Kategorien
Essentials Fotografie Freebies, Tools und Templates Inspiration

Zum freien Download: die 500 besten Fotos von Trey Ratcliff in voller Auflösung

Das ist mir einen Beitrag wert. Trey Ratcliff, Weltenbummler und Profi-Fotograf, unterzog sich in der vergangenen Nacht der Mühe, seine 500 Favoriten zu einem Album zusammenzustellen und exklusiv auf Google+ zu veröffentlichen. Er entschied sich für Google+, weil er dort zum einen ohnehin sehr aktiv ist und er zum anderen keine Kompromisse hinsichtlich der Auflösung eingehen musste. Alle Bilder liegen in ihrer vollen Ursprungsauflösung vor.

portfolio-teaser

Trey Ratcliff: Stuck in Customs

Wer sich für HDR- oder Landschafts-Fotografie interessiert, ist mit Sicherheit in mehr als einer Liste zum jeweiligen Thema über den Namen Trey Ratcliff gestolpert. Treys zentrale Anlaufstelle im Weltennetz finden Sie unter "Stuck in Customs", was zu deutsch soviel bedeutet wie "Im Zollbereich festsitzen". Trey reist extrem viel und die Zollformalitäten scheinen ihn bereits nachhaltig Lebenszeit gekostet zu haben. So würde ich die Namenswahl nachvollziehbar begründen…

stuckincustoms-homepage

Trey Ratcliff verdient seine Brötchen auf vielfältige Art und Weise. Natürlich fotografiert er im Auftrag, er schreibt aber auch Bücher, Tutorials und Reviews und hält Workshops oder nimmt Engagements als Sprecher auf Konferenzen weltweit wahr. Sogar Software und Apps für Mobilgeräte entwickelt er. Ich übertreibe sicherlich nicht, wenn ich Trey Ratcliff in die Top 20 der weltweiten Fotografen-Charts einordne.

Die 500 besten Bilder unter CC Non-Commercial

Exklusiv auf Google+ veröffentlichte Trey letzte Nacht seine 500 persönlichen Favoriten in ihrer jeweiligen Originalauflösung. Alle Bilder stehen unter der Lizenz Creative Commons und dürfen unter Namensnennung des Urhebers für nicht-kommerzielle Zwecke frei verwendet werden.

Ich persönlich nutze Treys Bilder stets gern als Hintergrund für meine diversen Gerätschaften. Vom Windows- über den Mac-Desktop hin zu iPad und Galaxy S4 sorgen Werke aus Treys Maschinenpark für das angenehme Sehempfinden.

Machen Sie sich selbst ein Bild. Hier finden Sie eine Galerie mit allen Bildern und hier lesen Sie den Originalbeitrag aus Treys Feder. Das komplette Album lässt sich in einem Rutsch als Zip-Archiv herunterladen. Ich lade noch und bin inzwischen bei 800 MB angekommen.

Hier ein paar Beispiele dessen, was Sie erwarten dürfen:

pic1-lijangatnight
pic2-epiciceland
pic3-farewellindonesia
pic4-moriningwithcoffeeinyellowstone
pic5-spanishsunset

Eine sehr schöne Galerie mit Ratcliff-Werken finden Sie auch bei Smugmug. Viel Spaß damit!

Kategorien
E-Business Social Media

Dr. Webs Favoriten KW 43/2013: Die besten Links der Woche

Wenn Sie uns auch in den sozialen Netzwerken folgen, wissen Sie, dass wir dort Mengen zusätzlichen Content bieten. Links zu Freebies, Tutorials, interessanten Artikeln oder anderen erwähnenswerten Inhalten aus den Weiten und Tiefen des Web, dabei aber nicht von uns selbst erstellt. Allerdings ist nicht jede Leserin und jeder Leser in diesen Netzwerken aktiv, manche lehnen die Teilnahme daran kategorisch ab, wofür es natürlich auch gute Gründe gibt. (Ja, liebe NSA, das muss man noch sagen dürfen.) Für diese Zielgruppe und all jene, die unsere Postings schlicht verpasst haben, stellen wir im folgenden Beitrag noch einmal die besten Links der abgelaufenen Woche zusammen. Die Links zu unseren eigenen Artikeln, die natürlich im Grunde die Besten sind, lassen wir dabei mal raus…

Die besten Links der Woche vom 19. bis zum 25. Oktober 2013

Ganz aufmerksame Zeitgenossen könnten jetzt einwenden, dass der Titel des Beitrags nicht mit der obigen Unterüberschrift korrespondiert. In der Tat ist die Interpretation der Kalenderwoche unter Einschluss des dieser vorangegangenen Wochenendes nicht standardkonform ;-) Da unser Aktivitätsschwerpunkt aber ohnehin an den Werktagen liegt, möge man uns diese Verschiebung im Raum-Zeit-Kontinuum verzeihen…

1. Abstract Artwork in Pixelmator

Schickes abstraktes Wallpaper mit Pixelmator selbst erstellen (Tutorial)

pixelmator-abduzeedo

2. CSS Specificity

Gruselig, aber einprägsam! Pflichtbesuch für Webdesigner…

cssspecificity

3. 500+ Million More…Mailbird Launches IMAP Support

Mailbird jetzt mit IMAP verwendbar. Das kostenlose Windows-Mailtool wird langsam interessant!

mailbird

4. Dancing Robot in Pure HTML5/CSS on LiveWeave

Tanzender Bender aus Futurama, gemacht mit purem HTML5/CSS3 (inkl. Code)

bender

5. Adobe: Using CSS Shapes to Enhance Visual Storytelling

Webdesigner? Wenn du heute nur Zeit hast, einen Artikel zu lesen, dann wähle diesen! Adobe stellt CSS Shapes vor und bietet ein absolut grandios beeindruckendes Beispiel dazu.

rabbit-hole

6. Creating geometric patterns in Illustrator

Veerle Pieters mit einem großartigen Tutorial zur Erstellung geometrischer Muster in Illustrator

geometric-patterns-cubes-final

7. Mapicons – A free collection of maps for every country in the world, available in 11 sizes or in SVG

Kostenlose Kartenumrisse nahezu jedes Landes der Erde in 11 Größen und als SVG | Mapsicons auf Github

mapicons

8. Freebie: The Flat Design UI Pack (PSD)

Schickes Freebie bei den Kollegen von Speckyboy | 125 mb schweres Flat Design UI Pack

flat_design_ui_pack_large

9. Font Awesome Game: What was the name of that icon again?

Kurzweiliges Quiz, in dem Sie Teile von Font Awesome erraten müssen. Zeittotschläger!

fontawesomequiz

10. Ionicons

345 kostenlose, minimalistische Icons als Font unter MIT-Lizenz

ionicons

Kategorien
E-Business Social Media

Google+: Android-Apps und Musiktitel jetzt direkt über den Stream teilbar, komplett mit Store-Integration

Das ist mal eine schöne Funktion für den technik-begeisterten Android-Fan und den Hobby-DJ. Offenbar mit den jüngsten Updates rund um den Google Play Store wurde sowohl für Musik-Titel, wie auch für Apps die Möglichkeit integriert, diese direkt über das eigene Profil im Rahmen eines Beitrags mit der Followerschaft, wahlweise der Öffentlichkeit, zu teilen. Die Vorgehensweise ist noch (?) unterschiedlich.

Google+: Apps im Stream teilen

Das Teilen von Apps im eigenen Stream funktioniert so, wie das Teilen externen Contents auf G+ immer funktioniert. Abgesehen von der paar speziellen Buttons, über die man Videos, Links etc. teilen könnte, funktioniert stets auch das Einkopieren der URL in das Beitragsfenster mit dem Text „Was gibt’s Neues?“.

Auf die gleiche Weise teilen wir Apps. Also, zunächst suchen wir uns im Play Store die entsprechende App, kopieren aus der Adressleisten deren URL aus und kopieren sie per Strg + V unter Windows oder Cmd + V auf Macs in das Beitragsfenster. Nach kurzer Bedenkzeit präsentiert G+ die App so:

Je nachdem, ob es sich um eine Kauf- oder Gratis-App handelt, werden die korrekten Buttons eingebunden.

Google+: Musik im Stream teilen

Die Vorgehensweise in Google Play Musik ist einfacher. Ausgehend vom Store sucht man einen Künstler oder direkt ein konkretes Album oder Stück. Komfortabel teilen lassen sich derzeit nur einzelne Titel, die beim Hovern auch den Button „Teilen“ zeigen. Ein Klick darauf öffnet ein Popup mit dem bekannten Beitragsfenster aus Google+, der Titel ist bereits vorgetragen, alle erforderlichen Buttons, nebst Hörprobe sind gesetzt. Hier ergänzen wir lediglich noch einen kleinen, möglichst geistreichen Text und klicken auf „Teilen“.

Ganze Alben lassen sich zwar über den +1-Button auch teilen. Dann wird jedoch lediglich ein Link zum Store gesetzt, etwaige Hörprobe-Funktionen oder Kaufmöglichkeiten sind nicht direkt in den Beitrag integriert.

Beide Funktionen bringen mich wieder ein Stück weiter von Facebook weg.