Kategorien
Themes WordPress

Die 50 besten kostenlosen WordPress-Themes des Jahres 2012

Das Jahr 2012 war ein gutes Jahr für WordPress. Mit den Versionen 3.4 und 3.5 wurden etliche, teils lang ersehnte Features eingeführt. Die wichtigste Neuerung in 3.4 war sicherlich der sog. Theme Customizer, während 3.5 einen neuen Uploader, sowie ein komplett anderes Galerie-Management einführte. Insbesondere die letztgenannte Neuerung ist nicht auf uneingeschränkte Zustimmung gestoßen. Neben den Major-Releases sahen WordPress-Nutzer fünf Sicherheits-Releases. Auch die Theme-Entwickler legten in 2012 nicht die Hände in den Schoß, so dass wir heute in der Lage sind, Ihnen die 50 besten, kostenlosen WordPress-Themes des Jahres zu präsentieren.

Freie WordPress-Themes: Best of 2012

Alle Themes werden im Rahmen einer Galerie präsentiert. Unterhalb der Galerie finden Sie eine Tabelle, die die wesentlichen Features in einer Übersicht gegeneinander stellt.

Von Theme zu Theme navigieren Sie innerhalb der Galerie, in dem Sie entweder auf den Screenshot klicken oder die Navigationselemente unterhalb des Beschreibungstextes verwenden. Links zu Demo und Download finden Sie in der Galerie-Einzelansicht zu jedem Theme.

Alle Features im Schnellüberblick:

Theme Titel  Genre Responsiv Mehrsprachigkeit  Custom Elements ASM
 Ascetica  Portfolio  Ja  Ja  Custom page templates  Hybrid Core framework
 AzSimple  Blog  Nein  Nein  — BxSlider
 Bello  Blog  Nein  Nein  Post types  NA
 Clean Retina  Blog, Firmen Ja  Ja  9 homepage layouts, 5 post layouts, Gallery post type  Retina-ready
 Best  Magazin  Ja  Ja  Shortcodes, page templates  NA
 Buttercream  Blog  Ja  Ja  —  NA
 Delicacy  Blog  Nein  Nein  Meta boxes, widgets  NA
 Codium Extend  Blog  Ja  Ja (enthält französisch und russisch)  —  NA
 Digifoto  Portfolio  Nein Nein  Custom sliders, widgets, contact forms, portfolio template  Teil des WP Business Bundle Free edition
 Elegant Photography  Portfolio, Photoblog  Ja  Ja  Page templates, photo galleries  NA
 Glider  Blog  Ja  Nein  — Nutzt jQuery .load(), keine Bilder
 Grid  Portfolio  Ja  Ja  —  Infinite scroll
 Gridly  Portfolio Ja  Nein  —  jQuery masonry
 Hatch  Portfolio  Ja  Ja  — Hybrid Core framework
 Launch Tumblog  Nein  Ja  Widgets, post formats, page templates  NA
Leatherly  Single-page  Ja  Ja Custom Shortcodes  NA
 Lugada  Blog  Ja  Nein  —  NA
 Launcher Platzhalter  Ja  Nein  Twitterbox  NA
 Meeta  Blog  Ja  Ja  Page templates, widgets  NA
 Origami Blog,  Portfolio  Ja  Nein  —  NA
 Nomad  Portfolio  Nein  Nein  —  NA
 Origin  Blog  Ja  Ja  —  Hybrid Core framework
 Oxygen  Magazine  Ja  Ja  Custom homepage template  Hybrid Core framework
 Orion  Portfolio, Magazine  Ja  Nein  Custom widgets  Skeleton framework
 Panoramica  Portfolio  Ja  Nein  Custom page templates  NA
 Photolistic  Photoblog  Nein  Nein  —  NA
 Pilot Fish  Portfolio  Ja  Ja (Japanisch und Spanisch enthalten)  Portfolio post type  NA
 Photo  Photoblog  Ja  Ja  —  Slider Soliloquy
 Responsive  Firmen  Ja  Ja  9 custom templates  Retina-ready
 Respo  Blog, Magazin  Ja  Ja  41 custom fonts, 3 widgets, shortcode generator, page templates  NA
 Prospect  Corporate  Nein  Nein  Custom slider, contact forms  Teil des WP Business Bundle Free edition
 silverOrchid  Magazin  Nein  Nein  Custom page templates, widgets  NA
 Shutterloop  Photoblog  Ja  Ja  Gestaltbare Homepage  NA
 ShortNotes  Tumblog  Ja  Ja  Custom post formats  NA
 Solio  Single-page  Nein  Nein  Portfolio items  NA
 Simple Grid  Portfolio  Ja  Nein  —  NA
 SimpleCorp  Portfolio, Firmen  Ja  Ja  Custom post types, page templates  NA
 Thoughts  Blog  Ja  Nein Custom post formats keine Sidebar, kein Footer
 Tetris  Tumblog  Ja  Nein  Custom post formats   Slider Soliloquy
 Stumblr  Tumblog  Nein  Nein  Post formats  NA
 Unique  Portfolio  Ja  Nein  —  NA
 Truly Minimal  Blog  Ja  Ja Custom widgets, page templates, shortcodes  NA
 Tiara  Portfolio  Nein  Nein  —  NA
 VeeCard  vCard  Ja  Ja  Post types, resume uploader, vCard settings  NA
 Western  Magazin  Nein  Nein  Custom post types, taxonomy, meta boxes  NA
 Workality  Portfolio  Ja  Ja  Custom post types, page templates  Bezahlversion verfügbar
 WordPress Svbtle  Blog  Nein  Nein  —  NA
 Zenon Lite  Blog, Magazine  Nein  Nein  Custom page templates  NA
 Yasmin  Portfolio  Ja  Nein  Custom post types, taxonomies  NA
 Zenshop  eCommerce  Nein  Nein  Custom post types, taxonomies, metaboxes, page templates Erfordert Cart66
Kategorien
Themes WordPress

Frische, kostenlose WordPress-Themes aus Dezember 2012

Der Dezember war ein spannender Monat für WordPress-Fans. Mit Version 3.5 kam nach einiger Verzögerung eine neue Version mit namhaften Änderungen, die allerdings nicht uneingeschränkt auf Zustimmung stieß. Auch die Theme-Ersteller waren erneut fleißig, wenn auch nicht so fleißig wie in den Vormonaten und brachten ein Dutzend frischer, kostenloser Themes an den Markt. Diese haben wir für Sie angeschaut und zusammengestellt. Wie stets, beschränken wir uns nicht auf die nach unserer Meinung besten Themes, sondern sind bemüht, einen Gesamtüberblick zu geben. Bewerten können Sie die Vorlagen auf dieser Basis dann selbst…

Freie WordPress-Themes: Ausgabe Dezember 2012

Mit der Dezember-Ausgabe unserer Theme-Zusammenstellung haben wir das Format geändert. Alle Themes werden nun im Rahmen einer Galerie präsentiert. Unterhalb der Galerie finden Sie eine Tabelle, die die wesentlichen Features in einer Übersicht gegeneinander stellt.

Von Theme zu Theme navigieren Sie innerhalb der Galerie, in dem Sie entweder auf den Screenshot klicken oder die Navigationselemente unterhalb des Beschreibungstextes verwenden. Links zu Demo und Download finden Sie in der Galerie-Einzelansicht zu jedem Theme.

Feature-Übersicht

Alle Themes sind für die Sprachlokalisierung vorbereitet. Dieses Feature wird daher nicht separat erwähnt. 

 Theme Titel  Genre  Responsive  Custom Elements  Div.  USP
 December Blog  Ja  Styled post formats  NA
 Spirit Blog  Ja  Full-width page template  Holiday-themed  NA
 Clean Retina  Blog, Corporate  Ja  9 homepage layout, 5 post layout, Gallery post type  Social icons, Webmaster tools  Retina-ready
 OmaGue  Blog  Ja  9 widget areas  NA
 Voyage  Blog  Ja   Recent Posts widget, shortcodes, Featured Page template 10 widget areas Basis: Twitter Bootstrap Framework
 Adroa  Photographie, Portfolio  Nein Basis: Hybrid Core Framework
 WP Eden  Magazin  Nein  Pures CSS, keine Bilder
 Deux Milles Douze  Blog  Ja  Custom page templates, styled post formats  Childtheme zu Twenty Twelve
 VeeCard  Visitenkarte  Ja Post types  Multiple color styles  NA
 Shortnotes  Tumblog  Ja  Post formats  Google Web Fonts  NA
 Viper  Business, eCommerce  Nein  Page templates, post types, taxonomy  jQuery homepage slider  Affiliate-link settings
 Winter  Tumblog  Nein  Post formats  NA

Das waren die Dezember-Themes für selbstgehostete WordPress-Installationen. Wenn Sie sich für die Releases der vergangenen Monate interessieren, so finden Sie diese hier: September, Oktober, November.

(dpe)

Kategorien
Themes WordPress

16 kostenlose WordPress-Themes, ganz frisch aus November 2012

Es ist schon wieder Monatsende und hier sind wir mit einer neuen Sammlung von WordPress-Themes, die diesen Monat veröffentlicht wurden. Trotz Erntedank, Black Friday, Cyber Monday und was nicht alles, zeigten sich die Theme-Entwickler auch diesen Monat nicht faul. Manche legten direkt mehrere Themes vor, so etwa Web2Feel mit vier kostenlosen Templates, gefolgt von drei beachtlichen Themes aus dem Hause WPExplorer. Im folgenden Beitrag finden Sie 16 WordPress-Themes. In unserem monatlichen Theme-Beitrag stellen wir, soweit möglich, alle (!) Neuerscheinungen und nicht etwa nur die nach unserem Geschmack Besten vor. Die besten Themes des Jahres veröffentlichen wir zum Jahresende in einem großen Round-Up.


Workality: Eines von 16 Themes aus dem November 2012

Kostenlose WordPress-Themes: November 2012 Edition

Nähere Informationen, nebst Links zum Download und zum Entwickler finden Sie auf den jeweiligen Detailseiten zum Theme. Innerhalb der Galerie können Sie bequem von Theme zu Theme navigieren. Dazu klicken Sie entweder schlicht auf den Screenshot oder verwenden die Navigationselemente unterhalb des Beschreibungstextes.

(dpe)

Kategorien
Essentials Freebies, Tools und Templates Icons & Fonts

Design Kindle: Neue Sammlung kostenloser Ressourcen für Webdesigner mit Icons, Templates, Texturen und noch mehr

Immer wieder ist man als Webdesigner auf der Suche nach Icons, Texturen oder Ideen für Websites. Im Idealfall sind diese dann noch kostenlos und dürfen ohne Einschränkungen für eigene Projekte verwendet werden. Design Kindle bietet genau das. Und obwohl alles kostenlos ist, sind die Ressourcen von durchaus guter Qualität und auch in professionellen Projekten zu gebrauchen.


Startseite von Design Kindle

Große Auswahl, vieles bearbeitbar

Die Auswahl von Design Kindle reicht von unterschiedlichen Icon- und UI-Sets, über Templates für Websites bis hin zu Texturen. Die Texturen sind zudem in hoher Auflösung vorhanden, sodass sie für Printprojekte taugen. Um den Überblick zu gewährleisten, ist alles in Kategorien sortiert.


Beispiel für eine Grafik: iUnits

Neben der obligatorischen Vorschau der Layouts verrät eine Infobox auch die Dateitypen und -größen. Während Texturen in der Regel als JPEG vorzufinden sind, sind Templates und Grafiken als Photoshop-Dateien erhältlich. Diese sind voll bearbeitbar und können den eigenen Bedürfnissen angepasst werden. Bei den Web-Templates sind neben der Photoshop-Datei mit dem zusammengebauten Layout auch HTML- und CSS-Dateien vorhanden – also alles, was nötig ist, um ordentlich damit arbeiten zu können.

Keine Anmeldung, keine Einschränkungen

Die Macher von Design Kindle haben eine sehr schöne Einstellung zum Thema Transparenz und persönliche Daten. Anders als bei vielen anderen Portalen ist hier keine Anmeldung für den Zugriff auf das Angebot erforderlich. Nicht einmal eine E-Mail-Adresse wird verlangt.


Web-Template: in Photoshop vollständig bearbeitbar

Auf einer Infoseite kann man sich zudem über die Designer, die – wie sie selbst über sich schreiben – aus Liebe zur Web-Design-Community die Seite betreiben und ihre Designs kostenlos zur Verfügung stellen, informieren.

Fazit: Tolle Seite mit sehr benutzerfreundlichem Ansatz und anspruchsvollen Grafiken und Layouts, die quantitativ noch Potenzial für Erweiterungen bietet.

(dpe)

Kategorien
(Kostenlose) Services Essentials Icons & Fonts

EndlessIcons und Iconmonstr – Stetig wachsende Angebote kostenloser PNG-Icons

Icon-Sonntag bei Dr. Web. Heute stellen wir Ihnen das recht neue Angebot EndlessIcons des kalifornischen Webdevelopers Min Kim aus Orange County, sowie das schon etwas etabliertere Projekt iconmonstr des Münsteraners Alexander Kahlkopf vor. Beide Angebote verstehen sich als kontinuierlich wachsende Ressourcen für den Download kostenloser Icons. Während iconmonstr schon fast 900 Bildzeichen führt, sind auf Endless Icons erst knappe 100 Symbole zu finden.

EndlessIcons: neues Angebot aus dem sonnigen Orange County

Mit bislang 96 Icons, die alle paar Tage um einige weitere ergänzt werden, liegt ein vielschichtiger Symbolsatz für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke vor. Die Bildzeichen sind durchgängig in Schwarz-Weiß gehalten und können einzeln als PNG-Dateien heruntergeladen werden.

Die auf EndlessIcons angebotenen Symbolzeichen sind sowohl für die private, wie auch die kommerzielle Nutzung frei einsetzbar. Es gibt keinerlei Beschränkungen, wenn man einmal von der Selbstverständlichkeit absieht, die Icons nicht für ungesetzliche Zwecke, etwa auf rassistischen Websites und ähnliches, einsetzen zu dürfen. Ebenso ist es nicht gestattet, die Symbole als solche zu verkaufen oder zum Download anzubieten. Backlinks werden nicht gefordert.

Allen EndlessIcons gemein ist, dass sie in Schwarz-Weiß gehalten sind, Hintergrundtransparenz aufweisen und im PNG-Format bereit gestellt werden. Ebenso liegen alle Bildzeichen in der Auflösung 614 x 614 Pixeln vor, was sie trotz Pixelbasierung für nahezu jeden Einsatzzweck tauglich macht.

Damit enden indes die Gemeinsamkeiten. Denn von der Gestaltung im Übrigen her sind die EndlessIcons sehr verschieden. Mir persönlich gefallen die im Scribble-Look hinskizzierten Symbole am besten, wie sie etwa für die Kategorie Charts erstellt wurden. Andere Bildzeichen basieren eher auf einfachen Flächenkombinationen, was bisweilen etwas plump wirkt. Sind Sie auf der Suche nach Icons der Kategorie Sport, hat Endless Icons besonders viel zu bieten.

iconmonstr: 876 Bildzeichen in einheitlichem Design

Anders als Endless Icons, das iconmonstr in Optik und Aufmachung verblüffend stark ähnelt, bietet der Dienst aus Deutschland alle Bildzeichen nicht nur im PNG-Format, sondern auch im Vektorformat SVG. So sind die Grafiken nicht nur mit entsprechender Software, etwa Adobe Illustrator oder dem kostenlosen Inkscape, voll bearbeitbar, sondern in HTML5-Websites mit allen Vorteilen direkt einsetzbar. Die PNG-Symbole sollten sinnvollerweise zuvor auf die jeweilige Zielauflösung skaliert werden.

Auch die Icons auf iconmonstr sind durchgängig in Schwarz-Weiß gehalten, können anders als diejenigen auf Endless Icons jedoch durch eine mehr oder weniger einheitliche Designsprache überzeugen. So können alle Symbole untereinander kompatibel auf beliebigen Websites verwendet werden. Das Angebot auf Endless Icons ist stets nur teilkompatibel zueinander. Iconmonstrs Bildzeichen liegen in der gängigeren Auflösung von 512 mal 512 Pixeln vor und sind ebenfalls mit Hintergrundtransparenz ausgestattet.

Hinsichtlich der Nutzungsbedingungen unterscheiden sich die beiden Angebote nur marginal. Auch die Icons auf iconmonstr können kostenlos zu kommerziellen und privaten Zwecken genutzt werden. Ein Backlink wird nicht gefordert, aber stets gern gesehen. Auch hier dürfen die Symbole nicht als solche verkauft oder zum Download angeboten werden.

Fazit: Designer sollten Endless Icons und iconmonstr auf jeden Fall in ihren Werkzeugkasten integrieren. Durch das recht dynamische Wachstum beider Dienste lohnt sich ein regelmäßiger Besuch. Hier kann Endless Icons durch einen RSS-Feed punkten, der es erleichtert, auf dem aktuellen Stand des Angebotsumfangs zu bleiben. Iconmonstr bietet diese Möglichkeit nicht, ein häufiger Besuch muss also durch eigene Wiedervorlage-Techniken gewährleistet werden.

Links zum Beitrag: