Kategorien
(Kostenlose) Services Essentials

Small Victories: Kostenlose Instant-Website aus deiner Dropbox

Cloudspeicher für die Darstellung der eigenen Website zu nutzen ist eine vollkommen naheliegende Überlegung. Von daher ist es eher verwunderlich, dass es gar nicht mal so viele Dienste gibt, die diese Überlegung aufgreifen und in einen Service gießen. Der neue Dienst „Small Victories“ leistet indes genau das. Schmeiß eine Handvoll Dateien in die Dropbox und sieh, was geschieht.

smallvictories-teaser_DE

Small Victories: Simples Flatfile-CMS in deiner Dropbox

Small Victories ist ein sehr schmales, kostenlos nutzbares CMSaaS (Content Management System as a Service), erdacht und gemacht von den kreativen Köpfen der New Yorker Design-Agentur XXIX.co. Das Konzept ist simpel. Du gibst dem Service Zugriff auf deinen Dropbox-Account. Daraufhin erstellt Small Victories einen Hauptordner, unter welchem dann die einzelnen Websites als Unterordner auftauchen. In diese Unterordner schiebst du die Dateien, die zu einer Website kumuliert werden sollen. Das ist in der absoluten Grundversion alles.

smallvictories-landing

Die Websites stehen sodann als Subdomains von smvi.co öffentlich bereit. Du kannst durch einen manuellen Eintrag in einer Datei namens settings.txt auch einen Passwortschutz vorschalten, wenn du es für erforderlich hältst. Aktualisierungen initiierst du ganz einfach, indem du die betreffenden Dateien in deiner Dropbox aktualisierst, änderst oder ergänzt. Jede Änderung des betreffenden Dropbox-Folders spiegelt sich nach kurzer Zeit live auf der entsprechenden Website wider.

Anstelle der Subdomains kannst du auch deine eigene Domain nutzen. Hierzu benötigst du Zugriff auf die DNS-Records deiner Domain, was heutzutage jeder mir bekannte Hoster ohne weiteres bietet. Noch vor zehn Jahren sah das anders aus.

Small Victories: Struktur in das Design bringen

Jetzt wird es natürlich eher untypisch sein, dass es einem egal ist, wie und in welcher Reihenfolge in die Dropbox gekippte Inhalte zur Anzeige gelangen. Diesbezüglich haben sich die Kreativen XXIX.co einiges an Gedanken gemacht.

Zum einen wählst du ganz generell schon mal sinnvollerweise aus einem von sechs verschiedenen Templates, die Grobstruktur in die Inhalte bringen. So könnte sich für die Präsentation von Bildern etwa das Template Slideshow anbieten, OnePager werden mit den Templates Homepage oder Campaign vordefiniert.

smallvictories-themes

Weitere Struktur bringst du in deine Designs, indem du dich an logisch ersonnene Namenskonventionen hältst. Für den Hintergrund der OnePager etwa verwendest du eine Datei namens background.jpg, die dann automatisch als Hintergrund erkannt und gesetzt wird. Die Reihenfolge der einzubinden Dateien bestimmst du, indem du die Dateien fortlaufend nummerierst, also etwa 01-bild.jpg, 02-text.txt etc.

Small Victories bindet dann die Dateien in genau dieser Reihenfolge ein. Generelle Angaben, etwa eine alphabetische Sortierung oder das Vorziehen der neuesten Dateien erledigst du über Eintragungen in der settings.txt der jeweiligen Site. Diese kannst du entweder manuell editieren und in die Dropbox schieben oder im Dialogwege über die Adminpage, die zu jeder Site angelegt wird, einstellen.

Es ist sogar möglich, Bildunterschriften zu vergeben. Hierzu benennst du eine Textdatei identisch zu dem entsprechenden Bild, also Bild-1.jpg und Bild-1-jpg.txt. Sogar die Verwendung eigener oder der Schriften aus Google Fonts und Typekit ist vorgesehen.

visdmcg-smallvictories-example
Abb.: Beispiel einer mit Small Victories erstellten Fotogalerie

Wer sich mit CSS und JavaScript auskennt, ist gar nicht eingeschränkt, sondern kann mit Small Victories realisieren, was er zu programmieren in der Lage ist. jQuery wird standardmäßig vom Dienst bereitgestellt und erfordert entsprechend keine ausdrückliche Referenzierung.

Small Victories: Gut dokumentiert

Small Victories verfügt über eine hinreichend ausführliche Dokumentation, die in englischer Sprache sehr genau in die Verfahrensweisen einführt und alle auftretenden Fragen zur Zufriedenheit zu klären imstande ist. Von daher gibt es an Small Victories nicht viel zu bemängeln, wenn man auf der Suche nach einem einfachen Flatfile-CMS ist.

Der Haken an der Sache: Small Victories verfolgt einen kollaborativen Ansatz und will mehreren Teilnehmern das gemeinsame Arbeiten an einer Site erlauben. Deshalb kann es nicht im Verzeichnis Dropbox/Apps arbeiten. Die dortigen Ordnern lassen sich nicht mit anderen teilen. Um also anderen das Bearbeiten deiner Website zu erlauben, muss der Hauptordner außerhalb des Apps-Ordners sitzen. Dadurch wird es erforderlich, Small Victories Vollzugriff auf deine Dropbox zu erlauben. Je nachdem, wie du deine Dropbox ansonsten nutzt, kann das etwas sein, was du keinesfalls machen willst. Bedenke aber, dass das Erstellen einer neuen Dropbox für die ausschließliche Nutzung als Container für Small Victories jederzeit möglich ist und nicht mal etwas kostet ;-)

Von Dieter Petereit

ist seit 1994 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 30 Jahren in der IT daheim. Seit Anfang des neuen Jahrtausends schreibt er für diverse Medien, hauptsächlich zu den Themenfeldern Technik und Design.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.