Anzeige
Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Projekte.
↬ Loslegen und Spaces testen ↬ Jetzt testen!
Dieter Petereit 14. Mai 2014

WP Job Manager: Kostenloses WordPress-Plugin für Ihre eigene Stellenbörse

Stellenbörsen erfreuen sich einer hohen Popularität. Die stetig steigende Beliebtheit der Online-Jobbörsen hat sicherlich damit zu tun, dass eine stetig steigende Zahl von Menschen nicht mehr in festen Vollbeschäftigungen arbeitet, sondern sich von Projekt zu Projekt neu orientieren muss. So wird die Jobsuche zu einer Dauertätigkeit für viele von uns. Gerade für dieses Szenario eigenen sich die "offiziellen" Stellenbörsen, wie das Portal der Arbeitsagentur allerdings nur eingeschränkt bis gar nicht. Spezialisierte Jobbörsen können da viel bessere Dienste leisten. So könnten Sie, wenn einen Onlinedienst für eine bestimmte Zielgruppe bieten, schnell auf die Idee kommen, für diese Zielgruppe auch eine entsprechende Stellenbörse zu etablieren. In der Smashing Familie sind wir schon vor einiger Zeit auf genau diese Idee gekommen ;-) Wenn Ihnen nicht die gleiche Investitionskraft zur Verfügung steht, könnte das neue, kostenlose Stellenbörsen-Plugin für WordPress namens WP Job Manager genau das richtige für Sie sein…

Anzeige

WP Job Manager's Brand-New Landing Page
WP Job Manager: ganz frisch mit eigener Website

WP Job Manager: Modern, schlank, kostenlos

WP Job Manager von Mike Jolley ist ein modernes und schlankes Plugin für selbstgehostete WordPress-Sites. Das Plugin fügt die volle Funktionalität einer Stellenbörse hinzu und integriert sich in das gewohnte Backend. Von hier aus managen Sie die Inhalte der Stellenbörse so, wie Sie alle anderen Inhalte auch managen. WP Job Manager arbeitet Shortcode-basiert und und unterstützt Custom Post Types.

Mike Jolley ist kein Unbekannter in der WordPress-Szene. Er ist der führende Entwickler von WooCommerce und rege aktiv in allen Belangen rund um WooThemes. Es ist keine Übertreibung, zu sagen, dass Jolley kenntnismäßig in der Top-Liga spielt und in der Lage ist, Produkte auf höchstem Niveau zu liefern.

WP Job Manager ist ein ausgezeichneter Nachweis für diese Feststellung. Dem Trend zum Flat Design folgend, legt sein minimalistisch designtes, auf Shortcodes basierendes und die neuesten Features von WordPress unterstützendes Plugin ein solides und zukunftsorientiertes Fundament für Ihre Jobboard-Ambitionen. Die Börse lässt sich sehr einfach in jedes moderne Theme integrieren, sofern Sie über Kenntnisse in CSS verfügen.

WP Job Manager: Frontend
WP Job Manager: Frontend

WP Job Manager gibt es bereits seit ein paar, wenigen Monaten, erhielt aber erst in der letzten Woche eine eigene Homepage. Bis dato hatte Jolley das Plugin kostenlos per Gumroad vertrieben. Jolley erklärt das Kern-Plugin zu Open Source, liefert aber bislang keine konkretisierende Lizenz mit. Von daher kann ich Ihnen nichts über eventuelle Restriktionen im Einsatz verraten.

Das Plugin bringt bereits fertige Übersetzungen in 18 Sprachen mit, darunter deutsche und russische Sprachdateien. Im Paket findet sich allerdings auch die *.pot, so dass Sie selber unproblematisch jede beliebige Sprache unter Verwendung von Poedit an den Start bringen können.

WP Job Manager setzt WordPress 3.8 und neuer voraus. Eine Demo vermittelt Ihnen aussagefähige Eindrücke des Leistungsumfangs.

WP Job Manager: Backend

WP Job Manager: Backend

WP Job Managers Freemium-Geschäftsmodell

Mike Jolley entschied sich für das populärer werdende Freemium-Preismodell. Während das eigentliche Kern-Plugin völlig kostenfrei erhältlich ist, müssen Sie für die sogenannten Add-ons mehr oder weniger tief in die Tasche greifen. Schon mehr als zwanzig dieser Add-ons stehen zur Verfügung.

WP Job Manager: Plethora of Add-ons Available

WP Job Manager: eine Vielzahl verfügbarer Add-ons

So benötigen Sie ein Add-on, wenn Sie kostenpflichtige Einträge anbieten oder Verbindung zu verschiedenen Formularmanagern herstellen wollen. Ebenso ein Add-on wird erforderlich zur Integration der Inhalte anderer Stellenbörsen oder das Hinzufügen von Tags, Ablaufdaten oder Lebensläufen. Während manche Add-ons für ein leistungsfähiges Jobboard mehr oder weniger unabdingbar sind, dienen andere lediglich der Vereinfachung oder Verschönerung. So erlaubt beispielsweise der Job Board Designer die Anpassung der Optik der Stellenbörse aus dem Backend heraus. Designer kennen da andere Wege. Das kostenpflichtige Jobify-Theme liefert eine fertig eingerichtete Optik für all jene mit, die nicht in der Lage sind oder nicht die Zeit haben, selber für einen anständigen Look zu sorgen.

Ich würde sicherlich auch das ein oder andere Add-on kaufen wollen, käme aber immer noch für etwas mehr als 100 Euro an eine Top-Lösung. Definitiv würde ich aber WP Job Manager wählen, wenn ich jetzt eine Stellenbörse implementieren müsste. Was meinen Sie?

Links zum Beitrag:

Dieter Petereit

Dieter Petereit

ist seit 1994 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 30 Jahren in der IT daheim. Seit Anfang des neuen Jahrtausends schreibt er für diverse Medien, hauptsächlich zu den Themenfeldern Technik und Design.

3 Kommentare

  1. Echt ein schönes Plugin nur leider veröffentlichen sich meine Jobposts nicht, obwohl ich den Shortcode gesetzt habe.
    Jemand eine Idee?

  2. Cooles Plugin .. Gibts da mehr deutsche Tutorials? Würde mich interessieren.

  3. Finde ich eine Gute Sache!

    Danke für diesen Beitrag!

    —-stooni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.