Kategorien
(Kostenlose) Services E-Business Essentials Workflow

Web Developer Checklist und Userium: Zwei nützliche Helfer für vergessliche Web-Entwickler

Gut, man muss nicht notwendigerweise vergesslich sein, um einen Nutzen aus den beiden Diensten zu ziehen, die ich im folgenden Beitrag vorstellen werde. Immerhin ist es kein einfaches Unterfangen, alle wichtigen Aspekte eines modernen und sauberen Webdesigns vollständig abzudecken. Jeder von uns wird sich im Laufe der Jahre seine eigenen Checklisten angelegt haben. Bei mir waren es stets die schmerzhaften Erfahrungen, die meine Checklisten nach und nach verfeinern halfen. Mit Userium und der Web Developer Checklist können sich angehende, aber auch durchaus schon erfahrenere Web-Entwickler einiges an Schmerzen ersparen.

checklists-f1

Userium – Usability-Unterstützung aus Finnland

Nina Patkai und ihre Firma aus dem finnischen Helsinki legen mit Userium eine umfangreiche Online-Checkliste zum Thema Usability auf Websites vor. Ziel ist es, die gebräuchlichsten Fehler bereits vor der Testphase auf Nutzerseite abzufangen. Userium basiert auf den Guidelines des W3C, integriert aber auch Erkenntnisse aus den vielfältigen Veröffentlichungen der Nielsen Norman Group und einigen anderen. Insofern darf man sicher sein, dass man auf jeden Fall keinen Fehler begeht, wenn man sich an Userium orientiert.

usability-checklist
Userium in seiner Online-Variante

Übersichtlich in Kategorien gegliedert, liefert Patkai vielfach Tipps und Hinweise, die man spontan als trivial bezeichnen möchte, die aber bei tieferem Nachdenken durchaus sinnvoll in eine Checkliste integriert gehören. Denn häufig sind es gerade die einfachen Dinge, die vergessen werden, etwa einen ordentlichen Kontrast zwischen Text und Hintergrund vorzusehen.

Userium kann online verwendet werden, ist aber zusätzlich als Printversion auf 7 A4-Seiten druckbar. So haben etwaige interne Tester auch gleich einen Aufgabenzettel, anhand dessen es sich leichter prüfen lässt. Userium steht kostenlos zur Verfügung.

Prädikat: Empfehlenswert

Web Developer Checklist – Work in Progress mit weiteren Verweisen

Vom Ansatz her umfangreicher angelegt als Userium, kommt die Web Developer Checklist von Sayed Ibrahim Hashimi und Mads Kristensen dennoch weniger umfangreich daher. Hier handelt es sich um den Beginn einer Checkliste für Web-Entwickler, der mehr Substanz gut zu Gesicht stehen würde. Lediglich die Basics sind derzeit grob abgedeckt.

web-developer-checklist
Web Developer Checklist – Interessanter Ansatz, aber erweiterungsbedürftig

Dafür verfolgt die Checkliste insofern einen interessanten Ansatz, als sie zu jedem Punkt weiterführende Links zu nützlichen Diensten oder Grundlagen, wie entsprechenden Guidelines, und ähnliche Infos anbietet. Das Projekt steht auf Github unter Apache-Lizenz zur kostenlosen Nutzung und vor allem auch zur tätigen Mitwirkung bereit.

Links zum Beitrag:

Von Dieter Petereit

ist seit 1994 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 30 Jahren in der IT daheim. Seit Anfang des neuen Jahrtausends schreibt er für diverse Medien, hauptsächlich zu den Themenfeldern Technik und Design.

3 Antworten auf „Web Developer Checklist und Userium: Zwei nützliche Helfer für vergessliche Web-Entwickler“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.