Kategorien
Webdesign

Zuerst auf Papier

Viele Websites entstehen nicht an einem Rechner, sondern zuerst auf Papier. „Paper Prototyping“ spart Zeit und Aufwand, denn ein schiefer Entwurf ist rasch vollbracht. Ein toller Zeichner muss man dazu auch gar nicht sein. Schon deshalb nicht, weil man vorgefertigte Seitenelemente einfach ausdrucken kann. Solche gibt es zum Beispiel in Form eines Helper Kits als PDF von Userfocus.

Die benötigten Elemente schneidet man nach dem Druck dann einfach aus. Im Kit enthalten sind Buttons, Kontrollelemente, Icons, Formularelemente und Scrollleisten. Darüber hinaus hilfreich sind Schere und Klebstoff.

(dpe)

Von Sven Lennartz

Ex Webdesigner, Gründer von Dr. Web und Smashing Magazine. Heute ist Sven als Schriftsteller und Blogger unterwegs. Schau was er jetzt macht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.