Kategorien
Themes

Firefox Personas: Design-Vorlagen für die Benutzeroberfläche

Mozilla Labs bietet für den eigenen Firefox-Browser ein kostenloses Add-On mit dem Namen Personas an, mit dem sich die Browser-Oberfläche verändern lässt. Das Ergebnis erinnert doch stark an die Skins, die es vor einigen Jahren zum Beispiel für den Internet […]

Mozilla Labs bietet für den eigenen Firefox-Browser ein kostenloses Add-On mit dem Namen Personas an, mit dem sich die Browser-Oberfläche verändern lässt. Das Ergebnis erinnert doch stark an die Skins, die es vor einigen Jahren zum Beispiel für den Internet Explorer gab.

Natürlich gibt es auch noch die Themes zur optischen Anpassung von Firefox. Im Unterschied zu Personas verändern die Themes allerdings das komplette Aussehen des Firefox-Browsers, also auch die Buttons, Toolbar-Icons und Mouseover-Effekte. Personas verändert dagegen nur den Hintergrund der Toolbar.

personas_1.jpg

personas_2.jpg

personas_3.jpg

Die Vorteile liegen zum einen in der sehr schlanken Größe von gerade mal 30 KByte und der sehr schnellen Anpassung ohne Neustart. Sobald Personas installiert ist (danach ist allerdings ein Neustart von Firefox fällig), erscheint unten links in der Ecke das Menü von Personas als kleiner Fuchskopf. Hier lässt sich jeder Zeit eine neue Designvorlage auswählen oder man nutzt einfach die Zufallsauswahl.

Der zweite Vorteil ist gerade für Grafiker mit oder ohne Erfahrung interessant. Um sich eine eigene Persona-Vorlage zu basteln sind kaum Vorkenntnisse oder viel Zeit notwendig. Im Vergleich zur Theme-Erstellung fallen die Buttons, Icons und Effekte weg. Es ist lediglich ein Header-Bild im jpg-Format erforderlich und es muss kein Code geschrieben werden.

Firefox Personas befindet sich noch im Beta-Stadium. Daher ist die Benutzung eigener Header auch noch nicht vollständig implementiert. Im Mozilla Labs Forum befindet sich im Personas Raum ein Eintrag, in dem eine Step-by-Step Anleitung zur manuellen Auswahl von selbst erstellten Headern führt.

1. man gibt „about:config“ in die Adresszeile von Firefox ein und drückt ENTER
2. in der Liste sucht man den Eintrag „extensions.personas.editor“ und öffnet ihn per Doppelklick
3. es erscheint eine Dialogbox, in die man „manual“ eingibt
4. jetzt ist der manuelle Modus aktiviert
5. im Personas-Menü findet sich jetzt der Eintrag „Use Local Header…“
6. wird der neue Eintrag aufgerufen, kann ein eigener Header von der Festplatte geladen werden.

personas_6.jpg

Will man anschließend in den automatischen Modus zurück, wiederholt man die ersten beiden Punkte und gibt dann in die Dialogbox „auto“ ein.

personas_5.jpg

Seit dem letzten Update können neben JPG auch die Datentypen HTML, CSS, PNG, Javascript, SVG und Canvas in die Personas eingebunden werden. So können beispielsweise auch dynamische Vorlagen mit Inhalten aus dem Web erstellt werden. Firefox Personas besteht bereits seit Ende letzten Jahres und verharrt seit dem in der Beta-Phase.

Von Falk Hedemann

Falk Hedemann arbeitet als freiberuflicher Infobroker und Online-Journalist, unter anderem für das t3n-Magazin. Sein besonderes Interesse finden dabei Themen aus den Bereichen Open Source, Web 2.0, Startups, RIA und Mac.

7 Antworten auf „Firefox Personas: Design-Vorlagen für die Benutzeroberfläche“

extensions.personas.editor

den eintrag gibts in meinem Filter net und wenn ich über den Editor geh
chrome://personas/content/customPersonaEditor.xul

und da meinne heada und footer einstell dann bleiben die net…
die werden angezeig und verschwinden nach ca 12 seks einfach wieder oder wenn ich den editor zu mach
masse sind 1280×171 und 1280×47 format jpg und jpeg egla welches bei beiden das selbe problem

Wenn ich da nen „eigenen Header“ einfüge passiert garnichts und ich hab das Standartdesign.. Muss der ne bestimmte Größe haben?
(Meine Bildschirmauflösung ist 1280×1024)

@2
besonders interessant oder brauchbar finde ich das auch nicht aber die frage „wozu?“ erübrigt sich wohl.
denn die antwort ist wie meistens:
„weils geht“

Schreibe einen Kommentar zu Warhawk Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.