von Daniel Mota, die in 2 Varianten (mit und ohne Glanzeffekt) existiert. Die Icons müssen natürlich noch selbst ausgeschnitten und gespeichert werden. Dafür kann man noch Hand anlegen.

Screenshot

Das gut bestückte Set Sizcons ist in 2 Größen im Download zu haben. Im Format 16×16 oder 12×12. Aufgrund dieser Abmessungen und der Motive eignen sich die Sizcons gut für Menüleisten und überhaupt für den Einsatz im Web. Die Icons sind gratis, weitere Angaben werden nicht gemacht.

Screenshot

OK, die hier sind nicht mehr neu, aber immer eine Erwähnung wert. Die Verspielten unter den Lesern freuen sich über die BearGraphics von Katrin Wegmann.

Screenshot

Nur für den nicht-kommerziellen Einsatz (sprich auf dem eigenen Desktop). Es gibt sogar Halloween Motive…

Screenshot

Einem anderen Stil entspricht die 11-teilige Kollektion Sport Illustrated. Auch hier ist ohne Weiteres nur der private Gebrauch gestattet.

Screenshot

Und dann wären da noch die Map Marker Icons. Sie sind für Online Landkarten gedacht. Vielleicht braucht das mal jemand. Der Kartenausschnitt zeigt sie im Einsatz. (sl)

Screenshot

…noch mehr Icons und Buttons gibt’s im Dr. Web Weblog, hier im Teil 3 und im neuen Teil 4!

Kategorien
Essentials Icons & Fonts

Symbole, Buttons und Icons zum Download

Davon kann man nie genug haben. Glücklicherweise gibt es einige durchaus ergiebige Quellen im Web. Aus den meisten darf unentgeltlich geschöpft werden.

Achtung: Noch mehr Icons

Icons kommen immer gut an, einfach weil sie jeder brauchen kann. Ganz frisch sind die Mini Pixel Icons. Eine farbige Kollektion von transparenten Grafiken im Format 14×14px – für Websites, Weblogs, Dateitypen und eCommerce.

Screenshot

Gratis-Icons tummeln sich über so einige Seiten. Gut das es eine Reihe brauchbarer Archive gibt, aus denen man sich auch mal kostenlos bedienen darf. Die Drunkey Love Icons von Kevin Wetzels bieten nicht immer höchste Qualität, doch so einiges lässt sich finden und per Download dauerhaft sicherstellen.

Sweetie ist eine Sammlung mit über 100 Icons für die Benutzung auf Websites. Sie stehen unter einer Creative Commons Lizenz und sind im PNG- und GIF-Format verfügbar. Das Set enthält eine PSD-Datei für eigene Bearbeitungen.

Screenshot

Hier gibt es inzwischen über 3000 Buttons für die eigenen Seiten. Endlich einmal (fast) alles auf einer Seite, sortiert in Rubriken. Software, Betriebssysteme, Services, Blogs,Navigation… Man darf sich bedienen.

Screenshot

Eine Sammlung von satten 3800 frei verwendbaren Icons und Symbolen stellt die Mini-Image-Box zur Verfügung. Sie zeigt direkt im Menü was sie zu bieten hat. Schöne Idee. Hier finden sich schicke und praktische Vorlagen zum Erstellen von Sitemaps, Anfahrtsskizzen und jede Menge Symbole, Buttons, Pfeile, Piktogramme und kleine Grafiken für die eigenen Seiten. Eine prall gefüllte Fundgrube. Der Autor weisst ausdrücklich auf die freie Verwendbarkeit hin.

Screenshot

Und noch mehr Iconsets. Diesmal verantwortlich: Mark James aus Birmingham. Set Nr. 1, genannt Silk, enthält 300 Ikonen im Format 16*16 als PNG. “Mini” bringt es auf 140 Miniaturen im GIF-Format. Dazu steht noch eine schicke Garnitur von Flaggen bereit. Alles ist frei verwendbar im Rahmen einer Creativ-Commons-Lizenz.

Screenshot

Knöpfe für alle Gelegenheiten: Pixel-Buttons sind in Mode, und nicht nur Weblogger mögen sie. Wer auf die Schnelle ein wenige Basteln möchte, dem kommen die online Generatoren gerade recht. Farben, Texte und Rahmen darf man sich aussuchen, Knopfdruck genügt und der neue Button ist fertig.

Mehr Icons gefällig? Ro London hat verschiedene Minigrafiken sortiert nach Pfeil, Email, Einkaufswagen und Druckersymbol einfrig gesammelt und ausgestellt. Dies sollte auch bei schlimmster Ideenlosigkeit für frische Anregungen sorgen. Direkt kopieren geht übrigens nicht. Ist aber auch nicht der Sinn der Sache.

Screenshot

Single-Pixel-Grafiken als Layouthilfe sind ein wenig aus der Mode gekommen. Aber gelegentlich braucht man sie eben doch. Sei es für automatisierte Anzeigeergebnisse, Umfragen etwa, als Trennzeichen oder für Demonstrationen. Wie gut, dass sich Fernán Agüero die Mühe gemacht hat, alle Single-Pixel-Grafiken der websicheren Farbpalette zum Download bereitzustellen. 217 Grafiken im praktischen Archiv.

Screenshot

Tango Icon Library: Icons für KDE und Gnome. Standardisiert und in hervorragender Qualität. Verfügbar in drei Größen und zwei Formaten (PNG und SVG).

Nuvola KDE-Icons und Neu! Icon Theme.

Screenshot

Silvestre stellt mehrere Sets zur Verfügung. Genannt Dropline Nuovo!, Yasis, Dropline Neu!, Dropline Etiquette,

Eine Sammlung mit Mini-Icons im PNG-Format für die Benutzung auf Websites oder in Blogs ist Tiny
Little Icons.

Eine Sammlung animierter Grafiken, die dazu gedacht sind laufende Hintergrundaktivitäten optisch darzustellen. Im Englischen "Activity Indicators" oder "Progress Indicators" genannt.

Screenshot

Etwas Ähnliches gibt es auch hier. Allerdings ist nicht klar woher die Animationen stammen. Vom Einsatz in der Öffentlichkeit muss daher abgeraten werden.

Das Land der Icons ist eigentlich eine kleine Stadt. Hübsch und ungewöhnlich aufbereitet bekommt man eine Fülle interessanter Kollektionen serviert.

Screenshot

Die hiesigen Icons sind thematisch sortiert (Computer, Musik, Nahrungsmittel etc), von guter Qualität und dürfen von Privatleuten kostenlos verwendet werden. Erhältlich auch für Mac und Linux.

Björn Seibert spendiert noch ein paar Mini-Ikonen. Das Thema diesmal: “Aktionen”. Dazu gehören Schreiben, Editieren, Löschen, Login und Logout.

Screenshot

Icons für viele IEs: Ein nützliche Erfindung ist die Kennzeichung der verschiedenen Versionen des Browsers des Schreckens. Sofern jedenfalls man mehrere davon parallel laufen hat, was Webdesigner notgedrungen häufiger unternehmen.

Screenshot

Webdesigner, Webmaster und Bastler freuen sich immer wenn es etwas zum sammeln gibt, selbst wenn man es aktuell gar nicht nutzen oder brauchen kann. Diese 200 Icon Miniaturen sollte man sich daher nicht entgehen lassen. Ein kleines
Paradies für Jäger und Sammler.

Screenshot

Und schließlich ein kleines Weblog Iconset: Gebastelt von Manuela
Hoffmann. Es sind zwar nur 8 Stück, doch auch die kann man ja immer mal brauchen.

Screenshot

Vier kostenlose Iconsammlungen gibt es von graphicPUSH. Die Themen: Blogs, RSS, Dateityen und Dateimanagement.

Screenshot

Eine Kleinigkeit noch von Brand Spanking New: Doc Type Icons und Mini Icons Pack.

Diese "Bitcons" genannte Sammlung gibt es als Sanscons mit wählbarer Hintergrundfarbe in drei Formen.

Screenshot

Neue Icons für Seitenbetreiber bei Björn Seibert. Ein Set mit schwarzen Buttons ist zum Wochenende erschienen. Insgesamt gibt es nun 10 kleine Kollektionen, die frei nutzbar sind.

Screenshot

Das Internet für Architekten hat auch etwas anzubieten. Icons
für den Desktop
, die sich durch extreme Schlichtheit auszeichnen. Manchem wird das zu simpel vorkommen, doch die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Wer Strenge und Logik bevorzugt, ist hier vielleicht gut bedient.

Screenshot