Kategorien
Design HTML/CSS Inspiration Wissenstests

Das kleine 1×1 des Webdesigners: 10 Fragen zu HTML (2014 Edition)

Ein schneller Wissenstest für zwischendurch kommt immer gut an. Dass diese Annahme funktioniert, zeigte uns die rege Teilnahme an unserem kleinen Webdesigner-Quiz vor etwas mehr als einem Jahr. Mittlerweile hat sich in Sachen HTML mehr getan als man zum damaligen Zeitpunkt erwarten durfte. Damit ergeben sich andere Antwortoptionen, das alte Quiz führt zu falschen Ergebnissen. Das geht natürlich nicht, dachten wir uns hier. Auch ein Webiziner wie Dr. Web muss schließlich stets auf dem Laufenden bleiben. Ab sofort finden Sie nun also das überarbeitete, der aktuellen Faktenlage angepasste Quiz in ansonsten unveränderter, weil bewährter Ausstattung. Sind Sie auf dem aktuellen Stand der Dinge, was HTML betrifft? Testen Sie sich, es bleibt ja unter uns…

daskleineeinmaleins

HTML: Theorie und Praxis

Wir kennen hunderte von Designern mit hoher Expertise in der konkreten Umsetzung. Wir sind aber häufig genug überrascht, auf welch vergleichsweise niedrigem Level die Grundkenntnisse vielerorts angesiedelt sind. Das ist nicht völlig unverständlich, immerhin verdient man mit dem Wissen um den Zeitpunkt der letzten HTML-Spezifikation mit Empfehlungsstatus nicht unmittelbar Geld. Und wichtig ist das Wissen ja nur insoweit, dass man wissen muss, welcher Browser was wie unterstützt. Wenn man ganz sicher gehen will, limitiert man sich auf unkritische Elemente und Attribute aus alten Standards. Das geht immer und der Kunde ist selten Fan von Bleeding-Edge-Technologien, sondern will bloß seine Pizza oder physikalische Therapie an die Frau und den Mann bringen.

Das Problem aber ist, dass wir alle, die wir wollen, dass sich das Netz in unserem Sinne fortentwickelt, daran mitarbeiten müssen. Wir sollten dieses Thema nicht einer Handvoll Aktivisten überlassen, die sich im Spezifikationsdschungel besser auskennen. Die Fortentwicklung des Web sollte demokratisch erfolgen und schon jetzt sind die Entscheidungen innerhalb der Spezifikationsprozesse nicht durchgängig das, was man als demokratisch bezeichnen würde. Damit uns nicht andere das künftige Web definieren, müssen wir an dem Prozess teilnehmen. Dazu bedarf es Wissens um die Zusammenhänge. Wenn Sie alle der folgenden Fragen ohne die Hilfe Googles richtig beantworten können, sind Sie zumindest schon mal nicht ganz hinten dran…

Kleiner Hinweis: Nach dem Absenden der Antworten müssen Sie manuell hochscrollen, um die Auswertung zu sehen. Diesen Polldaddy-Bug konnten wir bislang nicht umgehen.
Und weil Sie jetzt bestimmt süchtig nach mehr Wissenstests sind, bitteschön: Von Nullen und Einsen: 10 Fragen rund um die Historie der Informationstechnologie

Von Dieter Petereit

ist seit 1994 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 30 Jahren in der IT daheim. Seit Anfang des neuen Jahrtausends schreibt er für diverse Medien, hauptsächlich zu den Themenfeldern Technik und Design.

12 Antworten auf „Das kleine 1×1 des Webdesigners: 10 Fragen zu HTML (2014 Edition)“

Freunde. Ich bin ja eigentlich ein Freund von Kommentaren, aber hier überlege ich jetzt, sie abzuschalten, weil sie das ganze Quiz spoilern. Nochmal: Es gilt die Frage GENAU zu lesen. Dann nochmal nachdenken, eventuell sogar nochmal nachlesen, worin (!) man eigentlich liest, wenn man von Picture liest. Dann klappt das…

Ach so, Figure ist ja das responsive Element und nicht Picture (was als responsive tag für Bilder im html living standard aufgenommen wurde)..

Figure hat bei responsive nichts verloren, sondern dient einen Zusammnehang zwischen einem Bild und der dazugehörigen Beschreibung (figcaption) zu schaffen.

Ich werde das jetzt hier nicht weiter kommentieren. Die Leute sollen ja das Quiz machen. Wir haben die Fragen und die Antworten jedenfalls x-fach faktengecheckt. Alles ist genauso, wie es geschrieben steht. Und wenn hier immer wieder ausdrücklich W3C genannt wird, dann hat das wohl auch was zu bedeuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.