Anzeige
Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Projekte.
↬ Loslegen und Spaces testen ↬ Jetzt testen!
Redaktion Dr. Web 8. März 2019

Rich Content – Bilder und Videos auf dem Vormarsch

Mach deine Inhalte sexy! Mit grafischen Elementen wirkt der Content attraktiver und zieht mehr Nutzer an. Profis verraten dir, wie es geht.

Anzeige

Früher waren Websites sehr textlastig. Doch heute gibt es viele Möglichkeiten, Inhalte zu illustrieren, aufzuwerten und anschaulich zu gestalten. So kannst du aus deinen Websites ansprechende Besuchermagneten machen. Durch die Erweiterung der verwendeten Medienformate um Bild, Bewegtbild und Ton wird der Content lebendiger, leichter verständlich und vieldimensional.

Nutzer haben sich längst daran gewöhnt, einen Text mit ihren Augen nach Eye-Catchern wie Überschriften, Fotos und Videos zu scannen und quer zu lesen. Daher solltest du auf diese Elemente auf keinen Fall verzichten.

Visuals sind für modernes Content Marketing unabdingbar

Eine umfassende Studie von Venngage, die über 500 Marketer in gehobenen Positionen befragte, stellte erst kürzlich den steigenden Bedarf an Visuals im Content Marketing für 2019 fest. Nicht zuletzt sind sie ein wichtiges Instrument, um Inhalte vom Einheitsbrei des Mainstreams abzuheben und ihnen ein unverkennbares Design zu geben.

Dabei werden für Illustrationen hauptsächlich Stockfotos (40%), Infografiken (37%), Statistiken und Daten in Form von Diagrammen (12%) sowie Videos (7%), Gifs und Memes (4%) verwendet. Dabei haben die Infografiken die größte Erfolgsquote – zu 40 % regen sie User zum Handeln an.

Budgets für Visuals und Videos steigen – zu Recht!

2018 noch lagen die Summen, die für visuelle Elemente ausgegeben worden sind, bei weniger als 10% des zur Verfügung stehenden Budgets – so die Einschätzung von 42% der befragten Marketer. Für 2019 allerdings prognostiziert das Gros der Branche einen deutlichen Anstieg: 30% des Budgets sollen für Visuals ausgegeben werden.

Schon 2016 beschwor das US-amerikanische Unternehmen Cisco dem Video-Content eine große Zukunft. Bereits 2020 würden ganze 82 % des gesamten Internet Traffics auf Video-Content ausfallen. So ist damit zu rechnen, dass Tutorials, Breaking News, witzige Spots und vieles mehr zukünftig noch mehr dazu genutzt werden, um die Aufmerksamkeit der User zu erhalten.

Mut zum Humor: Die neuen Haribo-Spots 2019

Doch Videos bringen auch viele andere Vorteile mit sich: sie verbinden Information und Unterhaltung wesentlich besser und effektiver als eine Kombination aus Bild und Text. Außerdem machen sie es möglich, selbst komplexe Sachverhalte zu veranschaulichen. Was zudem für Videos spricht: sie transportieren Emotionen.

Bessere Conversion mit emotionalem Inhalt

Besonders die emotionale Vermittlung von Inhalten wirkt sich positiv auf die Kaufentscheidung potenzieller Kunden aus. Marketing-Soziologe Gerald Zaltman bestätigt, dass 95 % unserer Kaufentscheidungen von Emotionen initiiert werden. Videos sind außerdem sinnvoll, da sich Nutzer besonders gut an sie erinnern.

„Jeder von uns hat bestimmte Werbejingles und Slogans im Kopf, oft noch nach Jahren“ sagt Sebastian Petrov von der renommierten Online-Marketing-Agentur seosupport aus Berlin. „Die Werbebotschaft bleibt über Jahre im Kopf. Und das, obwohl wir das angebotene Produkt womöglich nicht einmal gekauft haben.“ An Texte oder auch einzelne Passagen hingegen erinnere man sich in der Regel weniger, meint der Experte.

Nicht zuletzt sehen sich Nutzer eher ein Video an, als einen langen Text zu lesen. Video-Content führe daher zu einer längeren Verweildauer auf Websites, meint der Marketing-Experte. Dies wiederum habe zur Folge, dass sie von Suchmaschinen als relevanter eingestuft werden, so dass sie im Ranking der Ergebnislisten steigen und somit schneller gefunden werden, so Petrov.

Deine User wollen heutzutage inspiriert und unterhalten werden. Rich Content – das sind bunte Inhalte voller Leben. Weil immer mehr Anbieter um die Aufmerksamkeit der User buhlen, nimmt der Bedarf rasant zu. Längst tobt im Netz ein Kampf um jeden Klick und jede Sekunde Verweildauer. Die Folge ist ein wildes Rennen darum, wer bei audiovisuellen die Nase vorn hat.

Doch keine Sorge: Wenn du die aktuellen Trends berücksichtigst, werden deine Besucherzahlen bald steigen. Es lohnt sich stets, kreativ zu bleiben und neue Formate auszuprobieren.

(Beitragsbild: Depositphotos)

Redaktion Dr. Web

Unter der Bezeichnung "Redaktion Dr. Web" findest du Beiträge, die von mehreren Autorinnen und Autoren kollaborativ erstellt wurden. Auch Beiträge von Gastautoren sind hier zu finden. Beachte dann bitte die zusätzlichen Informationen zum Autor oder zur Autorin im Beitrag selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.