Kategorien
WordPress

TransMenu und WordPress

TransMenu ist ein in Javascript geschriebenens DropDown-Menü von Aaron Boodman. Inzwischen hat ein anderer Autor ein Wordpress-Plugin drumherum geschrieben, so dass die Blog-Software innerhalb von wenigen Minuten mit einem schicken Menü daherkommt. Das Skript […]

TransMenu ist ein in Javascript geschriebenes DropDown-Menü von Aaron Boodman. Inzwischen hat ein anderer Autor ein WordPress-Plugin drumherum geschrieben, so dass die Blog-Software innerhalb von wenigen Minuten mit einem schicken Menü daherkommt. Das Skript selbst wird aber offenbar seit einigen Jahren nicht mehr gepflegt, so dass es fast zwangsläufig nicht mehr mit dem IE7 korrekt funktioniert. Dr. Web spart heute allen Lesern Zeit und zeigt, mit welcher kleinen Änderung das Skript auch im IE7 perfekt läuft.

So soll das Menü aussehen (Firefox 2.0):

Screenshot

Und so sieht’s im Internet Explorer 7 aus:

Screenshot

Alle von TransMenu erzeugten Elemente haben im Style-Attribut „top“ den Wert „0px“. Sie „kleben“ daher immer oben am Rand. Benutzen kann man das Menü so natürlich nicht. In der Datei transmenu.js müssen die folgenden Zeilen geändert werden:

Screenshot

Die Zeilen


x = Math.max(Math.min(x, maxX), minX);

y = Math.max(Math.min(y, maxY), minY);

dürfen nur konditional ausgeführt werden, und zwar nur dann, wenn es sich beim Browser nicht um einen Internet Explorer handelt. Die Zeilen müssen wie folgt aussehen:

Screenshot

Dass TransMenu mit dieser kleinen Änderung in einem Browser läuft, den es zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch gar nicht gab, spricht übrigens für die Qualität des Codes.

5 Antworten auf „TransMenu und WordPress“

vielen Dank…
ich hab sehr lange rumprobiert und mich über das Fehlverhalten im IE 7 sehr geärgert, aber so war mir doch noch schnell und einfach geholfen. Klasse!

nett, aber „Benutzen kann man das Menü so natürlich nicht.“ ich finde auch die funktionierende version kann man nicht wirklich gut benutzen. fly-out-menüs mit mehr als einer ebene kann man nie wirklich gut benutzen. aber das ist wohl eine ganz andere diskussion… ;-)

@Vince: TransMenu ist von 2003 oder so, da gabs weder Scriptaculous noch (glaube ich) Prototype. Außerdem sind noch Kommentare im Script, so dass es da noch Potenzial nach unten gäbe, wenn sich jemand darum kümmern würde. Das CSS z.B. besteht zum großen Teil aus Kommentaren. Wirft man die Weg, bleiben ~900 Bytes CSS fürs Menü. Eigentlich finde ich nicht, dass das viel ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.