Kategorien
Fotografie Inspiration

New Old Stock: Kostenlose Fotografien aus den öffentlichen Archiven

Viele öffentliche Einrichtungen weltweit stellen ihre Bildbestände unter Public Domain, also gemeinfrei oder unter Lizenzen, die der PD so nahe wie im jeweiligen Land rechtlich möglich ist, zur Verfügung. Wie das so ist mit öffentlichen Kollektionen, sind diese in der Regel nicht nur unkomfortabel zu handhaben, sondern auch stark durchwachsen hinsichtlich ihrer Qualität. Cole Townsend aus Buffalo im Staate New York tritt an, uns allen zu helfen. Sein Tumblr-Projekt “New Old Stock” kuratiert die besten kostenlosen Fotos aus den öffentlichen Archiven. Und das macht es ziemlich gut…

newoldstock-postbox

New Old Stock: Gemeinfreie Sammlung teils großartiger Bilder

New Old Stock ist eine besondere Fundgrube für Vintage-Fans. Denn, Sie werden es nicht anders erwarten, die Bilder haben sämtlich ein gewisses Alter. Würde man es nicht zumeist auch den Motiven ansehen, könnte man New Old Stock für eine Sammlung eines Instagram-Fanatikers halten. Der typische Look ist nicht zu übersehen.

newoldstock-landingpage

Cole Townsend bedient sich zur Bestückung seiner Sammlung ausschließlich solchen Materials, das vom jeweiligen Bildarchiv als gemeinfrei eingestuft wurde. Unter den internationalen Archiven finden sich viele Nationalmuseen, aber auch die NASA und das Getty Institute. Jedes teilnehmende Institut hat eine entsprechende Rechtserklärung abgegeben. Wesentlich sicherer wird man sich der tatsächlichen Korrektheit der Einstufung selten sein dürfen.

Townsend bietet auf seiner Seite zwar eine Suchfunktion an. Es ist allerdings unklar, worauf diese ihre Funktion stützt. Ergebnisse sind nach meinen Tests eher zufällig korrekt. Möglicherweise arbeitet Townsend mit internen Keywords, die aber nicht sehr stringent vergeben sind. Ich kann es nicht sicher diagnostizieren.

newoldstock-leuchtturm

Weitere Ordnungsmöglichkeiten sucht man vergeblich. Kategorien, Tag-Clouds oder auch nur ausführlichere Beschreibungen zu den einzelnen Bildern, deren Inhalte dann ja wieder zu Suchzwecken taugen würden, gibt es nicht. So ist die einzige Methode, sich einen Überblick über den Bestand zu verschaffen, diesen akribisch zu durchforsten und zwar manuell.

Ansonsten erfreuen Sie sich der Tumblr-typischen Interaktionsmöglichkeiten. So ist etwa ein weiteres Teilen hin zu Facebook, Twitter oder per Mail, sowie liken oder rebloggen möglich.

newoldstock-jumpers

Ist man erst einmal ein Fan der Kollektion geworden, bietet es sich an, dieser entweder auf Tumblr zu folgen, wenn man dort ohnehin einen Account unterhält. Alternativ folgen Sie dem Twitter-Account des Projekts. Hier wird stets nicht nur gepostet, dass ein neues Bild aufgenommen wurde. Vielmehr wird das Bild selbst zu Twitter gepostet. So können Sie schnell entscheiden, ob ein Besuch des Projekts mit nachfolgendem Download attraktiv erscheint.

Die Qualität der einzelnen Fotografien folgt keinen einheitlichen Standards. Sie müssen entsprechend bei jedem Bild selber prüfen, ob es hinsichtlich der Auflösung und anderen Merkmalen den Anforderungen Ihres Projekts entspricht.

Mit Sicherheit finden Sie jedoch bei New Old Stock immer wieder das ein oder andere Juwel, für dessen Download schon allein das Folgen des Twitter-Accounts lohnt.

Links zum Beitrag

Von Dieter Petereit

ist seit 1994 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 30 Jahren in der IT daheim. Seit Anfang des neuen Jahrtausends schreibt er für diverse Medien, hauptsächlich zu den Themenfeldern Technik und Design.

2 Antworten auf „New Old Stock: Kostenlose Fotografien aus den öffentlichen Archiven“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.