Kategorien
Design E-Business SEO & Online-Marketing UI/UX

Design oder Marketing: Worin unterscheiden sich User Interface und User Experience?

Das User Interface und die User Experience hängen eng zusammen, sind aber als eigenständige Bereiche zu betrachten. Bei gelungener Kombination bestimmen sie maßgeblich, wie ein Produkt oder eine Dienstleistung von den Usern wahrgenommen wird. Für die erfolgreiche Umsetzung beider Komponenten ist es zunächst nötig, sie in ihren Einzelteilen zu verstehen.

Kategorien
E-Business E-Commerce Technik Tipps, Tricks & Tutorials WordPress

WooCommerce: So setzt du eigene Ideen und Konzepte erfolgreich um

Nicht alle Hersteller und Händler von Produkten oder Dienstleistungen sind gleichermaßen erfolgreich. Erfolgreiche Unternehmen erkennen die Bedürfnisse ihrer Kunden und stellen geeignete Lösungen bereit. Wie du auf die Erfolgsspur kommst, zeigt dir der folgende Beitrag.

Kategorien
Betriebliches

Datenwiederherstellung mit Recoverit

Weg ist weg, bleibt für immer verloren?! Nicht unbedingt. Bei Datenverlust besteht mit einiger Wahrscheinlichkeit die Chance, Dateien wiederherzustellen – Programmen wie Recoverit sei Dank.

Wie heißt es so schön? Was man hat, wird einem erst so richtig bewusst, wenn es abhandenkommt. Das gilt auch für die eigenen digitalen Daten. Seien es Bilder aus dem zurückliegenden Urlaub mit emotionalem Wert oder arbeitsrelevante Projektdateien von monetärer Bedeutung – der Verlust von Daten kommt stets ungelegen und schmerzt, abhängig von Inhalt und Umfang, mal weniger, mal mehr.

Viele Wege führen zum Datenverlust

Dass uns all die Nullen und Einsen meist problemfrei dienlich sind, grenzt ja schon an ein kleines technisches Wunder. Dabei ist es relativ leicht, Daten ins vermeintliche Nirgendwo zu schicken. Man muss in der Hektik oder aus Unachtsamkeit nur die falschen Knöpfchen drücken, schon ist der Ordner gelöscht, die SD-Karte formatiert oder der Papierkorb versehentlich geleert.

Auch Abstürze, physische Beschädigungen oder Stromausfälle können sich durchschlagend negativ auf Partitionen, (externe) Festplatten oder USB-Sticks auswirken. Und schließlich wären da noch die Angriffe von außen zu benennen, gehackte E-Mail-Konten oder ein Virenbefall. Ursachen für einen Datenverlust gibt es also genug – das Ergebnis hingegen ist immer dasselbe: ein Ärgernis.

Screenshot Recoverit

Datenverlust bedeutet nicht gleich Datenverlust

Nachdem Dateien und Ordner verschwunden sind oder ganze Speichermedien ihren Geist aufgegeben haben, ist der wohl beste nächste Schritt: erst einmal zurücklehnen und durchatmen. Eine Wiederherstellung der Daten ist mit Methodik, behutsamem Vorgehen und etwas Glück durchaus machbar.

Zwar sind beispielsweise Dateien, die versehentlich gelöscht und aus dem Papierkorb entfernt wurden, für den Nutzer nicht mehr direkt zugänglich. Auf Festplatte, USB-Stick, SD-Karte und Co liegen sie aber noch so lange, bis sie von neuen Daten überschrieben werden. Diesen Umstand machen sich Programme zur Datenwiederherstellung zunutze. Sie scannen den Datenträger, lesen die noch vorhandenen Daten aus, bereiten sie auf und stellen sie zur weiteren Nutzung wieder her.

Screenshot Startbildschirm Recoverit

Datenwiederherstellung mit Recoverit

Eine solche Software zur Datenwiederherstellung ist Recoverit aus dem Hause Wondershare. Das Programm steht als Windows- und Mac-Variante zur Verfügung. Die kostenlose Testversion bietet die Möglichkeit, Datenträger nach verlorenen Daten zu scannen. Um sie wiederherzustellen, ist eine kostenpflichtige Registrierung erforderlich.

Recoverit soll bei verschiedenen Szenarien eines Datenverlustes greifen, möchte zum Beispiel bei einem versehentlichen Löschen oder einer Formatierung ebenso weiterhelfen wie bei Partitionsfehlern, einem Virusbefall oder beim Zurücksetzen eines Gerätes auf Werkseinstellungen.

Den Angaben des Herstellers zufolge werden die Dateisysteme NTFS, FAT16, FAT32 und exFAT sowie mehr als 550 Datenformate unterstützt. Demnach können verlorene Dokumente, Bilder, Fotos, Videos, Audio-Dateien, E-Mails und Archive wiederhergestellt werden. Konkret benannt werden unter anderem Formate wie DOC/DOCX, PDF, HTML/HTM, JPG, TIFF/TIF, PNG, BMP, GIF, ZIP, AVI, MOV, MP4 und MP3. Für einige Formate wird eine Vorschau geboten, mit deren Hilfe noch vor der Wiederherstellung geprüft werden kann, ob es sich tatsächlich um die gesuchten Dateien handelt und inwieweit diese vollständig vorliegen.

Acht Szenarien zur Wiederherstellung von Daten

Die Installation des Programms sollte nach Möglichkeit nicht auf dem Speichermedium erfolgen, von dem aus Daten wiederherzustellen sind. Damit vermeidet man, dass zu rettende Dateien durch die Software überschrieben werden.

Nach Download der Installationsdatei und Installation zeigt der Startbildschirm von Recoverit in deutscher Sprache Schaltflächen für sieben unterschiedliche Szenarien eines Datenverlustes an. Daneben empfiehlt sich eine sogenannte Komplett-Wiederherstellung, die bei allen Szenarien angewandt werden kann und Speichermedien vollständig scannt. Mithilfe dieser Auswahlmöglichkeiten lässt sich gezielt der entsprechende Datenwiederherstellungsprozess anstoßen:

  • Wiederherstellung gelöschter Daten nach versehentlichem Löschen, Löschen durch „Shift+Enter“ und nach Stromausfall
  • Wiederherstellung aus dem Papierkorb nach dem Leeren des Papierkorbs
  • Wiederherstellung formatierter Datenträger, von externen Festplatten
  • Wiederherstellung verlorener Partitionen, u. a. gelöschte, versteckte Partitionen
  • Wiederherstellung externer Geräte wie Speicherkarten, USB-Flashlaufwerke, externe Festplatten
  • Datenwiederherstellung nach Virenangriff
  • Datenwiederherstellung nach Systemabsturz oder Boot-Fehler
  • Komplett-Wiederherstellung

Screenshot Startbildschirm Recoverit

Datenwiederherstellung aus dem Papierkorb

Üblicherweise ist es ja ein Leichtes, Daten aus dem Papierkorb zurückzuholen. Nach dem Löschen liegen sie darin fein säuberlich aufgelistet und können über das Rechtsklick-Menü wiederhergestellt werden.

Doch was, wenn man die Festplatte mal so richtig aufgeräumt, all den Müll nach draußen gebracht und den Papierkorb geleert hat, um dann festzustellen, dieses eine Dokument hätte nicht dabei sein sollen? – Recoverit stöbert die Daten über die Schaltfläche Wiederherstellung aus dem Papierkorb auf, vorausgesetzt die Leerung liegt nicht allzu lang zurück.

Der Scan selbst ist innerhalb weniger Minuten erledigt. Anschließend zeigt Recoverit die gefundenen Daten an, wobei eine Suchfunktion, verschiedene Filter und Anzeigevarianten helfen, gewünschte Dateien schnell aufzufinden.

Screenshot Recoverit Datenwiederherstellung aus dem Papierkorb

Besonders zielführend erscheint hierbei die Dateienansicht, mit der die Daten auf Grundlage der jeweiligen Dateiformate in Kategorien wie „Grafik“, „Audio“, „Dokument“ oder „Archiv“ einsortiert werden. Sucht man beispielsweise ein ganz bestimmtes PDF-Dokument, bedarf es nur weniger Klicks und Recoverit zeigt sämtliche gefundenen PDF-Dateien in einer Liste an.

Screenshot Recoverit Datenwiederherstellung aus dem Papierkorb

Über die Vorschau der Dokumente lässt sich prüfen, ob es sich tatsächlich um die gesuchten Dateien handelt. Anschließend bleibt noch, die wiederherzustellenden Daten auszuwählen und die Wiederherstellung aus dem Papierkorb zu starten.

Recoverit zur Datenwiederherstellung

Die Datenwiederherstellung mit Recoverit von externen Geräten, verlorenen Partitionen oder allgemein von gelöschten Dateien funktioniert grundsätzlich ähnlich wie die oben angeführte Wiederherstellung aus dem Papierkorb: Man wähle das Datenwiederherstellungsszenario, das zu scannende Speichermedium und starte sodann den Scan. Dieser dauerte in einem kleinen Test eines 4-GB-USB-Sticks etwa vier Minuten – je nach Speichergröße des Datenträgers lässt sich während des Scans also ein Schluck vom bereitgestellten Kaffee nehmen oder eine ganze Tasse austrinken.

Sollten verlorene Daten nach dem Scan nicht auffindbar sein, bietet Recoverit zusätzlich einen Tiefenscan. Wie der Name bereits verrät, soll dieser noch tiefer in die Datenstruktur vordringen und nach Angaben des Software-Anbieters mehr als 96% der Daten wiederherstellen können.

Screenshot Recoverit Datenwiederherstellung USB

Recoverit kann in der Testversion zum Scannen und für die Vorschau von Daten kostenlos ausprobiert werden. Die Pro-Version ermöglicht die Wiederherstellung und bietet technischen Support. Mit der Ultimate-Variante können zusätzlich Daten von abgestürzten Systemen wiederhergestellt werden.

Kategorien
E-Business E-Commerce

Preissturz! Chancen und Grenzen beim Marketing mit Rabatten

Besondere Preisaktionen, Rabatte oder Gutscheine sind ein bewährtes Mittel, um dein Geschäft anzukurbeln. Gerade im Bereich E-Commerce gibt es dabei vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Allerdings ist auch Vorsicht geboten. Denn unter Umständen können (zu) günstige Preise deinem Business sogar schaden. Wir zeigen dir, worauf du in jedem Fall achten solltest.

Kategorien
E-Business Social Media

Die Zukunft von Social Media – So profitieren Unternehmen richtig

Der Trend in den sozialen Netzwerken ist schon lange klar erkennbar: Content is King. Und dabei geht es aufgrund der vielen Sponsored Posts und dem hohen Anteil an Brand-Written Content weniger um die Quantität als vielmehr um eine herausragende Qualität, die dem Nutzer einen einmaligen Mehrwert bietet. Auch der Einsatz neuer Technologien, wie beispielsweise AR, VR und Chatbots sie bieten, wird immer wichtiger, um weiterhin nah an den Bedürfnissen und Anforderungen der Kunden zu arbeiten.

Kategorien
Design HTML/CSS

CSS3: So einfach hübscht du deine Tabellen auf (2/2)

Egal ob Umsatzzahlen, Marktanalysen oder Bundesliga-Ergebnisse: Tabellen sind auch im Internet gefragt. Allerdings lassen sie sich dort lange nicht so schön gestalten, wie das mit Illustrator oder  Excel und Co. möglich ist. Mit CSS3 kannst du deine Tabellen nun aber auch im Internet grafisch ansprechend aufbereiten. Im heutigen Teil 2 des Beitrags zur Tabellenaufhübschung mit CSS3 erläutere ich, wie du Spalten aufpeppen und bestimmten Zeilen automatisch ein anderes Aussehen gibst als dem Rest der Tabelle.

Kategorien
Design HTML/CSS

CSS3: So einfach hübscht du deine Tabellen auf (1/2)

Auch wenn Tabellen als Layout fürs Webdesign dank CSS passé sind, gibt es nach wie vor jede Menge Inhalte, deren Präsentation im Internet einer Tabelle bedarf. Seien es Preislisten im Online-Shop, Tarife für Flüge oder Hotelbuchungen oder Ergebnisse von Sportvereinen. Wie du solche Tabellen mit CSS3 ansprechend und dynamisch gestaltest, zeige ich dir in einem zweiteiligen Tutorial, dessen ersten Teil du gerade liest.

Kategorien
E-Business E-Commerce SEO & Online-Marketing

Verkaufspsychologie: 20 Tipps, damit deine Webseite (sich) gut verkauft

In diesem Artikel erhältst du auf der Grundlage verschiedener Kaufmotive aus der Verkaufspsychologie 20 Tipps, die dir helfen werden, deine Webseite so zu gestalten, dass du erfolgreicher verkaufst und langfristige Beziehungen mit zufriedenen Kunden aufbaust.

Kategorien
Betriebliches E-Business Freelance Workflow

Büroorganisation: So baust du die perfekte Wiedervorlage

Offene Aufgaben sind der Albtraum deines Arbeitsalltags. Du hast etwas angefangen, kannst es aber noch nicht abschließen. Und auf dem Weg dorthin, drohen dir Termine durch die Lappen und Dokumente abhanden zu gehen. Dennoch müssen wir einfach akzeptieren, dass es diese Situationen gibt, in denen wir einfach nicht fertig werden können. Hier muss eine Wiedervorlage her.

Kategorien
E-Business E-Commerce

Gib deinem Online-Shop ein Gesicht – oder noch besser: ein Lächeln!

Online-Shops im Internet haben stets (mindestens) ein Problem: Sie sind anonym, haben kein Gesicht und erzeugen nur wenig Ambiente und Emotionen. In Online-Shops tritt dem Besucher kein lächelnder, ihn willkommen heissender Kundenbetreuer entgegen (wobei dies in der realen Welt ebenso passieren kann), sondern es dominieren Produkt- und Werbefotos, Links und Buttons. Davon sind von Amazon über grosse Modeshops bis zu Kleinstshops im Grunde alle betroffen. Sicher – Bits and Bytes kann man nun einmal nicht zum Leben erwecken und ein Online-Shop ist nur auf dem Screen des Besuchers präsent.

Kategorien
E-Business Technik

Network Monitoring per Software: Der Weg zu einem stabilen Unternehmensnetzwerk

Die IT-Infrastruktur deines Unternehmens muss stets verfügbar sein. Fällt das Netzwerk aus, können dir hohe Kosten entstehen, etwa weil dein Onlineshop nicht erreichbar ist. Diesen Notfall gilt es zu verhindern. Administratoren nutzen für das Network Monitoring meist eine Software zur Netzwerküberwachung. Sie erleichtert die Suche nach der Fehlerquelle und die Kontrolle des Netzwerkstatus und erstellt automatisiert Dokumentationen.

Kategorien
Essentials Icons & Fonts

Freebie: 50 derb-lustige Funny Icons

Oh, äh. Entschuldigung, der ist mir so raus gerutscht. Halte einfach eine Weile die Luft an. Hier draußen verzieht sich sowas ja schnell… Ja, das finde ich lustig. Sehr lustig sogar. Lies am besten nur weiter, wenn es dir auch so geht.

Kategorien
Essentials Exklusiv bei drweb.de Freebies, Tools und Templates Icons & Fonts

Freebie: Human Pictos mit 500 Icons zu Menschen in Aktion

Es ist wieder soweit. Die Menschen stürmen die Innenstädte auf der Jagd nach dem perfekten oder wenigsten irgendeinem Weihnachtsgeschenk für ihre Lieben oder weniger Lieben. Unser Geschenk erfordert lediglich die Bewegung deiner rechten oder (je nachdem) linken Hand.

Kategorien
Betriebliches E-Business Freelance Webdesign

Freelancer: So schreibst du das perfekte Angebot

Nicht zuletzt wegen der möglichen Varianten und den verschiedenen Aspekten eines Webdesign-Projekts kann hier das Erstellen eines Angebots schwieriger als in anderen Branchen sein. Wenn dein Angebot aber nicht sorgfältig ausgearbeitet wurde, führt das im Zweifel zu Missverständnissen und verärgerten Kunden. Gleiches gilt natürlich für Rechnungen. Wenn nicht klar ist, wofür sie bezahlen sollen, könnten Kunden Zahlungen herauszögern oder Kosten anfechten.

Kategorien
Betriebliches E-Business Freelance Workflow

Tipps: So entrümpelst du deinen Arbeitsplatz richtig

Ein aufgeräumtes Büro ist nicht nur eine Frage von Ästhetik und ausgeprägtem Ordnungssinn. Es kann dir vor allem immens an Zeit und Energie sparen. Das Problem ist, dass unser innerer Schweinehund uns oft mit Macht vom Aufräumen und Entrümpeln angesammelter Dinge abzuhalten versucht. Steuere dann mit diesen acht Tipps gegen.

Kategorien
E-Business E-Commerce

Wenn Kunden und Umsätze schwinden: Die 15 grössten Fehler deines Onlineshops

Niemand ist perfekt, schon gar nicht Onlineshops. Doch es gibt Mängel, Fehler und Unzulänglichkeiten, die Onlineshops besonders viele Kunden und Umsätze verlieren lassen. Und oft sind es eigentlich Kleinigkeiten und Unachtsamkeiten oder das Unvermögen, wichtige Dinge mit den Augen der Kunden zu betrachten. In diesem Beitrag zeige ich dir nicht nur, welches die verhängnisvollsten Fehler sind, sondern auch, wie du sie ohne  grossen Aufwand und hohe Kosten korrigieren und vermeiden kannst.