Kategorien
Bilder & Vektorgrafiken bearbeiten Design Freebies, Tools und Templates Photoshop Sonstige Programme

Beiwerk: Dutzende hochwertiger Texturen für deine Projekte

Texturen sorgen in einer Bildbearbeitung wie etwa Photoshop oder einer Software wie Cinema 4D schnell für ein Stück Realität. Dabei werden ganz unterschiedliche Oberflächen, wie etwa Stein-, Rost, Holz- oder Metallstrukturen benötigt. Ich habe haufenweise hochwertige Texturen zusammengestellt, die oft mit weiteren Dateien in einem Paket verpackt sind. So bekommst du mit einem Download gleich mehrere Texturen zu einem Thema.

Kategorien
(Kostenlose) Services Essentials

Prädikat Wertvoll: 6 große Sammlungen für Designer, Gründer und andere Digitalarbeiter

Google ist heutzutage gar nicht mehr in jedem Falle das beste Werkzeug, wenn du gezielt nach Informationen suchst. Wenn du dich gerade selbständig gemacht hast, gibt es mittlerweile einen ganzen Stapel nützlicher Sammlungen, die vieles von dem, was du brauchst, an einem Ort zusammenführen. Drei/vier solcher Sammlungen und du bist bestens bedient. Ein paar mehr zeige ich dir heute.

Kategorien
Design Essentials Icons & Fonts Webdesign

Fonts für jedermann: Diese Schriften gehen immer

Die Suche nach geeigneten Schriften für ein Webprojekt gestaltet sich nicht immer einfach. Viele Schriften haben einen ganz individuellen Charakter und passen daher nicht immer und überall. Es gibt jedoch eine Reihe von kostenlosen Schriften, die sehr allgemein gestaltet sind und daher für nahezu jedes Webprojekt eingesetzt werden können.

Kategorien
(Kostenlose) Services Betriebliches E-Business Essentials Freelance Workflow

Zervant: Kostenlos Rechnungen schreiben in der Cloud

Freelancer und Kleinunternehmer kennen den Schmerz, der immer dann spontan einsetzt, wenn die Gedanken in Richtung Buchhaltung schweifen. Das Online Rechnungsprogramm Zervant tritt an, um lindernd zu wirken. Das klappt ganz gut.

Kategorien
Design Essentials Exklusiv bei drweb.de Responsive Design UI/UX Webdesign

Design mit Erfolgsgarantie: Neues E-Book bringt Theorie und Praxis moderner Gestaltung auf den Punkt

Das nächste Dr. Web eBook steht in unserem Shop für dich bereit. Bis Ende August sparst du drei Euro, ab 1. September 2018 gilt der reguläre Preis von 12,99 Euro. „Design mit Erfolgsgarantie” heißt der Titel, den du als Designer in jedem Falle lesen solltest.

Kategorien
(Kostenlose) Services Essentials Freebies, Tools und Templates Icons & Fonts Webdesign

10 kostenlose Tools fürs Schriftdesign: So erstellst du deine eigene Schriftart

Schriftarten sind ein sehr kraftvoller, individueller Weg, um Inhalte darzustellen. Sie haben direkten Einfluss darauf, wie wir Inhalte wahrnehmen und interpretieren. Typografie ist heutzutage sehr beliebt, auch und gerade im Zusammenspiel mit responsivem Webdesign, für das ganz eigene Regeln gelten. Es gibt eine Unzahl von freien Fonts online.

Kategorien
(Kostenlose) Services Editoren Essentials Freebies, Tools und Templates HTML/CSS Webdesign

Kostenlose HTML-Editoren: Die 16 Besten für Webentwickler unter Windows

Webdesigner und Webentwickler, die mit Windows arbeiten, finden durchaus einige kostenlose HTML-Editoren vor. Nur, welcher eignet sich und welcher eher nicht. Wir sagen es dir.

Kategorien
Cartoons E-Business Essentials Freelance

So treibst du jeden Designer in den Wahnsinn

Wenn der Kunde keine Ahnung hat, sich selbst aber für einen Experten hält, dann ist der Grundstein für einen katastrophalen Projektverlauf gelegt. Vielfach reicht dafür aber auch schon die eigentlich harmlose Gedankenlosigkeit des Durchschnittskunden. Ich habe ein paar schicke Beispiele für dich.

Kategorien
(Kostenlose) Services Essentials Freebies, Tools und Templates Icons & Fonts Inspiration Showcases

Design-Inspiration und Freebies: So ergibt Dribbble doch noch einen Sinn

Awesome, great work! Abseits stereotyper Selbstbeweihräucherungen hat Dribbble, einer der Lieblingsdienste der internationalen Design-Community etwas zu bieten. Auch, wenn du Dribbble eigentlich schon abgeschrieben hattest, lies den folgenden Beitrag.

Kategorien
(Kostenlose) Services Essentials Freebies, Tools und Templates Icons & Fonts

Pixelify: Designer-Community für den unkomplizierten Freebie zwischendurch

Der Erwerb kostenloser Produkte muss nicht optisch und funktional dem Grabbeltisch oder der Resterampe gleichen. Dass es auch elegant und komfortabel geht, zeigt Pixelify.

Kategorien
(Kostenlose) Services Design Essentials HTML/CSS

Helfer-Duo für Webdesigner: Htmlreference.io und CSSreference.io

Wir alle haben dicke Referenzen unserer Lieblings-Technikverlage im Regal stehen und wir kennen die monumentalen Ratgeber-Seiten im Stile von SelfHTML und anderen. Vielfach bräuchten wir aber nicht den dicken Wälzer, sondern den schlanken Helfer. Nur mal kurz nachschauen. Wie war das nochmal?

Kategorien
Essentials Icons & Fonts

Fonts.lol: Der erste Anbieter von Color Fonts ist online

Color Fonts, oder Colorfonts, sind, der Name verrät es bereits, farbige Schriften. Der Farbeinsatz bei Schriften ist nicht neu, sondern eher Standard im Grafikdesign. Das Neue an den Colorfonts indes ist, dass sie die Farbe in sich tragen und nicht von außen gefärbt werden müssen, wie es in deinem favorisierten Grafikeditor bislang der Fall ist.

Jetzt kommen die farbigen Schriften auch in die Browser

Dabei sind Color Fonts, je nach ihrer Anlage, sehr komplex in der Darstellung. Sogar die Verwendung unterschiedlicher Farben innerhalb eines einzelnen Buchstabens ist möglich. Im Bereich der Grafiksoftware unterstützen seit der Version CC 2018 die beiden Adobe-Boliden Photoshop und Illustrator den neuen Standard, der offiziell OpenType-SVG-Font heißt.

Interessanter für die Alltagsnutzung wäre jedoch die Unterstützung durch die Browser. Hier sind der Firefox und Microsofts Edge die Vorreiter. Beide Browser beherrschen das Format bereits seit einiger Zeit. Mehr zum Hintergrund der Color Fonts liest du in diesem Artikel auf deinem Fachmagazin Dr. Web, einem der ältesten Webworker-Magazine am Markt.

Fonts.lol: Farbenfroher Auftritt für farbenfrohe Fonts. (Screenshot: Dr. Web)

Unter Fonts.lol wird nun seit einigen Tagen eine neue Schriftenschmiede aufgebaut, die es sich zum Ziel gesetzt hat, ausschließlich farbige Schriften nach dem neuen Standard zu offerieren. Bislang gibt es ganze zwei Stück. Das ist nicht viel. Es gibt indes am Markt insgesamt noch nicht viel Colorfont-Material. Von daher geht es zunächst mal um das Experimentieren mit dem neuen Gestaltungselement.

Die beiden Schriften, die Fonts.lol aktuell vorhält, kannst du für persönliche Zwecke kostenlos herunterladen und verwenden. Der kommerzielle Einsatz erfordert eine kostenpflichtige Lizenz. Dafür erhältst du bei der Bezahlvariante auch das Rohmaterial als EPS dazu.

Um die Schriften auf dein gewünschtes Farbschema anzupassen, müsstest du entweder Illustrator oder den auf Fonts.lol vorhandenen Color Font Generator verwenden. Letzterer ist die deutlich bequemere Variante. Hier stellst du die gewünschten Farbakzente bequem per Picker oder Hex-Wert ein. Hernach lädst du den angepassten OTF-Font auf deine heimische Festplatte.

(Dieser Beitrag erschien zuerst im Dr. Web-Newsletter #329, erschienen am 15.02.2018. Wenn du dir ebenfalls exklusive Inhalte zeitlich deutlich vor den übrigen Leserinnen und Lesern sichern willst, kannst du dich hier kostenlos und unverbindlich für den Newsletter anmelden.)

Kategorien
(Kostenlose) Services Essentials Inspiration

ShapeFactory: Design-Tools für Logos, Farben und Verläufe

Als Grafik- und Webdesigner stellt man sich täglich zahlreichen Aufgaben und Herausforderungen. Dazu zählen unter anderem die Gestaltung von Logos sowie die stimmige Kombination von Farben und Verläufen. Ob man diese Aufgaben einem Online-Tool überlassen sollte, ist fraglich. Mit der ShapeFactory hast du zumindest diese Möglichkeit – und es macht durchaus Spaß.

Kategorien
Essentials Icons & Fonts

Future Fonts: Schriften kaufen, bevor sie fertig sind

Das Angebot an kommerziellen Schriften wächst stetig. Neben den großen Anbietern, wie Linotype und MyFonts, entstehen auch immer wieder neue Foundrys mit eigenen Schriften von jungen, meist unbekannten Designern. Auch wenn die Preise von Schriften je nach Anbieter und Gestalter stark schwanken, kannst du schon einiges investieren, um dir ein gewisses Repertoire an Schriften anzulegen.

Schriften während der Entwicklung erwerben

Das Foundry Future Fonts geht hier einen ganz eigenen, interessanten Weg. Denn der Anbieter bietet Schriften bereits während der Entwicklung zum Kauf an. So kannst du also für wenig Geld eine Schrift erwerben, die zwar noch nicht fertig, aber schon einsatzfähig ist.

Anhand der Versionsnummer siehst du, in welchem Entwicklungsstand sich eine Schrift befindet. Eine Schrift in der Version 0.1 steht somit in der Regel noch ganz am Anfang, während bei Schriften mit der Version 1.0 die Entwicklung abgeschlossen ist.

Aktueller Stand des Ausbaus einer Schrift

Außerdem gibt es eine detaillierte Auflistung, welche genau darüber informiert, was du alles vom aktuellen Stand der Schrift zu erwarten hast. So wird über den Ausbau der verschiedenen Schnitte ebenso informiert, wie über den Zeichensatz.

Beim Zeichensatz erfährst du unter anderem auch, ob die Schrift bereits für spezielle Sprachen einsatzbereit ist. Ist eine Schrift für das Deutsche bereits ausgebaut, sind Umlaute und Eszett also enthalten.

Welche Sprachen zuerst unterstützt werden, hängt vom Gestalter der Schrift ab. In der Regel wird er zunächst seine Muttersprache mit allen nötigen Sonderzeichen ausstatten, bevor andere Sprachen unterstützt werden.

Auch Angaben zum Kerning und Hinting der Schrift werden gemacht. Das Kerning sorgt für ausgewogene Abstände zwischen einzelnen Buchstaben. Diese Abstände werden in der Schrift für alle Buchstabenpaare hinterlegt. Das Hinting sorgt für eine optimale Darstellung der Schrift am Monitor.

Gerade am Anfang können diese wichtigen Eigenschaften einer Schrift noch fehlen, da sie eher zum Feinschliff gehören und somit erst am Ende der Entwicklung in die Schrift einfließen.

Ein weiterer Punkt in der Auflistung ist die Zeichenqualität der Schrift. Diese gibt an, wie gut die einzelnen Zeichen bereits gezeichnet sind und ob hier noch Verbesserungen zu erwarten sind. Gerade am Anfang wird es bei Schriften sicher öfter vorkommen, dass einzelne Buchstaben noch nicht optimal aufeinander abgestimmt sind und es somit noch Veränderungen geben wird.

Vorteile des frühen Kaufens

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, warum man eine Schrift kaufen sollte, die noch gar nicht fertig ist – möglicherweise sogar eine Schrift, bei der etliche Zeichen fehlen oder die vorhandenen Zeichen noch nicht optimal gezeichnet sind.

Entscheidest du dich zu einem frühen Entwicklungsstand der Schrift zum Kauf, erhältst du die Schrift nicht nur zu einem günstigen Preis. Du erhältst auch alle Updates bis hin zur finalen Version ohne zusätzliche Kosten.

Wenn dir also eine Schrift von Future Fonts gefällt, kann es sich auf jeden Fall lohnen, diese schon sehr frühzeitig zu erwerben, bevor sie zum Normalpreis als Vollversion bereitsteht. Natürlich besteht das Risiko, dass dir die Schrift in der Finalversion nicht mehr so zusagt. Aber dafür hast du auch nur einen Bruchteil des normalen Preises bezahlt.

Für den Entwickler hat dieses Konzept übrigens auch Vorteile. Er kann seine Schrift bereits während der Entwicklung von zahlreichen Gestaltern testen lassen und sich Feedback einholen. Dabei besteht natürlich auch die Möglichkeit, Wünsche der Testkäufer mit zu berücksichtigen.

Schriften von plakativ bis alltagstauglich

Derzeit ist die Auswahl an Schriften bei Future Fonts noch überschaubar. Derzeit sind gut 20 verschiedene Schriften im Angebot. Dazu gehören plakative Schriften wie die „Ohno Blaceface“ oder die „Macabre“. Beide Schriften stehen noch am Anfang der Entwicklung, zeichnen sich aber durch ihr frisches Design aus.

Auswahl an Schriften

Zudem gibt es ganz klassische Schriften, die sich für Fließtexte eignen und somit sehr alltagstauglich sind. Dazu gehören zum Beispiel die „Messer“ und die „Covik Sans Mono“.

Die „Messer” ist eine Serifenschrift, die in den Schnitten „regular“, „condensed“ und „italic“ vorhanden ist. Da diese bereits in der Version 1.0 vorliegt, wird sie zum Normalpreis für 99 US-Dollar angeboten. Aber auch das ist für eine Schrift mit drei Schnitten durchaus erschwinglich.

„Covik Sans Mono“

Die „Covik Sans Mono” hingegen ist erst in der Version 0.1 erhältlich und kostet bereits 90 US-Dollar. Hier ist zu erwarten, dass sich der Preis im Laufe der Entwicklung noch deutlich nach oben entwickelt.

Schriften einreichen

Wer selbst Schriften gestaltet und ein Foundry sucht, kann seine Entwürfe bei Future Fonts einreichen. Das Foundry prüft deinen Entwurf und entscheidet, ob er qualitativ und von der Gestaltung ins Angebot passt.

Im Übrigen gibt es seitens Future Fonts keine Verpflichtung, eine Schrift fertigzustellen. Theoretisch kann eine Schrift auch dauerhaft in Version 0.1 verharren. Allerdings fühlen sich die Schriftgestalter zumeist – wohl auch aufgrund des Feedbacks der Community – verpflichtet, eine Schrift in den Endzustand zu überführen.

In jedem Fall lohnt sich ein Besuch bei Future Fonts – sei es als Käufer oder Gestalter von Schriften.

Kategorien
(Kostenlose) Services Essentials Tipps, Tricks & Tutorials WordPress

Web-Performance steigern mit WebP

Performance ist ein Ranking-Faktor. Du musst also ansprechendes Layout und hohe Geschwindigkeit zusammenbringen. Dafür gibt es ein ganzes Bündel an Maßnahmen. Heute wollen wir dein Augenmerk auf die Bildoptimierung lenken.

Kategorien
(Kostenlose) Services Essentials Plugins Themes Tipps, Tricks & Tutorials WordPress

10web: WordPress-Komplettlösung für Anspruchsvolle

Wäre es nicht gut, wenn du alle wichtigen WordPress-Services außerhalb des eigentlichen Hostings aus einer Hand bekommen könntest. Der recht neue Dienstleister 10web will dir genau das anbieten.