Kategorien
Essentials Icons & Fonts

Captain Icon: Kostenloses Set mit 350+ Flat Icons in vielen Formaten

Mario Del Valle aus Valladolid im sonnigen Spanien ist ein waschechter Kreativer aus ganzem Herzen. Nach eigener Aussage war er schon als kleiner Junge ein begeisterter Zeichner. In jüngerer Zeit kam noch der Wunsch dazu, seine Werke mit anderen zu teilen. Also setzte er sich an sein Tablett und begann Ideen zu generieren, zu verwerfen, zu generieren…

Kategorien
Essentials Exklusiv bei drweb.de Freebies, Tools und Templates Icons & Fonts

Freebie: Human Pictos mit 500 Icons zu Menschen in Aktion

Es ist wieder soweit. Die Menschen stürmen die Innenstädte auf der Jagd nach dem perfekten oder wenigsten irgendeinem Weihnachtsgeschenk für ihre Lieben oder weniger Lieben. Unser Geschenk erfordert lediglich die Bewegung deiner rechten oder (je nachdem) linken Hand.

Kategorien
(Kostenlose) Services Essentials Icons & Fonts

Glyphter: Mit dieser kostenlosen Web-App bauen Sie im Handumdrehen Ihren eigenen Icon Font aus beliebigen SVGs

Glyphter.com ist einer dieser Dienste, der mich aus dem Stand überzeugte. Er ist sehr einfach zu bedienen, arbeitet komplett fehlerfrei, sieht schick aus und hält auch ansonsten alle seiner Versprechen. Noch dazu ist er kostenlos nutzbar. Was könnte man mehr wollen? Lesen Sie weiter und sehen Sie, wie Sie Ihren eigenen Icon Font aus beliebigen SVGs erzeugen und das in einer Zeit, in der eine Senseo eine Tasse Kaffee brüht.

glyphr_prefilled_icons

Glyphter arbeitet mit jeder SVG und unterstützt bekannte Icon Fonts

Glyphter sieht auf den ersten Blick aus wie eine an Kinder gerichtete Kreation aus dem Hause Disney. Lebendige Farben, große Schrift, einfache Formen, ein knuddeliges Maskottchen – alles da für kleine Prinzen und Prinzessinnen…

Und ich muss zugeben, ich bin bei solchen einfachen Interfaces stets skeptisch. Zu oft musste ich schon erleben, dass sich diese Einfachheit auch im Featureset und dem übrigen Gesamtbild niederschlägt. Häufig wird eine zu einfache UI der Komplexität des Featureset auch nicht gerecht, so dass sich der vermeintliche Vorteil ins Gegenteil verkehrt. Aber, dass muss ich einräumen, das gilt alles nicht für Glyphter. Die UI passt perfekt zum Featureset. Eine Dokumentation oder auch nur eine kurze Einleitung ist gar nicht erforderlich.

Haben Sie Glyphter geöffnet, haben Sie im Wesentlichen zwei Wahlmöglichkeiten. Entweder klicken Sie das große Buch-Icon an der rechten unteren Ecke des Browserfensters. Auf diese Weise öffnen Sie eine Palette der populärsten Icon Fonts. Etwa ein halbes Dutzend Schriften der Kaliber Linecons, Font Awesome, Entypo und einige andere stehen bereit. Wählen Sie ein Icon aus und ziehen es mit gedrückter Maustaste auf die Mitte des Browserfensters, wo ein rötliches Grid darauf wartet, mit Icons befüllt zu werden. Legen Sie das gewählte Icon in einem der leeren Quadrate ab.

Oder klicken Sie ein leeres Quadrat direkt an. Auf diese Weise öffnen Sie den Öffnen-Dialog Ihres lokalen Dateisystems. Jetzt bewegen Sie sich zu dem gewünschten SVG-File, wählen es per Klick aus und bestätigen den Button "Öffnen". Ebenso funktioniert es, wenn Sie ein SVG mit der Maustaste aus einem Verzeichnis auf das Grid ziehen und auf einem leeren Quadrat los lassen. Diese Methode führt zum selben Ergebnis, ist aber viel schneller, jedoch naheliegenderweise nur für größere Auflösungen geeignet, in denen man zumeist eh nicht mit dem Browser in voller Bildschirmauflösung unterwegs ist.

Ist das Symbol aus dem gewählten Icon Font oder dem übergebenen SVG dann geladen, zeigt es sich als kleine Preview innerhalb des vormals leeren Quadrats. Hovern Sie mit der Maus über die Preview, erscheinen verschiedenen weitere Symbole. Mit einem Klick auf das sichtbar werdende X löschen Sie das Icon wieder, während das Stift-Symbol einen Editor auf der linken Seite des Browserfesters öffnet.

glyphr_edit_fonticon

Der Editor erlaubt Ihnen den Zugriff auf jeden einzelnen Pfad innerhalb des SVG. Eine Reihe per Schaltfläche erreichbarer Befehle bietet vielfältige Manipulationsmöglichkeiten. So können Sie Pfade löschen, bewegen, spiegeln, rotieren und skalieren. Auf diese Weise verändern Sie die Piktogramme bis zur Unkenntlichkeit, wenn Sie mögen.

glypher_edit_svg

Haben Sie Ihre Icons dann schlussendlich auf dem Grid verteilt und – nicht notwendigerweise – bearbeitet, geben Sie Ihrem Font einen Namen, klicken auf “Download Font” und warten Sie auf den Download, der als TTF, also im True Type Format erfolgt. Vor dem Download wird Ihnen angeboten, einen Account anzulegen, was Sie nicht tun müssen. Tun Sie es aber, werden Ihre Fonts auf der Plattform gespeichert und können so immer wieder von Ihnen bearbeitet werden, ohne dass Sie jedesmal von vorn beginnen müssen. Interessiert Sie diese Option nicht, klicken Sie “Just Download” und Ihr TTF sollte sich unverzüglich auf den Weg zu Ihnen machen.

Glyphter.com kann komplett kostenlos verwendet werden.

Kategorien
Bilder & Vektorgrafiken bearbeiten Design Essentials Freebies, Tools und Templates Photoshop

Brandneuer Dienst PixelBuddha bietet mindestens ein hochwertiges Design-Freebie pro Woche

Ein neuer Dienst aus Russland, betrieben von den im Designbusiness nicht unbekannten Herren Nick Frost und Greg Lapin, erblickte vor nicht ganz drei Wochen das Licht des weiten Netzes. Ein Jahr haben Frost, Lapin und ihr kleines Team am PixelBuddha gewerkelt. Sie vertreiben darüber zum einen ihre Premium-Ressourcen, wie etwa die Bezahlvariante der Smallicons, zum anderen und vor allem aber schon jetzt ein ansehnliches Häuflein kostenloser Design-Freebies, deren Qualität durchweg zu überzeugen weiß. Der PixelBuddha wird auch Ihren Werkzeugkasten erobern, da bin ich mir ziemlich sicher…

pixelbuddha-landing-page

PixelBuddha, von den Machern der Smallicons und Ballicons

Nick Frost und Greg Lapin findet man auf sämtlichen namhaften Kreativ-Marktplätzen des Netzes. Besonders ihre Icon-Kollektionen haben sie bekannt gemacht. Dabei war sicherlich unsere Verwandte, das Smashing Magazine nicht ganz unbeteiligt. Denn hier wurde die kostenlose Version der Smallicons in einer erweiterten Version bislang exklusiv zum Download angeboten. Smashing mit seinen über 10 Millionen Pageviews im Monat kann man wohl mit Fug und Recht als Sprungbrett für die Steigerung der eigenen Bekanntheit bezeichnen. Mit dem Start des PixelBuddha stehen die Smallicons auch dort zum Download bereit. Hier gibt es sogar eine aktualisierte Version 1.1 mit weiteren 70 Icons.

Ist es nicht wunderbar, heutzutage Designer zu sein? Als ich seinerzeit damit anfing, da gab es nichts umsonst. Clipart-Kollektionen kamen auf acht CDs mit Kopierschutz und das Suchen und Finden brauchbarer Elemente war eine reine Qual. Heute kann ich mir als Designer tausende von Ressourcen, noch dazu äußerst hochwertige in einem Maße verfügbar machen, dass ich schon wieder die Qual habe, aber nicht die Qual des Suchens und Findens, sondern die Qual der Wahl.

PixelBuddha, frei auch für kommerzielle Projekte

Frost und Lapin haben festgestellt, dass es ihnen eher liegt, der Designcommunity gute Dienste zu erweisen als individuellen Kunden. Der PixelBuddha wird daher wohl das zentrale Projekt des russischen Teams werden. Man darf gespannt sein, wohin sich der Dienst entwickelt.

Thematisch begrenzt sich das Team nicht. Man will sowohl UI-Kits, wie HTML-Templates, wie PSDs, wie Animationen, Vektoren, Mockups und so weiter anbieten. Alle Freebies sind kostenlos frei nutzbar, sowohl für private, wie auch für kommerzielle Projekte. Bei den Premium-Angeboten muss man genauer auf die Lizenzen achten. Interessant, das ist sonst anders herum ;-)

Naturgemäß ist der Befüllungsgrad des Dienstes, nachdem er gerade vor knapp drei Wochen gestartet ist, noch sehr überschaubar. Dennoch sind schon einige Perlen dabei. Die Macher versprechen, mindestens ein Freebie pro Woche zusätzlich verfügbar zu machen. Mehr wird ausdrücklich nicht ausgeschlossen.

Auch für externe Designer ist der Service offen. Wen Sie also wollen, senden Sie Ihr Freebie ein. Eventuell übersteht es die – nach Angaben der Macher – strengen Qualitätskriterien und wird in den Bestand übernommen. Im mit Tumblr betriebenen Blog geben Frost und Lapin Einblicke in ihre Ziele und Perspektiven, aber auch ganz profan Projektfortschritte und sonstige Neuigkeiten preis.

Damit Sie sich ein Bild machen können, habe ich hier meine Lieblings-Ressourcen zusammengestellt. Dabei habe ich auf die Smallicons und Ballicons verzichtet, weil Sie die ja sicherlich ohnehin schon kennen:

Neon Signboard Effect (PSD)

pixelbuddha-neonslide-greatwall-pool

Vintage Logo-Kit Vol. 2 (PSD mit Vektorformen)

pixelbuddha-greatevillage-vintagelogo

Numbers UI Kit (PSD-Kit für Daten, Zahlen, Statistik)

pixelbuddha-numbers-ui-kit

Buddha Line Icons Vol. 1 (PSD mit Vektorformen, PNG)

pixelbuddha-buddha-line-icons

Identity Mockup Vol. 1 (PSD mit Smart Objects)

pixelbuddha-identity-mockup

Sie sehen, der PixelBuddha hat Potential. Folgen Sie ihm auf Twitter, Facebook, Dribbble oder konventionell via RSS, um stets auf dem Laufenden zu sein. Wer’s mag, kann auch einen E-Mail-Newsletter abonnieren…

Kategorien
Themes WordPress

Frische Brise: 20 kostenlose WordPress-Themes aus Februar/März 2014

Die Welt der WordPress-Themes wächst beständig. Das wird sich wohl auch nicht so schnell ändern. Was sich allerdings recht schnell ändert, ist der Fokus der Theme-Entwickler mit Blick auf das Design. Mehr und mehr Themes werden mit einem mobile-ready Ansatz erstellt. Bootstrap entwickelt sich zu einem Standard-Fundament und die ehemaligen Buzzwords "Flat" und "Responsive" werden mehr oder weniger selbstverständlich berücksichtigt. In ein paar Monaten können wir vermutlich schon darauf verzichten, anzugeben, ob ein Theme nun responsiv ist oder nicht. Es wird eine Selbstverständlichkeit sein. Im heutigen Beitrag zeigen wir Ihnen in gewohnter Weise die Neuerscheinungen der letzten Wochen.

Im Grunde müsste bei unseren Neuvorstellungen für jedermann etwas dabei sein. Alle Themes sind kostenlos. Für einige gibt es kostenpflichtige Varianten zusätzlich. Wir haben das jeweils dazu geschrieben…

Catch Katmandu: Stark anpassbares Unternehmens-Template

Catch Katmandu WP theme

Besonders geeignet für: Firmen und Freiberufler
Responsiv: Ja
Features: Eigene Widgets, Webmaster-Tools
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Athenea: Mobile-ready Theme für Startups

Athenea WP theme

Besonders geeignet für: Firmen und Freiberufler
Responsiv: Ja
Features: Eigenes Logo, voll responsiv
Lizenz: Kostenlos verwendbar, Kaufversion mit zusätzlichen Features erhältlich

Writr: Minimalististisches Tumblog-Theme

Writr WP theme

Besonders geeignet für: Tumblog
Responsiv: Ja
Features: Eigener Header, Gravatar- und Post-Formate-Unterstützung
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Effect: Funktionsreiches Theme für Firmen und Freiberufler

Effect WP theme

Besonders geeignet für: Firmen und Freiberufler
Responsiv: Ja
Features: Social Media-Integration, SEO-optimiert
Lizenz: Kostenlos verwendbar, Kaufversion mit zusätzlichen Features erhältlich

Singl: Minimalistisches Tumblog-Theme

Singl WP theme

Besonders geeignet für: Tumblog
Responsiv: Ja
Features: Template für die Startseite, eigenes Header-Menü, eigener HIntergrund
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Newpersonal: Leichtgewicht für persönliche Blogs

Newpersonal WP theme

Besonders geeignet für: Blog
Responsiv: Nein
Features: Alternative Fonts, Widgets
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Dazzling: Modernes Bootstrap-Theme

Dazzling WP theme

Besonders geeignet für: Mehrzweck-Theme
Responsiv: Ja
Features: Retina-Ready, Theme-Features konfigurierbar
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Aadya: Funktionsreiches Theme für Firmen und Freiberufler

Aadya WP theme

Besonders geeignet für: Firmen und Freiberufler
Responsiv: Ja
Features: Basiert auf Bootstrap, SEO-optimiert
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Graphy: Theme für Typographie-Liebhaber

Graphy WP theme

Besonders geeignet für: Blog
Responsiv: Ja
Features: Eigene Menüs und Header, Theme-Optionen per Backend
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Circa: Einspaltiges Theme für persönliche Blogs

Circa WP theme

Besonders geeignet für: Tumblog
Responsiv: Ja
Features: Widgets, Post-Formate, Sticky Posts
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Greenive: Leicht, grün, modern

Greenive WP theme

Besonders geeignet für: Magazine
Responsiv: Ja
Features: Google Fonts, Featured Content
Lizenz: Kostenlos verwendbar, Kaufversion mit zusätzlichen Features erhältlich

Touringg: Leistungsfähiges Theme für Tourismus-Sites

Touringg WP theme

Besonders geeignet für: Travel
Responsiv: Ja
Features:  Custom Post-Types, verschiedene Slider
Lizenz: Kostenlos verwendbar, Kaufversion mit zusätzlichen Features erhältlich

Darkvity: Zweispalter für Gaming-Magazine

Darkvity WP theme

Besonders geeignet für: Magazine
Responsiv: Ja
Features: Widgets für die Sidebar, mehrere Templates
Lizenz: Kostenlos verwendbar, Kaufversion mit zusätzlichen Features erhältlich

Radiate: Minimal Theme for Magazines

Radiate WP theme

Besonders geeignet für: Magazine
Responsiv: Ja
Features: Übersetzung in andere Sprachen vorbereitet, Parallax-Slider
Lizenz: Kostenlos verwendbar

WPChimp Countdown: Coming Soon-Page mit Newsletter-Abo

WP chimp countdown theme

Besonders geeignet für: Firmen und Freiberufler
Responsiv: Ja
Features: Integration eines Newsletter-Abos (wenn gewünscht), Countdown-Timer
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Arcade: Professionelle Firmenvorlage

Arcade WP theme

Besonders geeignet für: Firmen und Freiberufler
Responsiv: Ja
Features: Shortcodes, Vorlagen für Custom Pages
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Summer: Raus in die Natur

Summer WP theme

Besonders geeignet für: Blog
Responsiv: Ja
Features: SEO-optimiert, Slider vorbereitet
Lizenz: Kostenlos verwendbar, Kaufversion mit zusätzlichen Features erhältlich

Ex Astris: Child Theme von Stargazer

Ex astris WP theme

Besonders geeignet für: Blog
Responsiv: Ja
Features: Unterstützt alle Stargazer-Layouts, eigenen Header und Hintergrund
Lizenz: Kostenlos verwendbar

I-transform: Basiert auf Twenty Thirteen

i-transform WP theme

Besonders geeignet für: Magazine
Responsiv: Ja
Features: Eigener Header, eigenes Menü und Hintergrund
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Hexa: Minimalistischer Einspalter für persönliche Blogs

Hexa WP theme

Besonders geeignet für: Tumblog
Responsiv: Ja
Features: Social Integration, Post Formate, Sticky Posts
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Wollen Sie nochmal unsere Übersichten der letzten Monate besuchen, hier sind sie:

Und hier finden Sie unsere Übersicht der 100 besten WordPress-Themes aus dem Jahr 2013.

Die Autoren

Die Shock Family ist ein Team von Web-Enthusiasten, Designern und Entwicklern, die sich der Erstellung aller Arten von nützlichen Ressourcen rund um das Web widmet. Wer sich offenen Auges im Netz bewegt ist mit Sicherheit schon über eines oder mehrere Projekte der Shock Family gestolpert, als da wären themeshock, eine Sammlung hochwertiger WordPress-Themes und nützlicher Freebies, iconshock, eine der größten Icon-Sammlungen mit mehr als einer Million Piktogramme und WPthemegenerator, ein Online-Tool zur Erstellung von WordPress- und XTML-Themes.

(dpe)

Kategorien
Essentials Icons & Fonts

Total Recall #3: Die 95+ besten kostenlosen Icon-Sets

Nachdem wir dich in den ersten beiden Teilen schon mit über 250 Design-Ressourcen aus den Bereichen HTML/CSS/PSD Vorlagen für Websites und GUI-Kits für die professionelle Benutzeroberfläche versorgten, geben wir dir heute eine weitere Riesenliste an die Hand. Dieses Mal beschäftigen wir uns mit den besten Icon-Sets des Jahres 2013. Knapp 100 dieser nützlichen Sammlungen wollen von dir erforscht werden.

Kategorien
Best-of HTML/CSS/PSD-Ressourcen Essentials Freebies, Tools und Templates

Total Recall #2: Die 100+ besten kostenlosen GUI-Sets

Im ersten Teil unserer kleinen Serie „Total Recall“  zeigten wir dir die besten kostenlosen Website-Templates in HTML/CSS und PSD, die das Jahr 2013 hervorgebracht hat. Für diejenigen unter euch, die lieber Stein für Stein selber mauern, aber dennoch einer gewissen vorgefertigten Modularität nicht abgeneigt sind, haben wir heute eine weitere große Kollektion.

Kategorien
(Kostenlose) Services Essentials

DesignerCandies: Brandneuer Dienst liefert kostenlose Design-Ressourcen gemeinfrei

DesignerCandies ist ein gut fünf Wochen altes Projekt des Designers Adam McIntyre. Auf DesignerCandies stellt McIntyre bislang 25 Freebies bereit, die sich gleichermaßen für das Web-, wie auch das Print-Design eignen. Die Sammlung wächst um rund 5 Freebies pro Woche. DesignerCandies bietet zur Zeit im Schwerpunkt freigestellte 3D-Renders an, aber auch Texturen und Pinsel finden sich. Besonders interessant: Alle Ressourcen stehen als Public Domain komplett gemeinfrei zur Verfügung.

designercandies-lp

Adam McIntyre gibt sich bescheiden. Er habe ein gutes Auskommen mit seinen übrigen Projekten, schreibt er. Insofern könne er es sich leisten, DesignerCandies als Spaß-Projekt für noppes zu betreiben, Geld müsse er daraus nicht generieren. Den gemeinen Designer wird’s freuen, denn schlussendlich geht McIntyre sogar so weit, seine Werke auf DesignerCandies als Public Domain, also bar jeglicher Urheberrechte verfügbar zu machen. Die Verwendung ist somit in keiner Weise eingeschränkt.

free-png-flower-renders

Weder müssen Sie bei Verwendung etwas bezahlen, noch einen Backlink oder sonstigen Quellennachweis anbringen. Sie dürfen die Dateien verändern und sogar selbst zum Download bereit stellen. Natürlich ist von daher nicht einmal die kommerzielle Nutzung irgendwie beschränkt. DesignerCandies bietet damit Freebies, wie man sie sich wünscht, ohne Haken, Ösen, Fußangeln oder sonstige Risiken, wie sie gerade der in Deutschland tätige Designer schon fast als täglich Brot empfindet.

free-spitfire-render

McIntyre konzentriert sich aktuell stark auf die Bereitstellung von freigestellten 3D-Renderings, jüngstes Werk sind etwa verschiedene Pflanzen. Auch eher ungewöhnliche und wohl aus seinem eigenen Projekt-Kreis oder Hobby entstandene Ressourcen, wie Kampfjets oder Patronenhülsen finden sich im Portfolio. Das ist sicherlich nicht jedermanns Sache, obschon auch diese Elemente ausgesprochen exakt ausgearbeitet sind. Sein Qualitätsversprechen hält McIntyre in allen Bereichen.

free-cube-render

Neben 3D-Grafiken, die durchaus auch zivilere Elemente, etwa Herzen oder Ampelanlagen oder barocke Ornamente, enthalten, stehen auf DesignerCandies ebenso Texturen, Patterns und Pinsel für Photoshop bereit. Mit einer Visitenkartenvorlage für DJs kündigt McIntyre an, sich auch in diesem Bereich künftig mehr zu zeigen.

DesignerCandies ist aktuell noch mäßig bekannt. Mit insgesamt rund 7.500 Downloads steht McIntyre noch ziemlich weit hinten in seiner Nische. Sorgen wir gemeinsam dafür, dass der Download-Counter qualmt. Gefällt Ihnen ein Download besonders oder (umgekehrt) überhaupt nicht, dann lassen Sie es McIntyre in den Kommentaren zum jeweiligen Freebie wissen, wie er selbst in diesem Video fordert:

Links zum Beitrag

Kategorien
Themes WordPress

Minimalismus Rulz: 20 neue, kostenlose WordPress-Themes aus dem Januar 2014

In Fortschreibung unserer monatlichen Serie bringen wir Ihnen heute eine neue Ausgabe der neuesten, schönsten Themes des vergangenen Monats. Unseren Neuvorstellungen ist diesmal das immer populärer werdende minimalistische Design gemein. Immer mehr Seitenbetreiber entscheiden sich für schlanke Layouts. So erreicht man nicht nur eine sprübare Performancesteigerung, sondern fokussiert zudem die Inhalte stärker. Nicht zuletzt stellen minimalistische Themes, wie die, die wir gleich zeigen wollen, dass Ihre Site auch auf mobilen Clients ordentlich aussieht. Für uns war das diesen Monat insgesamt Grund genug, minimalistische Themes in den Fokus zu nehmen.

Im Grunde müsste bei unseren Neuvorstellungen für jedermann etwas dabei sein. Alle Themes sind kostenlos. Für einige gibt es kostenpflichtige Varianten zusätzlich. Wir haben das jeweils dazu geschrieben…

Music: Für Musikseiten mit hohem Widget-Bedarf

Music WP theme

Besonders geeignet für: Blog
Responsiv: Nein
Features: Sidebar wild zu widgetisieren
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Greensun: Naturnahe Optik sauber gestaltet

Greensun WP theme

Besonders geeignet für: Gewerbliche Seiten
Responsiv: Ja
Features: Social Media Integration, dynamisches Laden von Content
Lizenz: Kostenlos verwendbar, Kaufversion mit zusätzlichen Features erhältlich

Wallpress: Minimalistisch auf voller Breite

WallPress Wp theme

Besonders geeignet für: Magazine
Responsiv: Ja
Features: Menü in der Sidebar, externe Medien unterstützt
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Homeblog: Tine Wittler Gedächtnis-Theme

Homeblog WP theme

Besonders geeignet für: Blog
Responsiv: Ja
Features: SEO, Google Maps Shortcode
Lizenz: Kostenlos verwendbar, Kaufversion mit zusätzlichen Features erhältlich

Pieces: Minimalistisches Grid für Portfolios

Pieces WP theme

Besonders geeignet für: Portfolio
Responsiv: Ja
Features: Kommentarthreads, Grid-basierendes Layout
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Parallax Effect: Funktionsgeladenes Theme für Portfolios

Parallax effect WP theme

Besonders geeignet für: Portfolio
Responsiv: Nein
Features: benutzerdefiniertes Menü, Effek-Slider für den Hintergrund
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Bootpress: Minimalistisches Theme mit Bootstrap 3

BootPress WP theme

Besonders geeignet für: Gewerbliche Seiten
Responsiv: Ja
Features:  Post-Formate Support, 12 Layouts von Bootswatch
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Sassy-Starter: WordPress Starter-Theme auf Basis von Sass

Sassy starter WP theme

Besonders geeignet für: Blog
Responsiv: Ja
Features: komplett anpassbar, mit Sass Stylesheet
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Kwikload: Rasant schnell ladendes Theme

kwikload WP theme

Besonders geeignet für: Magazine
Responsiv: Ja
Features: volle Breite, durch Weglassen extrem beschleunigt
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Opus: Einfache Eleganz für den persönlichen Blog

Opus WP theme

Besonders geeignet für: Blog
Responsiv: Ja
Features: benutzerdefinierter Header, Post-Formate-Unterstützung
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Flato: Einfaches Blog-Theme im Flat Design

Flato WP theme

Besonders geeignet für: Blog
Responsiv: Ja
Features: 4 Footer Widgets
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Gimliii: Theme mit viel Weißraum für Magazine

Gimliii WP theme

Besonders geeignet für: Blog
Responsiv: Ja
Features: benutzerdefiniertes Menü
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Reviewgine: Theme für Review-orientierte Seiten

Reviewgine WP theme

Besonders geeignet für: Magazine
Responsive: Kostenlos verwendbar
Features: SEO, Bewertungssystem
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Times-Teel: Klassisches Theme für News-Seiten

Times-teel WP theme

Besonders geeignet für: Magazine
Responsiv: Ja
Features: auf Basis von Bootstrap, etlche Slider mitgeliefert
Lizenz: Kostenlos verwendbar, Kaufversion mit zusätzlichen Features erhältlich

Preus: Magazin-Theme mit Bootstrap 3.0

Preus WP theme

Besonders geeignet für: Portfolio
Responsiv: Ja
Features: Bootstrap 3.0, Retina-fähig
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Actipo: Einspalter für Blogger

Actipo WP theme

Besonders geeignet für: Blog
Responsiv: Ja
Features: Microblog-inspiriert
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Boldly Go Green: Grüner Zwilling von Boldly Go Blue

Boldly Go green

Besonders geeignet für: Gewerbliche Seiten
Responsiv: Ja
Features: Social Media Integration, CSS Transitions
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Euclid: Mehrzweck-Zweispalter

Euclid Wp theme

Besonders geeignet für: Magazine und andere Seiten
Responsiv: Nein
Features: Post-Formate-Support, Shortcodes en masse
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Kepler: Child Theme für Stargazer

kepler Wp theme

Besonders geeignet für: Blog
Responsiv: Ja
Features: Theme-Optionen via Backend konfigurierbar, Post-Formate-Support
Lizenz: Kostenlos verwendbar

BizSphere: Flat Theme für Gewerbetreibende

Bizsphere WP theme

Besonders geeignet für: Gewerbliche Seiten
Responsiv: Ja
Features: HTML5 / CSS3, verschiedene Skins vorbereitet
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Wollen Sie nochmal unsere Übersichten der letzten Monate besuchen, hier sind sie:

Die Autoren

Die Shock Family ist ein Team von Web-Enthusiasten, Designern und Entwicklern, die sich der Erstellung aller Arten von nützlichen Ressourcen rund um das Web widmet. Wer sich offenen Auges im Netz bewegt ist mit Sicherheit schon über eines oder mehrere Projekte der Shock Family gestolpert, als da wären themeshock, eine Sammlung hochwertiger WordPress-Themes und nützlicher Freebies, iconshock, eine der größten Icon-Sammlungen mit mehr als einer Million Piktogramme und WPthemegenerator, ein Online-Tool zur Erstellung von WordPress- und XTML-Themes.

(dpe)

Kategorien
Essentials Freebies, Tools und Templates Webdesign

The Pattern Library: Nahtlose Gratis-Hintergrundbilder für Ihre Designs

The Pattern Library ist ein recht neues Projekt der Designer Tim Holman aus New York und Claudio Guglieri aus San Francisco. Die beiden leben zwar auf entgegengesetzten Seiten des Kontinents, jedoch konnte sie das nicht davon abhalten, das gemeinsame Projekt "The Pattern Library" zu realisieren. Ich sag’s ja immer: Gravity sucks, wird aber immer unbedeutender. Das Konzept des Dienstes entspricht dem Inhalt. Die Sammlung nahtloser Hintergrundmuster als ungewöhnlich zu bezeichnen wird beiden Aspekten gerecht…

thepatternlibrary-homepage

The Pattern Library: Interessante, teils wilde Muster, alle kostenlos und nicht profan

Bei meinem ersten Besuch der The Pattern Library (TPL) kam es mir vor, als würde ich in ein exotisches Land einreisen, um nicht direkt von einem anderen Planeten zu sprechen. TPL verhält sich zwar voll responsiv und liegt insofern im Trend, hält sich aber ansonsten an keines der etablierten Design-Prinzipien. TPL ist einfach eine wilde Ansammlung unterschiedlichster Muster – und offenbar stolz darauf.

Aktuell warten 43 Pattern darauf, von Ihnen verwendet zu werden. Dabei sind alle Muster stark unterschiedlich, keines ähnelt einem anderen. Die Designs sind mindestens als interessant zu bezeichnen, auch einige echte Juwelen finden sich. Um eines der Muster auszuwählen, klicken Sie eine der Vorschauen auf der Homepage an. Dann sieht Ihr Browserfenster zum Beispiel so aus:

thepatternlibrary-expl01

In dieser Ansicht findet sich rechts oben im Browserfenster eine vertikale Toolbar, die bei der Navigation behilflich sein soll:

thepatternlibrary-navigate

Mit dem nach oben zeigenden Pfeil gelangen Sie zum vorhergehenden Pattern, der nach unten gerichtete navigiert ein Pattern weiter. Der Kreispfeil öffnet ein Muster nach dem Zufallsprinzip und ein Klick auf das – nennen wir es – Tastenfeld führt zurück zur Startseite. Der Link zum Download findet sich linksseitig oben unter der Bezeichnung des jeweiligen Patterns. Das war’s. Keine Suche, keine Kategorien, keine weitere systematische Verfügbarmachung des Fundus. Solange die Zahl der Muster überschaubar bleibt, reicht diese Informationsarchitektur erstmal aus. Wir werden sehen, was passiert, wenn die Zahl der Patterns die Hundertermarke knackt…

Alle Designs liegen entweder als JPG oder PNG vor. Dabei kann man den Erstellern keinen Vorwurf machen. Richtigerweise wählten sie für fotorealistische Muster das Format JPG und für flache, einfache Formen PNG. Empfehlenswert ist es, die JPGs nochmal durch einen Optimierer zu schicken. Ich konnte unter Einsatz von JPEGmini zwischen 20 und 30 Prozent weitere Größenreduzierung erreichen, was mir bei den PNGs nicht gelang. Diese waren stets gut optimiert.

thepatternlibrary-expl02

Alle Pattern stammen von verschiedenen Designern und sind kostenlos nutzbar für private und kommerzielle Projekte gleichermaßen. Eine bestimmte, nachlesbare Lizenz ist nicht genannt. Wenn Sie Ihre eigenen Muster der Sammlung hinzufügen wollen, freuen sich Holman und Guglieri über eine Mail mit Dateianhang, sowie Nennung Ihrer Netzadresse und Ihres Twitter-Accounts. Ist das Design interessant genug, stehen die Chancen für eine Aufnahme in die Sammlung einigermaßen gut..

The Pattern Library ist auf jeden Fall die nächste Ergänzung Ihres Werkzeugkastens. Folgen Sie Tim und Claudio auf Twitter um über Ergänzungen der Library auf dem Laufenden zu bleiben…

Links zum Beitrag

Kategorien
Design HTML/CSS

HTML, CSS, PSD und mehr: 22 kostenlose Design-Ressourcen aus dem Dezember 2013

Design-Ressourcen werden aus verschiedenen Gründen stets gern genommen. Einige von uns verwenden sie als Bausteine für ihr nächsten Projekt. Andere nutzen sie lediglich, um sich eigenen Kreationen inspirieren zu lassen. Aber uns allen gemeinsam ist, dass wir diese Ressourcen sammeln. Der alte Jäger und Sammler in uns lässt sich halt nicht überlisten. In vollem Bewusstsein dieses Umstandes haben wir uns wieder durch die Tiefen des Netzes bewegt und sind mit der folgenden Liste voller HTML-, CSS- und PSD-Templates wieder aufgetaucht. Nehmen Sie sie mit zur Feuerstelle und hören das begeisterte Uga, Uga.

Eins noch vorab: Alle der folgenden Elemente können frei genutzt werden. Manchmal ist allerdings im Vorfeld des Download eine kostenlose Registrierung erforderlich…

Sektion #1: HTML-Vorlagen

Every Web Service: HTML-Template im Web-Service-Look

Every web service template

Erstellt von: Matt Boldt
Features: Minimalistisches Design, eher was für Unternehmen

Wijayakusuma: Landing-Page mit großem Countdown-Zähler

Wijayakusuma landing page

Erstellt von: Bagus Fikri
Features: Extrem prominenter Countdown

Hawthorne: Minimalistisch, mit schöner Typografie

Hawthorne HTML template

Erstellt von: Type and grids
Features: was für Minimalisten und Freunde durchdachter Typografie

Flat UI Components: Interaktive UI in HTML5 und CSS3

Flat HTML UI

Erstellt von: Javier Latorre López-Villalta
Features: Moderne HTML/CSS-Vorlage im aktuellen Designtrend

Sektion #2: PSD-Vorlagen und Elemente

The Depending Theme: Dunkles Grid-Template für Agenturen

The depending theme PSD

Erstellt von: Gennadiy Ukhanov
Features: grid-basiert

Swiss: Modernes Tumblr-Template

Swiss PSD template

Erstellt von: Niall MacFarlane
Features: gut strukturiert und minimalistisch

Delize: Newsletter-PSD-Template mit huter Layer-Organisation

Delize PSD template

Erstellt von: Michael Reimer
Features: sehr gut organisierte PSD-Datei

Startup: Flat Design mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten

Startup PSD template

Erstellt von: eWebDesign
Features: sehr vielseitig verwendbar und im aktuellen Flat-Trend

GerduKreatip: für das Agentur-Portfolio

GerduKreatip PSD template

Erstellt von: Andreansyah Setiawan
Features: mehrere Seiten im Template

Smart App: Minimalistische Landing-Page für App-Entwickler und andere

Smart App PSD template

Erstellt von: PsdBooster
Features: Minimalistisches, sehr modernes und ansprechendes Design

Church Website Template: Texturen, aufwändige Typografie, dennoch nicht überladen

Church Website PSD tempate

Erstellt von: FREEPSDFILES.NET
Features: PSD-Datei wohl-organisiert

Bloom: Flat Template für E-Commerce’ler

Bloom e-commerce PSD template

Erstellt von: Enes Danış
Features: durch das Flat Design entsteht ein starker Fokus auf die Produkte

Sektion #3: Elemente für grafische Benutzeroberflächen

Flat UI Final: Standard-Flat-Kit für Designer

Flat UI final

Erstellt von: Samsu
Features: Flat Widgets für mobile Apps

Instagram UI: Instagram Interface aus Vektoren

Instagram UI

Erstellt von: MarinaD
Features: Hübsches Instagram-Interface für Mockups

UI Kit: Flat Widgets-Kit für Web Apps

UI kit

Erstellt von: Simeon K.
Features: Flat Elemente für soziale Anwendungen im Web, sowie Dashboards

Dark Transparent UI Kit: Transparente Widgets für Soziale Apps

Dark transparent UI kit

Erstellt von: Lovi Joshi
Features: Dunkel, modern, mit verschiedenen Nutzerprofil-Elementen

iOS 7 Wireframe Kit: Nützlich für iOS-Entwickler

iOS7 wireframe kit

Erstellt von: Jay Visavadia
Features: 2 Themes enthalten

UI Set: Elemente für mobile Social Apps

UI Set

Erstellt von: Muharrem Şenyıl
Features: iOS7 lässt grüßen

Bootstrapee Dark UI: Dunkle Elemente für Web Apps

Bootstrapee Dark UI

Erstellt von: Bootstrapee
Features: 5 Menüs, 3 Drop-Down-Menus und viele weitere Elemente

Flat Design User Interface Elements: Frei skalierbare Elemente für jede Art von Projekt

Flat design user interface elements

Erstellt von: Marie Dehayes
Features: (Fast) alle Elemente, die man braucht für mobile Apps

Lucid UI Kit: Modern, klar, mit weichen Texturen und Verläufen

Lucid UI kit

Erstellt von: Lucid Site Designs
Features: Ausgewogene Farbwahl, sehr ansehnlich

Massive UI Kit: Auffälliges iOS7-Interface

Massive UI kit

Erstellt von: Max Silenkov
Features: schon im Stile von iOS7, aber dennoch recht auffällig gehalten

Weitere Teile unserer monatlichen Serie mit Design-Ressourcen

Haben Sie erst heute herausgefunden, dass wir die besten Design-Ressourcen regelmäßig zusammenschnüren und als Paket bereit stellen? Wollen Sie sehen, was wir in den vergangenen Monaten ausgegraben haben? Dann schauen Sie mal hier:

Die Autoren

Die Shock Family ist ein Team von Web-Enthusiasten, Designern und Entwicklern, die sich der Erstellung aller Arten von nützlichen Ressourcen rund um das Web widmet. Wer sich offenen Auges im Netz bewegt ist mit Sicherheit schon über eines oder mehrere Projekte der Shock Family gestolpert, als da wären themeshock, eine Sammlung hochwertiger WordPress-Themes und nützlicher Freebies, iconshock, eine der größten Icon-Sammlungen mit mehr als einer Million Piktogramme und WPthemegenerator, ein Online-Tool zur Erstellung von WordPress- und XHTML-Themes.

(dpe)

Kategorien
Themes WordPress

20 kostenlose WordPress-Themes für den Neustart 2014

Das war es wieder mit Weihnachten und Neujahr. Sollte ein Relaunch Ihrer WordPress-Site Teil Ihrer guten Vorsätze für das Jahr 2014 sein, dann ist der folgende Beitrag genau richtig. Alle der vorgestellten Themes sind im Zeitraum zwischen Dezember 2013 und Mitte Januar 2014 entstanden. Es handelt sich also um durchaus sehr frische Ware. 17 unserer 20 Newcomer sind voll responsiv, ein Trend, der sich seitdem wir monatlich WordPress-Themes vorstellen, kontinuierlich verstetigt hat. Ebenfalls im Aufwärtstrend befinden sich Themes, die auf Bootstrap basieren, Retina-vorbereitet sind oder mit den Google Fonts direkt arbeiten. Im Grunde müsste bei unseren Neuvorstellungen für jedermann etwas dabei sein. Alle Themes sind kostenlos. Für einige gibt es kostenpflichtige Varianten zusätzlich. Wir haben das jeweils dazu geschrieben…

Flat: Flat Design Theme für Blogs

Flat theme

Genre: Blog
Responsiv: Ja
Features: Off-Canvas Sidebar, Bootstrap 3.0
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Dapple: Einfaches Business-Theme

Dapple theme

Genre: Unternehmen
Responsiv: Ja
Features: Slider, SEO
Lizenz: Kostenlos verwendbar, Kaufversion mit zusätzlichen Features erhältlich

Lycanthropy: Flat Theme für Magazine

Lycanthropy theme

Genre: Magazin
Responsiv: Nein
Features: Zweispaltig mit Unterstützung für Beitragsbilder
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Polaris: Einfach, aber funktionsreich

Polaris theme

Genre: Unternehmen
Responsiv: Ja
Features: 15 Widget-Bereiche, Karteireiter-Navigation
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Exility-light: Leicht ist hier Programm

Exility light theme

Genre: Blog
Responsiv:  Nein
Features: Slider, Thumbnails
Lizenz: Kostenlos verwendbar

GreatDesign: Klares Theme für persönliche Seiten

GreatDesign theme

Genre: Blog
Responsiv: Ja
Features: Shortcodes, SEO
Lizenz: Kostenlos verwendbar, Kaufversion mit zusätzlichen Features erhältlich

Emptilium: HTML5-Magazin-Theme, sieht auf jedem Gerät gut aus

Emptilium theme

Genre: Magazin
Responsiv: Ja
Features: Featured Article-Slider, Google Fonts
Lizenz: Kostenlos verwendbar, Kaufversion mit zusätzlichen Features erhältlich

Tempera: Elegant und mit einem soliden Framework

Tempera theme

Genre: Unternehmen
Responsiv: Ja
Features: 8 verschiedene Layouts, Post-Formate-Support
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Stargazer: Ausgereiftes, komplettes und stabiles WordPress-Theme

Stargazer theme

Genre: Vielseitig einsetzbar
Responsiv: Ja
Features: SEO, Post-Formate-Support
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Boldly Go Blue: Child Theme von Stargazer

Boldly Go Blue theme

Genre: Unternehmen
Responsiv: Ja
Features: Widget-ready, konfigurierbare Hintergründe
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Tblog: Fliessendes Theme für Personal Blogger

Tblog theme

Genre: Blog
Responsiv: Ja
Features: SEO, Retina-ready
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Onesie: Einseiter für Portfolios

Onesie theme

Genre: Portfolio
Responsiv: Ja
Features: Onepager, konfigurierbare Hintergründe
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Gadgetry: Prima Theme für kleinere (Technik-)Magazine

Gadgetry theme

Genre: Magazin
Responsiv: Ja
Features: Einklick-Autoinstaller, SEO-vorbereitet
Lizenz: Kostenlos verwendbar, Kaufversion mit zusätzlichen Features erhältlich

Lefty: Hochwertiges Mehrzweck-Theme mit leichtem Linkshang

Lefty theme

Genre: Vielfältig einsetzbar
Responsiv: Ja
Features: W3C-konform, Google Fonts
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Popmovie: Perfekt für Kinoblogger

PopMovie theme

Genre: Magazin
Responsiv: Ja
Features: Social Media-Integration, Shortcodes verwendbar
Lizenz: Kostenlos verwendbar, Kaufversion mit zusätzlichen Features erhältlich

Yume: Modernes WordPress-Theme für den Alltagsblog

Yume theme

Genre: Blog
Responsiv: Ja
Features: Widget-ready, konfigurierbare Menüs
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Sugar & Spice: Was für Mädchen

Sugar & Spice theme

Genre: Mehrzweck
Responsiv: Ja
Features: Eigene Menüs und Hintergründe, zur Übersetzung vorbereitet
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Flatty: HTML5 und Retina-ready

Flatty theme

Genre: Unternehmen
Responsiv: Ja
Features: Retina-ready, Bootstrap 3.0
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Elisium: Responsives Business-Theme

Elisium theme

Genre: Unternehmen
Responsiv: Ja
Features: Support verfügbar, SEO-vorbereitet
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Avante: Magazin-Theme mit interessanten Foto-Effekten

Avante theme

Genre: Magazin
Responsiv: Nein
Features: Theme-Konfiguration per Backend, FancyBox Lightbox
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Wollen Sie nochmal unsere Übersichten der letzten Monate besuchen, hier sind sie:

Die Autoren

Die Shock Family ist ein Team von Web-Enthusiasten, Designern und Entwicklern, die sich der Erstellung aller Arten von nützlichen Ressourcen rund um das Web widmet. Wer sich offenen Auges im Netz bewegt ist mit Sicherheit schon über eines oder mehrere Projekte der Shock Family gestolpert, als da wären themeshock, eine Sammlung hochwertiger WordPress-Themes und nützlicher Freebies, iconshock, eine der größten Icon-Sammlungen mit mehr als einer Million Piktogramme und WPthemegenerator, ein Online-Tool zur Erstellung von WordPress- und XTML-Themes.

(dpe)

Kategorien
Apps Essentials Icons & Fonts

Brandneue App für Mac OS: 2.800 kostenlose Icons für Designer

Ivan Boyko kennen viele Designer sicherlich als den kreativen Kopf hinter icons8. Auf der gleichnamigen Website können 2.800 Icons, davon 1.600 in der Designsprache des Windows 8 und 1.200 im Stile von iOS 7 kostenfrei heruntergeladen werden. Seit ein paar Stunden können Designer, die mit einem Mac arbeiten, noch einfacher auf den Gesamtbestand zugreifen. Denn Boyko veröffentlichte das komplette Set als Gratis-App im Mac App Store.

icons8-websearch

icons8: 2.800 zeitgemäße Icons im PNG-Format

Auf der Website icons8 stehen über 2.800 Icons im PNG-Format zum freien Download bereit. Dabei können entweder komplette Sets oder einzelne Icons heruntergelasen werden. Die 2.800 Symbole teilen sich in zwei Sets, eines im Designstil von Windows 8, eines im Stil von iOS 7. Um die kompletten Sets in einem Rutsch zu erhalten, ist die Angabe einer E-Mail-Adresse erforderlich, an die der Downloadlink gesendet werden kann. Boyko verspricht überdies, die E-Mail-Adressen ansonsten nur dazu zu verwenden, gelegentlich kostenfreie Vektor-Icons zu versenden.

Einzelne Icons sind ohne Angabe der E-Mail erhältlich. Hierzu verwendet man die Suchfunktion der Seite, bei der man noch unterscheiden kann, ob der einzugebende Freitext über beide Sets oder nur entweder in den Windows- oder den iOS-Icons gesucht werden soll. Auf der Suchergebnisseite können Sie dann noch die Anzeigegröße der Symbolvorschau wählen, maximal 64 Pixel lassen sich hier einstellen. Die Anzeigegröße definiert aber nicht die tatsächliche Größe der Downloaddatei.

Nachdem Sie ein Icon aus den Suchergebnissen gewählt haben, gelangen Sie auf die Detailseite, von wo aus Sie den PNG-Download kostenfrei und ohne weitere Umschweife anstoßen können. Der Download kommt im Zip-Format auf die heimische Platte und enthält das gewählte Icon in den Auflösungen 25, 32, 50, 75, 100, 128, 256 und 512 Pixeln (jeweils zum Quadrat).

Grundsätzlich steht jedes Symbol auch als AI, EPS und SVG zur Verfügung. Diese Formate sind jedoch nicht kostenfrei, sondern erfordern den Erwerb einer von mehreren möglichen Lizenzen, deren Preise von 20 Dollar für ein einzelnes Symbol bis hin zu rund 200 Dollar für eines der beiden kompletten Sets reichen. Für rund 250 Dollar pro Set erhält man nicht nur die Vektordateien dazu, sondern zusätzlich alle im Verlaufe des folgenden Jahres erscheinenden Icons ebenfalls. Laut Boyko wird es sich dabei um rund 1.000 weitere Symbole handeln.

Wir halten fest: Kostenfrei gibt es lediglich die PNG-Dateien in unterschiedlichen Größen bis 512 x 512 Pixel. Diese dürfen sowohl in privaten, als auch in kommerziellen Projekten Verwendung finden, sofern die Lizenzbestimmungen eingehalten werden. Für Webprojekte muss eine Verlinkung zur Hersteller-Website erfolgen. Es reicht, einen Link im Footer zu platzieren, der etwa “Icons erstellt von icons8” betitelt ist.

icons8 als Mac OS App

Ganz frisch über den App Store erhältlich ist das gesamte Angebot seit dem heutigen Tage als native App für Mac OS X ab Version 10.8. Einmal gestartet, nistet sich die App als Symbol in der Statusleiste am oberen Bildschirmrand ein. Ein Klick darauf öffnet ein kleines Fenster, in welchem sich zuoberst ein Suchfeld befindet. Die Organisation der Icons erfolgt intern via Tags, so dass es für eine erfolgreiche Suche nicht darauf ankommt, den Namen des Icons so gut wie möglich zu erahnen, sondern darauf, wie aufwändig die Symbole getaggt sind. In dieser Hinsicht hat sich Boyko nichts vorzuwerfen. Alle Bildzeichen sind sinnvoll verschlagwortet und so im Kontext gut zu finden.

icons8-appsearch

Wie auf der Website lässt sich in der App auswählen, ob man Set-übergreifend suchen oder nur Piktogramme aus einem der beiden Sätze angezeigt bekommen will. Die Anzeige des Suchergebnisses erfolgt maximal in 50 x 50 Pixel. Die Auswahl der Pixelgröße über das entsprechende Selektionsfeld bestimmt die Größe des eigentlich zu übernehmenden Piktogramms.

Die Übernahme eines Icons zur Weiterverarbeitung ist sehr einfach. Entweder Sie ziehen das gewünschte Symbol mit der Maus in die entsprechende Anwendung, etwa Photoshop oder Sie rechtsklicken das Symbol und wählen Copy. Das ist die ganze Kunst. Wollen Sie die App stets präsent haben, können Sie sie über die Preferences in den Autostart hieven.

Das folgende Video erklärt die Vorgehensweise noch einmal in Wort und Bild:

Alle Symbole liegen übrigens auf Ihrer lokalen Festplatte im Nutzerverzeichnis unter dem etwas schwer zu merkenden Pfad /Library/Containers/com.visualpharm.Icons8AppWithContent/Data/Documents/Icons/. Gut zu wissen jedenfalls, dass Sie für die Funktionalität des Tools nicht auf eine Onlineverbindung angewiesen sind.

Für die Nutzung der Icons via App gelten die identischen Lizenzbestimmungen wie bei der Nutzung via Web. Anders als bei der Webnutzung gibt es über die App nicht die Möglichkeit, Vektorformate zu kaufen oder ganze Sets zu laden.

Im Ergebnis stellt die App eine sehr ordentliche Arbeitserleichterung für Designer dar, die ohnehin mit einem aktuellen Mac arbeiten. Selbst, wenn man schlussendlich ein Vektorformat benötigt, ist das Prototyping mit der Drag & Drop-Funktionalität der icons8-App beschleunigt. Nachdem das Featureset komplett kostenlos ist, spricht nicht viel dagegen, der App eine Chance zu geben. Das haben übrigens in der kurzen Zeit seit ihrer Veröffentlichung schon dermaßen viele Developer getan, dass die App in diversen internationalen Charts auf dem Weg nach ganz oben ist…

Links zum Beitrag

Kategorien
E-Business E-Commerce Essentials Icons & Fonts

E-Commerce-Freebie bei Dr. Web: 50+ Icons internationaler Zahlungssysteme

Das Jahr ist fast zu Ende. Weihnachten ist vorbei. Möglicherweise können Sie noch ein bisschen entspannen, sind aber sicherlich schon wieder gedanklich in den Vorbereitungen für das Jahr 2014. Für unsere werten Seitenbetreiberinnen und -betreiber, die gerade jetzt ihre Online-Shops fit für den Jahresbeginn machen, haben wir in neuerlicher Kooperation mit den Spaniern von Freepik ein Icon-Paket zum Thema "Internationale Zahlungssysteme" zusammengestellt. 50+ Icons im modernen Flat Design warten darauf, Ihren Online-Shop zu modernisieren. Wie immer, sind alle Piktogramme kostenfrei verwendbar, sowohl für private, wie vor allem auch für kommerzielle Zwecke. Bekommen können Sie das Set aber nur hier bei uns und drüben bei unserer großen Schwester Noupe…

credit-cards-teaser

Credit Card Flat Icons: 50+ Symbole als PNG, AI, EPS und SVG

Sie kennen Freepik noch nicht? Unter den Links zum Beitrag finden Sie alle Dr. Web-Artikel zu den verschiedenen Projekten der Spanier zum Nachlesen. Über den Verlauf des Jahres 2013 konnten wir Ihnen immer wieder das ein oder andere Freebie der Spanier kredenzen.

Freepik, the Search Engine for Design Resources

Freepik, fantastische Suchmaschine für Design-Ressourcen

Heute erhalten Sie die Möglichkeit, ein Set mit über 50 Flat Icons herunterzuladen, die sich sämtlich mit diversen Zahlungssystemen befassen. Von Visa über American Express bis hin zu Maestro ist vieles vertreten, was Rang und Namen hat.

Die Piktogramme liegen dabei in verschiedenen Formaten vor, die Ihnen die Verwendung, aber auch die Anpassung sehr einfach machen. Für Freunde und Verwender der Adobe-Lösungen dürfte die beste Nachricht die sein, dass die Credit Card Flat Icons, so Freepiks Bezeichnung, als Adobe Illustrator-Format geliefert werden und bis auf die Ebene des einzelnen Vektors bearbeitbar sind. Personen, die andere Vektor-Editoren bevorzugen, greifen einfach zu EPS oder SVG, beide Formate finden sich im Download-Paket. Wer möchte, nutzt die ebenfalls mitgelieferte PNG-Datei als Sprite und spricht die einzelnen Icons per CSS an.

Die mitgeliferten Dateiformate sorgen nicht für Beschränkungen, die Lizenz ebensowenig. Sie können die Symbole frei für private und kommerzielle Zwecke ohne Einschränkungen verwenden. Sie dürfen das Set jedoch nicht auf anderen Websites zum Download anbieten und/oder so tun, als seien Sie der Urheber. Diese Regeln des Fairplay schränken indes nicht wirklich ein.

credit-cards-overview

Insofern: Viel Spaß mit den mehr als 50 Icons aus dem Credit Card Flat Icons Paket…

Und hier geht es zum Download…

Das ZIP-Archiv wiegt knappe 2,5 Megabyte und sollte selbst auf verhältnismäßig behäbigen Internetanbindungen nicht zu lange auf sich warten lassen.

Download: 50+ Credit Card Flat Icons

Links zum Beitrag

  • Die Macher des Bundle und ihre Designressourcen-Suchmaschine | Freepik
  • Exklusiv für Dr.Web-Leser: Freepiks Web Mega Bundle mit 500 Icons kostenlos | Dr. Web Magazin
  • Ein weiteres Produkt aus dem Hause Freepik | CSS Matic
  • Freepik: Suchmaschine für kostenlose Design-Ressourcen | Dr. Web Magazin
  • CSS Matic – “What You See Is What You Get” für die CSS-Entwicklung | Dr. Web Magazin
  • Exklusiv für Dr. Web-Leser: 200 kostenlose Icons im Flat Look von Freepik | Dr. Web Magazin
  • Flaticon.com: Über 11.000 kostenlose Icons direkt in Photoshop nutzen | Dr. Web Magazin
Kategorien
Fotografie Inspiration

Nahrhaft: 50 professionelle, kostenlose Lebensmittelfotos, die auch kommerziell genutzt werden dürfen

Professionelle Fotografien aus dem Lebensmittel-Sektor sind nicht einfach zu beschaffen. Vor allem dann nicht, wenn man bestimmte Budget-Beschränkungen aka kein Geld hat. Bevor Sie das kleine Startup nun draufsetzen und sich rückwärts aus der Tür schleichen, greifen Sie doch auf einige der Bilder aus dem folgenden Beitrag zurück. Die sind sämtlich frei für die kommerzielle Nutzung und kosten keinen Cent.

Interessanterweise findet man gerade bei Flickr eine ganze Reihe guter und sehr guter Lebensmittelfotos. Die in unserer Liste enthaltenen Bilder aus Flickr sind alle unter der Lizenz CC-BY-SA erhältlich, was bedeutet, dass im Print die Angabe des Urhebers und im Web ein Link reicht, um die Bilder nutzen zu dürfen.

Viele der nun folgenden Fotos befassen sich direkt mit einzelnen Nahrungsmitteln, während einige andere weitere Aspekte, etwa den Einkauf oder das Essen an sich in die Szenerie einbeziehen. Manche sind gar als Texturen zu verwenden, während andere einfach schicke Stock-Fotos sind. Unter den 50 folgenden Bildern sollte auf jeden Fall etwas zu finden sein, wenn Sie sich auf der Suche nach Lebensmittelfotos befinden.

Übrigens betreibt unser Chefredakteur bereits seit nunmehr mehr als fünf Jahren ebenfalls eine kostenlose Anlaufstelle für Lebensmittelfotos. Anders als die Bilder in der folgenden Liste, sind die Bilder auf Lebensmittelfotos.com nicht durchweg professionell, aber durchaus in großer Zahl. Nahezu alle Bilder dort sind gemeinfrei, also zu jedem legalen Zweck kostenlos verwendbar. Eine Handvoll Bilder steht unter CC-BY-SA und ist entsprechend gekennzeichnet. Schauen Sie mal vorbei!

Polish-Food-BreadLoafs von Tom Karas (PolishFoodInfo.com)

PolishFoodInfo Berries Food Market von Tom Karas (PolishFoodInfo.com)

Food Mob! mac and cheese von Martin

Food Mob! shish kebab von Martin

Food Court at Siam Paragon von Fabio Achilli (travelourplanet.com)

Chinese Food von Steven Depolo

New Foods von Liz West

Beautiful Beets von Liz West

Perfect Peppers von Liz West

Sugar Cookies von Steven Depolo

My Favorite Food von Leigh Wolf

Fimo Model Food von Martin Pettitt

Soft ‚Baby‘ Food von Sherman Geronimo-Tan

Food Textures 4 von Ben Hosking

Food Textures 2 von Ben Hosking

Fast Food von SteFou!

Fish Stew von Katherine Lim

Tomato and Avocado Pasta von Jennifer (SweetOnVeg)

I Love Blueberries! von Jennifer (SweetOnVeg)

Raspberry Crush von Jennifer (SweetOnVeg)

Roman Food von Ann Wuyts (VintageDept)

Waterleaf Food and Wine Festival von COD Newsroom

Whole Foods Market von David Shankbone

Chinese Food Culture von See-Ming Lee

Food cooked von me :) von pallavi-damera

Food von luigig

Food Japan von Gonmi

Food Paella von Gonmi

Food Glorious Food von Glass&Tubes

Food Truck von Sonny Abesamis

Food Wall von Arndw

Food for Thought von James

Food HOREGA von Helgabj

Vietnamese Food von Rex Roof

Seolnal Food von Adam Nicholson

Lucky Charms von Steve Winton

Macrobiotic Food von THOR (geishaboy)

Macrobiotic Food – nuts von THOR (geishaboy)

Funghi-n-Food von Theo (Lenny Montana)

Macrobiotic Food – jello von THOR (geishaboy)

Spicy Food von Raissa Ruschel

Korean Food von Geoff Peters

Coffee and Sandwich von Geoff Peters

Food Market von Eric Wittman

My Favourite Food von Leo Hidalgo

Food in Portobello Road von Michela Simoncini

Roc’s Vegan Cupcakes von Steven Depolo

Totoyume’s Food „Pizza“ von t-mizo

Fast Food place von Jon Bunting

Midnight Kitchen Food Shots von Roland Tanglao

(Der Beitrag wurde im englischen Original geschrieben von Tara Hornor und erschien zuerst in unserem Schwestermagazin Noupe Design Magazine.)

Kategorien
Themes WordPress

Geschenkt: 18 kostenlose WordPress-Themes aus dem November 2013

Weihnachten nähert sich mit großen Schritten, aber Ihr Blog ist immer noch sommerlich gekleidet? Sagen Sie nicht, wir hätten in den letzten Monaten nicht häufig genug darauf hingewiesen. Die folgenden frischen Themes aus dem November 2013 kommen gerade noch rechtzeitig, um den eigenen Blog damit winterfest zu machen. Wir haben in unserer Zusammenstellung gezielt auf zu festliche Varianten verzichtet, damit Sie nicht nach Neujahr direkt wieder ran müssen ;-)

Ein wichtiger Hinweis vorab: Alle vorgestellten Themes sind kostenlos verwendbar. Einige haben zusätzlich kommerzielle Varianten, was aber vermerkt ist…

Hueman: Kraftvolles Theme für Magazin-Websites

Hueman theme

Genre: Magazin
Responsiv: Ja
Features: vielfältige Layout-Optionen
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Aldehyde: Minimalistisches, responsives Theme mit Parallax Header

aldehyde theme

Genre: Portfolio
Responsiv: Ja
Features: 4 Seitenlayouts, Parallax Slider
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Morphic: Einfach zweispaltig

morphic theme

Genre: Blog
Responsiv: Ja
Features: Widget-fähig, basiert auf Bootstrap
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Crisp Persona: Responsives Theme für persönliche Blogs

Crisp persona theme

Genre: Blog
Responsiv: Ja
Features: Social Media integriert
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Asteria Lite: Vielfältig einsetzbares, responsives Theme

Asteria Lite theme

Genre: Mehrzweck-Theme
Responsiv: Ja
Features: Dropdown-Menü mit mehreren Ebenen, anpassbare Seitenvorlagen
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Stargazer erweitert WordPress integrierte Theme-Optionen

Stargazer theme

Genre: Blog/Magazin
Responsiv: Ja
Features: verschiedene Plugins vorintegriert, SEO
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Divine: Einfaches Schwarz-weiss-Theme für persönliche Blogs

Divine theme

Genre: Blog/ Magazin
Responsiv: Ja
Features: Kommentar-Threadansicht, SEO
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Fruitful: Klar strukturiertes Theme im minimalistischen Look

Fruitful

Genre: Unternehmen
Responsiv: Ja
Features: Theme-Optionen über Backend, Slider auf der Homepage
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Flounder: Flat Theme für persönliche Blogs

Flounder theme

Genre: Blog
Responsiv: Ja
Features: Kommentar-Threadansicht, der Name ist Programm bei der Theme-Flunder
Lizenz: Kostenlos verwendbar

BillyDroid: Theme im Android-Stil

BillyDroid theme

Genre: Mehrzweck-Template
Responsiv: Ja
Features: stark anpassbar, WooCommerce-kompatibel
Lizenz: Kostenlos verwendbar, Kaufversion mit zusätzlichen Features erhältlich

Brew: Starter-Theme auf Basis von Bones und Bootstrap 3

Brew theme

Genre: Unternehmen
Responsiv: Ja
Features: Widgets in Footer und Sidebar, basiert auf Bootstrap 3
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Gorchizza: Gute Lösung für Fotografie-Sites

Gorchizza theme

Genre: Portfolio
Responsiv: Ja
Features: Google Maps, SEO
Lizenz: Kostenlos verwendbar, Kaufversion mit zusätzlichen Features erhältlich

Sparkles Nursery: Responsives Theme im Metro- aka Modern-UI-Look

Sparkles Nursery theme

Genre: Blog
Responsiv: Ja
Features: unterstützt Post-Formate und animiert die Post-Container
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Sixteen: Künstlerisch anmutendes, responsives Theme mit Parallax-Effekt

Sixteen theme

Genre: Portfolio
Responsiv: Ja
Features: austauschbare Hintergründe, verschachtelte Kommentarthreads
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Butterbelly: Ausgesprochen hübsches Theme mit vielen Anpassungs-Optionen

Butterbelly

Genre: Unternehmen
Responsiv: Ja
Features: 5 Widget-Bereiche, Druck-Stylesheets
Lizenz: Kostenlos verwendbar, Kaufversion mit zusätzlichen Features erhältlich

WallPress: Grid-basiertes Theme mit voller Breite

WallPress theme

Genre: Magazin
Responsiv: Ja
Features: Magazin-Design im Pinterest-Look
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Pelican: Grid-Layout für die Portfolio-Präsentation

Pelican theme

Genre: Portfolio
Responsiv: Nein
Features: Theme-Optionen per Backend, jQuery-basierende Bilder-Galerie
Lizenz: Kostenlos verwendbar

Wollen Sie nochmal unsere Übersichten der letzten Monate besuchen, hier sind sie:

Die Autoren

Die Shock Family ist ein Team von Web-Enthusiasten, Designern und Entwicklern, die sich der Erstellung aller Arten von nützlichen Ressourcen rund um das Web widmet. Wer sich offenen Auges im Netz bewegt ist mit Sicherheit schon über eines oder mehrere Projekte der Shock Family gestolpert, als da wären themeshock, eine Sammlung hochwertiger WordPress-Themes und nützlicher Freebies, iconshock, eine der größten Icon-Sammlungen mit mehr als einer Million Piktogramme und WPthemegenerator, ein Online-Tool zur Erstellung von WordPress- und XTML-Themes.

(dpe)